FKK Strände in Europa

Die schönsten FKK Strände in Europa

02Die Freikörperkultur, kurz FKK genannt, hat in Deutschland bereits eine lange Tradition und erfreut sich großer Beliebtheit. Textilfreier Badespaß und nahtlose Sonnenbräune finden immer mehr Anhänger. Wir haben für euch die schönsten FKK-Strände in Europa herausgesucht und stellen euch unter anderem Urlaubsziele in Italien, Spanien, Kroatien und Deutschland vor.

Aber Achtung: Die Regelungen zum Nacktbaden sind in allen europäischen Ländern unterschiedlich. Daher ist es wichtig, sich vor Reiseantritt über die Vorschriften im Urlaubsland zu informieren. Auf der sicheren Seite seid ihr, wenn ihr ausschließlich Strandabschnitte nutzt, die als FKK-Abschnitte ausgewiesen sind. Davon gibt es in den meisten Urlaubsländern eine große Auswahl. Auch viele Hotels haben mittlerweile einen eigenen FKK Bereich.

Schild am FKK Strand

Sortiert nach Urlaubsregionen findet ihr hier Tipps und Inspirationen für einen FKK-Urlaub in ganz Europa.

Kroatiens schönste FKK-Strände

Kroatien gehört zu den Vorreitern in Sachen Freikörperkultur, denn bereits seit dem Jahr 1953 ist das Nacktbaden hier in ausgewiesenen Bereichen erlaubt. Einer der ersten Strände für Nudisten gehört heute zum Camp Koversada und ist eine Mischung aus Campingplatz und Badestrand. Das Camp befindet sich im malerischen Istrien.

Beliebte FKK Ferienanlage: Naturist Park Koversada – Villas

Ein weiteres kroatisches Reiseziel für FKK-Fans ist die Kvarner Bucht, genauer gesagt der Ort Dramalj bei Crikvenica. Der örtliche Strand trägt den Namen Kacjak und bietet in einer geschützten Bucht beste Badevoraussetzungen.

Frau schwimmt im meer

Weit ab vom Urlaubertrubel bietet die Insel Cres im Ort Punta Kriza am Campingplatz Baldarin eine sehr ruhige Bademöglichkeit für FKK-Freunde.

Das sind die Top-Strände in Kroatien – Wir zeigen euch beliebte Sandstrände, weitere FKK-Strände, familienfreundliche Strände und beliebte Orte zum Klippenspringen.

Italien: FKK und La Dolce Vita

Ebenfalls am Mittelmeer befinden sich die zahlreichen Strände Italiens. Bereits seit den 70er Jahren gehört das südeuropäische Land zu den beliebten Reisezielen der Deutschen und auch hier habt ihr verschiedene Möglichkeiten für einen FKK-Urlaub.

An der oberen Adriaküste Italiens liegt der Urlaubsort Bibione. Er ist bekannt für seine breiten Sandstrände und die gute Infrastruktur. In Bibione gibt es einen ausgewiesenen FKK-Bereich.

Sandstrand in Bibione

Das größte Areal für Nudisten befindet sich jedoch in Kalabrien, südlich von Crotone. Das FKK-Resort Pizzo Greco hat direkten Zugang zum Meer und der Strand wird hier gesäumt von Eukalyptusbäumen.

Ein dritter Tipp für FKK-Strände in Italien befindet sich im Ort Lido di Ostia. Am Capocotta Beach, mitten im Naturschutzgebiet, dürfen Nudisten rund 200 Meter Strand nutzen.

Reiseziele für Nudisten in Griechenland

Ähnlich wie Italien zählt auch Griechenland mit seinen malerischen Stränden zu den Top-Reisezielen für Deutsche. Idylle pur erlebt ihr am Strand Mikri Banana in Skiathos. Dieser FKK-Strand wird von der Buslinie 26 angefahren und ist ein Geheimtipp für Nudisten. Deutlich bekannter ist der angrenzende Strand „Banana Beach“, wo jedoch kein Nacktbaden erlaubt ist.

Auf Kreta und nicht weit vom Ort Matala entfernt, befindet sich der Kokkini Ammos. Seinen Namen verdankt der Strandabschnitt dem roten Sand. Die Felsen bieten hier einen optimalen Windschutz und das Wasser ist kristallklar und bestens zum Tauchen geeignet.

strand in Griechenland

Unser letzter Tipp für euren FKK-Urlaub in Griechenland führt uns in den südlichen Teil der Insel Mykonos zum Super Paradise. Hier mischen sich bekleidete und unbekleidete Badegäste an einem Partystrand mit gutem gastronomischen Angebot.

Rhodos: geduldete Freikörperkultur auf der Ferieninsel

Da es auf Rhodos ein so breit gefächertes Angebot von Stränden gibt, an denen das Nacktbaden geduldet wird, widmen wir der griechischen Insel einen eigenen Abschnitt. Der einzige separate FKK-Strand der Insel schließt sich an den öffentlichen Strand von Faliraki an und verläuft zur Bucht Anthony Quinn. In diesem Bereich trefft ihr ausschließlich unbekleidete Badegäste an.

Darüber hinaus wird auf Rhodos an vielen Stränden das Nacktbaden toleriert. In Tsambika gehört der südliche Strandabschnitt schon seit vielen Jahren den FKKlern und in Fourni und Gennadi trefft ihr ebenfalls zahlreiche Anhänger der Freikörperkultur an.

Die schönsten Strände auf Rhodos – wir nehmen euch mit zu unseren Lieblingsorten

Mallorcas schönste FKK-Strandabschnitte

Von der griechischen Insel Rhodos wechseln wir auf die spanische Insel Mallorca, die gerne als 17. Bundesland der Deutschen bezeichnet wird. Über 180 Strandabschnitte zählt die Sonneninsel und einige von ihnen sind Treffpunkt für FKK-Fans.

Im Südwesten der Insel befindet sich einer der ältesten Strände für textilfreies Baden: Cala Vells. Eine idyllische Umgebung könnt ihr auch am Es Trenc im Süden Mallorcas genießen, denn der FKK-Strand zwischen Colònia de Sant Jordi und Sa Ràpita ist umgeben von einem Naturschutzgebiet. Im Norden der Insel lockt die Bucht von Alcudia mit dem Naturstrand Es Comu Nudisten an.Playa es Trenc

Ibizas malerische Buchten zum Nacktbaden

Mit unseren Tipps für Europas schönste FKK-Strände, bleiben wir noch einen Moment bei den Inseln des Mittelmeers und werfen einen Blick auf Ibiza. Die als Partyhochburg bekannte Urlaubsinsel erlaubt das Nacktbaden erst seit rund 30 Jahren in ausgewiesenen Strandabschnitten.

Ein solcher Strandabschnitt ist der im Osten befindliche Es Cavallet mit einer Länge von 1,5 Kilometern. Zu den attraktiven Angeboten vor Ort gehören der Verleih von Sonnenliegen und mehrere gastronomische Betriebe in direkter Strandnähe. Auf der anderen Seite Ibizas liegt die Bucht Cala Olivera, welche einen sehr ruhigen Strandabschnitt für Nudisten hat. Hier könnt ihr ideal entspannen und ein Sonnenbad nehmen.

Hüllenloser Badespaß am Gardasse

Von den Mittelmeerinseln verabschieden wir uns jetzt und reisen ins Landesinnere Italiens. Hier liegt der bekannte und beliebte Gardasee. Wie auch im Rest Italiens ist das Nacktbaden offiziell am Gardasee nicht gestattet. An einigen Stränden hat sich im Laufe der Jahre jedoch eine Freikörperkultur entwickelt. Trotzdem ist hier Vorsicht geboten, denn die Bußgelder in Italien können mit mehreren hundert Euro sehr hoch ausfallen.

Gardasee in Italien

Bekanntester Treffpunkt der FKK-Szene ist die Bucht bei Torri am Gardasee. Weitere Bademöglichkeiten befinden sich am Rocca von Moniga. Hier ist allerdings Trittsicherheit gefordert, denn nicht alle Zugänge zum Ufer des Gardasees sind gesichert.

Nacktbaden an der deuttschen Ostseeküste

Für einen textilfreien Badeurlaub müsst ihr jedoch nicht in die Ferne schweifen, denn auch die deutschen Strände haben in den Sommermonaten einiges zu bieten. An der Ostsee ist vielerorts das Nacktbaden in separaten Bereichen erlaubt. Das gilt für die Strände am Festland und auf den Ostseeinseln Rügen, Usedom, Poel und Fischland-Darß-Zingst.

Einer der größten und schönsten Bereiche für FKK-Fans an der Ostsee findet ihr am Darßer Ort, wo gleich mehrere Kilometer Strand von Nacktbadern genutzt werden können. Außerdem bietet Prerow einen großzügigen Campingplatz für Nudisten. 

Timmendorfer Strand Ostsee

Im Urlaubsort Warnemünde zieht sich ebenfalls ein langer FKK-Strand von Westmole in Richtung Wilhelmshöhe. Auf der Insel Poel darf am Strand Timmendorf textilfrei gebadet werden und auch Boltenhagen auf dem Festland verfügt unweit der Seebrücke über einen Nacktbadestrand.

Nordseestrände für FKK-Anhänger

Neben der Nordseeküste des Festlandes, bieten auch die zahlreichen Inseln der Nordsee viele Möglichkeiten für textilfreien Badegenuss während der Sommermonate. Zu unseren Tipps für die schönsten FKK-Strände an der Nordsee gehören am Festland der Strand Nackeduhnien und ein Bereich in Alt-Nackeduhnien in Cuxhaven.

Helgoland verfügt mit dem Nordstrand über einen großzügigen FKK-Bereich und auf Amrum gibt es in Süddorf und Norddorf unbewachte FKK-Bereiche. Ein Traumstrand ohne Kleiderpflicht ist auch der in St. Peter-Ording befindliche Abschnitt, nördlich von der Badestelle Ording.

Nordseeinsel Sylt: ein Urlaubsparadies für Nacktbader

Sylt gehört zu den deutschen Nordseeinseln und galt lange Zeit als Reiseziel für die Reichen und Schönen. Inzwischen zieht es jedoch ein deutlich breiteres Publikum hierher. Dafür sorgt auch die bequeme Anreise. Wenn ihr euren Nordseeurlaub auf Sylt im Ort Rantum verbringt, lohnt sich ein Besuch im Strandbereich Sansibar, denn hier gibt es einen eigenen FKK-Abschnitt.

strand an der nordsee

Ebenso findet ihr eine Nacktbadestelle im Strandbereich Samoa. Darüber hinaus gibt es einen bewachten und rund einen Kilometer langen FKK-Strand in Wenningstedt auf Sylt.

Nacktbaden mit Tradition in Holland

Neben den deutschen Nordseestränden bietet auch unser Nachbarland Holland einige Strandabschnitte, an denen hüllenloses Baden erlaubt ist. Das gilt sowohl für den Nordseestrand als auch für Strände an den Seen im Landesinneren. Nudismus ist in Holland an rund 40 Stränden erlaubt, was euch beim nächsten Urlaub jede Menge Auswahl bietet.

Der älteste FKK-Strand des Landes befindet sich seit 1973 in Callantsoog und ist auch heute noch gut besucht. Darüber hinaus lohnt sich ein Ausflug nach Bergen aan Zee, wo Richtung Schoorl ein FKK-Bereich eingerichtet ist. In Egmont darf zwischen Pfahl 41 und 42 nackt gebadet werden, in Katwijk ist die Freikörperkultur an einem rund einen Kilometer langen Strandabschnitt ebenfalls erlaubt und in Noordwijk gibt es gleich zwei FKK-Strände.

Kanareninsel Fuerteventura und ihre FKK-Strände

Das milde Klima, die gute Erreichbarkeit von Deutschland aus und die zahllosen Sandstrände machen Fuerteventura zum Urlaubsparadies für Nacktbader. Auf der Kanareninsel ist in verschiedenen Strandbereichen das Nacktbaden erlaubt und auch unter Einheimischen weit verbreitet.

Südlich von Corralejo befindet sich in den gleichnamigen Dünen ein Badebereich für Nudisten, der besonders beliebt ist. Der wohl größte Bereich für FKK-Fans befindet sich jedoch zwischen Costa Calma und Jandia. Hier vermischen sich teilweise bekleidete und unbekleidete Strandurlauber und die Versorgung mit Speisen und Getränken ist vielseitig. Auch Wassersport und Wanderungen am Strand sind hier unbekleidet möglich.

 

Das Highlight ist der Playa de la Barca. Zu den gut besuchten Stränden gehören zudem der Playa del Viejo Rey und der Playa de los Muertos o de Ajuy.

Gran Canarias FKK Strände

Eine weitere Perle unter den kanarischen Inseln ist Gran Canaria. Unsere letzten Tipps bringen uns daher auf die sonnenverwöhnte Urlaubsinsel.

Der größte FKK-Strand erstreckt sich zwischen Playa del Ingles und Maspalomas und beginnt rund 400 Meter östlich des Leuchtturms. Das Freizeitangebot und gastronomische Angebot sind an diesem Strand abwechslungsreich. Außerdem gibt es Rettungsschwimmer, den Verleih von Liegen und Sonnenschirmen und sanitäre Anlagen.

Sandwüste Maspalomas auf Gran Canaria

Auf der Halbinsel La Isleta gehört der Strand El Confital den Nacktbadern. Vor allem unter der Woche genießt ihr hier viel Ruhe und Platz für einen erholsamen Strandtag. Unser letzter Tipp liegt im Süden der Insel.  In der Uferzone mit dem Namen Punta de las Carpinter treffen sich ganzjährig FKK-Anhänger.

Fkk Urlaubs Angebote

1 Kommentar

  1. Avatar
    Kampen

    Selbst wenn man lieber in Surfshorts oder Bikini unterwegs ist, ist die Buhne 16 immer ein tolles Ausflugsziel, allein wegen der Atmosphäre und dem netten Personal der Strandbar. Und in Kroatien gibt es großartige Bade-Buchten und kristallklares Wasser auf den vorgelagerten Inseln der Insel Hvar vor Split.
    Ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein