Kenia: Severin Sea Lodge: Hotel FTI

Die Severin-Sea-Lodge – kleines Paradies in Kenia

Urlaub machen in einer Traumdestination – Monique Narz von Business First hat eine Reise nach Kenia unternommen und berichtet:

Reise nach Kenia

Kenia: Bamburi Beach

Morgens 9 Uhr, leichter Wind, Sonnenstrahlen, raschelnde Palmenblätter und das Meer vor den Augen – so beginnt der Tag bei einem Frühstück in der Severin Sea Lodge. Die kleine Anlage mit landestypischen Bungalows liegt an der Nordküste direkt am weißen Bamburi Beach Kenias. FTI-Mitarbeiter haben die Chance diese tolle Anlage kostenlos zu testen. Lediglich die Begleitperson zahlt 30 Euro pro Tag. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen und verbrachte im vergangenen Jahr zehn Tage Anfang April in der Vier-Sterne-Anlage. Die Temperaturen waren zu dieser Zeit den ganzen Tag angenehm warm und es gab viele Jungtiere auf den Safaris zu entdecken.

Die Zeit vor und nach der Safari war gut geeignet, um im Hotel zu entspannen. Von einer kleinen Anhöhe direkt vor dem Hotel hat man einen tollen Blick über den ganzen Strand. Hier lässt es sich auf einer Liege perfekt einfach mal abschalten. Wer ein wenig mehr Abwechslung braucht, der kann Ausflüge in die nähere Umgebung buchen oder bei dem Sportporgramm des Hotels mitmachen. Lange Strandspaziergänge sind jederzeit möglich. Bei Ebbe geht das Wasser jedoch sehr weit zurück, so das man dann nicht baden gehen kann.

Reise nach Kenia

Auf Safari: Elefanten in echt

Das Personal habe ich sehr freundlich und immer hilfsbereit erlebt. Mit Essen und Trinken wird man fast den ganzen Tag verwöhnt: Das Pep-Angebot beinhaltet Halbpension, das heißt Frühstück in Buffetform und je nach Auslastung des Hotels wird das Abendessen A La Carte oder auch in Buffetform serviert. Zusätzlich gibt es jeden Nachmittag einen kleinen, kostenlosen Snack in Form von Kaffee, Tee und Kuchen.

Mein Tipp: Lasst euch ein Upgrade für das Komfortzimmer geben – es hat ein schöneres Badezimmer mit Regendusche und ist geräumiger. Am Besten ihr verbindet den Aufenthalt mit einer längeren Safari zwischendurch. Den Koffer könnt ihr dann im Hotel lassen und es ist alles super organisiert. Ich selber habe die Vier-Tagestour aus dem FTI-Programm gemacht. Dabei übernachtet man in tollen Lodges in drei verschiedenen Parks und erhält einen guten Gesamteindruck.

Insgesamt war die Zeit in Kenia ein toller, facettenreicher Urlaub, den ich jedem nur empfehlen kann. Vor allem die Kombination aus Entspannung und Abenteuer hat mir sehr gut gefallen. Und für mich steht fest: Weitere Ziele in Afrika werden demnächst noch folgen.

Autorin: Monique Narz

Hier gibt’s noch ein schönes Video zu Kenia:

►► Urlaub in Kenia: Hier geht’s zu den Angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein