Salalah_Urlaub_Oman

Urlaub in Salalah: Die Perle am Indischen Ozean

Salalah im Oman – ein Urlaubsziel, welches viele von euch vielleicht noch nicht kennen!?

Genau deshalb möchten wir euch  Salalah genauer vorstellen. Damit wir euch Salalah möglichst authentisch näherbringen können, ist der bekannte Reiseblogger Johannes Klaus von Reisedepeschen für uns nach Salalah gefahren und hat sich das alles einmal genauer angeschaut. Er hat ein paar interessante Geschichten und tolle Videos mitgebracht, die ihr auf unserem Blog und auf YouTube findet.

In diesem Video hat er schon einmal seine ganz besonderen Highlights zusammengefasst:

Die Salalah Highlights vom Reiseblogger Johannes Klaus

Ihr seht: Salalah hat einiges zu bieten! Hier bekommt ihr schon mal ein paar allgemeine Infos vorab:

Salalah liegt im Süden des Oman direkt am indischen Ozean. Hier ist es, im Vergleich zum Norden, sehr viel grüner mit mildem, eher tropischem Klima. Dank des „Khareef“-Winds verwandelt sich diese Region in eine prächtige grüne
Landschaft mit zahlreichen Feldern und Plantagen, wasserreichen Flüssen und beeindruckenden
Wasserfällen.

Ein Urlaub in Salalah lohnt sich, da es hier viel zu entdecken gibt

Salalah – Die Perle am Indischen Ozean

Weiße palmengesäumte Strände und glasklares Wasser lassen den Süden des Oman zu einer der beliebtesten Baderegionen des Landes werden und eignen sich für einen tollen und entspannten Strandurlaub.

Urlaub in Salalah

Familienurlaub in Salalah

Es gibt tolle Familienangebote und auf Familienhotels in Salalah, schaut selbst. Die Strände in Salalah sind flach abfallend und feinsandig und somit sehr gut für Kinder zum spielen geeignet. Manchmal kann man sogar vom Strand aus Delfine beobachten – ein besonderes Highlight!

Luxusurlaub in Salalah

Da Salalah in „Sachen“ Tourismus noch eine „Neuentdeckung“ ist, gibt es hier auch viele sehr neue und gleichzeitig luxuriöse Hotels.

Kultur, Land & Leute

Auch kulturell gibt es in Salalah einiges zu erleben: Salalah ist die Hauptstadt der Weihrauchregion Dhofar – der Duft des Weihrauchharzes ist hier allgegenwärtig. Der antike Weihrauchhafen, die Ausgrabungsstätte Al-Baleed, im Ostteil der Stadt, zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe, im Souk kann man Weihrauch anschauen und kaufen und im Weihrauchmuseum erfahrt ihr anschaulich alles über die Geschichte des Oman als Handels- und Seefahrernation. Auch gibt es in Salalah beeindruckende Paläste und Plantagen, schaut hierzu doch mal das Video von Johannes an!

Ausflug in die Wüste

Bei einem Ausflug in die Wüste kann man z.B. die „verlorene Stadt“ Ubar besuchen oder Kamele beobachten.

Tauchen in Salalah

Tauchfans kommen hier auf jeden Fall auch auf ihre Kosten: in Mirbat gibt es eine ExtraDivers Tauchstation direkt im Salalah Mariott Hotel. Von hier aus kann man mehr als 25 fischreiche Tauchplätze erkunden: es gibt fantastische Korallenriffe mit allem was dazu gehört, außerdem wurden bisher drei große Schiffswracks zum Wracktauchen gefunden. Auch ist die Region bekannt für die Keplwälder und es gibt Schildkröten, verschiedene Rochenarten, Buckelwale und viele Haie sowie eine fantastische Makro-Welt.

►► Weitere Salalah-Berichte von Johannes:

Die grüne Stadt Salalah: Plantagen & Paläste
Salalah: Eine Küste voller Traumstrände
Salalah: Die Wege von Weihrauch
Salalah: Schluchten, Kamele und die Wüstenrose

►► Wenn ihr Salalah selbst entdecken wollt, hier geht’s zu den Angeboten.

 

4 Kommentare

  1. Pingback: In den Bergen von Salalah – Schluchten, Kamele und die Wüstenrose |

  2. Pingback: Salalah: Plantagen & Paläste |

  3. Pingback: Die unentdeckten Traumstrände Salalahs |

  4. Pingback: Salalah: Die Wege von Weihrauch |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein