Highlight of the Year 2011:
Kalifornien – Find yourself here

Kaliforniens Naturwunder: Nationalparks und Naturjuwele


In Kalifornien herrscht mediterranes Klima, das durch Sonnenschein und warme Temperaturen gekennzeichnet ist. Es regnet hauptsächlich im Winter. Insgesamt existieren fünf verschiedene Klimazonen im "Golden State", die sich entsprechend der Distanz zum pazifischen Ozean und der Höhe des Landes verändern. Die Menge der Niederschläge bewegt sich zwischen 203 cm im Del Norte County an der Nordküste bis 7,62 cm im Imperial County in der Wüste.
Die klimatischen Unterscheide kreieren verschiedenste Landschaftspanoramen - von denen der Wüste bis zu den Hochgebirgen. Große Teile der Landschaft werden durch Nationalparks geschützt, welche eine beeindruckende Flora und Fauna bieten.


YOSEMITE NATIONAL PARK
Der Yosemite National Park, die atemberaubende UNESCO Welterbestätte in der Sierra Nevada-Gebirgskette im Osten Kaliforniens ist eines der beliebtesten Reiseziele der USA, wenn nicht weltweit. Viele kommen, um den beindruckenden "El Capitan" zu sehen, den größten Granit-Monolithen der Welt, oder die rauschenden Wasserfälle wie z.B. die Yosemite Falls, die hier ins Tal donnern. Bewundern Sie auch das Wahrzeichen des Nationalparks, den 1.500 m in die Höhe ragenden Granitfelsen Half Dome. Abseits des beliebten Tals treffen Sie auf idyllische Hochgebirgsseen, Wildblumenwiesen und Waldwanderwege. Buchen Sie eine Raftingtour auf dem Merced River oder mieten Sie ein Fahrrad, um die Gegend zu erkunden.

SEQUOIA UND KINGS CANYON NATIONALPARKS
Diese benachbarten Nationalparks im Süden von Yosemite sind die Heimat der Superlativen. Hier finden Sie den größten Baum der Welt, den General Sherman Riesenmammutbaum ("Sequoia Giganteum"): Er ist 84 m hoch, mit einem gewaltigen Umfang von 31 m an der Stammbasis. Das Alter dieses Baums wird auf 2.500 Jahre geschätzt. Der 80 km lange Kings Canyon Scenic Byway ist eine von Riesenmammutbäumen gesäumte Panoramastraße.

DEATH VALLEY NATIONALPARK
Erloschene Vulkane, enge Spaltenschluchten, eine flimmernde Hitze und sogar Sanddünen, die im Wind ächzen: Death Valley ist ein wahrhaft einzigartiges und wunderschönes Tal. Death Valley ist mit 1,3 Millionen Hektar der größte Nationalpark in den USA abgesehen von Alaska. Manchmal wird in dieser Gegend über ein ganzes Jahr hinweg keine messbare Niederschlagsmenge verzeichnet. Der Winter bringt kühlere Temperaturen, im Frühling blühen hier Wildblumen und mit dem Sommer kommt die Hitze (Temperaturen von 48?C sind nichts Außergewöhnliches). Sorgfältiges Planen ist also ein Muss.

REDWOOD NATIONAL UND STATE PARKS
Die kalifornischen Küstenmammutbäume gehören mit Höhen von bis zu 100 m zu den größten Bäumen der Welt. Um diese bemerkenswerte Art und ihren Lebensraum zu schützen, wurden mehrere Grünlandzonen von der Grenze zu Oregon bis hin zur Zentralküste bei Big Sur zu National- und Bundesstaatsparks ernannt. Als Ausgangsort eignet sich der Prairie Creek Redwoods State Park, wo Sie die Giganten bewundern können, und danach bei einem Ausflug an den Gold Bluffs Beach in den Dünen vielleicht sogar auf Roosevelt-Elche stoßen. In Richtung Süden führt die Avenue of the Giants 50 km lang durch Redwood-Wälder.

LAKE TAHOE
Mit dem klarblauen See und Berggipfeln im Hintergrund ist Lake Tahoe zweifellos eine der eindrucksvollsten Gegenden Kaliforniens. Er gehört mit einer Tiefe von 500 m zu den tiefsten Gebirgsseen weltweit. Der See ist ein Paradies für Wassersportler. Gönnen Sie sich eine Fahrt auf dem Heckraddampfer Tahoe Queen oder schließen Sie sich einer geführten Kajaktour an. Der 241 km lange Tahoe Rim Trail ist ein Traumweg für Wanderer, Mountainbiker oder Reiter. Natürlich können Sie sich auch einfach an einem der vielen sonnigen Seestrände entspannen oder nach Reiseandenken in Tahoe City und South Lake Tahoe stöbern.

LASSEN VOLCANIC NATIONALPARK UND MOUNT SHASTA
Im äußersten Nordosten Kaliforniens können Sie Vulkane erkunden, unter anderem den immer noch aktiven Lassen Peak. Der letzte Ausbruch wurde zwar 1917 verzeichnet, aber kochende Schlammlöcher, dampfende Schlöte und heiße Quellen weisen darauf hin, dass die Erde in dieser Gegend immer noch vulkanisch aktiv ist. Im Winter fallen hier oft bis zu 12 m Schnee. Gegen Mitte Juni sind die Straßen jedoch meist befahrbar und eröffnen dem Besucher mehr als 240 km an Wanderwegen. Weiter nördlich liegt der 4.317 m hohe Mount Shasta, ein erloschener Vulkan, der oft schneebedeckt ist. Diese Gegend ist ein Anlaufpunkt für Naturliebhaber: Sie finden hier jede Menge smaragdgrüne Golfplätze, Wander- und Mountainbike-Wege sowie erfrischende und einladende blaue Seen wie den Lake Shasta.

CHANNEL ISLAND NATIONAL PARK
Der Channel Islands National Park besteht aus acht Kanalinseln vor der kalifornischen Küste von Santa Barbara. Er beherbergt viele natürliche und kulturelle Ressourcen, darunter 2.000 Tier- und Pflanzenarten. Die Besucher können aus jeder Menge Outdoor-Aktivitäten auswählen: Wandern, Zelten, Schnorcheln, Kajak fahren, Vögel beobachten oder fotografieren.

JOSHUA TREE NATIONAL PARK
Im Südosten von Kalifornien liegt der Joshua Tree National Park der erst seit 1994 ein offizieller Nationalpark ist. Ein großer Teil des Parks, etwa 174.000 Hektar, ist als Wildnis ausgezeichnet. Die Besucher können bei einer geführten Tour "Keys Ranch" erkunden, eine historische Stätte in einem abgelegenen felsigen Canyon. Der Park ist aber hauptsächlich ein beliebter Anziehungspunkt für Kletterer und Liebhaber seiner einzigartigen Wüstenvegetation. Versäumen Sie nicht einen Sonnenuntergang, der die schroffe Felslandschaft in orange und rosafarbene Töne taucht.


Eine geografische Karte mit der Übersicht der kalifornischen National Parks, National Recreation Areas und der nationalen Denkmäler und -schutzgebiete finden Sie hier: http://www.nps.gov/state/ca/

Unsere Rundreisetipps

Die gesamte Vielfalt Kaliforniens können Sie mit unserem Kalifornien-Mosaik erleben. Die 4 Touren von 8-12 Tagen Dauer decken jeweils eine andere Region des vielseitigen Staates ab. Sie sind individuell buchbar oder beliebig kombinierbar. Kennen Sie bereits einen Teil Kaliforniens? Lieben Sie die Wüste, oder doch eher Vulkane? Wälder und Seen, oder Küste und Strand? Unser Mosaik bietet die perfekte Rundreise für jeden Geschmack und für jeden Reisefan, für den USA-Einsteiger, aber auch für den USA-Kenner. Wählen Sie die Region, die Sie noch nicht kennen, und kombinieren Sie sie die entsprechende Kurztour z.B. mit einer Hotelverlängerung in San Francisco oder Los Angeles - die beiden bekanntesten Metropolen Kaliforniens, die immer wieder eine Reise wert sind.

Weitere Infos zu Kalifornien bei:

California Travel and Tourism Commission
c/o MSi - Frankfurter Str. 175, 63263 Neu-Isenburg - Germany
direct: +49 (0)6102 88479-109
fax: +49 (0)6102 88479-139
email: info@visitcalifornia.de
web: www.visitcalifornia.de

Spannende Beiträge in unserem Blog
Alles rund um FTI und interessante Beiträge für Ihren nächsten Urlaub.
Service Hotline tägl. 8-23 Uhr
+49 89 710451498
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unsere

Feedback