Alaçati – Mediterrane Ursprünglichkeit an der Ägäis

Die Türkische Ägäis ist von unberührten Buchten, felsigen Berglandschaften und Sandstränden geprägt. Dazu kommen unzählige pittoreske Städte wie Bodrum, Kusadasi und Marmaris. Alaçati wird in solchen Aufzählungen oft vergessen, denn selbst unter Türkei-Kennern ist diese Perle nach wie vor ein Geheimtipp! Wieso euer nächster Urlaub aber unbedingt nach Alaçatı gehen sollte, erfahrt ihr jetzt:

Auch wenn Alaçatı wesentlich kleiner als die Touristenhochburgen Alanya oder Bodrum ist, hat der malerische Ort einiges zu bieten. Das liegt auch an seiner Geschichte: Im 19. Jahrhundert kam der Großteil der Einwohner Alaçatıs aus Griechenland. Die Griechen brachten den Wein- und Olivenanbau in die Region, die von ihnen erbauten Steinhäuser mit bunten Fenstern prägen noch heute die denkmalgeschützte Altstadt.

Hier werdet ihr eine mediterrane Szenerie aus dem Bilderbuch vorfinden: Eng verwinkelte Gässchen, die zum Teil von bewachsenen Pergolen überdacht sind, strahlen pure Idylle aus.

geschmueckte Gasse in Alacati

Hier könnt ihr auch in eines der romantischen Restaurants einkehren, die dank farbenfroher Einrichtung (die meistens perfekt mit den Fenstern harmoniert) zum Verweilen einladen. Hier könnt ihr euch von der Vielseitigkeit und der Qualität der türkischen Küche überzeugen – lecker!

  1. Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten
  2. Surferparadies mit Nachtleben
  3. die schönsten Strände

1. Sehenswürdigkeiten und Ausflusgmöglichkeiten in Alaçati

Karte von Urlaubsregion Alacati

Karte: Wo liegt die Urlaubsregion Alacati?

Das Wahrzeichen der Stadt – zwischen Mühlen und Markt

Am nordwestlichen Rand der Altstadt findet ihr das Wahrzeichen Alaçatıs. Auf einer Anhöhe gelegen und von einem urigen kleinen Park umgeben, befinden sich hier die „Alaçatı Değirmenleri“. Die drei runden Windmühlen aus weißem Stein sind wohl das bekannteste Fotomotiv der Stadt.

Vor allem am Abend könnt ihr von hier aus in romantischer Atmosphäre den Sonnenuntergang genießen und tolle Erinnerungsfotos schießen.

windmuehlen in alacati

Ein weiteres Highlight der Stadt könnt ihr jeden Samstagmorgen erleben! Dann findet auf dem Markt eine Fischauktion statt, auf der tagesfrischer Fisch ersteigert werden kann. Da Interessenten sich Gehör verschaffen wollen, kann das Ganze etwas lauter werden, doch die Auktion läuft immer gesittet ab.

Einige Schritte weiter werden auf dem Markt regionale Produkte angeboten, die von getrockneten Kräutern über Melonen bis hin zu eingemachten Gemüse reichen. Ihr seht also, dass der Markt genauso ist wie Alaçatı selbst – bunt, abwechslungsreich und ursprünglich!


Restaurant-Tipp in der Nähe der Windmühlen
In der Türkei ist Kaffee Nationalheiligtum! Mit den griechischen Nachbarn liegt man sich bisweilen in den Haaren, welche Nation das Heißgetränk besser zubereitet. In dieser Frage sind wir völlig unparteiisch, fest steht aber, dass ihr in Alaçatı nirgendwo besser Kaffee trinken könnt als im Köşe Kahve.

Unweit der drei Windmühlen gelegen, überzeug das schnuckelige Café vor allem mit seiner Einrichtung: Verträumte Vintage-Möbel und urige Steinwände prägen das Ambiente. Neben vorzüglichen Kaffeevariationen und himmlischen Süßgebäck und Törtchen, könnt ihr euch im Köse Kahve auch einige türkische Snacks schmecken lassen. Für ein leckeres Frühstück oder einen kurzweiligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, ist das Köse Kahve für euch „the place to be“.


Antikes Flair um Alaçatı – Ruinenstädte Ephesos und vieles mehr

Nicht nur Alaçatı ist absolut faszinierend, auch die nähere Umgebung der Stadt hat so einiges zu bieten. Die Ägäisregion gilt sowohl auf türkischer als auch auf griechischer Seite als Wiege großer Kulturen ,wie der minoischen Kultur oder der alten Griechen. Obwohl die Zeiten dieser Zivilisationen längst vergangen sind, findet man heute noch Spuren der Antike – auch in der Nähe Alaçatıs! Südöstlich von Alaçatı liegt die antike Ruinenstätte Ephesos, die einst eine der bedeutendsten und größten Städte Kleinasiens war.

ruinenstadt ephesos alacati

Ihr könnt Ephesos mit einem Mietwagen über die Autobahn gen Izmir erreichen (ca. 90 Minuten) oder über eine Landstraße, die entlang der Küste führt (ca. zwei Stunden). Wenn ihr in einem fremden Land nur ungern selbst fahrt, besteht für euch die Möglichkeit, einen Tagesausflug nach Ephesos per Bus zu buchen.

Am westlichen Rand des Städtchens Selcuk befinden sich die Ruinenstadt, der Einlass kostet euch ca. 40 Lira (10 Euro). In Ephesos sind viele der alten Bauwerke erstaunlich gut erhalten und an den unzähligen Reliefs erkennt ihr deutliche eingearbeitete Verzierungen wie Helme, Engel oder Kelche.

Ihr könnt das riesige Areal natürlich auf eigene Faust erkunden, wir empfehlen euch aber einen geführten Rundgang, da euch die Guides interessante Infos und wichtige Fakten zu Ephesos geben können. Ein Erinnerungsfoto solltet ihr auf jedem Fall vor den imposanten Ruinen der Celsus-Bibliothek, deren ursprüngliche Fassade 1978 wiederaufgebaut wurde.

ruine ephesos bei alacati

Weniger gut erhalten aber nicht weniger beeindruckend sind die Ruinen des Tempels der Artemis, die ihr von Ephesos aus in ca. 15 Minuten zur Fuß erreichen könnt. Der Eintritt kostet euch hier nichts. Über ein idyllisches Feld erhebt sich eine riesige Säule gen Himmel, in naher Umgebung findet ihr noch Überbleibsel der Grundmauer.

Es gibt auch einige Informationstafel, die euch erläutern, wie der Tempel der Artemis früher aussah. Die Dimension dieses Ortes wird klar, wenn ihr euch vorstellt, dass hier eines der sieben Weltwunder der Antike stand.

Auf nach Çeşme

Nur sechs Kilometer westlich von Alaçatı könnt ihr mit Çeşme einen weiteren wunderschönen Küstenort der Region Izmir besuchen. Ebenso wie Alaçatı ist Çeşme noch nicht vom Massentourismus überschwemmt, darum haben viele Türken aus Istanbul und Izmir hier ein Sommerhäuschen.

burg cesme

Wenn ihr die Hafenpromenade entlangspaziert, werdet ihr bestimmt als erstes den Yachthafen erblicken, der dem Ort eine gewisse Exklusivität verleiht – so ein eigenes Schiffchen wäre schon was, oder? Prägend für das Stadtbild ist die in einen kleinen Hügel gebaute Burg Çeşme.

Ihr könnt diese Burg besichtigen und habt von der Mauer und den Türmen einen fantastischen Blick auf die pittoreske Bucht, die Häuser im osmanischen Stil und die Türkis funkelnde Ägäis.

Nördlich der Burg erreicht ihr fußläufig die Ayios-Haralambos-Kirche, die im Inneren mit bezaubernden Ornamenten und Malereien geschmückt ist. Sie entstand im 19. Jahrhundert, als Çeşmenoch griechisch war und verfiel nach Abwanderung der Hellenen. Gott sei Dank wurde dieses Schmuckkästchen wieder restauriert und erstrahlt seit den letzten Jahren in neuem Glanz. Wenn ihr ein charmantes Ausflugsziel mit interessanten kulturellen Angeboten sehen wollt, seid ihr in Çeşme also genau richtig!

2. Alaçati – Das Surferparadies mit Nachtleben

In den Sommermonaten herrscht über der Ägäis der Wind Meltemi vor. Das griechische Wort hat seinen Ursprung im türkischen Wort „Meltem“, was so viel wie „sanfter Wind“ bedeutet. Dieses Naturphänomen und die hervorstechende Lage der Halbinsel, machen Alaçatı zu einem echten Hotspot für Surfer und Segler. Im Süden von Alaçatı befindet sich ein U-förmige Bucht, die zwei Kilometer ins Landesinnere reicht.

Windsurfer in Alacati

Hier findet ihr kristallklares Wasser vor und der angenehm sanfte Wind streicht über eure Haut – traumhafte Bedingungen zum Surfen also! Ihr habt noch nie auf einem Surfbrett gestanden, seid aber neugierig? Perfekt! In der Bucht gibt es Surfschulen, die Anfängerkurse anbieten. Geduldige und geschulte Coaches zeigen euch in diesem Kurs hilfreiche Basics und Tricks. Nicht umsonst wird Alaçatı von vielen Fachmagazinen als bester Surfspot für Anfänger bezeichnet.

Die besonders Talentierten unter euch, werden schon bald vom Wind angetrieben ihre ersten Meter über das flache Wasser gleiten. Wenn ihr vor längerer Zeit schon einmal gesurft seid, könnt ihr an einem Wiederauffrischungskurs teilnehmen. Neben dem perfekten Ambiente zum Surfen hat die Bucht vor allem für aktive Urlauber weitere Angebote im petto: Egal ob ihr beim Kitesurfen durch die Lüfte gleiten wollt, entspannt Stand Up paddelt oder lieber Kanu fahrt – in Alaçatı ist in Sachen Wassersport wirklich alles geboten! Ausrüstung jeglicher Art könnt ihr euch natürlich bei zahlreichen Anbietern ausleihen.

Nach einem aktiven Tag am Strand ist euch vielleicht nach ein bisschen Feiern zumute – schließlich ist ja Urlaub! Auch wenn unter Türkeireisenden meist nur Alanya und Bodrum mit einem pulsierenden Nachtleben in Verbindung gebracht wird, hat Alaçatı auch in dieser Rubrik überraschend viel zu bieten.

bucht bei alacati

Als erste Anlaufstelle für eure Partynacht eignet sich die „Nar Bar“ bestens: Die Bar hat eine romantische, grünbepflanzte Terrasse und verführt euch mit feinsten Cocktailkreationen und leckeren Drinks. Hier lässt es sich in einer lauen Sommernacht mehrere Stunden aushalten.

Passt aber auf, dass ihr hier die Zeit nicht vergesst, denn es wartet noch mehr auf euch! Im Alaçatı Sound Pool könnt ihr auch schon tagsüber zu coolen Electro-Beats am Pool chillen, während sich der Beach-Club in der Nacht zur Freiluftdisco verwandelt. Schnell werdet ihr feststellen, was hier das Motto ist: Party all night long! Den Sound Pool findet ihr direkt an der Surferbucht in Alaçatıs Süden.

3. Alaçatis schönste Strände

Malerische Buchten, mediterrane Vegetation und sauberes Wasser, das in allen Blautönen verzaubert – die natürlichen Begebenheiten in Alaçatı und der näheren Umgebung sind herrlich! Außerdem erwarten euch viele wunderschöne Strände, die zum Sonnen und Baden einladen.

Küste und Meer in Alacati

Der Ilica Plaji befindet sich nördlich der Altstadt und ist so etwas wie der Stadtstrand Alaçatıs. Ilica Plaji liegt in einer weitläufigen Bucht und hat feinen Sand. Das Wasser ist kristallklar und sauber. Hier könnt ihr entspannen, die Sonne auf der Haut spüren und dem Rauschen der Wellen lauschen. Der Strand fällt leicht ab und ist dadurch sehr familienfreundlich.


Restaurant-Tipp für die Altstadt 
Rustikal, charmant und mediterran – im Restaurant Fava findet Ihr alles, was das Herz begehrt. Das Fava liegt im Zentrum der Altstadt und verzaubert seine Gäste mit einzigartigem Ambiente und feinster Küche.

Die Plätze im Inneren erinnern an den nostalgischen Stil eines türkischen Landhauses, während die großzügige Innenterrasse modern gestaltet ist. Eyecatcher sind die gepflegten Pflanzen, die am Abend romantisch beleuchtet werden.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Fava Alaçatı (@fava.alacati) am

 

Die Küche bietet euch das Beste, was die Mittelmeerküche (auch aus dem italienischen und griechischen Raum) zu bieten hat, zudem gibt es verschiedenste Fischvariationen. Dank des vielseitigen Angebots, kommen selbst die Veganer und Vegetarier unter euch hier aufs Genussvollste auf ihre Kosten!


Den Cark Strand liegt in der Surfer-Bucht, die ihr bereits kennengelernt habt. Dank seiner Lage habt ihr in Richtung Süden über die Bucht hinweg einen fantastischen Blick aufs offene Meer. Der feine Sandstrand ist von Palmen gesäumt, das Wasser fällt extrem flach ab. Wenn ihr genug vom Sonnenbaden und Schwimmen habt, könnt ihr eines der zahlreichen Wassersportangebote in der Surfer-Bucht wahrnehmen oder euch in einem der Cafés ein Eis oder einen türkischen Mocca schmecken lassen.

strand in alacati

Am südlichsten Punkt der Halbinsel befindet sich mit dem Delikli Koy der wohl urigste Strand der Umgebung. Am besten fahrt ihr mit einem Mietwagen zum Delikli Koy, weil ihr vor Ort fast direkt am Strand parken könnt. Die gesamte Umgebung des Strandes ist eher rau und unberührt, weiße Klippen schließen die Bucht ein.

Von diesen Klippen aus habt ihr einen einmaligen Ausblick auf das klare Wasser – selbst aus dieser Höhe werdet ihr noch Fische erkennen! Hier finden Schnorchler paradiesische Zustände vor. Da der Strand sowohl innerhalb als auch außerhalb des Wassers eher von großen Steinen geprägt ist, empfehlen wir euch den Delikli Koy mit Badeschuhe zu erkunden.

Einige Hotels liegen direkt am Strand, zum Beispiel das KAIRABA Alacati Beach Resort & SPA (in der Galerie könnt ihr einen ersten Blick in das Hotel werfen).

Kairaba alacati beach resort
Strandbereich kairaba alacati beach resort
wellnessbereich alacati beach resort
Pool im kairaba alacati beach resort

Alternativ können wir euch das Design Plus Seya Beach empfehlen. Weitere Hoteltipps und Angebote für Alacati bekommt ihr ebenfalls bei FTI. Wir wünschen euch einen wunderschönen Urlaub! 

360 Grad Video
– dreht das Bild nach links und rechts, so dass ihr einen Rundumblick bekommt-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein