Die 7 besten Freizeitparks Deutschlands: Eine Reise in fantastische Welten

Lachen vermischt sich mit Jauchzen, ein Mix aus Nervenkitzel und Vergnügen liegt in der Luft und die ganze Familie strahlt um die Wette – ganz klar: Wir befinden uns in einem der besten Freizeitparks Deutschlands. Wo sich die riesigen Loopings der Achterbahnen neben rauschenden Wildwasserstrudeln gen Himmel strecken, kleine Wikinger auf Piratenschiffen toben und Märchenfiguren zum Leben erweckt werden, lasst ihr den Alltag einfach mal vor den Toren der Vergnügungsparks zurück und taucht in eine völlig neue Welt ein.

Dass ihr in Deutschland die Auswahl aus fast 2.000 Vergnügungs- und Themenparks habt, macht klar: Die Deutschen lieben es, sich auf spektakulären Fahrgeschäften und in Gruselkabinetten herauszufordern. Ihr könnt dem Nervenkitzel eher weniger abgewinnen? Das sollte euch nicht davon abhalten, unsere Top 7 Freizeitparks in Deutschland zu besuchen. Denn auf beschaulichen Karussells und in mitreißenden Themenwelten könnt ihr es auch ruhiger angehen lassen und mit kleinen Kindern unvergessliche Momente erleben. Wir zeigen euch 7 Parks, in denen strahlende Augen garantiert sind.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste im Überblick

  • Die Attraktionen in Deutschlands Freizeitparks sind auf unterschiedliche Generationen abgestimmt und daher ein exzellentes Ziel für Familienausflüge.
  • Viele der Freizeitparks in Deutschland kreieren ganze Erlebniswelten, die sich um bestimmte Themen drehen und euch in fantasievolle Sphären entführen.
  • Spektakuläre Shows, unterschiedliche Shops und ein vielfältiges Gastronomieangebot runden euren Freizeitpark-Besuch ab.

Die 7 besten Freizeitparks Deutschlands: Abenteuer für die ganze Familie

In den 1920er Jahren nahm die Erfolgsgeschichte der Vergnügungsparks in Deutschland ihren Lauf. Seitdem lassen unzählige Attraktionen im ganzen Land eure Herzen höherschlagen. Während manche Freizeitparks über die Wintermonate geschlossen haben, überraschen einige sogar mit einem speziellen Winterprogramm, sodass das ganze Jahr über der Spaß nicht zu kurz kommt.

1. Hansa Park, Sierksdorf: Freizeitpark mit Meerblick

Als Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer zählt der 46 Hektar große Hansa Park bei Lübeck mit seiner spektakulären Lage ohne Frage zu einem der besten Freizeitparks des Landes. Zugegeben, beim Rückwärtsfreifall im „Schwur des Kärnan“ aus 60 Metern Höhe werdet ihr wahrscheinlich nicht allzu viel von dem Ausblick auf die Ostsee mitbekommen, aber dafür könnt ihr ihn so richtig genießen, während euch der Freifallturm „Highlander“ rund 120 Meter über die Lübecker Bucht in die Höhe trägt, bevor es mit rund 120 Kilometern pro Stunde rasant abwärts geht.

Hoch hinaus über Lübeck und anschließend rasant im freien Fall hinab

Mit den über 125 Attraktionen, die sich auf zwölf fantasievolle Themenwelten verteilen, kommen aber nicht nur Adrenalinjunkies auf ihre Kosten. Zahlreiche Familienkarussells und Abenteuerpfade sowie der Inklusionsspielplatz zaubern kleinen Besuchern ein Strahlen ins Gesicht, und im Hansa-Garten genießt ihr eine herrliche Oase der Ruhe. Zwischendurch könnt ihr magische Shows verfolgen, in der Westernstadt Gold waschen, Souvenirs shoppen und euch in den Restaurants und an den Kiosken stärken – alles liebevoll abgestimmt auf die unterschiedlichen Themenwelten, die euch in andere Zeiten und Kulturen versetzen.

Öffnungszeiten:Ca. von Anfang April bis Ende Oktober:
Täglich ca. von 09.00 bis 18.00 Uhr, Fahrattraktionen ab ca. 10.00 Uhr
Eintrittspreise:Erwachsene: Ca. 45,00 Euro
Kinder (4 – 14 Jahre) und Senioren ab 70 Jahren: Ca. 35,00 Euro
Familienkarten (2 Erwachsene und 2 Kinder unter 12 Jahren): Ca. 158,00 Euro
Saisonkarten: Ca. 100,00 Euro pro Person
Freier Eintritt für Geburtstagskinder bis 12 Jahren.
Hauptattraktionen:Dunkelachterbahn „Peterhof von Novgorod“, „Schwur des Kärnan“ mit Rückwärtsfreifall, Wahrzeichen „Holsteinturm“, „Highlander“ Freifallturm am Meer
Besondere Service-Leistungen:Tüten-Abhol-Service für Einkäufe, Ganzkörpertrockner (ca. 2,00 Euro), Wickel- und Stillmöglichkeiten, Leih-Rollstühle
Anreise:Parkplätze (ca. 5,00 Euro pro Tag und PKW, Vergünstigung für Saisonkarten-Inhaber) und Fahrradstellplätze vorhanden oder 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Sierksdorf
Hoteltipp: Ein Kurztrip zum Freizeitpark oder lieber an den Strand? Im Hansapark Resort am Meer müsst ihr euch nicht entscheiden. Die Auswahl an unterschiedlichen Ferienwohnungen und Bungalows ist fast so vielfältig wie die Attraktionen im Hansa Park und sowohl das Meer als auch den Park erreicht ihr fußläufig.

2. Heide Park Resort, Soltau: Norddeutschlands größter Freizeitpark

Nervenkitzel in Europas schnellster Holzachterbahn, Abenteuer im Peppa Pig Land und eine entspannte Floßfahrt auf dem Totenkopf-See mitten in der Lüneburger Heide? Der Heide Park Soltau macht es möglich. Norddeutschlands größter Freizeitpark vereint auf rund 85 Hektar über 30 Attraktionen für die ganze Familie.

Nostalgie auf dem Karussell für Groß und Klein

Adrenalin-Junkies bringen ihr Herz auf Deutschlands erstem Dive Coaster „Krake“ zum Rasen, kleine Abenteurer zähmen Drachen und gehen auf interaktive 5D-Geisterjagd oder treffen bei einer Fahrt in Opa Pigs Eisenbahn auf ihre Idole aus der Peppa Wutz-Zeichentrickserie. Spannend geht es auch bei den unterschiedlichen Shows weiter, wenn ihr Piraten beim Kämpfen zuseht oder live bei einer Filmproduktion dabei seid. Vorher könnt ihr euch noch mit süßen und herzhaften Snacks in den Restaurants und an den Essensbuden stärken. Spätestens auf dem Nostalgiekarussell wird dann jeder wieder zum Kind.

Öffnungszeiten:Ca. von Mitte März bis Anfang November:
Montag bis Freitag ca. von 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag ca. von 10.00 bis 19.00 Uhr  
Fahrgeschäfte schließen eine Stunde vor Parkschluss.
Eintrittspreise:Tagesticket ab 3 Jahren: Ca. 49,00 Euro
Tickets müssen vorab online gebucht werden.
Jahrespässe: Ca. zwischen 79,00 Euro und 129,00 Euro
Freier Eintritt für Geburtstagskinder.
Hauptattraktionen:Deutschlands erster Dive-Coaster „Krake“, Europas schnellste Holzachterbahn „Colossos“, Peppa Pig Land
Besondere Service-Leistungen:Kostenloses Armband mit Namen und Telefonnummer für Kinder, Baby Switch Pass (Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren können abwechselnd Achterbahn fahren, ohne erneut anstehen zu müssen), App mit aktuellen Wartezeiten, Showzeiten und Parkplan
Anreise:Parkplätze (ca. 6,50 Euro pro Tag, Tickets sind vorab online zu buchen) Vom Bahnhof Soltau mit dem Bus oder vom Bahnhof Wolterdingen (HAN) ca. 20 Minuten zu Fuß
Hoteltipp: Damit das Vergnügen nie zu Ende geht, könnt ihr im Heide Park Abenteuerhotel in verschiedenen Themenzimmern übernachten, euch auf Schatzsuche begeben oder es euch herrlich rustikal in den Holzhütten des Heide Park Holiday Camps gemütlich machen.

3. Movie Park Germany, Bottrop: Filmreife Abenteuer

Und Action! Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Der Movie Park Bottrop bringt Hollywood nach Deutschland. Auf rund 45 Hektar könnt ihr hier zum Actionhelden werden oder – sofern ihr die Nebenrolle bevorzugt – euch auch entspannt durch die filmreife Kulisse treiben lassen. Auf den über 40 Attraktionen des Erlebnisparks taucht ihr in aufregende und glamouröse Filmwelten ein, gelangt mit der lizenzierten Star Trek™ Achterbahn in galaktische Sphären und jagt im Dunkeln auf der Indoor-Achterbahn Vampire.

Im Movie Park könnt ihr euch in verschiedene Filmwelten entführen lassen

Kleine Filmfans gehen mit ihren Helden der PAW Patrol Welpenwache auf Entdeckungsreise, liefern sich eine Wasserschlacht mit SpongeBob und spielen an „Kaliforniens Stränden“. Wie es sich für Hollywood gehört, kommt das Shopping-Vergnügen ebenso wenig zu kurz. Große und kleine amerikanische Leckereien runden das glorreiche Spektakel ab.

Tipp: Im Oktober lohnt sich ein Besuch des Movie Parks für Gruselfans besonders, denn zu Halloween geht es mit Monstern und Horrorhäusern so richtig schaurig zu.
Öffnungszeiten:Zwischen Ende März und November:
Je nach Jahreszeit täglich ca. zwischen 10.00 und 17.00 bzw. 22.00 Uhr
Eintrittspreise:Tageskarten ab 4 Jahren: Ca. 37,00 Euro
Saisonpässe: Ca. zwischen 80,00 und 150,00 Euro
Speedy Pass für verkürzte Wartezeit zusätzlich ca. zwischen 5,00 und 80,00 Euro
Hauptattraktionen:Star-Trek™-Achterbahn, Deutschlands älteste Holzachterbahn „The Bandit”, PAW Patrol Themenbereich
Besondere Service-Leistungen:Digitale Wartezeiten-Anzeigen, V.I.P.-Service (alle Einkäufe können am Ende des Tages im Department Store abgeholt werden), Click & Collect bei ausgewählten Restaurants
Anreise:Parkplätze für ca. 8,00 Euro pro Tag, vom Bahnhof Feldhausen ca. 400 Meter Fußweg oder mit dem Bus zur Haltestelle „Movie Park“
Hoteltipp: Zuerst Hollywood-Glamour und anschließend Musical-Feeling: Das Residenz Oberhausen liegt nur rund 22 Kilometer vom Movie Park entfernt mitten in der Altstadt und ganz in der Nähe von zahlreichen weiteren Freizeitattraktionen. Perfekt für einen Familienkurztrip!

4. FORT FUN Abenteuerland, Bestwig: Der Wilde Westen ruft

Eingebettet in die idyllischen Landschaften des Sauerlands erstreckt sich am Stüppelberg ein 70 Hektar großes Stück Wilder Westen. Wie eine Westernstadt mutet das FORT FUN Abenteuerland an und versetzt die ganze Familie mit rund 40 teils herrlich nostalgisch gestalteten Attraktionen in eine andere Welt. Ob ihr im „Wild Eagle“ mit über 80 Stundenkilometern über den Park gleitet, auf dem Rio Grande übers Wasser rast oder gemütlich in der Western-Eisenbahn „Santa Fé Express“ durch den Park fahrt: Ein Tag in dem Western-Erlebnispark ist ein unvergessliches Abenteuer. Im Kids’ Land schnuppert euer Nachwuchs mit kleinen drehbaren Gondeln und bunten Dinos erste Freizeitpark-Luft. Wenn Old Mc Donald im Farmtheater seine tierischen Geschichten auspackt, können es die großen Kinder sicherlich ebenso wenig erwarten, eine Runde auf dem Trecker zu drehen. Euren Hunger stillt ihr entweder mit dem vielfältigen gastronomischen Angebot oder ganz stilecht an den rustikalen Holztischen mit eingelassenem Grill.

Willkommen in der Welt des wilden Westens
Tipp: Mit Einbruch des Winters öffnet die FORT FUN Winterwelt direkt neben dem Freizeitpark ihre Tore und verspricht von Rodelhang bis hin zu Fortgeschrittenen-Pisten ein winterliches Familien-Abenteuer.
Öffnungszeiten:Von Anfang April bis Anfang November:
Täglich von 10.00 bis ca. 17.00 Uhr (Je nach Wetterlage schließt der Park gegebenenfalls später oder früher.)
Eintrittspreise:90 bis 150 Zentimeter Körpergröße: Ca. 26,50 Euro
Ab 150 Zentimeter Körpergröße: Ca. 34,50 Euro
Senioren ab 60 Jahren: Ca. 26,50 Euro
2-Tages-Karten: Ca. 52,00 Euro pro Person
Jahreskarten: Ca. ab 79,00 bis 239,00 Euro
Freier Eintritt für Geburtstagskinder (bis 15 Jahre) und Kinder bis 90 Zentimeter Körpergröße oder bis einschließlich 3 Jahre.
Regenversicherung: Ca. 4,00 Euro pro Person (Sollte es rund eine Stunde lang stark regnen, bekommt ihr eine Tageskarte für einen weiteren Besuch.)
Hauptattraktionen:Eines der höchstgelegenen Riesenräder Europas „Big Wheel“, Western-Eisenbahn „Santa Fé Express“
Besondere Service-Leistungen:Kaffeeflatrate, Wickelräume, Bollerwagen-Verleih (ca. 10,00 Euro)
Anreise:Parklätze (ca. 3,00 Euro pro Tag), vom Bahnhof in Bestwig mit dem Bus oder Nahverkehrszug bis zur Haltestelle „Wasserfall/Fort Fun“
Hoteltipp: Verbindet euren Ausflug ins FORT FUN Abenteuerland doch mit einem Urlaub im Sauerland, denn die Mittelgebirgsregion hat viel an Kultur und Natur zu bieten.

5. Phantasialand, Brühl: Ein magischer Ausflug

Von Mexiko über Afrika und China bis nach Berlin und das alles innerhalb eines Tages in Brühl – herzlich Willkommen im Phantasialand Germany! Wo im Jahr 1967 ein kleiner Märchenpark auf der Grube einer einstigen Braunkohleabbaustätte entstand, begebt ihr euch heute auf eine abenteuerliche Reise durch magische Welten. In den sechs detailreich gestalteten Themenwelten des Vergnügungsparks ist einfach alles aufeinander abgestimmt, vom Design der Attraktionen bis hin zu eigens komponierten Soundtracks und Aromen.

Im Phantasialand sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt

Rauscht in der Achterbahn „Taron“ durch Felsen und Häuser, balanciert auf dem „Adventure Trail“ über wacklige Brücken im afrikanischen Dschungel und begebt euch bei „Maus Au Chocolat“ mit der ganzen Familie auf 3D-Mäusejagd. Selbstverständlich sind auch die gastronomischen Angebote genussvoll auf die jeweiligen Themenwelten abgestimmt.

Tipp: Das Phantasialand hat auch in der kalten Jahreszeit geöffnet und verwandelt sich beim „Wintertraum“ in ein festliches Lichtermeer.
Öffnungszeiten:Ca. ab Anfang April bis Anfang Januar:
Täglich ca. von 9.00 bis 18.00 Uhr
„Wintertraum“ ca. ab Mitte November bis Ende Januar:
Täglich ca. von 11.00 bis 20.00 Uhr
Eintrittspreise:Erwachsene: Ca. 60,00 Euro
Kinder (4 – 11 Jahre) und Senioren ab 60 Jahren: Ca. 50,00 Euro
Freier Eintritt für Geburtstagskinder
Preise variieren je nach Besuchstag. Tickets nur online erhältlich.  
Quickpass ca. zwischen 10,00 und 20,00 Euro
Hauptattraktionen:Rekord-Achterbahnen „Taron“ und „Raik“, Adventure Trail, Europas längste unterirdische Geisterbahn „Geister-Rikscha“, 3D-Mäusejagd „Maus au Chocolat“
Besondere Service-Leistungen:Phantasialand-App, Stillecke mit Wickelkommode und Wasserkocher, Bollerwagen-Verleih (gebührenpflichtig)
Anreise:Parkplätze (ca. 6,00 Euro pro Tag) oder vom Bahnhof Brühl mit dem parkeigenen Shuttle-Bus (ca. 3,00 Euro pro Person)
Hoteltipp: Mit ebenso viel Liebe zum Detail gestaltet wie der gesamte Park sind auch die Themenhotels des Phantasialands. Das Hotel Ling Bao heißt euch nach einem aufregenden Tag als Zen Oase willkommen, das Hotel Matamba nimmt euch mit auf eine Safari in das bunte Afrika.

6. Europa-Park Deutschland, Rust: Rasante Reise durch Europa

Bei Nacht durch das erleuchtete Paris rasen, mystische Höhlen beim Rafting in Skandinavien entdecken und aus dem roten Doppeldeckerbus Londons Sehenswürdigkeiten vorüberziehen sehen: Was nach Urlaubsplänen für die nächsten Monate klingt, könnt ihr im Europa-Park in Rust im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz mit nur einem einzigen Kurztrip erleben.

Mehr als 100 Attraktionen warten im Europa-Park auf Euch

Bei den mehr als 100 Attraktionen in 18 Themenbereichen des im Jahr 1975 eröffneten Freizeitparks vergeht die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Dabei sind die Attraktionen, Shows und köstlichen Gastronomieangebote nicht nur auf die unterschiedlichen Länder abgestimmt, sondern auch auf die Jahreszeiten. So geht es im Frühling und Sommer rasant und bunt zu, im Herbst wird es zu Halloween herrlich schaurig, bevor im Winter der Mix aus romantischer und turbulenter Stimmung für Verzückung sorgt.

Tipp: Direkt neben dem Europa-Park befindet sich die Wasserwelt Rulantica. Hier könnt ihr das ganze Jahr über auf Rutschen und im Wellenbad nasse Abenteuer erleben oder euch nach einem Tag im Vergnügungspark in der Sauna entspannen.
Öffnungszeiten:Ca. von Ende März bis Anfang November:
Täglich ca. von 09.00 bis mindestens 18.00 Uhr
Ca. von Anfang November bis Mitte Januar:
Täglich ca. von 11.00 bis mindestens 19.00 Uhr  
Hotelgäste dürfen je nach Saison 30 bis 60 Minuten früher in den Park.
Eintrittspreise:Erwachsene: Ab ca. 58,00 Euro
Kinder (4 – 11 Jahre) und Senioren ab 60 Jahren: Ab ca. 50,00 Euro
Jahreskarten:
Erwachsene: Ca. zwischen 240,00 und 420,00 Euro
Kinder und Senioren: Ca. zwischen 200,00 und 365,00 Euro
Ermäßigte Abendtickets während der Wintersaison und 2-Tages-Tickets erhältlich.
Freier Eintritt für Geburtstagskinder bis 12 Jahre.
Hauptattraktionen:Dunkelachterbahn „Eurosat“, Flying Theater „Voletarium“, Fontänenshow „Wiener Wasser Walzer“
Besondere Service-Leistungen:App mit Wartezeiten und Zeitfenster-Reservierung, Kinderwagenverleih (gebührenpflichtig), Wickelräume
Anreise:Parkplätze (ca. 8,00 Euro pro Tag) oder mit dem Bus vom Bahnhof „Ringsheim/Europa-Park“
Hoteltipp: Abwechslung ist die Devise im Phantasialand und das gilt auch für die sechs Hotels im Park. Ob wie bei „Nachts im Museum“ im Krønasår, historisch-maritim im Bell Rock, italienisch im Colosseo, besinnlich im Santa Isabel, mediterran im El Andaluz oder ritterlich im Castillo Alcazar – jede Unterkunft ist eine kleine Welt für sich. Ihr möchtet lieber im Wilden Westen übernachten? Dann schlagt euer Lager in einem Zelt des Camp Resorts auf.

7. Tropical Islands, Krausnick: Kurzurlaub in den Tropen

Einmal durch den Regenwald spazieren, auf den Wellen Hawaiis surfen und sich unter tropischen Palmen sonnen: Dafür müsst ihr nicht in den Flieger steigen. Euer Verlangen nach einer exotischen, actiongeladenen oder erholsamen Auszeit könnt ihr im Handumdrehen nur rund 60 Kilometer von Berlin entfernt im Tropical Island stillen. Die etwa 66.000 Quadratmeter große tropische Landschaft ist zwar kein typischer Freizeitpark, unglaublich viel zu erleben gibt es bei ca. 26 °C Luft- und rund 28 °C Wassertemperatur aber dennoch.

Ein tropisches Paradies nahe Berlin: Das Tropical Island Resort

Sonnt euch am 200 Meter langen Sandstrand, spaziert zwischen über 50.000 Pflanzen im größten Indoor-Regenwald der Welt und rutscht auf der Double-Racer-Rutsche um die Wette. Bei einer Paarmassage in der über 10.000 Quadratmeter großen Sauna- und Spa-Landschaft könnt ihr euch von euren Abenteuern erholen, während der Nachwuchs im Kinderbereich auf Schatzsuche geht. Nutzt unbedingt die langen Öffnungszeiten aus, denn abends kommt beim Bad in der glitzernden Lagune eine märchenhafte Stimmung auf.

Lesetipp: Verbindet eure tropische Auszeit doch mit einem Wochenendtrip in die Hauptstadt und entdeckt unsere Tipps für Berlin.
Öffnungszeiten:Für Tagesgäste täglich ca. von 08.00 bis 23.30 Uhr
Check-in für Übernachtungsgäste täglich zwischen 06.00 und 01.00 Uhr, Nutzung rund um die Uhr
Sauna-Landschaft täglich ca. von 10.00 bis 21.45 Uhr
Außenbereich ca. von 11.00 bis 17.45 Uhr
Öffnungszeiten der einzelnen Attraktionen und der Gastronomie können abweichen.
Eintrittspreise:Erwachsene: Ca. zwischen 47,00 und 49,00 Euro
Kinder (4 – 11 Jahre) und Senioren ab 65 Jahren: Ca. 38,00 Euro
Sauna-Landschaft zzgl. ca. 14,00 Euro
Einzelne Attraktionen ggf. gegen Aufpreis
Hauptattraktionen:Weltweit größter Indoor-Regenwald, Surfsimulator, Korbballon
Besondere Service-Leistungen:Kostenpflichtiger Bademantel-Verleih, kostenpflichtige Handyladestationen
Anreise:Parkplätze (ca. 2,00 bis 5,00 Euro pro Zufahrt) oder vom Bahnhof Brand Tropical Islands mit kostenlosem Busshuttle
Hoteltipp: Ob im Safari-Zelt und im Zimmer mitten im Dome oder lieber im holzverkleideten Mobilehome auf dem Resortgelände: Unter unseren Tropical Island Angeboten findet ihr bestimmt die perfekte Unterkunft für eure exotische Auszeit.
Tipp: Möchtet ihr längere Wartezeiten umgehen, solltet ihr – sofern möglich – unter der Woche und außerhalb der Ferienzeiten euren Freizeitpark-Ausflug planen. Auch nachmittags wird es oftmals leerer.

Häufige Fragen zu den besten Freizeitsparks Deutschlands

Mit Höchstgeschwindigkeit durch die Lüfte fliegen, durch rauschende Wassermassen sausen und auf aufregende Schatzsuche gehen: Die Freizeitparks Deutschlands halten viele Abenteuer bereit. Um euch die Entscheidung für das nächste Ausflugsziel zu erleichtern, beantworten wir euch die wichtigsten Fragen.

Was ist der beste Freizeitpark in Deutschland?

Fragt ihr mehrere Personen nach dem besten Vergnügungspark Deutschlands, erhaltet ihr mit großer Wahrscheinlichkeit viele unterschiedliche Antworten. Denn Geschmäcker sind nun mal verschieden und auch über die Kriterien, die einen Freizeitpark erst so richtig spannend machen, lässt sich streiten. Während es für Adrenalinjunkies gar nicht genug Achterbahnen mit spektakulären Loopings geben kann, wie zum Beispiel im Europa-Park, im Hansa Park oder im Heide Park, freuen sich Familien mit kleinen Kindern über viele kinderfreundliche Attraktionen und liebevoll gestaltete Themenbereiche. In dem Fall sind das Phantasialand oder das LEGOLAND® Deutschland eine gute Wahl. Geht es für euch nicht nur um die Fahrgeschäfte, sondern um die gesamte Atmosphäre, begebt ihr euch im Fort Fun Abenteuerland und im Movie Park in aufregende Welten.

Spritziges Vergnügen für die ganze Familie

Was ist der größte Freizeitpark in Deutschland?

Betrachtet man die Freizeitparks Deutschlands, in denen der Fokus auf Fahrgeschäften liegt, ist der Europa-Park mit einer Größe von rund 95 Hektar der größte Freizeitpark. Hier stehen außerdem die meisten Achterbahnen Europas, 15 Stück, um genau zu sein. Mit 220 Hektar ist der Serengeti-Park zwar größer, doch ist der Haupttteil der Fläche den Tieren vorbehalten. Geht man nach Besucherzahlen, hat der Europa-Park ebenso die Nase vorne. Rund 5,8 Millionen Gäste strömen jährlich in den Park – in Europa lockt nur das Disneyland Paris noch mehr Abenteuerlustige an. Bei der Anzahl der Attraktionen zieht allerdings der Hansa-Park mit rund 125 Stück an allen anderen deutschen Freizeitparks vorbei.

Ein Tag voller Abenteuer

Welcher Freizeitpark ist der beste für Kinder?

Bei Kindern liegen sicherlich das FORT FUN Abenteuerland im Stil des Wilden Westens und der Heide-Park mit der Peppa-Wutz-Welt in der Gunst ganz weit vorne. Das LEGOLAND® Deutschland bringt ebenso Kinderaugen zum Strahlen wie der Erlebnispark Tripsdrill mitsamt großem Erlebnis-Spielplatz und Wildpark. Im Europa-Park Rust wird die ganze Familie glücklich, denn hier ist das Spektrum an unterschiedlichen Angeboten für jede Generation einfach unübertrefflich.

Unbändiger Spaß für jede Generation

Welcher Freizeitpark ist der günstigste in Deutschland?

Die meisten Freizeitparks in Deutschland bieten unterschiedliche Ticketoptionen an, von daher lassen sich die Preise nur schwer vergleichen. Zudem richten sich in einigen Parks die Eintrittsgelder nach der Körpergröße, in anderen nach dem Alter. Sparen könnt ihr meistens, indem ihr euer Ticket vorab online kauft oder als Familie spezielle Familientickets wählt. In einigen Parks erhalten Geburtstagskinder zudem freien Eintritt, zum Beispiel im Europa-Park, im Heide-Park Resort, im Hansa Park und im FORT FUN Abenteuerland. Letzteres zählt auch in Hinblick auf die Eintrittspreise zu den günstigen Freizeitparks Deutschlands. Der Erwachsenenpreis im Movie Park ist ebenso verhältnismäßig gering, dieser gilt allerdings bereits ab vier Jahren. Steht euch der Sinn vor allem nach Wasserabenteuern, könnt ihr im Tropical Island günstig zu eurem Vergnügen kommen. Beachtet bei eurer Planung, dass zum Eintritt außerdem gegebenenfalls noch Kosten für Parkplätze und Verpflegung hinzukommen. In manchen Fällen wird für einzelne Attraktionen oder Bereiche zudem ein Aufpreis fällig.

Köstliche Leckereien gehören zum Freizeitpark-Erlebnis einfach dazu

Fazit zu den Top 7 Freizeitparks in Deutschland

Action und Trubel oder ein entspannter Familienausflug, Spaß mit den besten Freunden und Freundinnen oder ein erlebnisreicher Tag als Paar: Deutschlands Freizeitparks bieten das Rundum-Paket. Wer seinen Mut auf die Probe stellen möchte, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie diejenigen, die sich eine spritzige Abkühlung wünschen. Selbst wenn ihr es lieber ruhig angehen lasst, müsst ihr nicht zuhause bleiben, und auch die Kleinsten können nach Herzenslust durch die Parks toben. Wenn das mal nicht nach der perfekten Möglichkeit klingt, den Alltag ganz weit hinter sich zu lassen.

Weil ein Tag doch viel zu kurz ist, um die Freizeitparks in vollen Zügen auszukosten, haben wir für euch die passenden Hotels für einen Freizeitpark-Kurzurlaub zusammengestellt. Oftmals sind der Eintritt und ein Shuttle zum Park sogar direkt im Preis inbegriffen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein