Strand Miami

Florida: Urlaub im Sunshine State

Ob Familienurlaub, Zeit zu zweit oder Mietwagen-Rundreise. Florida ist ein Top-Reiseziel. Zu jeder Jahreszeit. Besonders angenehm sind die Temperaturen im Winter und im Frühling. Ideal für Entdeckungsreisen. Badeurlaub kann man in Florida das ganze Jahr über machen. Schließlich findet man hier die schönsten Strände der USA. Welcome to the Sunshine State!

Urlaub an der Ostküste Floridas

Die berühmteste Stadt Floridas heißt Miami. Abwechslungsreich, bunt und lebhaft ist das Leben hier. Das ist unter anderem den Einflüssen der Einwanderer zu verdanken. In Miami haben sich viele Kubaner niedergelassen. Viele von ihnen leben im Stadtteil Little Havanna. Hier findet der berühmte Miami Karneval statt. Und es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Weltberühmt ist auch der Art Déco District mit seinen bonbonfarbenen Häusern aus den 30er und 40er Jahren. Wer eine Kombination aus Stadt und Strand möchte, bucht am besten ein Hotel im Stadtteil Miami Beach. Dann habt ihr einen wunderschönen Strand direkt vor der Nase und im Rücken eine aufregend pulsierende Stadt.

 

Skyline Miami

Miami

Von Miami aus gut zu erreichen ist Key West. Der südlichste Punkt der USA. Schon die Hinfahrt ist ein Erlebnis. Dort angekommen, geht Wassersportlern das Herz auf. Auf den Inseln der Florida Keys ist alles möglich. Vom beschaulichen Angelausflug bis hin zum spannenden Tauchgang. Einmal mit Delfinen schwimmen? Hier könnt ihr euren Traum wahr werden lassen.

Fort Lauderdale liegt etwa 30 Kilometer nördlich von Miami. Das verzweigte Kanalnetz, das durch die Stadt führt, hat dem Ort den Beinamen Venedig Amerikas eingebracht. Erkundet die Stadt mit dem Wassertaxi. Und bestaunt dabei die prächtigen Villen entlang der Kanalstraßen. Berühmt ist Fort Lauderdale vor allem wegen der prächtigen Strände. Die sind feinsandig, sehr gepflegt und bieten für jeden Geschmack das richtige Fleckchen. Der Fort Lauderdale Beach, der Hollywood Beach und der Dania Beach wurden mit der Blue Wave ausgezeichnet. Sozusagen die amerikanische Ausgabe der blauen Flagge.

Fort Lauderdale

Fort Lauderdale

Daytona Beach liegt circa 80 Kilometer nordöstlich von Orlando. Wie der Name schon sagt, warten auch hier wieder traumhafte Strände auf euch. Fast 40 Kilometer Sandstrand, an den man gegen eine Gebühr, sogar sein Auto mitnehmen darf. In Daytona Beach ist immer viel los. Berühmt ist die Stadt dafür, dass hier die amerikanischen Studenten Spring Break feiern. Und die Motorradfahrer treffen sich zur Bike Week. Außerdem gibt es hier eine berühmte Rennstrecke. Daytona Beach: Hier tobt das Leben.

Palm Beach ist die Stadt der Schönen und Reichen. Hier haben Promis wie Donald Trump oder die Fernsehmoderatorin Oprah Winfrey ihre Luxusvillen. Etwas weniger abgehoben ist es in West Palm Beach. Ein schöner Zoo zieht die Familien an und der Wasserpark sorgt für Erfrischung zwischendurch.

Die Westküste des Sunshine State

Die Strände um Fort Myers an der Westküste Floridas sind bei Deutschen sehr beliebt. Und  viele Amerikaner haben hier ein Ferienhaus, in dem sie die Wintermonate verbringen. Durch den Golfstrom ist das Klima an der Westküste in den kalten Monaten besonders mild und angenehm. Die Temperaturen liegen zwischen 24 und 29 Grad. Die Strände sind vor allem am Abend ein beliebtes Ausflugsziel, da man einen traumhaften Sonnenuntergang zu Gesicht bekommt. Ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge sind die Inseln Captiva Island und Sanibel. Ein Paradies für Muschelsammler und Wassersportler.

St. Petersburgh und Clearwater

Diese Städte sind ein idealer Urlaubsort für Familien. Denn von hier aus ist es nicht weit zu den berühmten Freizeit- und Vergnügungsparks.  Die Universal Filmstudios könnt ihr in zwei Stunden mit dem Mietwagen erreichen. Doch das Highlight für die meisten Kinder ist ein Besuch von Disney World. In vier verschiedenen Themenparks findet ihr so viele Attraktionen, dass man unmöglich alles besichtigen kann. Sucht euch deswegen schon zuhause aus wo ihr hinwollt und bestellt eure Tickets vor der Reise. Da könnt ihr den einen oder anderen Dollar sparen. Wer alles sehen möchte, sollte sich direkt in einem der Themenparks einquartieren. Ein Kurzurlaub im Urlaub sozusagen. Und dann heißt es: Viel Spaß mit Mickey Maus, Harry Potter & Co.

Achterbahn

Freizeitpark

Kulturbeflissene erfreuen sich wahrscheinlich eher am Dali Museum in St. Petersburgh. Hier hängen viele Meisterwerke des weltberühmten Künstlers Salvador Dali. Und anschließend empfiehlt sich ein Bummel durch das fußgängerfreundliche Downtown mit seinen Cafés und hübschen kleinen Läden. Ein idealer Ort um originelle Reisemitbringsel zu kaufen oder einfach nur zu bummeln.

UNESCO Weltkulturerbe: Everglades Nationalpark

Everglades Nationalpark

Ein absolutes Muss bei eurem Florida Urlaub ist ein Besuch des Everglades Nationalpark. Er erstreckt sich auf über 6.000 Quadratmeter. Vom Lake Okeechobee, dem größten See des Bundesstaates, bis an die Südspitze Floridas. Spektakulär ist eine Bootsfahrt durch die Sümpfe. Vielleicht seht ihr auch ein Krokodil? Wer die lauten Airboote nicht mag, nimmt das Kanu oder erkundet den Park zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Habt ihr einen Florida-Geheimtipp für uns?

►► Mehr zur USA gibt’s hier.

►► Wenn ihr Florida selbst entdecken wollt, hier geht’s zu den Angeboten.

1 Kommentar

  1. Jörg

    Liebe ulia, toller Tripp. Habt ihr auch Cape Coral besucht? Kann euch dort nur Sanibel- und Captiva Island empfehlen.

    Liebe Grüße Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein