Familienurlaub mallorca

Mallorca, die perfekte Insel für Familienurlaub

Strand, Abenteuer in den Bergen, Wasserrutschen und gutes Essen – die idealen Zutaten für einen Familienurlaub! Auf Mallorca werden alle Faktoren vereint. Wir stellen euch die beliebtesten Sehenswürdigkeiten und vor allem Ausflugsmöglichkeiten für Familien mit Kindern vor. 

Schon allein die Anreise nach Mallorca ist für Groß und Klein recht stressfrei. Von großen Flughäfen gehen regelmäßig Direktflüge auf die spanische Insel – nach nur knapp 3 Flugstunden landet ihr im Urlaubsparadies. Auch die Einreisebestimmungen sind nicht sonderlich kompliziert, ihr könnt mit eurem Personalausweis / Reisepass einreisen.

Karte von Mallorca

 Ein weiterer Pluspunkt der Insel ist natürlich das Wetter. Richtig kalt wird es eigentlich nie. Sogar in den Wintermonaten kann das Thermometer schon mal auf bis zu 16 Grad klettern und dann wird es immer wärmer, wärmer, wärmer. Hochsaison sind die Monate Juli und August mit sommerlichen Temperaturen bis zu 35 Grad. Die Badesaison beginnt im Mai und geht bis in den Oktober hinein. Zum Wandern bieten sich vor allem der Frühling und Herbst an – dann kommt ihr nicht ganz so schnell wie im Sommer ins Schwitzen. 

Die schönsten Strände auf Mallorca für Familien

Mallorca ist ein echtes Strandparadies. Mehr als 120 Strände und Buchten stehen euch zur Auswahl. Die meisten fallen recht flach ins Wasser, so dass die Kleinen problemlos im Wasser planschen können. Insgesamt sind daher die meisten Strände für Familien gut geeignet. Besonders beliebt ist zum Beispiel der Dünenstrand von Es Trenc. Der Strand führt fünf Kilometer an der Südküste der Insel entlang. Das Naturschutzgebiet wird auch gerne mit der Karibik verglichen: Ihr seid von feinem Sandstrand umgeben und des Meer glitzert in verschiedenen Blautönen. Da kann man einer kleinen Abkühlung nur schwer widerstehen. 

Strand auf Mallorca

Im Norden der Insel können wir euch den  Cala Mesquida empfehlen. Am Strand gibt es Liegen zu mieten und einige Restaurants und kleinere Bars versorgen euch mit Leckereien. Wenn ihr genug vom Sandburgen bauen habt, könnt ihr direkt vom Strand eine kleine Wanderung starten oder euch ein Tretboot leihen. Auch der  Cala Millor gehört zu den beliebtesten Stränden. Ihr könnt in der Sonne liegen, Ball spielen oder einfach im Wasser planschen. Für einen kleinen Spaziergang bietet sich die Strandpromenade.

Der Traumstrand war noch nicht dabei? Entdeckt jetzt die 10 schönsten Strände auf Mallorca

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsideen für Familien

1. Land in Sicht: Ausflug mit dem Tretboot

Selbst am schönsten Strand wird es Kindern irgendwann mal langweilig. Wie wäre es zur Abwechslung mit einer Runde Tretbootfahren? Zwei strampeln was das Zeug hält und der Rest macht es sich gemütlich. Und wenn man mal eine Pause möchte, hält man einfach an und hüpft ins Wasser. Oder rutscht, denn viele Tretboote haben eine kleine Rutsche montiert. Tretboote kann man an vielen Stränden der Insel mieten. Zum Beispiel an der Cala Millor, in Alcudia, Can Pastilla oder Sant Elm.  

2. Kleine bis große Wanderungen

Mallorca ist ein Paradies für Wanderer. Egal ob ihr die Küste oder das Hinterland bevorzugt – hier gibt es Routen für eifrige Wanderfamilien, gehfaule Kinder, Kinderwagentouren und Kletterpartien für Teenager. Eine schön entspannte Route ist zum Beispiel der Besuch des Kloster Santuari de Lluc in Kombination mit dem„steinernen Kamel“. Das Kloster ist ein berühmter Wallfahrtsort und liegt malerisch in einem Hochtal der Serra de Tramuntana. Nach der Besichtigung bietet sich eine kleine Wanderung zum Kamel an. Das ist eine Felsformation, die aussieht, als hätte sie zwei Höcker und einen langen Kamelhals. Anschließend geht es dann über abwechslungsreiche Trampelpfade, steinige Wege und Eichenwälder wieder zurück zum Parkplatz. Eine leichte Tour, die auch für Kinder viel Abwechslung bietet. Genau wie eine Wanderung entlang des alten Postwegs im Westen der Insel. Die Tour von Esporles nach Banyalbufar dauert circa zwei Stunden. Die Steigung ist moderat und unterwegs gibt es jede Menge zu erkunden. Wer gegen Spätnachmittag aufbricht, wird am Ziel mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt.

3. Mit dem Roten Blitz nach Soller

Eine kleine Zeitreise gefällig? Dann solltet ihr unbedingt mit dem alten Orangentransporter von Palma bis nach Soller fahren. Auf der Fahrt kommt ihr an Olivenhainen, alten Brücken, Schafherden und kleinen Dörfern vorbei. In Soller angekommen, könnt ihr einen Spaziergang durch die Stadt machen. 

Tren de Seller

4. Die Drachenhöhle Cuevas del Drac

Die Cuevas del Drac liegen an der Ostküste Mallorcas, bei Porto Christo. Hier kann man sich auf eine circa einstündige Reise ins Erdinnere begeben. Die Tropfsteinhöhle ist 1.200 Meter lang und es geht 25 Meter tief hinunter. Lichtinstallationen machen die Reise ins Erdinnere noch eindrucksvoller. Am Ende der Höhle angekommen, steht ihr plötzlich vor einem See, dem Lago Martel. Ihr könnt sogar eine kurze Bootsfahrt auf dem See machen. Ein besonderes Highlight: Es gibt noch in der Höhle ein kurzes Live-Konzert mit klassischer Musik.

5. Rutschenspaß im Aquapark

Wenn es im Sommer so richtig heiß ist, ist ein Ausflug in den Wasserpark bestimmt eine willkommene Erfrischung. Gut, dass es auf Mallorca gleich mehrere gibt! Ein Klassiker ist das Aqualand in Arenal. Hier gibt es zwölf Rutschen, von kindereinfach bis zur Kamikaze-Rutsche für Wagemutige. Ganz viel Wasserspaß bietet auch der Hidropark in Alcudia. Hier gibt es neben einer üppigen Rutschenauswahl auch mehrere Pools und Wasserspielplätze für die Kleinen. Auch der großzügige Western Water Park in Magaluf ist einen Besuch wert. Wer gerne rutscht, sollte sich den Fastpass kaufen, das erspart das lästige Anstehen.

 

6. Ein Besuch auf dem Markt

Kunsthandwerk, Händler, die lautstark ihre Ware anpreisen, leckeres Essen auf die Hand und quirliges Treiben an den Verkaufsständen. Ein Besuch auf dem Markt macht auch den Kindern richtig Spaß. Gerade im Urlaub, wenn man Zeit zum Herumschlendern hat. Glücklicherweise ist auf Mallorca immer irgendwo Markt. Aber welcher ist der schönste? Hier ein paar Tipps:

Wer richtig Lust zum Bummeln hat, ist auf dem handwerklichen Markt in Arta goldrichtig. Hier gibt es von Schmuck bis hin zu Kleidung und Strandtüchern alles, was das Shopping-Herz begehrt. Auch in der Altstadt von Alcudia findet man tolle Sachen. Neben handwerklichen Produkten kann man hier auch leckeres Obst und Gemüse kaufen. Und Tipp Nummer drei ist der Markt von Sineu. Neben frischem Obst und Gemüse, gibt es hier auch einen Viehmarkt, mit Eseln und Pferden.

Euch fehlt noch das passende Familienhotel auf Mallorca? Wir haben euch beliebte Hotels und tolle Angebote rausgesucht
Mallorca mit dem Mietwagen erkunden

Die Insel lässt sich ideal mit dem eigenen Auto entdecken: Die Strecken sind relativ kurz und die Straßen gut ausgebaut. Wir haben euch praktische Tipps zu den Verkehrsregeln und den beliebtesten Routen zusammengefasst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein