Beste Reisezeit: Für jeden Hitze-Typen das richtige Urlaubsland

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung… an dem Spruch ist definitiv etwas dran! Jedes Land hat zu verschiedenen Jahreszeiten ein ganz anderes Flair und es bieten sich andere Aktivitäten an. Wer will beispielsweise schon bei großer Hitze wandern gehen. Es gilt sich also das passende Wetter zum geplanten Urlaub zu suchen. Damit das leicht gelingt haben wir euch eine Übersicht über die verschiedenen Wetterlagen pro Monat erstellt. Wir haben auch nützliche Tipps, wo es im Sommer nicht brütend heißt, sondern angenehm warm ist, wo im Gegenzug im Winter warm ist und zu welchen Monaten in manchen Ländern Regenzeit ist. 

Inhaltsverzeichnis:
Klimakarte: Die Welt auf einen Blick
Wo ist es im Sommer nicht heiß aber warm?
Wo ist es im Winter warm?
Wann ist wo Regenzeit?

Klimakarte: Die Welt auf einen Blick

Aus unserem Wetterdiagramm seht ihr auf einen Blick, wo auf der Welt es schön warm oder auch kühler ist. Klickt euch durch! 

Klimakarte Januar

Bild 1 von 12

Die Temperatur Angaben beziehen sich jeweils auf die max. Temperatur je Land und stellen lediglich Richtwerte dar. Gerade bei größeren Ländern kann es regional zu Abweichungen kommen.

Länder, die im Sommer nicht zu heiß sind

Wenn im Sommer die erste Hitzewelle im Anmarsch ist, wünscht sich so manch einer, dass er am Nordpol wäre. Warum eigentlich nicht einmal Urlaub in einem Land machen, in dem es im Sommer nicht so heiß ist? Hier siehst du auf einen Blick, in welchen Ländern auch im Hochsommer angenehme Temperaturen von maximal 25º herrschen.

BelgienDänemarkDeutschland 
Frankreich – Niederlande – Polen 
Portugal – Spanien – Schweden 
Ungarn – Kanada – Österreich – Schweiz

Belgien im Sommer

Wäre das etwas für dich? In Belgien in der Nordsee baden und zwischendurch einen kleinen Städtetrip nach De Haan, Knokke Heist oder Midddelkerke einschieben. Falls du keine Lust auf Strandurlaub hast, kannst du zwischen Liege und Amur in den belgischen Ardennen wandern, mit dem Mountain Bike auf Entdeckungstouren gehen, reiten und sogar Fallschirmspringen lernen. Die Wassertemperaturen an der Nordseeküste in Belgien (bei Ostende) liegen im Juli und August zwischen 19º und 20º, die sommerlichen Tagesdurchschnittstemperaturen steigen bis auf 23º.

 
Urlaub in Belgien
 

Nur mäßig warm und trocken: der Sommer in Dänemark

Auf in den Norden! In Dänemark stehen dir die Küsten der Nordsee und der Ostsee für einen Strandurlaub zur Verfügung. Die Wassertemperaturen liegen im Sommer zwischen 17º und 18º. Auch im Hochsommer steigen die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen nur selten über 20º und nachts kannst du mit frischen 13º rechnen. Auf der Schönwetter-Insel Bornholm ist es generell etwas wärmer und trockener als im übrigen Dänemark. In Kopenhagen erwarten dich zahllose Sehenswürdigkeiten wie das Tivoli, Schloss Frederiksborg oder der Königsgarten. Und im Wattenmeer kannst du Seehunde und Hundsrobben beobachten.

Urlaub an der Nordsee
 

Deutschland zum Abkühlen

Wenn du im Sommer nach einem kühlen Plätzchen in deiner Heimat suchst, solltest du in die bayrischen Alpen fahren. In der faszinierenden Berglandschaft erwarten dich klare gepflegte Wellness-Hotels in klarer Gebirgsluft. Du möchtest lieber ans Meer? Gönne dir einen Urlaub auf Rügen, wenn du reif für die Insel bist. Auf Rügen und in Usedom gibt es immer einer frische Brise vom Meer. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen an der Ostseeküste liegen im Sommer bei 20º, die Wassertemperaturen bei etwa 18º. An der Nordsee ist es noch kühler: Auf Sylt liegt die Durchschnittstemperatur im August bei etwa 19º. Das Wasser der Nordsee hat dann frische 17º.
► Mehr Infos zu Urlaub in Deutschland

Badeseen in Bayern

Die rauen Küsten Frankreichs: Bretagne und Normandie

An der Küste der Bretagne wird es dir garantiert auch im Hochsommer nicht zu heiß. In Saint Malo oder Brest weht fast immer ein frischer Wind, der die gesamte Küste zu einem El Dorado für Segler macht. Auch Reiter lieben die Bretagne: wo sonst in gibt es riesige Herden wilder Pferde am Strand? Die Wassertemperatur beträgt im Sommer 16º, die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei 20º. Wenn du Lust auf einen Städte-Trip hast, wirst du in der Normandie fündig: Le Havre, Caen oder Rouen sind absolut lohnende Ziele. Die beliebte Blumenküste zwischen Deauville und Honfleur ist die normannische Alternative zu einem erfrischenden Badeurlaub in der Bretagne.

Sommer in den Niederlanden

Holland ist auch im Hochsommer mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 21º angenehm warm. Das Meer hat im August Temperaturen zwischen 17º und 21º. An der Küste weht meistens eine kühle Brise. In Den Haag oder Rotterdam kannst du deinen Badeurlaub mit einem Städte-Trip kombinieren. Amsterdams Grachten-Gürtel ist auch absolut sehenswert. Und wenn du Lust auf einen Ausflug per Schiff hast, kannst du die Inseln im Wattenmeer erforschen. 

Urlaub in Amsterdam 

Aktivurlaub und Kultur: Sommerurlaub in Polen

Wenn du gern wanderst oder per Mountain Bike unterwegs bist, wirst du im Bieszczady Gebirge in Polen eine der wildesten Landschaften Europas entdecken. Segeln, Angeln und Radfahren kannst du an der masurischen Seenplatte, die aus fast 3.000 Seen besteht. Um Danzig erwarten dich gepflegte Strände an der Ostsee. Und Warschau oder Krakau sind lohnende Ziele für eine Städtereise. In den Monaten Juli und August herrschen in Warschau Höchsttemperaturen von 23/24º. An der Ostseeküste ist es aber immer kühler als im Landesinneren.
► Mehr Infos zu Urlaub in Polen

 Masuren
 

Südliches Ambiente und doch nicht zu heiß: Madeira und die Azoren in Portugal

Auf der Insel Madeira wird es auch im Hochsommer nicht heißer als 25º. Trotzdem hat das Meerwasser im August angenehme 22º Badetemperatur. Madeira gehört zwar nicht zu den typischen Badeinseln, dennoch gibt es ein paar traumhafte Buchten zum Entspannen. Auf der Blumeninsel gibt es aber vor allem viel zu entdecken. Wandert an Steilklippen entlang, genießt die Landschaften und besucht die vielen kleinen Städte. Auch die vulkanische Inselgruppe der Azoren bietet angenehm frühlingshaftes Sommerwetter. Dort herrschen tagsüber im August etwa 25º, die Wassertemperaturen liegen zwischen 22º und 24º. 

Das Land der Mitternachtssonne: Schweden

Schweden liegt direkt auf dem Polarkreis. Du kannst also sicher sein, dass du dort nicht unter einer Hitzewelle ächzen musst. Im Juli und August liegen die Maximaltemperaturen in Schweden bei 22º, die Minimaltemperaturen bei 13º. In Stockholm kannst du den Ecoparken erkunden, in den Wäldern mit Rentieren wandern, auf Elch-Safari gehen oder dich an Wildwasser-Rafting versuchen. Schweden ist ein Vorreiter in Sachen Ökologie: Du findest hier auch zahlreiche Natur-Spas. An der Nord- und Ostseeküste erwarten dich außerdem charmante kleine Badeorte. 

Urlaub in Schweden 

Warmes Wasser und kühle Luft: Ungarn im Sommer

Das beliebteste Reiseziel in Ungarn ist der Plattensee. Er hat ein besonderes Mikroklima, sodass die Wassertemperatur im Sommer auf bis zu 24º steigt. An der Luft ist es trotzdem nicht heiß: Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen im Juli und August liegen um bei 25º. Wenn du gerne segelst oder Spaß am Surfen hast, ist der Plattensee eine Topp-Adresse. Falls dich Städtereisen mehr interessieren: Budapest, Debrecen und Miskolc sind wahre Schatztruhen an Kunst und Kultur.

 
Urlaub in Budapest
 

Elche, Bären und Wale: Sommer in Kanada

In Kanada kannst du sicher sein, dass die sommerlichen Temperaturen nicht über 22º klettern. Wenn du es besonders kühl magst: besuche Alaska oder Yukon! Aber auch bei Vancouver sind die Temperaturen angenehm. Die Gewässer sind klar und die Wälder saftig grün. Im Juli und August ist die beste Zeit, um in Kanada Wale oder Bären zu beobachten. Die Niagara Falls solltest du aber auch in dein Reiseprogramm einplanen, wenn du im Sommer schon bis nach Kanada reist.

Urlaub in Kanada 

Österreich: Wellness, Kraxeln und Alpenglühen

Österreich kann dir im Sommer eine ganz besondere Attraktion bieten: In nur 12 km Entfernung von Zell am See liegt im Salzburger Land der Kitzensteinhorn Gletscher. Dort badest du am selben Tag im bis zu 26º warmen Zeller See und anschließend bist du auf 3.000 m Höhe mitten im Schnee. Auf dem Gletscher sind auch im Hochsommer noch etwa 10 Pisten befahrbar. Die österreichische Berglandschaft mit ihren kristallklaren Seen ist ein wahres Wanderparadies und ein Traum für alle Kletter-Fans. Und falls du dich gern verwöhnen lassen willst: es gibt es ausgezeichnete Wellness-Hotels in Österreich.
► Mehr Infos zu Urlaub in Österreich

Alpen und Savoir Vivre: Sommer in der Schweiz

In Bern, Zürich, Genf und Luzern kommst du auch im Hochsommer nicht ins Schwitzen. In Zürich erreichen die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen im Juli – dem heißesten Monat des Jahres – nur 25º. Wenn du genug von Kultur und Stadtleben hast, erwarten dich im Wallis Trekking-Touren mit Maultieren oder die Gletscherpisten in Zermatt und Saas-Fee. Mit der Berninalinie machst du einen Ausflug per UNESCO-Welterbe Bahn über die Alpen im Graubündner Land oder du entdeckst die romantischen Dörfer im italienisch geprägten Tessin. Die Schweiz hat unendlich viele Facetten.
► Mehr Infos zu Urlaub in der Schweiz
 

Im Sommer völlig cool: das Baskenland in Spanien

Kein Wunder, dass die Basken schon seit Jahrhunderten um die Anerkennung ihrer Eigenständigkeit kämpfen: Sie haben eine andere Sprache, eine andere Kultur und vor allem auch ein anderes Klima als das übrige Spanien. An der baskischen Küste herrschen im August Höchsttemperaturen von 25º, das Meerwasser hat kühle 20º. Wenn du die besten Tapas und den aromatischsten Rioja Spaniens probieren möchtest, bist du im Baskenland gut aufgehoben. An der grünen Costa Vasca lohnt sich ein Abstecher nach San Sebastián und Bilbao. Und überall garantiert eine frische Brise vom Meer, dass es auch im Hochsommer nicht zu heiß wird.

Urlaub in San Sebastian

 

Dem Winter entfliehen – Schöne Urlaubsziele mit reichlich Sonnenschein

Einem kalten, nassen und trüben Winter würden viele Menschen gern für eine Weile entfliehen, um an schönen Stränden zu baden oder einfach nur bei gutem Wetter die Sehenswürdigkeiten eines Landes zu erkunden. Es stellt sich jedoch die Frage, welche Urlaubsziele für solch eine Auszeit vom Winter geeignet sind. Falls auch du dem schlechten Wetter für eine Weile entkommen möchtest, haben wir deshalb ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Einige Reiseziele eignen sich aufgrund ihres tropischen Klimas sehr gut für einen Strandurlaub, andere sind dagegen vor allem durch ihre Sehenswürdigkeiten und die schönen Ausflugsziele in der Umgebung interessant.

Ägypten – Florida – Salalah
Jamaika –Südafrika und Kenia
Thailand

Ägypten: die Schätze am Nil entdecken oder am Roten Meer baden

Urlaub in ÄgyptenDie schönen Urlaubsorte Ägyptens sind von deutschen Flughäfen ideal zu erreichen. In diesem Land hast du die Wahl zwischen einem Kultururlaub und einem Strandurlaub. Eine gute Möglichkeit, die vielen Tempel und die Pyramiden der alten Ägypter zu besuchen, ist eine Kreuzfahrt auf dem Nil. An diesem Fluss liegen die meisten Sehenswürdigkeiten des Landes und auch interessante Orte. Wenn du dagegen lieber badest, sind Orte wie Hurghada oder El Gouna am Roten Meer zu empfehlen. In dieser Region herrscht selbst in den Wintermonaten optimales Badewetter. Das Rote Meer ist außerdem ein tolles Ziel, wenn du gern tauchst oder schnorchelst. An seiner Küste liegt ein Korallenriff, das Taucher aus aller Welt anlockt. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Winter bei 16 Grad. 
► Mehr Infos zu Urlaub in Ägypten

Florida: An schönen Stränden baden und zwischendurch tolle Ausflüge machen

Urlaub in Florida
Wenn du gern etwas weiter entfernte Ziele ansteuerst, können wir dir Florida empfehlen. Dort herrscht in den Wintermonaten ebenfalls optimales Badewetter. Schöne Ziele für einen Strandurlaub sind Miami Beach, wo du abends einen der vielen Clubs und Bars im Art Deco District besuchen solltest, und die Florida Keys. Diese Inselgruppe ragt weit in das Meer und ist neben ihren traumhaften Stränden vor allem für die schönen Sonnenuntergänge bekannt. In Florida kannst du außerdem das Disneyland in Orlando besuchen oder du machst einen Ausflug zum Cape Canaveral. In seinem Besucherzentrum erlebst du, wie es sich anfühlt, mit einer Rakete in das Weltall zu fliegen.
► Mehr Infos zu Urlaub in Florida

Südafrika und Kenia: In den Nationalparks Löwen und Elefanten beobachten

Urlaub in Südafrika Tierwelt in Kenia


Falls du dir gern einmal Elefanten, Nashörner, Giraffen und andere große Tiere in freier Wildbahn ansehen möchtest, sind die Länder Südafrika und Kenia eine gute Wahl. Sie besitzen riesige Nationalparks, in denen du bei einem Ausflug mit dem Jeep den Tieren sehr nah kommst. Sehr schöne Strände mit feinem weißen Sand und Palmen findest du unter anderem in der Nähe von Mombasa. Dort ist es von Dezember bis Februar im Schnitt 27 bis 28 °C warm und auch Temperaturen von mehr als 30 °C sind nicht selten. Etwas kühler, aber immer noch angenehm warm ist es an den Küsten Südafrikas, denn zu dieser Zeit ist südlich des Äquators Sommer.
►Mehr Infos zu Südafrika
►Mehr Infos zu Kenia

Thailand: Unter Palmen sonnenbaden und die vielen kulturellen Schätze endecken

Urlaub in Thailand

Für einen Strandurlaub in Thailand sind vor allem Inseln wie Koh Samui eine gute Wahl. Dort liegen die Durchschnittstemperaturen das ganze Jahr über bei rund 30 °C. Thailand hat jedoch noch viel mehr als nur traumhafte, von Palmen gesäumte Sandstrände zu bieten. In diesem Land kannst du prunkvolle Paläste und beeindruckende Tempel der Buddhisten besuchen oder den Händlern auf den schwimmenden Märkten beim Feilschen zuschauen. Thailand ist außerdem ein attraktives Ziel für alle, die gern schlemmen. An den Garküchen auf den Straßen bekommst du viele leckere Snacks von knackigem Gemüse bis hin zu Fleisch- und Fischgerichten, die schon aus der Ferne duften.
► Mehr Infos zu Urlaub in Thailand

Salalah im Oman: ein Geheimtipp in der Arabischen Welt

Ein ebenso schönes, aber noch nicht so bekanntes Urlaubsziel ist die Stadt Salalah im Oman. Sie liegt direkt an der Küste, bietet sich daher für einen reinen Strandurlaub oder auch eine Kombination aus Strand- und Kultururlaub an. In Salalah kannst du dir den Sultanspalast, die Moschee und die Überreste des antiken Weihrauchhafens ansehen, der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Beliebte Ausflugsziele sind die Blowholes, aus denen Meerwasserfontänen in die Luft schießen, und die Wasserfälle Wadi Darbat. Nach all diesen Besichtigungen ist es an der Zeit, an einem der endlos langen Palmenstrände mit feinem weißen Sand zu entspannen. Der Oman ist übrigens auch für alleinreisende Frauen oder zwei Freundinnen ein gutes Ziel. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen bei ca. 23 Grad. 
►Mehr Infos zu Urlaub in Salalah

Urlaub in Salalah

Jamaika: Tagsüber baden und abends zu Reggae-Musik tanzen

Unser letzter Tipp für einen tollen Winterurlaub ist die Insel Jamaika, die dich mit echtem Karibikfeeling begrüßt. Dort badest du bei Temperaturen, die oft die 30 °C-Marke überschreiten, an herrlichen Stränden und lässt es dir richtig gut gehen. An den Abenden wird in vielen Bars Reggae-Musik gespielt, zu der du nach einem Gläschen Jamaica-Rum noch besser tanzen kannst. Die Insel Jamaica besitzt außerdem große tropische Regenwälder mit unzähligen Wasserfällen. Ein weiteres tolles Ziel für Naturfreunde sind die Blue Mountains, auf denen morgens blaue Dunstschleier liegen. Ihre höchste Erhebung ist der 2256 Meter hohe Blue Mountain Peak, den du auf einer Wanderung entlang großer Kaffeeplantagen erklimmen kannst.

Urlaub auf Jamaika


FTI Reisekalender

Quelle: www.fti.de

 

 

 

 

 

 

 

Die besten Reiseangebote für den jeweiligen Monat bekommt ihr in unseren FTI Reisekalender.

Koffer packen und der Urlaub kann starten! 


Wann ist wo Regenzeit?

In den meisten Ländern bedeutet Regenzeit nicht, dass es durchgehend regnet und sich der blaue Himmel gar nicht mehr Zeit. Es gibt mehrere kurze Regenschauer, in denen allerdings tatsächlich viel Regen fällt. Das hat aber auch viele Vorteile: Die Natur fängt richtig das blühen an und alles strahlt in saftigen Farben. Wenn man sich kulturell ein wenig umschauen will oder die größten Sehenswürdigkeiten besuchen, hat es auch den Vorteil, dass die Schlangen meistens kürzer sind. Die meisten Urlauber versuchen doch die Regenzeit zu meide. Bei einem Strandurlaub ist der Regen auch tatsächlich eher störend. 

Australien:
Queensland: Dezember bis April
Northern Territory: Dezember bis März

Brasilien
Belém: Dezember bis Mai
Salvador: April bis Juli
Amazonas: November bis Mai
Recife: März bis August

Dominikanische Republik: 
Norden: November bis Januar
Süden: Mai bis November

Ecuador: Januar bis März

Indonesien
Bali: November bis März
Jakarta: Dezember bis März
Sumatera Utara: Mai bis Dezember
Kalimantan Timur: November bis September
Papua Barat: Dezember bis Juni
West-Nusa Tenggara: November bis März

Jamaika: Mai bis Juni und September bis November

Kenia: März bis Mai und November bis Dezember

Kuba: Juni bis Oktober

Südafrika: Juni bis September

Laos: Mai bis September

Malaysia:
Westküste: September und Dezember
Osten: Oktober und Januar
Nordwestküste: Juni und November

Malediven: Mai bis Dezember

Peru: November bis April

Philippinen: Juli bis Oktober

Südafrika: Juni bis September

Singapur: Oktober bis Februar

Thailand
Südwesten: Mai bis Okt
Südosten: Okt bis Dez
Nordwesten: Aug/Sep
Bangkok/Chanthaburi: Mai bis Okt

Vietnam: Mai bis September

Egal, wann es euch wohin zieht, wir wünschen euch einen wunderschönen Urlaub und Glück mit dem Wetter! 🙂 

4 Kommentare

  1. Christian

    Klasse Übersicht 🙂
    In der Rubrik Regenzeit, sollten ihr vielleicht noch Ziele in Afrika und der Karibik aufnehmen – gehört ja auch zu eurem Portfolio.

    • Sabine
      Sabine

      Hallo Christian,
      vielen Dank für deinen Hinweis und das Lob!:)
      Wir werden den Abschnitt die Tage noch ausweiten.

    • Sabine
      Sabine

      Hallo Sunny,
      da hast du vollkommen Recht – das ist ein wenig unglücklich formuliert. Madeira ist nicht unbedingt eine typische Badeinseln. Wobei es auch auf der Insel schöne Strände und Buchten zum Sonnen gibt. Besonders beliebt ist beispielsweise der Sandstrand „Prainha“ oder „Calheta“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein