Städtetrip nach Mailand

Mailand: Unsere Tipps für den perfekten Städtetrip

Mailand – Millionenstadt, die zweitgrößte Stadt Italiens und zugleich noch Mode-, Kultur- und Medienmetropole! Ein Städtetrip hierhin verspricht vieles: Kultur, Shopping und jede Menge Action. Neben dem pompösen Mailand, wie wir es kennen, gibt es aber auch noch ein ganz anderes Mailand zu entdecken. In der persönlichen Altstadt kann es abends bei einem Glas Wein auch ganz schön romantisch werden. Wir haben Tipps für euren perfekten Städtetrip nach Mailand gesammelt. 

Inhaltsverzeichnis:
Mailands Sehenswürdigkeiten entdecken
Das kulturelle Mailand kennenlernen
Unsere Mailand Shopping Secrets
Mailands kulinarische Hotspots
Weg vom Stadtleben: Raus in die Natur

Mailands Sehenswürdigkeiten entdecken

Wenn man an Mailand denkt, schießt einem sofort  der gewaltige und prunkvolle Mailänder Dom durch den Kopf. Neben dem durchaus sehenswerten Dom hat Mailand aber auch noch andere bekannte Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise das Schloss oder den Bosco Verticale. Wir geben euch hier einen Überblick über die etwas klassischeren Berühmtheiten Mailands. 

Castello Sforzesco

Mailand Sehenswürdigkeiten

Das Schloss von Mailand stammt aus der Renaissancezeit und bietet eine sehr gut erhaltene Festungsanlage mit verschiedenen Museen. Auch für Museums-Muffel lohnt sich ein Bummel durch den Innenhof der Anlage, denn hier ist der Eintritt sogar kostenlos. Das Castello ist auch ein guter Ort um mit den Mailändern selbst in Kontakt zu treten, denn der Brunnen vor dem Schloss ist ein beliebter Treffpunkt. Im Sommer finden im Schlosspark auch Open Air Konzerte und einige Ausstellungen statt. 

Darsena (Navigli Viertel)

Mailands Sehenswürdigkeiten

Das Navigli Viertel ist bekannt für seine Restaurants und Bars.

Der alte Hafen der Stadt wurde aufwendig renoviert und ist nun beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher aus aller Welt. In dem von verschiedenen Wasserstaßen durchzogenem Viertel herrscht ein hippes Flair wie in Amsterdam, gepaart mit dem Dolce Vita der Italiener. An der Promenade reihen sich viele Lokale und Cafés, eines besser als das andere. Wer abends gerne ausgeht ist am Naviglio Grand besonders gut aufgehoben, denn hier gibt es von der gemütlichen Kneipe bis zur angesagten Bar alles was das Herz begehrt.

Mailänder Dom

Kein Geheimtipp, aber eine Augenweide ist der berühmte Mailänder Dom. Majestätisch erstreckt sich der „Duomo“ mit seinem weißen Marmor und den schillernden Glasfenstern auf dem Dom-Platz. Kein Wunder, dass sich Napoleon 1805 in dem prunkvollen Bauwerk zum König von Italien krönen ließ. Der Dom sollte am besten in aller Ruhe besichtigt werden. Unser Tipp: Unbedingt auch die Dachterrasse des Doms besichtigen – von dort hat man einen wundervollen Blick über Mailand!

Mailands Sehenswürdigkeiten

Der Mailänder Dom und die Aussicht von seinem Dach.

Arco della Pace (Friedensbogen)

Wer noch weiter auf den Spuren Napoleons wandeln möchte, sollte sich auch den Arco della Pace nicht entgehen lassen. Nachdem Napoleon die Stadt Mailand eingenommen hat, gab er den Bau des schöne Triumphbogens in Auftrag, welcher das neue Eingangstor nach Mailand werden sollte. Fertiggestellt wurde das Bauwerk allerdings erst nach dem Tod des Herrschers und ist dem Europäischen Frieden von 1815 gewidmet. Heute ist der Friedensbogen ist ein beliebtes Fotomotiv.

Bosco Verticale

Mailands Sehenswürdigkeiten

Eine Sehenswürdigkeit der anderen Art ist der sogenannte „vertikaler Wald“, der Bosco Verticale in Mailand. Statt tristem Beton blickt man bei diesen Hochhäusern auf sattes Grün! Fast 20.000 Pflanzen, darunter allein 800 Bäume wachsen auf den Balkonen der Wohnungen. Dieses Avantgardistisches Wohnhaus-Projekt, wurde 2014 mit dem internationalen Hochhauspreis prämiert.

Mailands Sehenswürdigkeiten per Fahrrad (BikeMi) entdecken

Mailand Stadt

Ideal um alle Sehenswürdigkeiten zu erkunden ist ein Fahrrad. In ganz Mailand gibt es Bike Sharing Stationen, die über die App BikeMi angezeigt werden. Anmelden kann man sich ganz einfach über das Internet oder in einer ATM Station, z.B. am Dom. Die erste halbe Stunde auf den Drahteseln ist kostenlos, die maximale Leihdauer beträgt 2 Stunden. Eine tolle Idee, um sich in Mailand schnell fortzubewegen. Toll ist, dass es an den Stationen auch Kinderräder gibt sowie eBikes, die allerdings etwas teurer sind.

 

Das kulturelle Mailand kennen lernen

Kultur gibt es in Mailand im großen Ausmaß zu entdecken. Zum Beispiel in einem der zahlreichen tollen Museen. Hier ist alles dabei: Von Design und Architektur bis zur moderner Kunst!

La Triennale di Milano

Mailand Kultur

Mailand gilt als Designstadt von Weltrang, gerade was Interieur Design angeht. Kein Wunder also, dass Italiens wichtigstes Design- und Architekturmuseum hier steht. Hier kann man sich inspirieren lassen und im Traum schon mal die neue Wohnung einrichten. Tipp: unbedingt auch in den Garten schauen!

Museo del Novecento

Mailand Museum

Das Museum für zeitgenössische Kunst im Arengario Palast ist allein schon wegen des spektakulär renovierten Gebäudes einen Besuch wert. Aber auch der Blick auf den Dom ist von hier unvergleichlich. Tipp: Dienstags ab 14:00 Uhr  ist der Eintritt kostenlos.

 

Teatro alla Scala

Auf die Spuren von Giuseppe Verdi und Co begibt man sich im Teatro alla Scala. Von außen recht unscheinbar ist die Mailänder Scala eines der bedeutendsten Opernhäuser der Welt. Verdi hat zahlreiche seiner Werke hier uraufgeführt, u.a. Nabucco, Otello und Don Carlos und auch heute erklingen seine Opern regelmäßig an dieser Stelle. Karten sollte man am besten rechtzeitig bestellen, wer spontan ist kann allerdings auch versuchen an der Abendkasse Restplätze zu ergattern.

 

Museo di Szienca

Mailand Museum

Einige der Werke und Ideen von Leonardo Da Vinci kann man in diesem technischen Museum bewundern. Architekturfreunde finden hier viele interessante Modelle, die nach den Plänen des italienischen Universalgenies gebaut wurden. Auch sonst ist das Museo di Szienca  ein sehr schönes Wissenschafts- und Technikmuseum.

Unsere Mailand Shopping Secrets

Nicht umsonst ist Mailand die Modemetropole: Neben der Fashion Week und verschiedensten Modemessen, verfügt Mailand über eine traditionsreiche Modeindustrie. Wo also Shoppen gehen, wenn nicht in Mailand? Hier verraten wir unsere Lieblingsorte für einen gelungenen Shoppingtrip.

Galleria Vittorio Emanuele II

Mailand Shoppen gehen

Die wahrscheinlich schönste Einkaufspassage der Welt beeindruckt mit atemberaubender Architektur, außerdem ist die Galleria die älteste überdachte Einkaufsstraße der Welt. Heute befinden sich darin klassische europäische oder italienische Designer Marken wie Massimo Dutti, Stefanel, Prada und Co. Auch wenn das Budget nicht für eine Shopping Tour reicht, lohnt sich ein Bummel durch die Passage an der Piazza del Duomo um das schöne Glasdach und die Glaskuppel zu bewundern. 

 

Wait and See

Mailand Läden

Diese super coole und zugleich geschmackvolle Damen-Boutique bietet eine Auswahl an neuer, sowie Second Hand Mode. Im Laden ist alles farblich sortiert und man spürt, dass viel Herzblut im Design steckt. Die Preise sind durchaus erschwinglich und bieten sich auch für kleine Mitbringsel an. Zu finden ist Wait and See übrigens in der Via Santa Marta Numero 14.

 

High Tech

Mailand Läden

In diesem angesagten Interieur-Laden gibt es eine spannende Auswahl an Möbeln, Kleidern und Lifestyle Produkten. Die gemütliche Atmosphäre mit vielen Holzelementen an der Piazza XXV Aprile Numero 12 lädt zum verweilen und stöbern ein.

Garden K

Mailand Laden

Hier liegt der Fokus auf koreanischen Designern. Die Betreiberin von Garden K stammt selbst aus Korea und hat beste Kontakte zur dortigen Design-Szene. Das Besondere: Jedes Stück gibt’s nur ein- oder zweimal. Der Laden in der Via Vigevano 35 ist ein toller Shopping Tipp für Individualisten!

10 Corso Como

Mailand Shoppen

Ein fast mythischer Ort ist das Corso Como in der gleichnamigen Straße und zudem einer der ersten und erfolgreichsten Concept Stores weltweit. Hier kaufen die Stars und Sternchen ein! In einer angenehmen Atmosphäre kann man hier in Ruhe Stöbern – weit weg von jeglicher Hektik im verwinkelten Hinterhof. Mode-Mekka, Buchladen, Café und Kunstgalerie – alles an einem Ort. Tipp: Der Besuch der Ausstellungen ist umsonst!

Corso Como Outlet

Mailand shoppen

Gleich in der Nähe vom Hauptladen Corso Como kann man stark reduzierte Designermode kaufen. Leider ist das Geschäft schwer zu finden, weil es kein Schild gibt. Das Outlet liegt von außen nicht einsehbar versteckt in einem Hinterhof. Ein echter Geheimtipp eben.

Mailands kulinarische Hotspots

Pizza, Pasta und Eis – Wir alle lieben das gute italienische Essen und in Mailand gibt es gute Adressen zur Genüge. Hier haben wir ein paar köstliche Tipps!

Volemose Bene

Mailand Gastronomie: Volemose Bene

Diese schöne und gemütliche Osteria befindet sich relativ zentral gelegen in der Via della Moscova. Hier gibt es typisch italienische Speisen zu fairen Preisen.

Pavé

Mailand Gastronomie

Leckeres Frühstück und Wohnzimmer-Atmosphäre gibt es im Café Pavé. Das junge Team in der Via Felice Casati 27 ist stets gut gelaunt und freut sich über jeden Gast.

Giannasi

Dieser Street Food Stand ist eine echte Institution in Mailand. Seit über 40 Jahren gibt es an der Piazza Bruno Buozzi Grillhähnchen nach unverändertem und bewährten Rezept.

Gelato Giusto

Herrliches, selbst gemachtes Eis aus frischen Zutaten. Das gibt es so nur in Mailand in der Via S. Gregorio.

Mailand Gastronomie

Das Giannasi (links) und das Gelato Giusto (rechts)

 

Chiosco dal Politico

Mailand Kiosk

Dieser typisch italienische Kiosk liegt auf der Piazza Castello linker Hand vom Brunnen. Hier gibt es eine riesige Auswahl von leckeren Paninis, die super schmecken und nicht teuer sind. Perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch. Zugleich kann man wunderbar das bunte Treiben vor dem Castello beobachten oder mit den Einheimischen Fußball schauen, falls ein Spiel läuft.

Weg vom Stadtleben: Raus in die Natur

Auch wenn ein Städtetrips super spannend  ist, braucht man dann doch mal eine Pause vom städtischen Getümmel und den vielen Eindrücken. Wie wäre es mit einer Auszeit in der Natur? Hier gibt’s die schönsten Parks in Mailand:

 

Giardini Publicci Indro Montanelli

Mailand Natur

Dieser zentral gelegene aber ruhiger Park in der Nähe des Modeviertels „Quadrilatero della Moda“ ist perfekt um sich nach einer Shoppingtour zu erhohlen.

 

Naviglio Martesana

Von der Via Tirano startend kann man dem bei Radlern beliebten Naviglio Martesana nach Osten folgen. Der Kanal geht schließlich in den Fluss Adda über, welcher weiter bis zum Comer See führt. Das Kanalsystem Mailands wurde übrigens von Leonardo da Vinci mit entworfen.

Parco Sempione

Mailand Natur

Der Parco Sempione ist die größte städtische Grünanlage in Mailand. Im Park zwischen dem Castello und dem Arco della Pace gibt es viele, schöne Ecken zu entdecken und auch Kunst. Die Mailänder kommen gerne hierher zum Sonnenbaden und um ein wenig Zeit im Grünen zu verbringen.

 

Und nun ab nach Mailand. Ob als kurze Städtereise oder als Abstecher während des Italien Urlaubs ist diese Stadt definitiv einen Besuch wert.

►► Mehr zu Italien gibt’s hier.

►► Hier geht’s zu den Mailand-Angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein