Ostern am Strand

Die bunte Welt der Osterbräuche

Während in Deutschland Meister Lampe die Ostereier bringt, schaut in Australien Beuteltier „Bilby“ vorbei. Griechen zünden zu Ostern ein Feuerwerk, Bulgaren kicken rote Eier gegeneinander, Ungarn bespritzen Mädchen mit Wasser und Parfum. Zwar feiert die gesamte christliche Welt das Osterfest, doch vielerorts haben sich eigene, für uns mitunter skurrile Bräuche und Traditionen entwickelt.

Eierkorb_shutterstock_96065

Farbige Ostertraditionen

Australien: Ostereier vom Beuteltier

In Australien hat der Osterhase nicht mehr viel zu melden, den Job macht heute Beuteltier Bilby. Denn Hasen und Kaninchen sind nicht sonderlich beliebt: Die Nager fressen das Weideland kahl und verdrängen die Bilbies aus ihrem natürlichen Lebensraum. Nur noch rund 600 dieser hasenähnlichen Beuteltiere leben auf dem Roten Kontinent. Selbst in australischen Supermärkten erobern zu Ostern Schokoladen-Bilbies die Regale. Vom zoologischen Unterschied abgesehen gehen Groß und Klein auch in Australien auf Ostereierjagd – in ihren Häusern, Gärten und Parks.

Polen und Ungarn: Wasser und Parfum verspritzen

Riesenspaß bringt der Ostermontag in Polen, wo man sich beim „Smyngus-Dyngus“ gegenseitig mit Wasser bespritzt. Der alte Osterbrauch erinnert an die Taufe des Prinzen Mieszko I. im Jahr 966, der das Christentum nach Polen brachte. Einen ganz ähnlichen Osterbrauch pflegen die Ungarn: Bei der „Locsolás“ begießen Männer die Frauen und Mädchen aus Familie oder Freundeskreis mit Parfum oder Wasser – Ursprung des „Begießens“ ist wahrscheinlich ein vorchristlicher Fruchtbarkeitsbrauch. Die anschließende Bewirtung endet nicht selten in einem ausgelassenen Gelage.

Griechenland und Bulgarien: Orthodoxe Ostern: Feuerwerk und rote Eier

Die christlich orthodoxen Bulgaren sprechen ihren ausnahmslos rot gefärbten Ostereiern heilende Kräfte zu. Nach altem Brauch schlagen sie die Eier am Ostersonntag leicht gegeneinander – wessen Ei dabei nicht zerbricht, der erfreut sich nach überliefertem Glauben bis zum nächsten Jahr bester Gesundheit.
Im ebenfalls orthodoxen Griechenland ist während der Osterwoche Ausdauer gefragt: Die Messen ziehen sich stundenlang, an Gründonnerstag wird knapp vier Stunden zelebriert. Wenn der Priester am Samstag um Mitternacht die Auferstehung Christi verkündet, zünden die Griechen ein großes Feuerwerk. Nach Fasten und Verzicht am Karfreitag warten Familienfeiern am Ostersonntag mit typisch griechischem Gaumenschmaus auf: Lammfleisch am Spieß, aber auch Innereien sind beliebt, dazu ein heimischer Rotwein.

Osterbräuche aus aller Welt

Spanien: Heiligen Verehrung zur Semana Santa

Spanien: Prozession der Vermummten – „Semana Santa“ in Sevilla

Vermummt mit ihren langen, spitzen Kapuzen wirken sie auf Außenstehende geradezu beängstigend: die Teilnehmer der Prozessionen zur „Semana Santa“. Im südspanischen Sevilla findet die berühmteste Oster-Feier des Landes statt. Gläubige tragen kunstvoll geschmückte Jesus- und Heiligenfiguren von den äußeren Stadtteilen ins Zentrum. Fromme Bruderschaften organisieren die Prozessionen, die bis zu 13 Stunden dauern können. Damit nicht genug: Einige der Teilnehmer geißeln sich selbst und tragen eiserne Ketten. Wie gut, dass gleich im Anschluss die „Feria de Abril“ ansteht – beim großen Frühlingsfest wird sieben Tage lang feiert.
Die Karwoche zählt zweifelsohne zu den wichtigsten Feierlichkeiten in Spanien. Die traditionellen Feste zur Osterwoche sind in den meisten Regionen fester Bestandteil des Lebens. Viele Spanier nehmen sich dafür sogar frei.
In Málaga wird ein Strafgefangener freigelassen und von einer Jesusfigur gesegnet.

Italien: Riesen-Ostereier und päpstlicher Segen

Prozessionen gehören auch im frommen Italien zu den Osterfeierlichkeiten. An Karfreitag wird das Kirchenkreuz schweigend durch die Straßen getragen und damit der Kreuzweg Jesu, die „Via Cruxis“ nachempfunden. Am Ostersonntag füllt sich der Petersplatz in Rom mit Gläubigen aus aller Welt, um dem päpstlichen Segen „Urbi et Orbi“ beizuwohnen. Doch Italien wäre nicht Italien, erhielten die Feierlichkeiten nicht auch eine kulinarische Note: Auf dem Frühstückstisch darf die „Colomba Pasquale“ nicht fehlen, eine Art Gugelhupf aus leichtem Hefeteig. Auch am Ostermontag wird das gewöhnliche Cornetto-Frühstück (Kaffee und Hörnchen) ersetzt – durch deftige Salami und „Torta Rustica“, einen salzigen Gemüsekuchen, in dem La Mama traditionell die Überreste der Vortage verarbeitet. Ebenso allgegenwärtig: in bunte Glanzfolie gewickelte, teils überdimensional große Schoko-Ostereier.

Großbritannien und USA: Eierrollen

Königliche Almosen haben in Großbritannien Tradition: An Gründonnerstag, dem „Maundy Thursday“, verteilt die Queen das „Maundy money“ an bedürftige Senioren. Der Betrag der speziell geprägten Silbermünzen richtet sich nach dem Alter der Monarchin. 2012 erhalten demnach 85 Rentnerinnen und 85 Rentner jeweils 85 Pence – etwa einen Euro. Auch österliche Spiele wie das Eierrollen sind beliebt. Dabei lassen die Briten gefärbte Ostereier von einem Hügel kullern. Sieger ist, wessen Ei zuerst unten ankommt.
In den USA lädt die Präsidenten-Familie an Ostern zum Eierrollen. Am Südhang vor dem Weißen Haus helfen die Kids ihrem Ei per Löffel durch den Rasen. Für die Teilnehmer gibt es anschließend ein vom Präsidenten signiertes Holz-Ei.

Osterbräuche der Welt

Schweden: Zart geschmückte Birken

Schweden: „Osterweiber“ und Küken

Verkleidet als Osterweiber, mit Kopftüchern, Röcken, Schurz und rot bemalten Wangen, ziehen Kinder in Schweden von Tür zu Tür und betteln um Süßigkeiten – so will es ein alter Brauch. Ostereier-Lieferant ist nicht der Mümmelmann. Vielmehr dreht sich alles um die Osterküken, denn Gelb ist zugleich die schwedische Farbe des Osterfests. Einige Tage vor Ostern werden Birkenzweige ins Haus geholt, der Strauch mit bunten Eiern und gelben Federn dekoriert – die Zweige grünen dann pünktlich zum Fest.

Autorin: Verena Wippich

►► Reisetipps zu Ostern gibt’s hier.

►► Osterurlaub: Hier geht’s zu den Angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein