Ab auf die Piste: Top-Skiorte 2016

Schnee, Sonnenschein und top-präparierte Pisten. So sieht der ideale Winterurlaub aus. Für den passenden Rahmen sorgt ein schickes Hotel. Idealerweise nah an der Piste und mit einem schönen Wellnessbereich. Wir haben hier ein paar Vorschläge für euch. Ski-Spaß für Anfänger, Pisten-Profis und Wiedereinsteiger.  

Worauf sollte man achten?

Ein gelungener Skiurlaub heißt Sport, Spaß und Erholung. Und bis auf das Wetter kann man ja glücklicherweise vieles beeinflussen. Achtet bei der Auswahl des Skigebietes darauf, dass es euren Bedürfnissen entspricht. Wer Anfänger ist, braucht die einfachen, blau markierten Pisten. Oder später dann auch die roten, die den mittleren Schwierigkeitsgrad bezeichnen. Wer schon sicher auf den Skiern steht und die Herausforderung sucht, kann auch die steilen schwarzen Pisten wählen. Immer mehr ein Thema: Die Schneesicherheit. Wer seinen Skiurlaub lange im Voraus geplant hat und alpin fahren will, sollte sich ein Skigebiet suchen, das schneesicher ist. Wie zum Beispiel die Gletscherskigebiete. Zumindest sollte das Skigebiet hoch genug liegt und beschneit werden können, dann steht dem Skivergnügen nichts im Weg.

Für Profis: Zillertal und die Dolomiten

Wie Felix Neureuther und Co. die Pisten heruntersausen. Olympische Abfahrten ausprobieren und am Abend geschafft aber glücklich ins Bett fallen. Das geht hervorragend im österreichischen Zillertal. Das Skigebiet Hochzillertal wurde bereits mehrmals als bestes Skigebiet der Welt ausgezeichnet. Da es hier gleich zwei Zubringerseilbahnen gibt, sind die Wartezeiten gering. Und oben warten dann fast 100 Pistenkilometer auf euch. Das vier Sterne Hotel Gasthof Post in Kaltenbach könnte euer Domizil für einen gelungenen Skiurlaub sein. Es hat einen großzügigen Wellnessbereich und ein schickes Restaurant für das Menü am Abend. Ein weiterer Vorteil: Es liegt nur circa 400 Meter von der Skipiste entfernt. Ihr könnt also fast mit den Skiern ins Hotel fahren. Die Talabfahrt ist komplett beschneit und beleuchtet. Und am Abend laden zahlreiche Skihütten, Bars und Restaurants zum Après-Ski ein. Ein weiteres gutes Skigebiet für Fortgeschrittene ist der Skiverbund Dolomiti Superski in Südtirol. Zahlreiche schwarze Pisten stellen Könner vor eine Herausforderung. Wenn nötig, tun die zahlreichen Beschneiungsanlagen ihren Dienst. Ein Hotel in guter Lage ist das vier Sterne Hotel Oswald in Wolkenstein. Der Ski Bus hält direkt vorm Haus und bringt euch bequem zu den schönsten Abfahrten. Lust auf schwarze WM Strecken, Buckelpisten und Co.? Dann erkundet das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm. Es hat sich seit dieser Saison mit Leogang und Fieberbrunn zusammengeschlossen. So entstand ein Traumskigebiet mit 240 Pistenkilometern. Zahlreiche vier Sterne Hotels sorgen für Komfort abseits der Piste. Wer Wellness mag, findet zum Beispiel im Alpenhotel Saalbach genügend Raum zum Entspannen. 

Tolle Pisten für Anfänger und Wiedereinsteiger

Lust auf etwas Neues? Dann macht Wintersport in Slowenien. Der Wintersportort Kranjska Gora ist weltberühmt und es wert, ausprobiert zu werden. Hier gibt es viele leichte und mittelschwere Pisten. Ideal für Anfänger und schon etwas Geübtere. Ein Vorteil: Hier ist Skifahren noch erschwinglich. So kostet der Tagespass für Erwachsene zum Beispiel nur 30 Euro. Für Familien mit Kindern ein unschlagbarer Vorteil. Im Familyresort Rogla ist die ganze Familie gut aufgehoben. Die Kleinsten werden im Ski-Kindergarten betreut, während die Eltern entspannt die Hänge hinabwedeln. Oder ihr entscheidet euch für das gemütliche drei Sterne Haus Alpina, direkt an der Skipiste. Ideal für die ersten Schwünge ist auch das Hochplateau Seis am Schlern im Grödnertal. Hier stehen 18 Kilometer blaue Pisten zur Auswahl. Sie sind breit und flach. Ideal zum Lernen.

Winter in Slowenien

Winterlandschaft Slowenien

Verwöhnurlaub mit Langlauf, Wellness und Co.

Für euch ist das Drumherum genauso wichtig wie das Skifahren? Dann ist ein schönes Wellnesshotel das Richtige. Wie zum Beispiel das Hoteldorf Grüner Baum in Bad Gastein im Salzburger Land. Natürlich gibt es auch wunderbare alpine Abfahrten im Skizirkus Amadé. Wer es gemütlich mag, kann die Winterwanderwege erkunden oder die Langlaufloipe ausprobieren.  Wenn man das Hoteldorf überhaupt verlassen möchte. Es zählt zu den Small luxury Hotels of the World und bietet jeglichen Komfort wie ein Thermal Natural Spa mit Hallenbad und eine Gourmetküche. Die Luxusvariante des Winterurlaubs findet man auch im fünf Sterne Hotel Central in Sölden. Ein Highlight: Die dreistöckige Wasserwelt Venezia. Auch das Skigebiet rund um Sölden kann sich sehen lassen mit seinen hochmodernen Liftanlagen und den zwei Gletscherskigebieten. Hier ist Schneesicherheit absolut garantiert.

Hotel im Salzburger Land

Hoteldorf Grüner Baum

Und hier noch ein paar FTI Extras & Specials

Dank der FTI Kooperation mit „Skiset.de“ könnt ihr dieses Jahr von ganz besonderen Angeboten profitieren. Mitsamt euren Reiseunterlagen erhaltet ihr einen Code, mit dem ihr bis zu 45% Nachlass auf eure Skiausrüstung bekommt! Außerdem ist bei vielen Buchungen der Skipass schon im Hotelpreis inkludiert. So spart ihr euch die Extra- Kosten.

Ganz besondere „Schmankerl“ gibt es zum Beispiel auch im Hilton Garden Inn in Davos. Dort könnt ihr bei Lawinensprengungen zuschauen oder euch die Arbeit des örtlichen Rettungsdienstes erklären lassen. Wer ganz früh morgens aufsteht wird sogar mit wunderschönen Sonnenaufgängen und einer Fahrt mit dem Pistenbulli belohnt!

Wer den Winter so richtig auskosten will, der kann sich für eine Nacht im Igludorf in Hochötz im Ötztal einquartieren. Es wird euch gezeigt wie man ein richtiges Iglu baut und wie man Nachts im Schlafsack nicht frieren muss!

►► Angebote für den nächsten Skiurlaub finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein