Labranda Coral Beach

Erfahrungsbericht: LABRANDA Coral Beach Resort in Gambia

In Gambia lässt sich ein Strandurlaub ideal mit ein wenig Abenteuer verbinden. Ein guter Ausgangspunkt dafür ist das LABRANDA Coral Beach Resort. Die Zimmer sind liebevoll gestaltet, die Außenanlage wirklich ein Traum und die Mitarbeiter haben immer ein Strahlen im Gesicht. Woher meine Begeisterung kommt, erzähle ich euch jetzt:

Ich war im November für eine Woche in Gambia und habe im LABRANDA Coral Beach Resort übernachtet. Oftmals brauche ich ein paar Tage, bis ich mich in einem Hotel komplett zurechtfinde und mich auch wohlfühle – das ging diesmal extrem schnell. Ein positiver Punkt waren definitiv die Mitarbeiter. Man wurde überall nett begrüßt (teilweise sogar auf Deutsch) und Zeit für ein kurzes Gespräch war meist auch. Die Kellner haben einen bereits nach dem zweiten Abend mit Namen begrüßt. Man fühlt sich sofort willkommen!



Lage und Umgebung des Hotels

Jetzt aber erst einmal ein paar Fakten über das Hotel und vor allem die Lage. Das LABRANDA Coral Beach Resort liegt direkt an der Küste in Brufut Heights. Vom Flughafen braucht ihr mit dem Auto ca. eine halbe Stunde. Ihr habt also keinen langen Transfer. Die Anlage liegt zwar direkt an einer Hauptstraße, die Zimmer und vor allem der Strand und die Grünananlage liegen aber so weit zurückgesetzt, dass ihr davon überhaupt nichts mitbekommt. Wenn man leise ist, hört man tatsächlich nur die Grillen und ab und zu einen Affen.

Wenn ihr etwas von Gambia sehen und Ausflüge unternehmen wollt, könnt ihr innerhalb einer Stunde die meisten Ziele erreichen. Da das Land sehr klein ist, sind die meisten Fahrtwege relativ kurz. Hier eine kurze Übersicht über einige Entfernungen: 

  • Bijilo National Park: 15 Autominuten
  • Tanji Bird Resort: 4 Autominuten
  • Banjul: 30 Autominuten
  • Kajaktour: 5 Autominuten
  • Senegambia: 15 Autominuten

In Gambia ist das Fortbewegungsmittel Nummer eins das Taxi. Es gibt auch eigene Taxis für Touristen, die sogar sogenannte „Return-Trips“ anbieten. Das bedeutet, sie holen euch im Hotel ab, bringen euch zum jeweiligen Ziel, warten und fahren euch anschließend wieder zurück. Ihr habt quasi einen eignen Fahrer. Die genauen Preise hängen am Eingang des Hotels aus. Hier ein paar Beispiele (Stand: November 2018):

  • Bijilo Area: 500 Dalasi (ca. 9 €)
  • Crocodile Pool: 900 Dalasi (ca. 15 €)
  • Cape Point Area: 1000 Dalasi (ca. 18 €)

Im Hotel werden aber auch geführte Ausflüge angeboten. Meiner Meinung nach lernt man dadurch nochmal mehr über das Land, da man auch einen Guide an seiner Seite hat, der viel erzählen kann. Die Touren könnt ihr entweder bei der Agentur im zweiten Stock buchen (wir haben immer über Meeting Point gebucht) oder ihr wendet euch an euren Reiseleiter. 

Anlage und Zimmer des LABRANDA Coral Beach Resorts

Übersichtsplan von LABRANDA Coral Beach in Gambia

Die Hotelanlage ist recht einfach aufgeteilt. Es gibt ein Haupthaus mit Rezeption, Restaurant und einigen Zimmern und rechts und links davon Bungalows mit weiteren Zimmern. Das Hotel ist im afrikanischen Stil gestaltet und erinnert ein wenig an ein kleines Dorf. Die Umgebung bzw. die Natur wurde in die Anlage integriert, so dass man nicht das Gefühl hat, sich in einem großen Hotel zu befinden. 

Infinity Pool im Labranda Coral Beach

Vor allem die Außenanlage des Hotels hat es mir angetan. Der Pool, die weitläufige Gartenanlage und der Strand verschmelzen eigentlich zu einem Bereich. Dadurch, dass das LABRANDA Coral Beach Resort nicht durch Mauern oder einen Zaun eingegrenzt ist, fühlt man sich absolut nicht wie in einem Hotel. Auch am Strand könnt ihr ewige Strandspaziergänge machen, da es keinen abgegrenzten Bereich gibt.

Das Herzstück der Anlage ist aber definitiv die Liegewiese. Sie erstreckt sich über die komplette Hotelbreite. Hier findet jeder seinen Platz: entweder am Pool mit ruhiger Musik, direkt am Strand mit Blick auf das Meer oder etwas abgeschieden mit absoluter Ruhe. Überall in der Anlage stehen hohe Palmen, die nicht nur schön aussehen, sondern auch Schatten für die Mittagsstunden spenden. 

Chil Area im LABRANDA Coral Beach

Der Infinity-Pool liegt mitten in der Grünanlage, von dort aus hat man einen herrlichem Blick aufs Meer und auch den Sonnenuntergang. 

Da wären wir auch schon bei meinem nächsten Highlight: Der Sonnenuntergang hier ist traumhaft! Jeden Tag wurde das komplette Hotel in einen roten Schleier getaucht und man konnte der Sonne bis zum Horizont beim Sinken zusehen. Ich habe davon etliche Fotos gemacht, aber in Echt ist es doch nochmal etwas anderes. Auch einem romantischen Strandspaziergang steht nichts im Wege. 

Sonnenuntergang Gambia

Das Hotel hat insgesamt knapp 150 Zimmer, die sich über die Anlage verteilen. Es gibt drei verschiedene Zimmerkategorien zur Auswahl: Doppelzimmer, Doppelzimmer Superior und Juniorsuite. Wir durften in verschiedene Zimmer einen Blick werfen und können sagen: Es sind wirklich alle sehr liebevoll und im afrikanischen Stil eingerichtet.

Viele der Zimmer befinden sich in Bungalows, die meist zweistöckig sind. Jedes Zimmer hat entweder einen Balkon oder eine kleine Terrasse. Einige gehen auch direkt in den Garten hinaus, so dass ihr auf Palmen blickt und nur wenige Meter vom Meer entfernt seid . Wichtig ist, dass ihr die Balkontüren schließt, wenn ihr nicht da seid oder schlaft. Sonst kann es leicht passieren, dass sich ein Affe in euer Zimmer verirrt. 

Für viele ebenso interessant: Ihr habt überall im Hotel gutes Wlan – auch am Strand! Am besten ist es allerdings in der Lobby.

Doppelzimmer Labranda Coral Beach

Besonders hervorheben möchte ich auch das Hotelpersonal. Egal ob die Security, die Rezeptionisten oder die Kellner im Restaurant – jeder hat die Gäste herzlich begrüßt und sich teilweise sowohl den Namen als auch das Lieblingsgetränk gemerkt. Alle haben sich für ein kurzes Gespräch Zeit genommen. Wenn ihr mal keine Lust auf ein Gespräch habt, ist euch aber auch niemand böse. Das ehrliche Strahlen im Gesicht ist euch auf jeden Fall sicher.

Terrasse auf der Gartenseite

Wenn euch im Urlaub mehr nach Entspannung ist, solltet ihr den Wegweisern zum Spa folgen. Neben einer kostenlosen Sauna gibt es auch verschiedene Anwendungen, die ihr buchen könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Massage mit Blick aufs Meer unter freiem Himmel?

Afrikanische Spezialitäten: Essen & Trinken im Hotel

Im LABRANDA Coral Beach Resort kommt ihr in den Genuss von traditionellen aber auch internationalen Gerichten. Im ersten Stock befindet sich das Crematata Restaurant, in dem es sowohl Frühstück als auch Abendessen gibt. Mittagessen gibt es im Balafon Restaurant, im Gartenbereich. Ihr könnt euch am Buffet selbst bedienen und euch dann einen Platz unter freiem Himmel bzw. in überdachten Hütten sichern. Getränke werden an den Tisch gebracht.

Mein Tipp: Der Schoko-Brownie ist ein Traum!  🙂

Auch mit Getränken werdet ihr rund um die Uhr versorgt. Es gibt sowohl an der Pool-Bar als auch in der Piano-Bar Getränke. Die Minibar auf eurem Zimmer wird täglich mit Wasser aufgefüllt. 

Animation und Unterhaltung im Hotel

Wenn ihr nicht den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen wollt, gibt es auch innerhalb des Hotels einiges zu tun. Direkt am Strand findet ihr zum Beispiel ein großes Volleyball-Feld, auf dem eigentlich immer etwas los ist. Ansonsten könnt ihr auch kostenfrei den Fußball oder Tennisplatz nutzen. Etwas ruhiger geht es beim Billiard oder Dart zu. 

Tagsüber gibt es am Pool immer wieder Animation – wir waren tagsüber meist unterwegs, so dass ich euch dazu leider nichts sagen kann. 

Dafür umso mehr über den Abend: Regelmäßig spielte Live-Musik oder es fand eine afrikanische Tanzvorführung statt. Es hat nicht lange gedauert, bis sich die Tanzfläche gefüllt hat und eine ausgelassene Stimmung aufgekommen ist. 

Animation mit afrikanischem Tanz


 Mein Fazit: In das LABRANDA Coral Beach Resort komme ich gerne wieder. Man fühlt sich schnell sehr wohl, die Gartenanlage ist traumhaft schön und man kann viele Sehenswürdigkeiten innerhalb weniger Minuten erreichen. Entspannung ist euch hier garantiert. Mein Tipp: Auch wenn ihr locker eine Woche im Hotel verbringen könnt, erkundet das Land auf eigene Faust oder nehmt an Touren teil – so lernt ihr Gambia von einer ganz anderen Seite kennen! Wenn euch das Hotel gefallen hat, findet ihr hier passende Angebote – der Urlaub kann starten!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein