Drachenbootfest China

Das Chinesische Drachenbootfest

Bunte Girlanden reichen von einer Flussseite zur nächsten. Rote Laternen hängen in den Bäumen oder schweben am Himmel. Tribünen flankieren die Ufer. Fahnen fliegen im Wind. Kinder tanzen in traditionellen Kostümen und rezitieren Gedichte. Frauen fertigen in Handarbeit Säckchen oder Kissen und füllen sie mit duftenden Kräutern. Andere Frauen fertigen emsig Zongzi – die traditionelle Spezialität des Drachenfestes. Die Männer rudern in festlich geschmückten Booten um die Wette. Kommt mit nach China.

Es ist der Tag des Chinesischen Drachenfestes, auf Chinesisch Duānwujié. Es zählt neben dem Neujahrsfest und dem Mondfest zu den wichtigsten Festen in China. Jedes Jahr am 5. Tag des 5. Mondmonats nach dem traditionellen Chinesischen Kalender ist es soweit. In 2014 am 14. Juni. Die 2000 Jahre alte Tradition begehen die Chinesen zum Gedenken an den Staatsmann und Dichter Qu Yuan. Er lebte und regierte zur Zeit der Streitenden Reiche im Königreich Chu (ca. 300 v.C.).

Qu Yuan schrieb als Minister Gesetze und verfasste Reformen. Im zerstrittenen Reich – damals war China noch keine geeinte Republik – hatte er viele Feinde, die ihn beim König verleumdeten. So fiel er in Ungnade. Der König ließ ihn in die Region Hunan nahe dem Fluss Miluo verbannen. In seiner Einsamkeit schrieb er traurige Gedichte für sein Volk und sein Land. Einige seiner Klagelieder lernen chinesische Schulkinder noch heute auswendig. Qu Yuan verzweifelte über sein Schicksal und das Vaterland. Er ertränkte sich im Fluss. Die Fischer der Region suchten in Drachenbooten nach seiner Leiche. Den Fischen gaben sie süßen Klebereis, damit sie den Toten nicht anfraßen. Sie schlugen heftig mit den Paddeln auf das Wasser, trommelten und schrien, um die Fische zu verjagen.

Drachenbootfest China

Zongzi: Reisspezialität zum Drachenfest

Zongzi, die traditionelle Speise aus Klebereis schmeckt süß oder herzhaft – eingewickelt in Schilf- oder Bambusblätter, liebevoll zu Pyramiden geformt. Der deftigen Variante werden gebratenes Fleisch, Eigelb und Bohnen beigemischt, der süßen Datteln oder Rosinen. Zongzi gehört zum Drachenbootfest wie die drachenköpfigen Boote.

Höhepunkt der Feierlichkeiten des Drachenfestes sind die Ruderwettbewerbe – ein freundlicher Wettkampf benachbarter Dörfer. In 30 Meter langen, schweren Holzbooten rudern 70 bis 80 Männer um den Titel. Angetrieben vom Rhythmus des Trommlers, diszipliniert vom Taktgeber, gelenkt vom Steuermann, die jeder Mannschaft beisitzen. Bunte Drachenköpfe an den Spitzen der Boote schießen voran, gleiten pfeilschnell über das Wasser.

Drachenbootfest China

Als besonders glanzvoll gelten die Drachenbootwettbewerbe in den Regionen Hunan und Hubei. In Hubei war Qu Yuan zuhause, in Hunan endete sein Leben.

Drachenbootwettbewerbe finden inzwischen überall auf der Welt statt. Selbst in Deutschland gibt es Drachenbootvereine.

►► Mehr zu China gibt’s hier.

►► Urlaub in China: Hier geht’s zu den Angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein