Die Vielfalt der kroatischen Strände ist einmalig

Kroatien ist für sein kristallklares Meer und die Vielfalt der Strände berühmt. Einige verstecken sich in einsamen Buchten auf kleinen Inseln, andere zeigen sich in ihrer ganzen Schönheit auf dem Festland. Was für tolle Strände es gibt und wo sie liegen, verraten wir euch hier.

Die schönsten Sandstrände in Kroatien

Zugegeben, in Kroatien überwiegen Kies- und Felsstrände. Aber es gibt auch wunderschöne Sandstrände.

Paradiesstrand:  Im Nordosten der Insel Rab gibt es einen Strand, der den schönen Namen Paradiesstrand trägt. Feinster Sandstrand auf zwei Kilometer Länge. Hier weht auch die blaue Flagge – Symbol für Top-Wasserqualität.

Vela Prsna: Und auch auf der Insel Korcula haben wir feinen Sand gefunden: Der Strand Vela Prsna bei Lumarda liegt malerisch und windgeschützt in einer Bucht. Man hat einen tollen Blick auf die vorgelagerten Inseln und ein Restaurant, für den Hunger zwischendurch.  Dass es hier schön ist, hat sich herumgesprochen. Daher kann es zur Hochsaison schon mal ein bisschen voller werden.

Insel Krk:  Auch auf der Insel gibt es wunderbare Sandstrände. Zum Beispiel den Strand von Baska oder den Strand Komoriska in der Bucht von Klimno.

Strand baska

Beliebte FKK Strände

Anhänger der nahtlosen Bräune sind in Kroatien richtig, denn FKK-Strände gibt es hier von Istrien bis nach Süd-Dalmatien.

Wer in der Kvarner Bucht Urlaub macht, sollte unbedingt der Sahara Bucht auf der Insel Rab einen Besuch abstatten.

Hüllenlos sonnen kann man sich auch am Strand Politin auf der Insel Krk.

Istrien-Fans finden einen schönen FKK- Strand bei dem malerischen kleinen Fischerort Savudrija in der Nähe von Umag. Hier kann man sich an heißen Tagen unter schattenspendende Bäume zurückziehen. Auf der Insel Losinj kann man in der Bucht von Cikat hüllenlos einen wunderschönen Blick aufs Meer genießen. Und auf der Insel Santa Katarina in Nord-Dalmatien ist man unter sich, denn die Insel ist komplett ein einziger FKK-Bereich.   

Fischerort Savudrija

Familienstrände: Ideal für Kinder

Tolle Familienstrände gibt es in Kroatien zahlreich. Und an ganz vielen weht die beruhigende Blaue Flagge.

Bijeca: Ein traumhafter Familienstrand ist der ein Kilometer lange Strand Bijeca bei Medulin in Istrien. Er fällt flach ab, so dass das Wasser am Ufer im Sommer richtig schön warm ist. Ideal für die planschwütigen Allerkleinsten. Größere Kinder freuen sich über die Wassersportmöglichkeiten.

Goldenes Horn: Bekannt ist auch das goldene Horn auf der Insel Brac. Hier ist man links und rechts von Wasser umgeben, denn der Strand  ragt 500 Meter ins Meer hinein. Und ändert strömungsbedingt ständig seine Form.Kroatien Goldenes Horn

Komfortabel für Familien: Der Strand Trstenica auf der Halbinsel Peljesac in Süd-Dalmatien. Hier spenden Bäume an heißen Tagen wohltuenden Schatten, das Meer ist seicht und es gibt sogar Spielplätze.  

Auch an der Makarska-Riviera gibt es ganz viele schöne Strände für Familien. Zum Beispiel den preisgekrönten Badestrand Punta Rata bei Brela.

Punta Rata

Infos über Kroatien

–  Kroatien hat knapp 6.000 Küstenkilometer, über 1.000 Inseln und eine wahnsinnig vielfältige Lanschaft. Ein Ausflug in einen der Nationalparks oder zu den Wasserfällen lohnt sich auf jeden Fall

– Anreisen könnt ihr entweder mit dem Auto oder mit dem Flugzeug. Je nach Abflughafen fliegt ihr ca. 2 Stunden

– Kroatien ist ein Ganzjahresziel und hat zu jeder Jahreszeit ihren Reiz. Für einen Badeurlaub bietet sich vor allem die Zeit zwischen Mai und September an. Im Sommer ist es meist trocken und die Temperaturen liegen bei bis zu 30 Grad. 

Gefunden: Einsame Buchten in Kroatien

Über 1.000 Inseln tummeln sich vor der kroatischen Küste.
Eine davon ist Dugi Otok, die man gut mit dem Schiff von Zadar aus erreichen kann. Karibikflair erwartet euch am Strand von Sakarun. Er liegt ein bisschen versteckt in einer Bucht und ist daher bisher vom Massentourismus verschont geblieben. Das Meer ist kristallklar und Pinienwälder ringsherum spenden natürlichen Schatten.

Sakarun Strand

Ebenfalls von Zadar aus zu erreichen ist die kleine Insel Silba. Sie ist autofrei und es gibt ringsherum schöne Kies- und Sandstrände. Da auf der Insel keine Hotels stehen, hat man gute Chancen auf ein ruhiges, einsames Plätzchen.

Viele wunderschöne Buchten mit türkisblauem Meer gibt es auch auf der Insel Vis. Wie zum Beispiel die Bucht Stiniva im Süden der Insel. Zu dem kleinen Strand, der von Felsen versteckt wird,  gelangt man nur zu Fuß. Der Weg lohnt sich, denn diese Bucht ist ein echter Geheimtipp.

Insel Vis

 ► Mehr zu Urlaub in Kroatien
Direkt zu den Kroatien Angeboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein