Titelbild

Urlaub auf dem Hausboot

FTI hat jetzt für alle Hobby- Kapitäne genau das Richtige. Wer viel Wert auf eine individuelle Freizeitgestaltung im Urlaub legt, gerne etwas Neues ausprobieren möchte und nicht wasserscheu ist, der bucht sich am besten sein eigenes kleines Hausboot für die nächsten Ferien!

Egal ob Paare, Familien mit Kindern oder Freunde, bei dieser Art von Urlaub kommen alle auf ihre Kosten. In Kooperation mit Locaboat ist es möglich in Deutschland, Italien und Frankreich auf verschiedenen Routen die Gewässer zu erkunden und seine eigene kleine „Kreuzfahrt“ zu gestalten. Badegelegenheiten überall und der Urlaub in der freien Natur, machen die Bootsfahrt natürlich besonders für Kinder zu einem unvergesslichen Abenteuer. Für die verschiedenen Bootstypen ist kein Bootsführerschein nötig und die Handhabung ist auch für Anfänger nicht all zu schwer. Für diejenigen, die gerne etwas mehr über diese Art von Urlaub erfahren möchten, haben wir hier die verschiedenen Bootstypen und Routen zusammengefasst:

Welches Boot soll es denn sein?

Je nach Anzahl der gebuchten Personen gibt es verschiedene Boote. Von kleineren für Paare oder Familien mit einem Kind, bis hin zu größeren Booten für bis zu 7 Personen ist alles dabei. Die Grundausstattung ist bei allen gleich, jedoch bieten die größeren Boote etwas mehr Komfort. Handtücher, Bettwäsche und Geschirrtücher sind im Preis inklusive und es ist mindestens eine Nasszelle mit Dusche auf jedem Boot vorhanden. Während eurer Reise müsst ihr euch selbst versorgen, was bei den vollständig eingerichteten Küchen allerdings kein Problem sein sollte. Die Einschiffung erfolgt je nach gewähltem Abfahrtsort zwischen 14 und 18 Uhr und nach der Bootseinweisung, kann man den Charterschein erwerben. Optional kann man natürlich weitere Sachen hinzubuchen, wie etwa einen Fahrradverleih, Transfer oder eine Proviantvorbestellung.

Bootsurlaub in Deutschland

Das Gebiet rund um die Mecklenburgische Seenplatte bietet optimale Bedingungen, um in See zu stechen. Viele große und kleine Seen, Kanäle und Ortschaften laden zum Schippern und Verweilen ein. Mit etwas Glück kann man Kraniche und Seeadler während seiner Fahrt beobachten.

Deutschland Karte

Routen in Deutschland

Die Route führt quer durch Mecklenburg, vorbei an Orten wie Plau, Lübz oder Schwerin. Gestartet wird in Untergöhren und mit nur ca. 5,5 Stunden Fahrt pro Tag könnt ihr die 212 Kilometer lange Route bequem in einer Woche abfahren. Auf eurer Fahrt durchquert ihr 16 Schleusen und könnt immer wieder einen Stopp einlegen, um ein kleines Bad zu nehmen, etwas wandern zu gehen oder euch die Städte genauer anzuschauen. Im Luftkurort Plau lohnt sich ein Besuch des Aussichtsturms. Man hat einen perfekten Rundum-Blick über die gesamte Gegend . Alternativ könnt ihr durch die schöne Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern bummeln. Den historischen Stadtkern sollte man in Lübz einen Besuch abstatten oder man betrachtet die Sterne im ansässigen Planetarium. Das Schweriner Schloss sollte auch auf der Besichtigungsliste stehen, denn das alte Bauwerk gleicht einem Märchenschloss. Bei schönem Wetter ist auch der Schlossgarten empfehlenswert.

Angebote für Deutschland

Seen Mecklenburg Deutschland

Mecklenburgische Seenplatte

Einmal Venedig und zurück

Die vielen Inseln und Kanäle bei Venedig sind eine Reise wert. Zu einem besonderen Erlebnis wird das ganze, wenn man es selbst per Boot entdecken kann. Hier ist allerdings aufgrund des regen Treibens auf den Kanälen etwas mehr Aufmerksamkeit gefragt. Besonders schön sind die vielen kleinen Märkte, bei denen man seinen Proviant für den Rest der Reise aufstocken kann.

Italien Karte

Routen in Italien

Eine wunderschöne Route um seinen Urlaub auf dem Hausboot in Italien zu verbringen, startet in Chioggia. Sie führt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Badeorten in der Lagune von Venedig. Neben all den Inseln rund um Venedig sollte man auch in Silea und Treviso halten, bevor man wieder zurück nach Chioggia fährt. Die hier vorgestellten 160 Kilometer kann man in einer Woche problemlos zurücklegen. Chioggia, der Start und Endpunkt, ist wie Venedig mit kleinen Kanälen durchzogen, besitzt viele Brücken und die Häuser sind direkt am Wasser gebaut. Proviant für die Weiterfahrt kann am Fischmarkt eingekauft werden. Speziell für Kinder ist der schöne Sandstrand der Stadt perfekt. Hier kann man ein paar Stunden mit Baden verbringen. Nächster Halt könnte zum Beispiel Murano sein. Auf den Inseln kurz vor Venedig befindet sich das Zentrum der Glasherstellung – das weltweit bekannte Murano Glas ist vielen ein Begriff. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch im Glasmuseum! Venedig ist nicht nur für alle frisch verliebten sehenswert, auch alle Anderen können das besondere Flair der Stadt in vollen Zügen genießen. So stattet man am besten der Piazza San Marco und der Markuskirche einen Besuch ab, schlendert durch die kleinen Gassen bis hin zur Rialto Brücke und entspannt am Ende noch bei einer Gondelfahrt in einem der vielen Kanäle.

Angebote für Italien

Hausboot in Venedig

Venedig

Vielfalt in Frankreich

Alte Städte mit Schlössern und Burgen, im Süden die Austernbänke und verschiedene Badeausflüge ans Meer oder im Elsass die wunderschöne Architektur und die schönen Landschaften genießen. Bei einer Bootsfahrt durch Frankreich kommt jeder voll und ganz auf seine Kosten.

Karte Frankreich

Routen in Frankreich

Frankreich bietet eine große Auswahl an verschiedenen Routen an:

Wer die Architektur und Romantik Südwestfrankreichs erkunden möchte der startet mit dem Hausboot in Agen. Über Moissac, Castelsarrasin, Montauban und Montech gelangt man am Ende wieder in Agen an. Während der 4,5 Stunden Fahrt am Tag durchquert man auf den circa 128 Kilometern 46 Schleusen und fährt vorbei an wunderschönen Landschaften und Bauwerken. Agen ist für die großen Pflaumenplantagen in der Gegend bekannt. Am besten man nimmt sich ein paar der leckeren Früchte als Dörrobst mit aufs eigene Boot! Die Kanalbrücke und das städtischen Museum sollte man auch kurz besuchen. Moissac ist nicht nur ein Stopp auf unserer tollen Route sondern auch als Etappe auf dem Jakobsweg bekannt. Dort besucht man die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Abtei Saint Pierre und lässt den Abend in einem der leckeren Restaurant ausklingen. Bei einem weiteren Zwischenhalt in Montauban, eine Planstadt des Mittelalters, besichtigt man am besten die Kathedrale und die schöne Altstadt.

Wer den Süden Frankreichs noch etwas besser mit dem Hausboot erkunden möchte,  der kann sich auch für folgende Route entscheiden: Gestartet wird in Lattes, und über Bouzigues, Marseillan erreicht man Agde. 108 Kilometer lang ist diese Route und mit 4 Stunden am Tag sehr gut zu befahren. Die Stadt Lattes kann man sowohl zu Beginn der Tour gut erkunden oder sich die Besichtigung der Ausgrabungen, die aus dem 7. Jahrhundert v. Chr. stammen, bis zum Ende der Route aufheben. Bei Bouzigues und Marseillan lassen sich wunderbar ausgiebige Strandspaziergänge machen und das planschen im Meer macht den Kindern bestimmt Spaß. Die breiten Sandstrände an der Mittelmeerküste laden zum Verweilen ein. Sobald man in Agde angelegt hat, kann das Bummeln in den verschiedenen Stadtvierteln los gehen. Auch eine Fahrt mit dem Hausboot auf dem Canal du Midi sollte auf dem Tagesplan stehen. Dieser zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Kanal, verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer und ist bekannt für die wunderschöne Landschaft durch die er fließt.

Die dritte Route ist 170 Kilometer lang und führt über 58 Schleusen von Dompierre-sur-Besbre nach Châtillon-en-Bazois und wieder zurück. Auf dieser Tour geht es ruhiger zu, man kann die schöne Landschaft und das gute Essen in den verschiedenen Dörfern genießen. Wer dann allerdings doch etwas Lust auf Kultur bekommt, für den gibt es in den Orten Decize und Châtillon-en-Bazois zahlreiche Schlösser und alte Kirchen zu bestaunen. Bei Decize kann man außerdem super baden gehen!

Route vier führt durch das wunderschöne Elsass. Mit knappen 5 Stunden Bootsfahrt am Tag kommt man von Lutzelbourg nach Saverne und über Straßbourg wieder zurück nach Lutzelbourg. 115 Kilometer lang und befahrbar durch 60 Schleusen bietet diese Route viel für Kulturliebhaber. In Saverne sollte man  zum Beispiel das Schloss von Rohan besichtigen und dem wunderschönen Rosengarten einen kurzen Besuch abstatten. Auch zum Shoppen bietet Saverne viele Möglichkeiten. Straßburg ist der nächste Stopp. Hier schaut man beim Straßburger Münster vorbei, besichtigt eins der vielen Museen und auch das Europäische Parlament sollte besucht werden. Wer noch etwas mehr Zeit hat, der kann bei einem Spaziergang durch den Botanischen Garten die Pflanzenwelt bewundern. Wieder in Lutzelbourg angekommen, genießt man das Ende der Fahrt am besten bei einem Glas Wein und mit Ausblick auf die alte Burgruine der Stadt.

Angebote für Frankreich

Fluss in Frankreich

Frankreich

Wer jetzt Lust bekommen hat eine dieser sehenswerten Routen mit dem eigenen Hausboot abzufahren und selbst als Kapitän in See zu stechen, der schaut gleich einmal bei unseren Hausboot – Angeboten vorbei. Es lohnt sich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein