Gourmet Reisen: Wo schlemmt es sich am besten?

Kochen im Urlaub kommt nicht in Frage? Das gilt für viele Urlauber. Sich mal richtig verwöhnen lassen, neue Gerichte kennen lernen und dafür nicht einkaufen zu müssen, das hat was. Doch wo schlemmt es sich am besten?

Gourmetreisen - für "Foodies" der perfekte Urlaub

Gourmetreisen – für „Foodies“ der perfekte Urlaub

Essen für Gourmets

Laut der britischen Fachzeitschrift Restaurants schlemmt es sich 2014 am besten in Kopenhagen. Noma heißt das auserwählte Lokal, das vor allem traditionell nordische Gerichte kocht. Hier einen Platz zu ergattern, dürfte in nächster Zeit schwer werden. Wer mit dem zweitplatzierten Restaurant zufrieden ist, sollte nach Girona in Spanien reisen. Hier wartet das El Celler de Can Roca auf euren Besuch. Der dritte Platz geht nach Italien. Die Osteria Francescana in Modena hat ihn sich verdient. Wer in Deutschland richtig schlemmen möchte, kann das im Restaurant Vendome in Bergisch Gladbach. Es belegt Platz 12 der weltbesten Restaurants. Platz 78 holte sich der Berliner Starkoch Tim Raue mit seinem gleichnamigen Kreuzberger Restaurant.

Schlemmen im Urlaub

Wem das Essen in Sterne-Tempeln zu teuer und zu überkandidelt ist, der kann auch für weniger Geld im Urlaub gut essen. In Südtirol zum Beispiel. Hier gibt es neben Gourmetrestaurants viele Gasthöfe, in denen es sich ausgezeichnet speisen lässt. Denn die Südtiroler Küche vereint das deftige Essen der Berge mit mediterranen italienischen Einflüssen. Das Ergebnis sind Köstlichkeiten wie  Schlutzkrapfen, Pressknödel oder Apfelstrudel.

Brot, Wein & Antipasti in Italien

Brot, Wein & Antipasti in Italien

Ihr könnt zum Schlemmen auch weiter nach Italien fahren. Jede Region dort wartet mit eigenen Spezialitäten auf. Wer gutes Olivenöl schätzt, Käse mag und gerne ein Glas Wein zum Essen trinkt, der ist hier richtig. Zum Beispiel auf einem Weingut in der Toskana.

Für Fischfans ist Portugal das perfekte Gourmet-Ziel

Für Fischfans ist Portugal das perfekte Gourmet-Ziel

Ihr mögt frischen Fisch? Dann auf nach Portugal. Hier hat man die Qual der Wahl. Sardinen, Schwertfisch oder Dorade? Vertraut den Empfehlungen in Restaurants und Fischläden. Die Einheimischen kennen sich bestens aus.

Wer keine großen Portionen mag sondern lieber viele Kleinigkeiten isst, der ist ein Tapas-Typ. Und die sollten nach Barcelona fahren. Probiert euch durch die kalten und warmen Köstlichkeiten. Boquerones, Gambas, Serrano Schinken – die Liste ist lang.

Von allem etwas: feine Tapas findet man in Spanien

Von allem etwas: feine Tapas findet man in Spanien

Es gibt fast nichts, was den Franzosen wichtiger ist als zu Essen. Sie zelebrieren es. Daher lässt es sich hier auch ganz hervorragend schlemmen. Das Hauptessen nehmen die Franzosen am Abend zu sich. Und das später als die meisten Deutschen. Ab 21 Uhr geht es los und kann ein paar Stunden dauern. Allerdings hat gutes Essen in Frankreich seinen Preis. Aber das ist es wert.

Ein Tipp für Gourmets die schon überall waren: Macht eine Schlemmer-Reise nach Peru. Hier ist nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch viel geboten: Von top-modernen Gourmetrestaurants in Lima bis hin zur bodenständigen Küche in den Anden.

Wo habt ihr auf Reisen schon mal richtig gut gegessen? Verratet uns eure Tipps!

►► Gourmet-Reisen: Hier geht’s zu Angeboten.

4 Kommentare

  1. Nora

    Hallo Hanna! Ich finde Südtirol ist auch wirklich lecker^^ Es gibt wirklich fast überall gutes Essen und leckeren Wein! Wir sind auch oft in Schenna, aber dein Hotel haben wir noch nicht ausprobiert, aber vielleicht beim nächsten mal;) bis jetzt waren wir immer in dem Hotel Weinmesser, das liegt ganz gut und ist ganz schön! LG Nora

  2. Hanna

    Kann Südtirol da wirklich empfehlen. War vor kurzem in einem Hotel in Schenna und die hatten da sehr köstlichen Gerichte, die nach traditioneller Tiroler Küche zubereitet wurden. Einfach Lecker 🙂

    • Isabelle von Alvensleben

      Hallo Hanna, ganz vielen Dank für Deinen Tipp! Südtirol ist zum Schlemmen einfach ein Paradies – da können wir Dir absolut zustimmen! In welchem Hotel warst Du denn?

  3. Pingback: Freiheit, Weite, Abenteuer. Die schönsten Reiturlaube | Der FTI Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein