Die größten Urlaubsmythen: Faktencheck

Um das Thema „Reisen“ ranken sich viele Mythen. Manche sind komplett falsch, andere entsprechen hingegen der halben Wahrheit. Wir klären euch über die größten Irrtümer auf: 

Unsere Top 8: Urlaubsmythen

Urlaubsmythen

1) Eine Buchung im Reisebüro ist immer teurer als Online

Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Die Preise sind identisch. Rein preislich macht es also keinen Unterschied, ob ihr euch zu Hause informiert und bucht oder lieber im Reisebüro. Auch viele Aktionen gelten auf beiden Kanälen.  

2) Im Ausland fallen hohe Roaming Gebühren an

Ab Juni 2017 entfallen in Europa die Roaming Gebühren. Das bedeutet für das Surfen und Telefonieren in anderen Netzen fallen keine extra Kosten mehr an. Ihr telefoniert dann in der ganzen EU zu Inlandskosten. Auch euer Internet-Volumen ist im Ausland zu den normalen Konditionen gültig. 

3) Pinguine gibt es nur am Südpol

Pinguine in Kapstadt

Ein tierischer Mythos: Um Pinguine zu sehen, muss man sich nicht warm einpacken und an den Südpol fahren. Auch in vielen anderen Ländern könnt ihr Piguine in freier Wildbahn beobachten.

Beispielsweise in Südafrika. Hier gibt es gleich mehrere Hotspots: Einer ist in der Nähe von Simon’s Town am Boulders Beach. Hier erwarten euch viele tollpatschig wirkende Brillenpinguine. Ein etwas weniger besuchter Ort ist Betty’s Bay. 

Weitere Länder, in denen ihr Pinguine beobachten könnt, sind Südamerika, Australien und Neuseeland.

4) In der Ferne ist es am Schönsten

Das liebste Reiseland der Deutschen ist und bleibt Deutschland. Fast jeder Dritte Urlaub wird im eigenen Land verbracht. Aber eigentlich kein Wunder:

 

5) Die Sternekategorien bei Hotels sind international gleich

Leider nein. Die Sternekategorien werden in Deutschland vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband vergeben. Hier gelten eine Vielzahl von Bedingungen, die je nach Kategorie erfüllt werden müssen. In anderen Ländern gelten allerdings zum Teil ganz andere Voraussetzungen, wodurch man ein 4 Sterne Hotel in Deutschland nicht unbedingt mit einem 4 Sterne Hotel in Ägypten vergleichen kann. Es gibt allerdings zumindest in Europa die Hotelstars Union. Ziel ist es Europaweit die Regelungen zu vereinheitlichen.

6) Nach dem Frühstück darf ich mir ein Lunch-Paket einpacken?

Auch wenn das Buffet meistens sehr verlockend und lecker ist, darf man sich nicht etwas für den Hunger zwischendurch einpacken.
Solltet ihr aber schon früh am Morgen zu einem Ausflug oder einer Wanderung aufbrechen, gibt es in vielen Hotels das Angebot eines Frühstück-Paketes. Ihr könnt euch dann ein fertig vorbereitetes Paket an der Rezeption abholen. 

7) Kreuzfahrt ist nur etwas für alte und reiche Leute

Kreuzfahrtschiff

Den gesamten Markt betrachtet, sind die meisten Gäste wahrscheinlich tatsächlich ältere Paare aber auch immer mehr junge Leute kommen auf den Geschmack. Wichtig ist vor allem die Wahl des richtigen Schiffes und der Zeit. Viele Anbieter sind auch auf jüngere Urlauber eingestellt und bieten dementsprechende Angebote an. Es lohnt sich also verschiedene Anbieter und Routen anzuschauen. 

8) Im Toten Meer kann man sich problemlos treiben lassen. 

Treiben lassen ja, aber problemlos leider nicht. Der Salzgehalt liegt bei bis  zu 33 % – Im Vergleich: Das Mittelmeer hat ein Gehalt von ca. 3,8%. Der hohe Salzanteil führt zwar dazu, dass man auf dem Wasser schwebt und auch das bekannte Bild mit der Zeitung nachahmen kann, es gibt aber einige Regeln zu beachten: Man darf sich beispielsweise nicht länger als 15 Minuten in dem Wasser aufhalten, muss sich anschließend mit Süßwasser abduschen und man darf auf keinen Fall Wasser schlucken. Aber eins steht fest: Es ist ein einmaliges Erlebnis und man tut dem Körper bei richtiger Anwendung etwas Gutes!Totes Meer

 

Habt ihr noch mehr Mythen? Schreibt uns gerne einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein