FTI ist Münchner ÖKOPROFIT-Betrieb

Für sein Engagement im betrieblichen Umweltschutz wurde der Reiseveranstalter FTI im November 2008 als ÖKOPROFIT-Unternehmen 2007/08 ausgezeichnet.

Die Auszeichnung steht am Ende des Ökologischen Projekts für integrierte Umwelttechnik (ÖKOPROFIT), einem Umweltprogramm der Landeshauptstadt München. Im Laufe des Projektjahres erarbeitete das FTI-Ökoteam zahlreiche Maßnahmen, um im Arbeitsalltag Ressourcen wie Energie und Wasser zu schonen. Bei ÖKOPROFIT unterstützen externe Umweltberater die teilnehmenden Firmen, die auch durch den Erfahrungsaustausch untereinander ihr Umweltprogramm weiterentwickeln.

Die Aktionen für mehr Umweltschutz im Unternehmen wurden am FTI-Firmensitz in der Münchner Friedenstraße 32 dank der Unterstützung der Mitarbeiter erfolgreich umgesetzt. Im Rahmen des Projekts vermittelten die Mitglieder des FTI-Ökoteams auch Ideen, wie jeder im privaten Bereich etwas zum Umweltschutz beitragen kann.


Das Ziel von ÖKOPROFIT


Das Einsparen von Strom, Wärme, Kraftstoff und Wasser sowie das Reduzieren von Abfällen und Emissionen kommt einerseits der Umwelt zugute. Andererseits senken die Umweltmaßnahmen die Kosten für das Unternehmen. Auch der Arbeitsschutz muss bei einem ÖKOPROFIT-Betrieb stimmen. Ökologie, Ökonomie und Soziales – diese drei Säulen der Nachhaltigkeit werden bei ÖKOPROFIT gestärkt.


Die Zukunft von ÖKOPROFIT bei FTI

Durch die Zertifizierung als ÖKOPROFIT-Betrieb 2007/08 hat FTI die erste Etappe erreicht. Als Mitglied des ÖKOPROFIT Klubs führt der Reiseveranstalter sein Engagement für den betrieblichen Umweltschutz am Standort München weiter. Zur langfristigen Verankerung von ÖKOPROFIT im Unternehmen werden die begonnenen Umweltmaßnahmen fortgeführt und weitere entwickelt.

Spannende Beiträge in unserem Blog
Alles rund um FTI und interessante Beiträge für Ihren nächsten Urlaub.
Service Hotline tägl. 8-23 Uhr
+49 89 710451498
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Nutzen Sie unsere

Feedback