Mietwagenrundreise Colorado & the Rockies

19 Tage /18 Nächte ab / bis Denver, inkl. Mietwagen von Alamo, Versicherungen, Hard Rock Cafe Essensgutschein und umfangreichen Reiseunterlagen ab € 1.218 p.P./DZ

  

The American way to travel: per Mietwagen. Individuell unterwegs sein und in möglichst kurzer Zeit viel sehen – am Abend in vorgebuchten Hotels übernachten, und tagsüber den Routenvorschlägen unserer Reiseprofis folgen – wenn das auch IHR way to travel ist, empfehlen wir Ihnen, Colorado per Mietwagenrundreise zu erkunden, z.B. mit unserer Tour „Colorado & the Rockies“. Neben den Naturhighlights der Rocky Mountain Staaten South Dakota, North Dakota, Wyoming, Montana und Utah liegt der Hauptfokus dieser Rundreise auf dem Bundesstaat Colorado. Erleben Sie die moderne Metropole Denver, das Wildwest-Örtchen Durango und die Naturparks Garden of the Gods, Great Sand Dunes und Mesa Verde. Entdecken Sie alte Indianerkulturen, Cowboy-Bars und einzigartige Naturschauplätze.

1. Tag: Ankunft in Denver
Willkommen in Denver, der „Mile-High-City“ in Colorado. Übernehmen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen und fahren Sie zum Hotel. Sie haben nun Zeit, um Denver mit seinen Sehenswürdigkeiten wie z.B. dem Denver Arts Museum des berühmten Architekten Daniel Libeskind oder dem Capitol zu besuchen. Verpassen Sie auch nicht den nahegelegenen Rocky Mountain Nationalpark. Der über 10.758 ft. hohe Millner Pass teilt den Park in West- und Ostteil. Unzählige Gipfel, Seen, Wanderwege und eine faszinierende Tierwelt machen diesen Park aus.
Unterkunft: Red Lion Denver Southeast ***
Hotelcode für Zusatznächte bei vorzeitiger Anreise oder Verlängerung: DEN412

2. Tag: Denver – Great Sand Dunes – Alamosa
Sie starten Richtung Süden durch den Garden of the Gods State Park und fahren nach Alamosa, Gateway für Besichtigungen des nahegelegenen Great Sand Dunes Nationalpark. Der Park zeichnet sich durch die weitläufigen Sanddünen sowie schneebedeckten Berge und Seen aus.
Tageskilometer: ca. 378 km
Unterkunft: Best Western Alamosa Inn*** (F)

3. Tag: Alamosa – Durango
Durch das reizvolle südliche Colorado erreichen Sie Durango, Heimat der Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad. Die kleine Westernstadt lädt zu einem Bummel ein. Versäumen Sie am Abend nicht einen Besuch eines urigen Saloons.
Tageskilometer: ca. 240 km
Unterkunft: Durango Downtown Inn***, 2 Übernachtungen

4. Tag: Durango erleben
Unternehmen Sie heute einen Ausflug zum Mesa Verde National Park. Starten Sie früh und planen Sie den ganzen Tag für diesen Nationalpark ein, der die gut erhaltenen Felswohnungen der Anasazi Indianer beherbergt.

5. Tag: Durango – Grand Junction
Gen Norden geht es weiter nach Silverton, einer alten Goldgräberstadt. Der Black Canyon of the Gunnison N.P. ist ein weiteres Highlight des Tages. Am Abend erreichen Sie Ihr Tagesziel, Grand Junction.
Tageskilometer: ca. 271 km
Unterkunft: Grand Vista Hotel***

6. Tag: Grand Junction – Moab
Durch die Welt der roten Canyons führt Ihre Reise ins Outdoor-Mekka schlechthin. River Rafting, Hiking und Biking gehören in Moab zum Alltag.
Tageskilometer: ca. 181 km
Unterkunft: Ramada Downtown Moab***, 2 Übernachtungen

7. Tag: Moab erleben
Der nahegelegene Nordteil des Canyonlands N.P. - Islands in the Sky - beeindruckt durch seine vielfältigen Felsformationen und Farben. Hier befindet sich auch der Deadhorse Point State Park mit einem der spektakulärsten Aussichtspunkte im Südwesten der USA. Der weniger touristisch erschlossene Südteil Needles ist nur per Allrad Jeep oder über lange Wanderwege zu Fuß zu erkunden. Wir empfehlen einen Besuch des Arches Nationalparks mit seiner großen Ansammlung an Sandsteinbögen. Der gewaltige Delicate Arch ist ein beliebtes Fotomotiv zum Sonnenuntergang.

8. Tag: Moab – Salt Lake City
Verlassen Sie heute den Canyonlands Nationalpark Richtung Salt Lake City. Die größte Stadt Utahs ist umrahmt von schneebedeckten Bergen der umliegenden Skigebiete. Dort steht eine Besichtigung des größten Mormomentempels der Welt ganz oben auf der „to-do-Liste“. Das fußgängerfreundliche Downtown bietet einen optimalen Ausgangspunkt für Shopping und einen Abstecher in eine der vielen Mikrobrauereien.
Tageskilometer: ca. 377 km
Unterkunft: Shilo Inn Suites (F)

9. Tag: Salt Lake City – Jackson Hole
Nach einer aussichtsreichen Fahrt durch die Ausläufer der Rocky Mountains erreichen Sie am Abend Jackson Hole. Der kleine Ort ist im Winter ein beliebtes Skigebiet. Im Sommer stellt der benachbarte Grand Teton Nationalpark mit seinen schroffen Gipfeln, malerischen Seen und lieblicher Vegetation ein Paradies für Wanderer und Fotografen dar. Abends lädt die hübsche Westernstadt zum Bummel durch hochwertige Souvenirshops oder zu Live Musik in einer der urigen Westernbars ein.
Tageskilometer: ca. 432 km
Unterkunft: The Inn at Jackson Hole ***

10. Tag: Jackson Hole – Grand Teton N.P. – Yellowstone N.P.
Genießen Sie die Kulisse der mächtigen 4.000nder bei Ihrer Fahrt durch den Grand Teton NP. Der Scenic Drive führt Sie direkt in den angrenzenden Yellowstone Nationalpark, ein einmaliges Naturparadies bestehend aus Geysiren, heißen Quellen, Canyons, ausgedehnten Wäldern, Seen und einer reichen Tierwelt. Besuchen Sie die Geysire im südwestlichen Teil, bevor Sie am Abend im kleinen Ort West Yellowstone Ihre Unterkunft beziehen.
Tageskilometer: ca. 158 km
Unterkunft: Gray Wolf Inn at West Yellowstone **+ (F)

11. Tag: Yellowstone N.P. – Cody
Das Grizzly Discovery Center lohnt einen Besuch, bevor Sie zurückfahren in den Yellowstone N.P. Heute erwartet Sie der Nordteil des Parks mit den Kalkterrassen der Mammoth Hot Springs und farbenprächtigen Canyonlandschaften. Abends verlassen Sie den Park in Richtung Osten. Tagesziel ist Cody, bekannt und benannt durch Buffalo Bill Cody’s Wildwest Show.
Tageskilometer: ca. 199 km
Unterkunft: Holiday Inn at Buffalo Bill Village Resort ***

12. Tag: Cody – Sheridan
Das Buffalo Bill Historical Center informiert in anschaulicher Weise über das Leben des Westernhelden und die Kulturen der Indiandervölker der Region. Direkt an der Grenze zu Montana liegt ein unbekanntes Juwel, die Bighorn Canyon National Recreation Area. Hier können Sie unter Abwesenheit jeglicher touristischer Einrichtungen in freier Wildbahn des vom Bighorn Fluss geschaffenen schroffen Canyons Pferde beobachten. Ein Abstecher nach Montana führt Sie zum Little Bighorn Battlefield, das 1876 durch die Schlacht der US Armee unter General Custer, die die Sioux und Cheyenne Indianer in Reservate zwingen sollte, traurige Berühmtheit erlangte. Die Namen der zwei Helden auf Seiten der Indianer, Crazy Horse und Sitting Bull, werden Sie noch einpaar Tage auf Ihrer Reise durch die geschichtsträchtigen Präriestaaten begleiten. Tagsziel ist Sheridan, eine ursprüngliche Westernstadt im Norden Wyomings. Die Westernbars in Downtown sind von Ihrem Hotel aus zu Fuß erreichbar.
Tageskilometer: ca. 237 km
Unterkunft: B.W. Sheridan *** (F)

13. Tag: Sheridan – Medora
Auf den Spuren der Büffel geht es heute zu einem absoluten Geheimtipp unter Naturliebhabern: dem Theodore Roosevelt N.P. in North Dakota.
Tageskilometer: ca. 545 km
Unterkunft: Badlands Motel**, 2 Übernachtungen

14. Tag: Theodore Roosevelt Nationalpark erleben
Die Stille und Weite der Tallgrass Prärie, die Farben der Badlands Felsformationen, Büffelherden, Wildpferde und Dickhornschafe, die Sie neugierig anschauen, sowie unzählige Wander-, Rad und Kanuwege prägen dieses einzigartige Naturparadies. Entschleunigung pur ist hier das Motto!

15. Tag: Medora – Deadwood
Sie dringen tief ein in das Gebiet der Grassland Prairie und den weiten Waldgebieten der Black Hills von South Dakota. Besuchen Sie auf den Spuren der Motorradfans den Harley Store in Sturgis und nehmen Sie am Abend einen Drink in der urigen Bar „10“ des berüchtigten Revolverhelden Wild Bill Hickock in Deadwood. Spätestens hier fühlen Sie sich endgültig in die Zeit des Wilden Westen versetzt.
Tageskilometer: ca. 350 km
Unterkunft: Comfort Inn Deadwood**+ (F)

16. Tag: Deadwood - Rapid City
Sie erreichen nach kurzer Fahrt den Badlands Nationalpark. Hier erstreckt sich eine surreal anmutende, bizarre Erosionslandschaft, die besonders früh morgens und in der Abenddämmerung in unterschiedlichsten Farbschattierungen erstrahlt. Begleitet werden Sie bei Ihrem Besuch von unzähligen Präriehunden, Bighorn Schafen und Büffeln. Auf dem Rückweg nach Rapid City können Sie einen Abstecher zum Wounded Knee Schlachtfeld unternehmen. Auf dem Weg liegen ebenso das Mount Rushmore Denkmal, das die Köpfe von 4 amerikanischen Präsidenten zeigt, und das noch im Bau befindliche Crazy Horse Denkmal. Hier entsteht ein überdimensionales Bauwerk zu Ehren des roten Mannes als Antwort auf Mt. Rushmore. Nehmen Sie sich Zeit für die phantastische Ausstellung im Besucherzentrum und Museum.
Tageskilometer: ca. 70 km + Ausflüge
Unterkunft: Rapid City Ramada*** (F)

17. Tag: Rapid City – Fort Laramie – Cheyenne
Durch die Black Hills und den Custer State Park verlassen Sie South Dakota und gelangen wieder nach Wyoming. Besichtigen Sie Fort Laramie, die erste weiße Siedlung Wyomings, die eine große Rolle in der Geschichte der Indianerverträge aber auch der Unterdrückung der Plains Indians spielte. Um 1840 markierte das Fort den ersten Kontaktpunkt mit der Zivilsation nach 300 einsamen Meilen auf dem Oregon Trail. 1890 wurde es verlassen. Viele Gebäude wurden inzwischen restauriert und bieten heute einen interessanten Einblick in einen wichtigen Teil der Geschichte dieser Region. Sie übernachten in Cheyenne, der größten und Hauptstadt Wyomings.
Tageskilometer: ca. 507 km
Unterkunft: Holiday Inn Cheyenne***

18. Tag: Cheyenne – Denver
Auf dem Rückweg nach Denver empfiehlt sich ein Besuch des Rocky Mountain Nationalparks. Der Park besticht durch seine alpine Flora und Fauna und lädt zu vielen ausgedehnten Wanderungen oder einer Fahrt entlang des abwechselungsreichen Scenic Drive ein.
Tageskilometer: ca. 160 km
Unterkunft: Red Lion Denver Southeast***

19. Tag: Ende der Rundreise
Ende der Tour. Abgabe des Mietwagens an der Flughafenstation oder individuelleVerlängerung.

Spannende Beiträge in unserem Blog
Alles rund um FTI und interessante Beiträge für Ihren nächsten Urlaub.
Service Hotline tägl. 8-23 Uhr
+49 89 710451498
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unsere

Feedback