Sommergerichte

Chefkoch Nico verrät wie euer Urlaub zu Hause weiter geht: Pfifferlings Risotto

Auch der schönste Urlaub ist irgendwann vorbei und der Alltag wartet wieder. Nicht allzu selten vermisst man den Strand, das Meer und auch das Essen. Unser FTI Chefkoch Nico findet, so muss das nicht sein. Er hat für uns ein Sommergericht, das schnell gemacht ist und den Sommerurlaub in die eigene Küche zaubert. Das FTI Team hatte bereits das Vergnügen das Gericht bei uns in der Kairaba Lounge zu probieren – nachmachen lohnt sich definitiv!

Pfifferlings Risotto

Sommertipp: Pfifferlings Risotto

Pfifferlings Risotto

Zutaten für 4 Personen,  je nach Appetit als Zwischengericht

  • 200 g  Risotto Reis
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 50 ml Olivenöl
  • 0,5 – 0,6 l Gemüsebrühe
  • Butter 80 g
  • Weißwein 0,2l
  • Pfifferlinge 0,25 kg
  • Schnittlauch 50 g
  • Grana Käse oder Parmesan 0,1- 0,15 kg (je nach eigenem Empfinden)
  • Lorbeerblatt 1

Zubereitung

Den Risottoreis und die klein geschnittenen Zwiebelwürfel gemeinsam in dem Olivenöl glasig anschwitzen, dabei die Hitze gering halten.  Die Masse mit einem Drittel Weißwein ablöschen und wieder einreduzieren. Anschließend ein Lorbeerblatt hinzufügen und noch einmal mit dem restlichen Weißwein ablöschen und 1 min köcheln lassen. Jetzt wird das Risotto mit 0,4l Brühe aufgefüllt und mit Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack gewürzt. Die Garzeit beträgt ca. 17-20 Minute. In der Zwischenzeit die gewaschenen Pilze in einer Pfanne anbraten und würzen, wenn man mag auch gern ein wenig Knoblauch hinzufügen und im Anschluss auf die Seite stellen. Ist das Risotto fertig gekocht, die Butter und den Parmesan einrühren und die Pilze hinzugeben. Mit einem Holzlöffel (!) miteinander verrühren und Kräuter hinzugeben.

Das Risotto sollte eine cremige, fließende Konsistenz haben und das Reiskorn noch ein leichten Biss haben.  Je nach Vorliebe kann das Risotto auch mit Garnelen verfeinert werden.

Gutes Gelingen!

►► Weihnachtsrezept vom FTI Küchenchef Nico.

►► Rezepte von Küchenchef Nico: Glühweinprosecco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein