Der große Teller-Check: Wie vegetarierfreundlich ist Ägypten?

Für die meisten gehört gutes Essen genauso zum Urlaub, wie Sonnenschein. In Ägypten sollte keines der beiden zum Problem werden. Schwieriger wird es, wenn man von Unverträglichkeiten geplagt wird oder sich vegetarisch / vegan ernähren möchte. Oder etwa nicht? Wir haben uns die landestypische Küche und auch die Hotel-Buffets einmal genauer angesehen. 

Die Ägyptische Küche: Fleisch ist kein Muss

Aegyptische Küche

Koshary – Umm Ali – Fladenbrot

Wenn man bedenkt, dass nur ca. 5 prozent des Landes aus fruchtbarem Boden besteht und es kaum regnet, ist es nicht verwunderlich, dass die Küche recht einfach, aber gut ist. Hauptnahrungsmittel ist definitiv das Brot. Zu den meisten Gerichten wird das Fladenbrot automatisch dazugereicht. Dazu gibt es verschiedene Dips und Salate, zum Beispiel Tahine, Auberginensalat oder Essiggemüse. 

Ein typisches Gericht zum Frühstück ist Fuul. Das ist ein dicker Brei aus braunen Saubohnen. Man kann ihn sich selbst mit Sesamsauce, Zitrone, Gewürzen und Öl anrichten. Dazu gibt es natürlich Brot. Optisch ist das Gericht etwas gewöhnungsbedürftig, es schmeckt aber wirklich lecker. 

Die Hauptspeisen sind in Ägypten meistens vegetarisch, vor allem Hülsenfrüchte und Gemüse spielen eine große Rolle. Aber auch Huhn, Lamm und Fisch landen gerne auf den Tellern. 

Typische Süßspeisen sind zum Beispiel ein gesüßter Milchpudding oder Umm Ali, eine süße Milchspeise mit Brot, Rosinen und Kokosflocken.

Getrunken werden neben Wasser auch Tee und Kaffee. Wundert euch allerdings nicht, es wird deutlich mehr Zucker als in Deutschland verwendet. 

► Mehr Tipps und Infos zu Reisezielen, die sich besonders für Vegetarier eignen.

Auswahl an vegetarischen / veganen Gerichten in Hotels

In Hotels  findet sich meist eine große Anzahl an Gerichten, oft beherbergen sie auch verschiedene Restaurants. Zum Großteil gibt es die Mahlzeiten in Buffet-Form, was bedeutet, dass ihr euch die Gerichte selbst zusammenstellen könnt, wie ihr möchtet. Die Auswahl reicht von traditionellen Gerichten bis hin zu unseren Lieblingen wie Spaghetti und Pizza. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Wie sieht es mit vegetarischen oder veganen Gerichten aus?

Oftmals wird bereits bei der Ausschilderung der Gerichte mit angegeben, ob es vegetarisch / vegan / glutenfrei ist. Ansonsten stehen in vielen Hotels auch Köche hinter der Theke, die euch weiterhelfen können. 

Hier ein paar Elemente, die auf vielen Buffets zu finden sind:

  • Fladenbrot mit verschiedenen Dips und Salaten
  • Okraschoten
  • Mit Reis gefüllte Auberginen
  • Grillgemüse
  • gedünstetes Gemüse
  • orientalischer Reis
  • Falafel
  • Linsensuppe
  • großes Salatbuffet
  • Kartoffeln in jeglichen Formen
  • Nudelgerichte (Live-Cooking)
  • Pizza

Solltet ihr starke Unverträglichkeiten haben oder auf Nummer sicher gehen wollen, dann meldet ihr auch am besten vorab bei dem Hotel. Gerade sehr hochwertige Hotels bieten an, einen eigenen Essensplan mit euch zu erstellen.

 Dine-Around-Konzept in El Gouna

Wer Wert auf eine vielseitige Küche legt, wird das Restaurant-Konzept in El Gouna lieben. Ihr könnt nicht nur in eurem eigenen Hotel-Restaurant essen, sondern auch in allen teilnehmenden Hotels der Stadt. Weitere Infos bekommt ihr bei uns oder in eurem Hotel in El Gouna. 

Kochkurs: veganes Koshary in 3 Schritten

Eines der ägyptischen Nationalgerichte ist Koshary und komplett vegan. Wir haben uns eine Kochschürze umgebunden und sind den Köchen des Labranda Gemma Resorts gefolgt. Sie haben uns einen Einblick in ihre Küche und in die Zubereitung gewährt. 

Zutaten für Koshary:

  • Knoblauchöl
  • Essig
  • Kreuzkümmel
  • Roter Pfeffer
  • Salz
  • Tomatensauce
  • Kichererbsen
  • Dunkle Linsen
  • Nudeln – verschiedene Sorten
  • Reis
  • Frittierte Zwiebeln (Mehl und Öl)

Schritt #1 Zuerst steht die Sauce auf dem Plan. Dafür kommen Öl und Knoblauch in den Topf. Bratet ihn leicht an, dann löscht alles mit Essig ab. Es folgen Kreuzkümmel, Pfeffer und Salz. Sobald sich ein angenehmer Duft verbreitet, ist es Zeit für die Tomatensauce. Noch kurz einkochen lassen und fertig ist die Sauce.

Schritt #2 Jetzt fehlen noch die Hauptzutaten: Dünstet in einem zweiten Topf wieder Knoblauch in Öl. Danach gebt ihr Kichererbsen, Linsen, Nudeln und Reis dazu. Mit Kümmel und Salz abschmecken. 

Schritt #3 Zum Abschluss alles auf einem Teller anrichten und mit frittierten Zwiebeln krönen! 🙂 Achtung: Ägypter lieben scharfes Essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein