NZL_shutterstock_15473386

Kia Ora! Traumreiseziel Neuseeland

Einmal im Leben nach Neuseeland reisen. Urlaub auf der anderen Seite der Welt machen. Davon träumen Viele. Die Reise dorthin ist zwar weit, aber mit einem gemütlichen Stopp, zum Beispiel in Singapur, gut machbar. Und dann seid ihr angekommen. Eure Abenteuerreise beginnt. Strände, Nationalparks, Regenwälder und spannende Städte. Viel Spaß beim Entdecken!

Die Nordinsel Neuseelands

Neuseeland besteht aus zwei Hauptinseln, der Nord- und der Südinsel. Wer sich für einen Besuch der Nordinsel entschieden hat, landet in Auckland, der größten Stadt Neuseelands. Auckland liegt im Norden. Hier ist die Insel sehr schmal, so dass man stets am Pazifik oder an der Tasmanischen See ist. Geschichtsinteressierte können im Auckland Museum etwas über die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, erfahren. Oder ihr schlendert die Karangahape Road und die prachtvolle Queen Street entlang. Einen guten Überblick hat man vom Skytower, dem höchsten Gebäude Neuseelands.

Beeindruckendes Auckland

Beeindruckendes Auckland

In der Nähe von Auckland liegt Coromandel. Die Strände sind fantastisch, die Möglichkeiten Sport zu treiben vielfältig. Kein Wunder, dass viele Neuseeländer hier Urlaub machen. Obwohl es auf der Nordinsel viele tolle Strände zum Relaxen oder für Wassersport gibt. Wahlweise mit weißem oder vulkanischem schwarzen Sand.

Rotorua ist ein Kurort mit vielen schönen Hotels. Hier gibt es jede Menge heißer Quellen und Geysire, die hoch in die Luft spritzen. Ein Schlammbad gefällig? Das gibt’s im Mudpool, einem großen See voller Schlamm. Gut für die Gesundheit. Auch die Maoridörfer rings um Rotorua sind einen Besuch wert.

Heiße Quellen in Rotorua

Heiße Quellen in Rotorua

Der Lake Taupo ist mit 40 Kilometern Länge der größte See Neuseelands. Er liegt sozusagen im Herzen der Nordinsel. Der See ist durch einen Vulkanausbruch entstanden, bei dem sich der Boden stark senkte. Nicht verpassen darf man die Huka Falls. Beeindruckende Wasserfälle ein paar Kilometer weiter.

Wellington liegt am Südende der Nordinsel. Weil hier ständig ein laues Lüftchen weht, trägt sie den Spitznamen „Windige Stadt“. Wellington ist eine sehr kulturelle Stadt mit einer regen Musik-, Theater- und Filmszene. Ein Tipp für alle Herr-der-Ringe Fans: In Wellington könnt ihr in der Special- Effekts Firma des Regisseurs Peter Jackson einen Blick hinter die Kulissen werfen oder Ausflüge nach „Mittelerde“ unternehmen.

Die Südinsel Neuseelands

Sie ist größer, einsamer und wilder als die Nordinsel. Wer hier seinen Urlaub verbringt, genießt die Abgeschiedenheit in der Natur. Die Landschaft ist von Bergen geprägt, den neuseeländischen Alpen. Der höchste Berg ist der Mount Cook mit 3.754 Metern. Auf der Südinsel finden sich zehn der insgesamt 14 neuseeländischen Nationalparks. Der größte ist der Fjordland Nationalpark.

Er gehört seit 1986 zum UNESCO Weltkulturerbe. Abenteurer erkunden die Natur auf einer Bootstour. Hier kann man geheimnisvolle Regenwälder sowie seltene Tier- und Pflanzenarten bestaunen. Mit ein bisschen Glück bekommt man sogar Pinguine vor die Kamera. Größere Tiere sieht man beim Whale-Watching in Kaikoura an der Ostküste. Kaikoura heißt in der Maori Sprache „Der Platz zum Kochen von Krebsen“.

Whale Watching in Neuseeland

Whale Watching in Neuseeland

Wer es diesen Winter nicht zum Skifahren geschafft hat, kann das im Sommer wunderbar in den Bergen rund um Queenstown nachholen. In Neuseeland ist nämlich von Juni bis Oktober Winter.

►► Mehr zu Neuseeland gibt’s hier.

►► Wen es auch nach Neuseeland zieht, hier geht’s zu den Angeboten.

1 Kommentar

  1. Toby

    Unser Tipp: Unbedingt einen der Great Walks ausprobeiren. Es lohnt sich! Egal ob auf der Nord- pder der Südinsel. Wunderschön und echtes Erlebniss. Auch für ungeübte Wanderer gibt es einige Great Walks.
    Liebe Grüße
    Helena & Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein