Die grüne Stadt Salalah: Plantagen & Paläste

„Wir stehen in der zweitgrößen Moschee des Oman“, erzählt Waleed. Der mächtige Gebetsraum mit einem riesigen Kristallleuchter in der Mitte ist beeindruckend. Die Sultan Qaboos Moschee ist eine von zwei Moscheen im Oman die man als Tourist besichtigen darf. Seit einigen Jahren wandelt sich Salalah. Waleed zeigt mir die spannenden Ecken der Hauptstadt der südlichen Region Dhofar.

Salalah – Oman: beeindruckende Palaeste und Plantagen

Salalah ist außergewöhnlich grün! Von der arabischen Wüste durch einen Gebirgszug getrennt genießt die Stadt jedes Jahr ein paar Monate Monsunregen, der von Indien herüberzieht. Der Regen verwandelt die Gegend um Salalah in eine leuchtend grüne Oase. Doch auch in den trockenen, stets sonnigen Monaten von September bis Juni bieten die Bananen- und Papayaplantagen des Sultans, wie auch die immergrünen indischen Bäume vor seinen Palästen und die von Kokospalmen gesäumten Strände ein kleines Paradies inmitten der ewigen Wüste.

Urlaub in Salala: die geüne Stadt

Die grüne Stadt Salalah: im südlichen Oman

 

Waleed hält den Wagen am Rand der Straße. Hier stehen unter prächtigen Palmen einfache Obststände, die vor allem Bananen in riesigen Stauden anbieten. Doch wir haben es auf etwas anderes abgesehen und lassen uns eine frische Kokosnuss öffnen, mit zwei, drei fachmännischen Schlägen einer Machete. Strohhalm rein – lecker!!

Die Paläste in Salalah waren lange der Wohnsitz des Sultans von Oman. Erst 1970 startete der junge Sultan Qabus ibn Said eine sanfte Modernisierung des Landes – bis dahin gab es nicht einmal zehn Kilometer geteerte Straße im Land! In diesem Zug wurde auch der Hauptsitz des Sultans in die Hauptstadt nach Muskat verlegt. In Salalah gibt es aber zwei große Palastanlagen, die gelegentlich noch als Sommerresidenz genutzt werden. Beeindruckende Anlagen, auch wenn man sie teilweise nur von außen betrachten darf!

 

Palaeste in Salalah Oman

Beeindruckende Paläste in Salalah

Auf dem Basar gibt es eine große Auswahl an Stoffen, Parfum und – vor allem – dem berühmten Weihrauch, der seit Jahrtausenden hier geerntet wird, und als einer der besten der Welt gilt. Es ist gar nicht teuer und wird wegen seiner ätherischen Öle auch als Heilmittel benutzt.

Markt in Salalah Souk Weihrauch kaufen

Shoppen in Salalah: spannend!

 

Der riesige Hafen von Salalah hat der Stadt neuen Reichtum gebracht. Seit einigen Jahren macht sich die Stadt für Besucher schön. Der neue Flughafen macht Salalah international perfekt erreichbar. Braune Schilder führen Touristen zu den Sehenswürdigkeiten der Region, und schicke neue Hotelanlangen wie die Juweira und Rotana Resorts ergänzen das bewährte Hilton Resort, um Besuchern einen tollen Urlaub zu bieten.

Doch trotz allen Fortschritts erhält sich Salalah eines ganz bewusst: Den ursprünglichen Charme des Orients.

 

Urlaub im Orient

Der Charme des Orients

PS: Wer einmal Kamelfleisch, die traditionelle Spezialität der Region, wie ein Araber probieren möchte, sollte die Restaurants an der Etienstraße (Atin Rd.) besuchen. Unvergesslich – und sehr lecker!

Urlaub im Orient: Essen in Salalah

Geschrieben von: Johannes Klaus (Reisedepeschen).

►► Zum Hauptartikel Salalah

►► Urlaub in Salalah: Hier geht’s zu den Angeboten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein