Strandabschnitt bei Burgad in Bulgarien

Goldstrand oder Sonnenstrand – die größten Unterschiede

Bei einer Küstenlänge von rund 354 Kilometern gibt es in Bulgarien Strände wie Sand am Meer. Zwei davon sind jedem ein Begriff: der Goldstrand und der Sonnenstrand. Was aber viele nicht wissen, nicht nur die Küstenabschnitte selbst heißen so, sondern auch die Orte, an die sie geknüpft sind.

Auch wenn beide Strände weltberühmt sind, stellt sich Urlaubern oft die Frage, welcher Strand denn nun der richtige für sie ist. Wir stellen euch die größten Vor-und Nachteile der jeweiligen Abschnitt vor – Findet heraus, an welchem Strand ihr am besten aufgehoben seid.

Lage und Anreise – Goldstrand und Sonnenstrand

Beide Strände in einem Urlaub zu verbinden, wäre ziemlich anstrengend. Die beiden Berühmtheiten trennen knapp 120 Kilometer. Aber werfen wir einen genaueren Blick auf die Lage:

Goldstrand gehört zu Varna, der drittgrößten Stadt Bulgariens. Varna besitzt einen eigenen Flughafen, der zur Hochsaison im Sommer mehrmals täglich von Deutschland aus angeflogen wird. Zwar hat die Stadt in kultureller Hinsicht einiges zu bieten, doch es ist vor allem das sehr bunte Nachtleben, das Besucher scharenweise anlockt.

Goldstrand in Bulgarien

Sonnenstrand befindet sich weiter im Süden und liegt in Nessebar, ein kleines Städtchen mit knapp 14.000 Einwohnern. Die Altstadt ist Teil des UNESCO Weltkulturerbe, was Nessebar dementsprechend für Geschichtsliebhaber zum Schmankerl macht.

insel-bulgarien

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich im südlichen Ort Burgas, was eine etwa 25 Kilometer lange Busfahrt für eure Anreise zu Sonnenstrand bedeutet. In den Sommermonaten verkehrt der Bus mehrmals täglich und Taxis bringen euch ebenfalls gerne dorthin. Bei einer Pauschalreise ist der Transfer ins Hotel natürlich meist inklusive. 

Auch wenn Sonnenstrand keinen eigenen Flughafen vorweisen kann, steht er Goldstrand in Sachen komfortabler Anreise in nichts nach. Varna ist eine viel größere Stadt und die Distanz zwischen ihrem Flughafen und Goldstrand beläuft sich so ziemlich auf dieselbe, die zwischen dem nächsten Flughafen Richtung Sonnenstrand liegt.

Was euch am Goldstrand und am Sonnenstrand erwartet

Die Namen der beiden Strände sind nicht unbedingt aufschlussreich, denn Sonne satt und goldenen Sand in rauen Mengen existieren sowohl am einen als auch am anderen. Auch die Bezeichnung Partystrand verdienen beide, doch dazu kommen wir später noch.

Wie ihr der Beschreibung der Lage sicher schon entnehmen konntet, zieht der Sonnenstrand ein breitgefächertes Publikum an. Die Stadt Nessebar besitzt hohen kulturellen Wert und bietet Wanderern mit dem Kap Emine eine sehenswerte Gegend mit Traumausblick.

Pantokratorkirche in Nessebar

Pantokratorkirche

Der Sonnenstrand lässt sich in zwei Abschnitte aufteilen. Da wäre einmal der Norden, wo die Nächte wild sind und ihr auch bei Tag in Strandbars mit fröhlicher Musik sitzen könnt, während das Wasser mit unterhaltsamen Sportangeboten verführt. Der südliche Teil fällt dann deutlich ruhiger aus.

Dort habt ihr die Gelegenheit einfach dem Rauschen der Wellen zu lauschen und findet immer ein freies Plätzchen. Insbesondere für Familien mit Kindern wird es dort ein gelungener Badetag.

Dagegen macht der Goldstrand klar, dass sich dort vorzugsweise ein junges Publikum niederlässt, das auf Action und Spaß aus ist. Tagsüber, wenn die Party noch nicht ganz so stark im Gange ist, dürft ihr eurer Shopping-Lust freien Lauf lassen oder natürlich am Strand entspannen.

Strandliegen

Strandliegen am Goldstrand

Restaurants gibt es ebenfalls in Hülle und Fülle. Im Wasser geht’s ebenfalls rund: Bananenboot, Jet-Ski und Parasailing sind erst der Anfang.

Für romantische Spaziergänge und Sandburgen bauen eignet sich der Goldstrand weniger. Die Gäste wollen vor allem eins: Feiern! 

Steht euch der Sinn also nach einem abwechslungsreichen Aufenthalt für Groß und Klein sowie ausreichend Rückzugsmöglichkeiten, dann empfehlen wir euch den Sandstrand. Dort wartet eine ausgewogene Mischung aus Sightseeing, Badespaß und Feierlaune auf euch.

Wo feiert es sich besser – Goldstrand oder Sonnenstrand?

Als „Partyhochburg“ werden beide Orte bezeichnet, wobei es einer aber deutlich mehr als der andere verdient.

Goldstrand: Ballermann à la Balkan
Den Goldstrand dürft ihr euch als Bulgariens Ballermann vorstellen. Party wird hier ganz groß geschrieben. Egal ob im Sonnen- oder im Mondschein, an diesem Küstenabschnitt ist rund um die Uhr was los. Die Promenade fällt entsprechend bunt und lebhaft aus: Ihr kommt an unzähligen Bars, Clubs und Biergärten vorbei.

Partystrand in Bulgarien

Beachparty

In diesen trefft ihr häufig DJs an, die auch auf Mallorca regelmäßig auflegen. Zwischendurch finden noch ein paar Extra-Events wie Schaumpartys statt. Einige Diskos liegen direkt unter freiem Himmel oder sind gleich direkt am Strand. Hinzu kommt, dass sowohl die Eintritts- als auch die Getränkepreise äußert bodenständig ausfallen und so langen Nächten gar nichts mehr im Wege steht.

Sonnenstrand: Zwischen Club und Kultur
Am Sonnenstrand wird auch gerne gefeiert, verhältnismäßig aber nicht ganz so kräftig wie am Goldstrand. Ihr könnt die Nacht problemlos zum Tag machen, habt aber auch genügend Möglichkeiten euch in leisere Lokalitäten mit weniger Trubel zurückzuziehen.

Sonnenstrand in Bulgarien

Diskos, Bars und DJS sind zwar großzügig vorhanden, ihre Namen allerdings nicht so weltberühmt wie die des Goldstrands. Man spürt vor Ort deutlich, dass nicht nur das Club-Angebot die Besucher in die Stadt lockt, sondern dass sich hier auch zahlreiche Familien und Kultururlauber tummeln.

Darum seid ihr in Sachen Partyurlaub am Goldstrand also goldrichtig. Mehr Spaß geht echt nicht und es ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei.

Hotels und Preisniveau

Was die Unterkünfte betrifft, liegen Goldstrand und Sonnenstrand ziemlich gleich auf. Die Hoteldichte ist an beiden Stränden entlang ziemlich hoch und es werden sämtliche Ansprüche bedient. Preislich bewegen sie sich in einem relativ günstigen Niveau.

Die Unterschiede sind minimal, wobei der Goldstrand insgesamt noch einen Tick billiger ist, wenn ihr mehrere Nächte durchzechen wollt.

Allerdings ist das Angebot an Familienhotels am Sonnenstrand etwas umfangreicher. Ihr findet dort besonders viele Resorts vor, die bestens auf Kinder allen Alters vorbereitet sind, vom Mini Club bis zum hauseigenen Aquapark.

Am Goldstrand merkt ihr eben, dass hier zwar auch Familien gerne mal Urlaub machen, der Fokus aber woanders liegt.

Aber macht euch doch am besten selbst ein Bild. Hier findet ihr passende Hotels und Urlaubsangebote für Goldstrand und Sonnenstrand

Fazit: Sonnenstrand und Goldstrand

Trotz vieler Ähnlichkeiten zeichnet sich im Vergleich doch ein klares Bild ab, wo welcher Urlaubswunsch an Bulgariens berühmten Stränden Erfüllung findet.

Strand in Bulgarien bei Sonnenuntergang

Seid ihr Partylöwen, dann gibt es für euch kein besseres Ziel als den Goldstrand. Gute Laune und Musik rund um die Uhr und das zu moderaten Preisen.

Seid ihr mit der ganzen Familie unterwegs oder wollt ihr nach langen Nächten eine Auszeit genießen und euch mit Sehenswürdigkeiten beschäftigen, dann auf zum Sonnenstrand.

Wenn ihr noch mehr Tipps oder Erfahrungen für uns habt, schreibt uns gerne in die Kommentare. Ansonsten wünschen wir euch einen wunderschönen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein