Oman-Salalah_Wueste-Duenen

Rub-al Chali: Die größte Sandwüste der Erde

Abenteuerfahrt in die Wüste – ein weiterer Beitrag vom Reiseblogger Johannes Klaus, von Reisedepeschen, der in Salalah war und hier von seinen Erlebnissen berichtet.

„Jetzt geht der Spaß richtig los!“, sagt Said, unser freundlicher omanischer Fahrer. Während wir im angenehm kühlen Geländewagen warten, lässt der Bedouine aus den großen Autoreifen mit den tiefen Profilen Luft ab. „Die Reifen müssen weicher sein, damit man auf Sand fahren kann“. Oha, das wird spannend!

Nicht allzu weit von Salalah entfernt liegt im Landesinneren die größte Sandwüste der Welt. Rub-al Chali, das leere Viertel, heißt sie auf Arabisch, und ist bis heute eines der unwegsamsten Gebiete der Erde. Selbst die Beduinen meiden die Wüste und halten sich mit ihren zahlreichen Kamelen nur an den Wüstenrändern auf. Doch wir wollen sie sehen, die richtige Wüste.

RubAlChali und Ubar in salalah - Oman

Die Größte Sandwüste der Erde: Rub Al Chali und Ubar – die verlorene Stadt

Hier, wo wir gerade die Luft aus den Reifen lassen, hört die Straße auf. Vor uns ist nichts als Sand. Und in der Ferne, flimmernd vor Hitze, können wir schon Sanddünen sehen. Doch nicht die kleinen, wie man sie von der Nordsee kennt.

Nein, diese hier sind groß. Richtig groß.

Said kann es. Zum Glück, denn schon jetzt erheben sich kleinere Sandhügel – mal fahren wir mitten hinüber, dann und wann umkurven wir ein paar trockene Sträucher. Jetzt halten wir an. Vor uns geht es hoch. Wir sind angekommen.

Dachte ich zumindest! Aber Said hat etwas anderes vor. Er schaltet im Vierradantrieb in einen niedrigen Gang. Was hat er vor? Will er etwa da hinauf fahren, hoch auf diese enorm große Düne?

Ja, er will. Und dann geht es los. Mit mächtig viel Anlauf fährt er auf die Mauer aus Sand zu. Reisst das Lenkrad nach rechts und links, der Sand spritzt zu allen Seiten an den Fenstern hoch! Wir stehen, hier geht es nicht weiter. Etwas rollen wir zurück, und Said startet seinen zweiten Versuch. Und wieder gibt er Gas, ich fühle mich fast wie in einer Achterbahn, so geht es hoch und runter, in Steigungen die ich nie für möglich gehalten hätte!

Applaus! Wir klatschen begeistert. Said hat es geschafft, wir stehen oben!

Salalah – Oman: Abenteuerfahrt in die Wüste – das macht Spaß!

Als ich aussteige lasse ich meinen Blick über die größte Sandwüste der Welt streifen. Bis zum Horizont erstrecken sich die so wunderschön elegant geformten Dünen unter dem strahlend blauen Himmel.

Es ist grandios.

Geschrieben von: Johannes Klaus (Reisedepeschen).

►► Hier geht’s zum Hauptartikel Salalah.

►► Urlaub in Salalah: Hier geht’s zu den Angeboten.

1 Kommentar

  1. Pingback: Hello Sunshine: Unsere sonnigen Urlaubsempfehlungen | Der FTI Reiseblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein