seekuh-marsa-alam

Tauchen in Marsa Alam: Expertentipps, Infos & Eindrücke

Marsa Alam ist ein echtes Paradies für Taucher. Das alte Fischerdorf, das sich mittlerweile zu einem beliebten Ferienort entwickelt hat, ist nicht überlaufen und bietet eine sehr intakte Unterwasserwelt –  von bunten Korallenriffs über Haie bis hin zu Seekühen ist alles dabei. Wir haben uns die Tauchregion genauer angesehen und uns mit Tauchlehrern der Scuba World Diver in El Quseir unterhalten.

Die beliebtesten Tauchspots in Marsa Alam

Marsa Alam liegt im Süden Ägyptens am Roten Meer – etwa 271 Kilometer südlich von Hurghada. In der näheren Umgebung gibt es eine Vielzahl an tollen Tauchspots, die sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene eigenen. Die beliebtesten Tauchspots sind Elphinstone Reef, Dolphin Reef und Abu Dabbab. Diese stellen wir euch natürlich gerne genauer vor. 

1. Tauchen im Elphinstone Reef

Das Elphinstone Reef eignet sich vor allem für erfahrenere Taucher: Es gibt spektakuläre Steilwände, viele verschiedene Fischarten und Weichkorallen. Das Highlight ist allerdings ein anderes: Das Rief ist bekannt für seine Haibegegnungen. Mit ein bisschen Glück trefft ihr auf Weißspitzenriffhaie, Hammerhaie, Riffhaie und den ozeanischen Weißpitzenriffhai – auch Longimanous genannt. Der Spot liegt ca. 20 km von Marsa Alam entfernt. 

2. Shaab Sataya –  auch als das Dolphin Reef bekannt

Der Tauchspot Dolphin Reef zieht sich etwa über 1,5 Kilometer und bietet tolle Tauchplätze. Wie der Name schon verrät, stehen hier vor allem Delfine im Vordergrund. Sie halten sich hier regelmäßig auf und lassen sich ideal aus der Entfernung beobachten. Mit dem Boot braucht ihr ca. 2 Stunden zu dem Tauchplatz. 

Tauchen Marsa Alam

3. Abu Dabbab und die Seekuh

Einer der berühmtesten Tauchspots ist Abu Dabbab. Gründe hierfür gibt es viele: Er ist leicht zu erreichen, auch für Anfänger geeignet und hier lebt eine Seekuh. Auch auf Meeresschildkröten könnt ihr euch freuen. 

Tauchen in Marsa Alam: Tipps & Einschätzungen von Experten

Um ein wenig mehr über Tauchen in Marsa Alam zu erfahren, haben wir uns auf den Weg zur Tauchschule Scuba World Divers in El Quseir gemacht und uns mit zwei Tauchlehrern getroffen. Die Schule ist an das Hotel SENTIDO Oriental Dream Resort angebunden und bietet Kurse für Anfänger auch auch Fortgeschrittene an (Zum Rundgang durch die Tauchschule).

Tauchplätze in Marsa Alam

Zu den Lieblingsplätzen der Tauchschule gehören definitiv das Elphinstone Riff und das Sataya Reef. Zu den Highlights gehören Walhaie, Delphine, Seekühe und natürlich viele bunte Korallen und Fische. Ein besonderes Erlebnis ist auch die Begegnung mit Suppenschildkröte. Seit ein paar Wochen gibt es hiervon sechs in der Bucht. Bei der großen Artenvielfalt unter Wasser kommt natürlich auch die Frage nach gefährlichen Tieren auf. Gibt es unter Wasser Tiere, vor denen man Angst haben muss? Die Tauchschule konnte uns die Bedenken ein wenig nehmen – solange man nichts anfasst, passiert auch nichts. 

Unterwasserschildkröte-marsa-alam

Körperliche Fitness beim Tauchen

Gerade wer noch nie Tauchen war, stellt sich vielleicht die Frage: welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um einen Tauchkurs zu machen? Prinzipiell muss man normal körperlich belastbar sein. Solltet ihr Beschwerden oder Vorerkrankungen haben, sprecht ihr am besten im Vorfeld mit eurem Arzt, der kennt sich am besten damit aus. Wichtig ist auch, dass mindestens 24 Stunden zwischen dem letzten Tauchgang und einem Flug liegen. Auch bei akuten Erkältungen ist es besser an Land zu bleiben. 

Auch Kindern können die Unterwasserwelt erkunden. In der Tauchschule kann man ab acht Jahren den sogenannten „Bubble-Maker“ machen. Der Kurs findet je nach Lage im Pool oder im flachen Wasser statt (max. 1,5 Meter). Die Kinder werden auf spielerische Art an das Atmen mit Masken und die Ausrüstung herangeführt. Durch Spiele im Pool oder vielleicht auch den ersten Tauchgang am Strand kann getestet werden, ob es den Kindern Spaß macht abzutauchen. Ab 10 Jahren kann der Tauchschein gemacht werden.


Kann man Schnorcheln mit Tauchen vergleichen?

„Nein, auf gar keinen Fall! Es gibt auch viele Leute, denen das eine total liegt, aber das andere nicht. Generell kann man vielleicht sagen, dass Tauchen ein wenig einfacher ist, da der Wellengang wegfällt.“


Beste Zeit zum Tauchen in Marsa Alam

Die ideale Zeit zum Tauchen gibt es eigentlich nicht – es bietet sich das ganze Jahr über an. Die Temperaturen klettern in den Sommermonaten bis auf 40 Grad, während es im Winter zwischen 16-25 Grad hat. Die Wassertemperaturen schwanken im Jahresverlauf von 22-28 Grad. Aber auch im Winter müsst ihr beim Tauchen natürlich nicht frieren, es werden Neoprenanzüge in verschiedenen Längen und Stärken angeboten. 

 

Ausrüstung und Tauchschein

In der Tauchschule Scuba World Divers kann sich jeder Ausrüstung ausleihen. Wer das nicht möchte, kann aber auch sein eigenes Equipment mitnehmen. In diesem Fall ist ein Check-Tauchgang notwenig, sofern der letzte Tauchgang nicht länger als ein Jahr her ist. Solltet ihr länger als ein Jahr nicht unter Wasser gewesen sein, müsstet ihr einen kleinen Auffrischungskurs machen. Das dient vor allem dazu, den Lehrern ein Bild davon zu geben, wie ihr euch unter Wasser verhaltet. Natürlich ist es aber auch für eure eigene Sicherheit wichtig. 


Tipps für Anfänger: Wer sich mit der Brille und vor allem mit der Atmung schwertut, sollte nicht gleich aufgeben, sondern einfach üben. Zieht doch einfach mal am Abend zum Fernsehen eine Schnorchelbrille und Schnorchel an. Ihr werdet sehen, dass man sich schnell daran gewöhnt, durch den Mund zu atmen. Probiert es mal aus!


In Marsa Alam könnt ihr auch den Tauchschein der weltweit agierenden Organisation PADI un SSI erwerben. Dieser wird selbstverständlich überall anerkannt. Ob es sich preislich lohnt, ihn in Ägypten zu machen, ist schwer zu sagen. Die Kosten hängen von den Schulen und der Region ab. Es gibt auch verschiedene Optionen. Bei einigen Anbietern ist der Schein beispielsweise günstiger, ihr müsst dafür Clubmitglied werden. Hier solltet ihr euch unbedingt vorab gut informieren. 

Rundgang durch die Tauchschule Scuba World Divers

Damit ihr einen ersten Eindruck von der Tauchschule bekommt, haben wir uns die Kamera geschnappt und sind durch die Tauchschule Scuba Wordl Divers gegangen. Insgesamt hatten wir einen sehr positiven Eindrücke von der Schule und auch den Tauchlehrern. Wir kommen bestimmt wieder – dann allerdings mit Tauchausrüstung 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein