Bootstour auf Rhodos

Mit der VIP Yacht Tour zu den schönsten Badespots auf Rhodos

Die meisten Urlauber verbringen ihren Urlaub auf Rhodos am Strand. Kein Wunder, das bietet sich bei der großen Auswahl an Traumstränden auch an. Wer allerdings ein wenig Abwechslung sucht, aber dennoch die Sonne und vor allem das Meer genießen möchte, sollte über eine Bootstour nachdenken. Im August waren zwei Kollegen und ich vor Ort unterwegs und haben für euch die VIP Yacht Tour getestet. Wie so eine Tour abläuft und wie sie uns gefallen hat, erfahrt und seht ihr jetzt:

Die Auswahl an Ausflügen ist auf Rhodos wirklich groß und vieles klingt überaus verlockend: eine Bootsfahrt nach Symi, eine Entdeckungstour durch Rhodos oder ein Off Road Abenteuer. Einer der entspanntesten Trips ist jedoch die Bootstour mit verschiedenen Badestopps. Ihr verbringt den ganzen Tag an Deck eines Schiffes und habt immer wieder die Gelegenheit ins erfrischende Wasser zu springen und euch treiben zu lassen. 

VIP Yacht Tour auf Rhodos –  Erfahrungen, Eindrücke & Tipps

Bootstouren sind auf Rhodos sehr beliebt. Deshalb gibt es sie in den unterschiedlichsten Varianten: Ganztägig oder nur wenige Stunden, mit und ohne Landgänge und auch in Bezug auf die Teilnehmerzahl unterscheiden sich die Angebote stark. Auf unserer Tour befanden sich außer uns nur knapp 20 Urlauber, ein Kapitän und unsere Reiseleitung an Board. 

Liegen auf der Bootstour durch Rhodos

Start des Ausflugs war bereits im Hotel. Ein Reisebus hat uns abgeholt und auf dem Weg zum Hafen wurden auch die restlichen Teilnehmer noch eingesammelt. In Kolymbia angekommen, ging es ab aufs Schiff. Für Sonnenanbeter gibt es ein Sonnendeck mit Liegen und Stühlen und auch bei den Sitzgelegenheiten am Bug der VIP Yacht kann man Sonne pur tanken. Mir persönlich war es dort allerdings zu heiß. Aber auch für reichlich Schatten ist gesorgt. Der hintere Teil ist komplett mit einer Plane überdacht, so dass man trotzdem draußen, aber eben im Schatten sitzen kann. Hier gibt es auch einen kleinen Tisch mit Stühlen. Wem es auch hier auf die Dauer zu warm wird, kann sich ins Schiff-Innere begeben. Hier steht ein großes Sofa, auf dem man sich entspannen kann. Toiletten gibt es natürlich auch an Board. 

Badestop vor Lindos

Regel Nummer 1 auf dem Schiff ist viel zu trinken! Durch den ständigen Fahrtwind kommt es einem zwar angenehm vor, die Sonne scheint aber erbarmungslos. Ihr müsst allerdings keine Flaschen mit euch herumschleppen – es gibt eine kleine Getränkebar, an der ihr euch selbst mit Soft-Drinks versorgen könnt. Bier, Wein und griechischen Ouzo erhält man gegen Bezahlung. 

Insgesamt werden drei Bade-Spots angefahren, an denen jeweils 45-60 Minuten gehalten wird. Genug Zeit also, um ins Wasser zu springen, euch treiben zu lassen und sich anschließend in der Sonne wieder zu trocknen. Für den perfekten Sprung ins Wasser gibt es extra eine eigene Plattform. Wer sich nicht traut oder sich lieber langsam herantastet, kann auch über eine Leiter oder eine niedrige Plattform ins Wasser steigen.

Ein Stopp war beispielsweise direkt vor Lindos. Wir konnten also mit Blick auf die Akropolis baden und den Urlaub richtig genießen. Während der ganzen Fahrt wurde auch Musik gespielt, morgens eher etwas Ruhiges und gegen Nachmittag ist richtig Stimmung aufgekommen.


Was ihr unbedingt auf der VIP Yacht Tour dabei haben solltet:

  • Handtuch
  • Badesachen
  • Buch, Spiele, Musik etc. 
  • Sonnencreme
  • Sonnenhut
  • Schwimmbrille
  • Unterwasserkamera

Einige Urlauber haben auch ihre Badebrillen mitgenommen, um ein wenig zu tauchen. Das Wasser ist allerdings so klar, dass man auch ohne Brille seine Füße und teilweise sogar den Grund sehen kann. Fische werdet ihr eher wenige sehen.

Für Nicht-Schwimmer ist die Tour weniger geeignet. Die Stopps waren immer auf offenem Meer. Es gab also keine Möglichkeit in seichtes Wasser zu gehen! Angst davor seekrank zu werden müsst ihr übrigens nicht haben. Solltet ihr jedoch sehr anfällig sein, kann es nicht schaden, sich vorsichtshalber Medikamente oder Akupressurbänder mitzunehmen.

Einstieg ins Wasser auf der Yacht Tour

Das viele Baden macht natürlich hungrig. Zur Mittagszeit wurde ein kleines Buffet mit Salaten, Hähnchen, Humus, Brot und Gemüse angerichtet. Am Nachmittag wurde zum Abschluss noch eine Wassermelone aufgetischt – frisch geschnitten versteht sich. 


Mein Fazit
Ich kann die VIP Yacht Tour wirklich jedem ans Herz legen, der gerne die Sonne genießt, baden geht und einfach mal auf der faulen Haut liegen möchte. Gerade für kleine Gruppen ist das ein super Ausflug! Aber auch Alleinreisende oder Paare lernen schnell neue Leute kennen. Durch die niedrige Teilnehmerzahl ist auf dem Boot alles recht persönlich und man kommt schnell ins Gespräch. Der Sprung ins kühle Wasser ist natürlich immer wieder eine willkommene Abkühlung. Insgesamt war der Tag an Board recht entspannt und gleichzeitig abwechslungsreich! Gebucht haben wir den Ausflug übrigens über Meeting Point. In vielen Hotels gibt es entweder einen eigenen Stand oder ihr bucht den Ausflug über eure Reiseleitung. Falls ihr noch nicht genug von Rhodos habt: Wir haben auch weiter Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Strände unter die Lupe genommen. 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein