Die besten Tricks beim Kofferpacken

Geht es euch auch so? In den Urlaub fahren macht ja Spaß, aber das Kofferpacken vorher ist echt lästig. Vor allem wenn man fliegt und darauf achten muss, so wenig wie möglich mitzunehmen. Wir helfen euch dabei. Hier sind ein paar Tipps, mit denen Kofferpacken zum Kinderspiel wird:  

 

Packliste Sommerurlaub

 

Rechtzeitig starten
Euer Reisetermin steht ja schon relativ lange vorher fest. Also fangt auch früh genug mit den Vorbereitungen an. Überlegt euch schon ein paar Tage vorher, was ihr mitnehmen wollt und zieht diese Kleidungsstücke dann am besten nicht mehr an. Denn in der Nacht vor der Abreise noch mit dem Wäschewaschen anzufangen,  ist ein Stressfaktor, den man leicht vermeiden kann. 

Zur Anprobe bitte!
Den besten Überblick über seine Kleidung hat man, wenn man die Sachen erstmal auf dem Bett oder dem Boden ausbreitet, bevor man sie in den Koffer steckt. So könnt ihr ganz einfach verschiedene Kombinationen ausprobieren und seht, ob die Sachen zusammenpassen. Werft auch ruhig noch mal einen Blick auf die Wetter-App, um zu schauen, welche Temperaturen euch am Urlaubsort erwarten. Tipp: Je einheitlicher die Farben eurer Kleidungsstücke sind, desto höher ist die Chance, dass sich alles miteinander kombinieren lässt.

Was kommt wohin?  
Die Grundregel lautet: Schwere Sachen kommen nach unten. Wenn man nicht gerade einen Flip-Flop-Urlaub macht, sind das meist die Schuhe. Am besten packt ihr sie auf den Kofferboden, dort wo die Rollen sind. Idealerweise stecken sie schön ordentlich in Schuhbeuteln, das ist hygienischer. Füllt sie mit kleinen Gegenständen wie Gürtel oder Socken, dann habt ihr keinen Platz verschenkt und gleich praktische „Schuhspanner“.  Auch Kosmetikbeutel haben am Kofferboden ihren Platz. Vermeidet hier riesige Duschgel- oder Shampoo Flaschen. Füllt euch am besten etwas in einen kleineren Behälter ab oder schaut mal im Drogeriemarkt. Da gibt es viele Marken auch in kleinen Probierportionen.

Koffer

Gerollte Kleidung nimmt weniger Platz weg
Nach den schweren Stücken kommt die Kleidung in den Koffer, die knittern darf. Also Unterwäsche, T-Shirts, Socken etc. Diese Sachen nehmen am wenigsten Platz weg, wenn ihr sie rollt. Probiert´s mal aus. Funktioniert übrigens auch mit Sweatshirts und Wollpullovern. Kleinere Kleidungsstücke, wie zum Beispiel kurze Röcke oder Hosen, kommen ungefaltet in den Koffer.

So bleiben Hemden knitterfrei
Auch im Urlaub gibt es Anlässe, die ein schickes Kleid oder ein Hemd erfordern. Wenn ihr also Kleidungsstücke habt, die möglichst knitterfrei ans Ziel kommen sollen, packt ihr die am besten ganz nach oben. Ein Trick beim Hemden packen: Stapelt sie so, dass die Krägen abwechselnd nach links und nach rechts schauen. Auch Seidenpapier zwischen den Kleidungsstücken vermindert den Knitterlook. Oder ihr packt die guten Stücke in die Plastikhüllen, die man immer in der Reinigung bekommt.

Was ist vor Ort bereits vorhanden?
Wer seinen Urlaub in einem Hotel oder in einem Appartement verbringt, kann in der Regel Handtücher und Fön zuhause lassen. Erkundigt euch, was schon alles da ist, dann schleppt ihr die Sachen nicht umsonst mit.

Zwei Tipps zur Sicherheit
Wer als Paar verreist, sollte seine Koffer nicht streng getrennt packen. Falls ein Koffer verschwindet, hat man so zumindest immer noch ein paar Sachen im Koffer des Partners.
Klebt einen Adressaufkleber in den Koffer. Oder legt eine Visitenkarte rein. Es kann ja mal vorkommen, dass der Gepäckanhänger abreißt.

Mehr Tipps rund um das Thema Urlaub

► Tipps rund um die Bezahlung im Ausland
► Sonnenschutz: So kommt ihr ohne Sonnenbrand durch den Urlaub
► Reiseversicherungen: Welche sind wirklich sinnvoll?
► Reisefrage: Was darf ins Handgepäck?
►Sicherheitstipps für’s Baden im Meer und am Pool
► Mit Kindern fliegen – ohne Stress!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein