Insel Vis

Das sind die Top- Strände in Kroatien

Ein entspannter Badeurlaub ist einfach unschlagbar wenn es darum geht, die im Alltag leergewordenen Batterien wieder aufzuladen. Man sitzt am Strand, hört die Wellen rauschen und genießt die Sonne. Doch jeder hat seine ganz eigenen Vorstellungen, wie der Lieblingsstrand auszusehen hat. FKK, einsame Bucht oder Familienstrand?

Damit die Wahl leichter fällt, stellen wir euch verschiedene Strände in Kroatien genauer vor. 

Kristallklares Meer, über 1000 Inseln, weite Strände und romantische Badebuchten – Kroatien ist ein Paradies für einen entspannten Badeurlaub. Über 6000 Kilometer Küste (die Inseln mit eingerechnet) ziehen sich von Istrien bis Dalmatien die kroatische Adriaküste entlang. Besonders beliebt sind die Strände bei Familien, und auch wer gerne komplett hüllenlos am Strand herumspaziert, hat hier eine reiche Auswahl, denn FKK hat in Kroatien eine lange Tradition.

 

Und eines muss noch gesagt werden: Stein- und Kiesstrände sind besser als ihr Ruf. Das Wasser ist wirklich super klar, da es nicht durch aufwirbelnden Sand getrübt wird. Das macht die kroatische Adria ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Außerdem – wenn kein Sand da ist, hat man ihn nicht überall kleben und nimmt auch nicht Tonnen davon mit ins Hotelzimmer oder die Ferienwohnung. Gönnt euch einfach eine Liege oder eine gepolsterte Matte, dann sitzt ihr ganz gemütlich. Oder ihr zieht euch auf eines der zahlreichen Badeplateaus zurück.

Noch ein Tipp: Für längere Strandspaziergänge sind Badeschuhe wirklich Gold wert!

Die schönsten Sandstrände in Kroatien

Wer jetzt denkt, dass es in Kroatien überhaupt keine Sandstrände gibt, liegt falsch. In Istrien, Dalmatien und der Kvarner Bucht haben wir ein paar richtig schöne Exemplare für euch gefunden. Unsere Top 5 Sandstrände in Kroatien:

Sakarun Strand

1. Paradiesstrand, Insel Rab

Hier könnt ihr eure Zehen in herrlich weichen Sand bohren. Der Strand mit dem paradiesisch schönen Namen ist zwei Kilometer lang und damit der größte Sandstrand der Insel. Da hier die Blaue Flagge beste Strand- und Wasserqualität garantiert, könnt ihr auch eure Kinder unbesorgt herumspringen lassen.

2. Vela Prsna, Insel Korcula

Er ist zwar nur ungefähr halb so lang, aber dafür liegt er malerisch und windschützt in einer Bucht, circa einen Kilometer von dem Ort Lumbarda entfernt. Man hat einen schönen Blick auf das Meer und die vorgelagerte Insel Lastovo. Auch die Infrastruktur ist perfekt: Es gibt ein Restaurant, Toiletten, Liegen und Sonnenschirme, die man gegen eine Gebühr ausleihen kann.

Stadt Korcula(Stadt Korcula)

3. Sveti Marek, Insel Krk:

Auf der Insel Krk gibt es sogar richtig viele Sandstrände. Besonders schön ist der Natursandstrand Sveti Marek in der Nähe von Risika. Er liegt in einer geschützten Bucht, wo man sich ganz entspannt sonnen kann. Falls ihr euch lieber in den Schatten zurückziehen möchtet, kein Problem: In den angrenzenden Hügeln stehen viele große Bäume.

4. Bijeca, Medulin

In Istrien kann man herrlich am Sandstrand Bijeca in Medulin relaxen. Er ist zwar künstlich angelegt, aber gerade Familien mit Kindern wissen seine Vorzüge zu schätzen. Der Strand ist flach abfallend, Bäume spenden Schatten und es gibt Restaurants für alle, die plötzlich Lust auf Eis, Pommes und Co. bekommen.

5. Zambratija, Istrien

Der natürliche Sandstrand liegt in der gleichnamigen Ortschaft Zambratija, circa vier Kilometer von Umag entfernt. Da man hier tolle Sandburgen bauen kann und er dazu noch flach ins Meer abfällt, ist er vor allem bei Familien sehr beliebt. Vor Ort könnt ihr Liegestühle und Sonnenschirme leihen.

Für streifenfreie Bräune: FKK Strände in Kroatien

Kroatien zählt zu den beliebtesten FKK Zielen in Europa. Bereits 1953 entstanden die ersten FKK Strandabschnitte und erfreuen sich seitdem größter Beliebtheit. Hier sind fünf Top-Strände, an denen ihr euch eine schöne, streifenfreie Bräune holen könnt:

Schild zu den FKK Stränden

1. Valalta Strand, Istrien

Einer der größten FKK Strände Kroatiens heißt Valalta und liegt circa sechs Kilometer von der Stadt Rovinji entfernt. Er gehört zu einem Campingplatz, aber man darf ihn auch als Tagesgast nutzen. Hier warten vier Kilometer Kies-, Sand- und Felsenstrand auf euch!

2. Bunculuka Strand, Insel Krk

Auch der Bunculuka Strand in Baska auf der Insel Krk gehört zu einem Campingplatz, Besucher sind hier aber herzlich willkommen. Gegen eine kleine Eintrittsgebühr bietet die 300 Meter lange Kiesbucht, die von Kiefern umgeben ist, ideale Voraussetzungen für einen entspannten Badetag.

3. Sahara Bucht, Insel Rab

Wer auf der Insel Rab in der Kvarner Bucht Urlaub macht, sollte unbedingt der Sahara Bucht in der Nähe von Lopar einen Besuch abstatten. Hier schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn der Sahara Strand ist nicht nur FKK Gebiet, sondern auch noch aus feinstem Sand.

4. Bucht von Cikat, Insel Losinj

Auf der Insel Losinj kann man in der Bucht von Cikat auf einem circa 40 Hektar großen Areal hüllenlos die Sonne genießen. Einen wunderschönen Blick aufs Meer gibt es gratis dazu.  

5. Badija, Insel Korcula

Der Insel Korcula in Süddalmatien sind noch einige kleine Inselchen vorgelagert, die man gut mit dem Boot erreichen kann. Eine davon ist Badija. Hier findet ihr auf der Nordseite einen hübschen FKK Strand.

Die schönsten Strände für Familien mit Kindern

Kroatien ist mit seinen zahlreichen Stränden einfach eine tolle Destination für Familien. Fast überall weht die Blaue Flagge, an den Sandstränden kann man tolle Burgen bauen, im flachen Wasser herumplantschen oder sich mit der Taucherbrille bewaffnen und mal schauen, was unter der Wasseroberfläche so los ist. Außerdem sind die meisten Strände gut zu erreichen, was äußerst praktisch ist, wenn man mit Kinder unterwegs ist und deshalb Gummitiere, Sonnensegel und weitere Strandausstattung herumtragen muss.

Kind springt in Kroatien ins Wasser

1. Punta Rata, Brela, Dalmatien

Der Badestrand Punta Rata liegt in der Nähe von Brela an der Riviera Makarska. Von der Zeitschrift Forbes wurde er sogar schon mal zu den Top 10 Stränden weltweit gekürt! Der Strand befindet sich auf einer Landzunge und steht unter Naturschutz. Zahlreiche Kiefern spenden Schatten. Da es viele Restaurants und Cafés in der Nähe gibt, müsst ihr euch keine Gedanken um Verpflegung machen.

Strand Brela in Kroaiten

2. Strand von Orebic, Süddalmatien

Auf der Halbinsel Peljesac gibt es viele hübsche kleine Buchten und Strände. Ein besonders schöner befindet sich bei Orebic. Der Sand-, Kiesstrand bietet neben Badespaß auch noch ein großes Wassersportangebot. Also rauf aufs Tretboot und los!

Strand von Orebic in Kroatien

3. Bijeca, Medulin, Istrien

Der ein Kilometer lange Sandstrand Bijeca bei Medulin ist ideal, damit die Allerkleinsten mal Bekanntschaft mit dem Meer machen können. Das Wasser ist warm und flach – da sitzt es sich so gemütlich wie in der Badewanne. Größere Kinder freuen sich über die Wassersportmöglichkeiten.

4. Zlatni Rat, Insel Brac

Nicht ohne Grund ist der Familienstrand Zlatni Rat auf der Insel Brac einer der bekanntesten und beliebtesten Strände Kroatiens. Denn es sieht schon spektakulär aus, wie die Spitze des sogenannten „goldenen Horns“ etwa 300 Meter weit ins Meer ragt. Die Besonderheit: Durch die Strömung verändert sich die Krümmung stetig, so dass der Strand immer anders aussieht.

Strand Goldenes Horn in Kroatien

5. Trstenik, Dalmatien

Der Strand Trstenik liegt auf der östlichen Seite der Stadt Split. Mit seinem seicht ins Meer abfallenden Kiesstrand ist er sehr beliebt bei Familien mit Kindern. Und die könnt ihr hier unbesorgt plantschen lassen, denn am Strand Trstenik weht die Blaue Flagge.

Adrenalin pur: Klippenspringen in Kroatien

Ihr seid Adrenalinjunkies und die Liege am Strand findet ihr nach einer Weile richtig langweilig? Dann auf zum Klippenspringen! Geeignete Felsen findet ihr einige in Kroatien. Aber Achtung – springt auf gar keinen Fall einfach leichtfertig drauf los. Zuerst müsst ihr euch vergewissern, dass euer Sprung ungefährlich ist. Das heißt, checkt unbedingt die Wassertiefe! Wenn ihr sicher seid, dass das Wasser tief genug ist, kann es losgehen. Konzentration, Körper anspannen und ab ins kühle Nass!

Klippenspringen springen ins Meer

1. Naturschutzpark Kamenjak, Istrien

Im Naturschutzpark Kamenjak, an der südlichen Spitze Istriens, könnt ihr in zahlreichen Buchten nicht nur einen gemütlichen Badetag verbringen, sondern auch von Klippen hüpfen, die zwischen drei und 13 Meter hoch sind.

2. Veli Losinji

Die Felsen in der Nähe der Hafeneinfahrt von Veli Losinj sind auch bei den einheimischen Kindern sehr beliebt. Schließt euch einfach an und hüpft mit runter! Es gibt verschiedene Sprunghöhen – je nach Mut und Können.

3. Dubrovnik Stadt

Klippenspringen kann man aber auch mitten in Dubrovnik. An den Außenbereichen der alten Stadtmauer, gibt es zwei versteckte Bars – Buza 1 und Buza 2. Gleich bei Buza 2 findet ihr die sieben Meter hohen Felsen, von denen aus ihr euch ins erfrischend kühle Nass stürzen könnt.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Dubrovnik Riviera (@dubrovnikriviera) am

 4. Insel Katarina

Direkt gegenüber von Rovinji liegt die Insel Katarina. Fünf Minuten mit dem Boot und schon seid ihr da. Die Klippen befinden sich im westlichen Teil der Insel. Sie heißen goldene, silberne und bronzefarbene Klippe und sind mit bis zu 15 Metern ganz schön hoch! Wer sich nicht traut – zuschauen macht auch Spaß!

5. Karlobag, Bucht Tatinja

Beach Bar und Klippenspringen – die Idealkombi, oder? Zu finden in der Bucht Tatinja, in der Nähe von Rijeka. Je nach Können springt ihr hier von drei bis acht Meter hohen Klippen.

Auch die Insel Malta ist bekannt für seine steilen Klippen und das glasklare Wasser. Victoria war auf der Insel unterwegs und stellt euch 7 aufregende Aktivitäten auf Malta vor. 

Die beliebtesten Strände in Pula, Zadar und Split

Natürlich haben wir uns auch die Strände in den beliebtesten Städten angesehen und ein paar Highlights gefunden. 

Strände in Pula

• Am Brioni Beach genießt ihr den Tag vor wunderschöner Kulisse. Die Blaue Flagge bürgt für beste Wasserqualität und schnorcheln kann man hier auch sehr gut.
• Der Strand Punta Verudela liegt praktischerweise stadtnah. Hier kann man sich gemütlich auf große weiße Betten platzieren und es sich gut gehen lassen.
• Der Strand Pjescana Uvala im Süden Pulas ist besonders bei Familien beliebt. An der nahegelegenen Promenade findet ihr viele Restaurants und Cafés.

Strände in Zadar

• Kolovare ist der Stadtstrand von Zadar und punktet mit einer Liegewiese, schattigen Bäumen und einer Strandbar mit hauptsächlich jungem Publikum.
• Circa vier Kilometer von der Stadt entfernt liegt der Strand Borik. Er ist weitflächig, das Wasser ist sehr klar und eine schöne Strandbar gibt es auch. Nachteil: In der Hochsaison muss man Eintritt zahlen.
• Noch etwas weiter Richtung Petrcane findet ihr den Strand Diklo. Er ist in mehrere Buchten aufgeteilt, die zum Schwimmen und Sonnenbaden einladen.

Strände in Split

• Ganz in der Nähe des Hafens liegt der Sandstrand Bavice. Ideal, um kurz mal ins Meer zu hüpfen.
• Circa drei Kilometer von der Stadt entfernt findet ihr den Kiesstrand Kasuni – ganz idyllisch an der Südseite des Berges Marjan. Nehmt euch Verpflegung mit, hier gibt es keinen Kiosk oder ähnliches.
• Und falls es euch dort zu voll ist – nicht weit entfernt gibt es noch den schönen Kiesstrand Jezinac, der auch mit Duschen und Umkleidekabinen ausgestattet ist.

Lieblingsstrand gefunden? Bei uns findet ihr eine Übersicht über beliebte Hotels und auch Unterkünfte direkt am Strand! Wir wünschen euch einen wunderschönen Urlaub!


Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt uns gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein