ziegen-zypern

Alltagsgrau raus – Mediterranes Lebensgefühl rein: Zypern im Winter

Die dunklen und grauen Tage unseres mitteleuropäischen Winters sind euch ein Graus? Ihr sehnt euch in dieser Zeit besonders nach Sonne und Meer? Zypern ist der ideale Ort, um dem Winter zu entfliehen und zumindest für ein paar Tage mediterranes Lebensgefühl zu genießen. Wir zeigen euch, was man im Winter auf Zypern so alles machen kann.

Zypern ist eine Insel mit einer langen Geschichte. Viele großartige Sehenswürdigkeiten zeugen davon. Im Sommer ist es oft sehr heiß und dann hat man nicht wirklich Lust auch noch in der Sonne spazieren zu gehen und antike Bauwerke zu bestaunen, weshalb sich der Winter als Reisezeit geradezu anbietet. Die Insel bietet euch außerdem einen großen Schatz an Naturschönheiten. Wie zum Beispiel die Akamas-Halbinsel im Nordwesten der Insel, oder das Trodoos Gebirge im Westen, dessen höchster Berg Olympos fast 2000 Meter hoch ist.

Beste Reisezeit für Winterurlaub auf Zypern

Ein Bad im Meer ist im Winter bei etwa 16° Grad Wassertemperatur nur etwas für Hartgesottene. Bis Ende November und ab März locken aber zumindest Temperaturen von über 20° Grad zu einem ausgedehnten Strandspaziergang im T-Shirt. Die Monate Dezember bis Februar sind nur unwesentlich kühler. In dieser Zeit braucht ihr vielleicht ein dünnes Jäckchen dafür.

Dezember und Januar sind die regenreichsten Monate, aber auch dann müsst ihr nicht mit tagelangem Dauerregen rechnen. Wenn ihr den Schnee dann doch vermisst, müsst ihr nur ins Trodoos Gebirge fahren. Dort gibt es sogar ein kleines aber feines Skigebiet. Wenn ihr also im Winter nach Zypern fliegt, könnt ihr die dicken Winterjacken getrost zu Hause lassen. Ein Pulli oder eine Jacke genügen vollkommen, um an kühleren Tagen nicht zu frieren.

Eine besondere Erfahrung – Wandern auf Zypern im Winter

Der Sommer auf Zypern ist sehr heiß und Wanderungen werden dann schnell mal zur Herausforderung. Dabei gibt es auf der Insel traumhafte Routen durch unberührte Natur. Wenn in den Hochlagen des Trodoos Schnee liegt, was meist zwischen Januar und März der Fall ist, müsst ihr nicht auf Wanderungen verzichten.

Troodos Gebirge im Winter

Troodos Gebirge im Winter

Auch in tieferen Lagen findet ihr wunderschöne Routen, die euch an malerischen Bergdörfern oder aber beeindruckenden Küsten vorbei führen. Oftmals tragen die markierten Wanderwege Namen antiker Götter und Helden. Hier eine Auswahl an unterschiedlichen Routen.

Rundwanderweg Artemis – Auf dem „Dach der Insel“

  • Startpunkt: 1835 Meter
  • Höchster Punkt: 1850 Meter
  • Länge: 7 Kilometer
  • Dauer: 2,5 – 3 Stunden

Diese Tour ist bei Schnee nicht gespurt. Daher empfiehlt sie sich eher im Spätherbst und im Frühjahr. Sie führt euch durch einen alten Schwarzkieferwald vorbei an einer Burgruine und interessanten Felsformationen. Dazwischen bieten euch Lichtungen traumhafte Ausblicke über die Berge.

Rundwanderweg Adonis – Ein Wald am Meer

  • Startpunkt: 35 Meter
  • Höchster Punkt: 319 Meter
  • Länge: 7,5 Kilometer
  • Dauer: 3 – 4 Stunden

Der hübsche Adonis war Aphrodites Liebhaber und auf der Akamas Halbinsel trafen sich die beiden. Durch einen Kiefernwald geht ihr auf einen Hügel, von dem aus ihr eine fantastische Aussicht genießt. Diese Wanderung lässt sich mit der Route „Aphrodite“, die genauso lang ist, kombinieren. Dann kommt ihr auch am Bad der Aphrodite vorbei, wo sich diese mit Adonis vergnügte.

Im Klosterwald

  • Startpunkt: 1330 Meter
  • Höchster Punt: 1330 Meter
  • Länge: 4,5 Kilometer
  • Dauer: 2 Stunden
Pflanze mit Früchten im Troodos Gebirge

Pflanzenwelt auf Zypern

Da diese Tour nicht so lang ist, solltet ihr zunächst die Kirche des Trooditissa-Klosters besichtigen. Danach führt euch der Weg durch einen Wald entlang eines Flusses in das malerische Bergdorf Foinis, das ihr dann auch noch erkunden könnt.

Wandern auf Zypern ist eine ganz besondere Erfahrung, weil sich hier Kultur mit traumhafter Natur verbindet. Insgesamt 52 ausgewiesene Wanderwege erwarten euch.

Dann noch Lust auf Schnee? Skifahren auf Zypern

Zypern ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo ihr morgens Skifahren und am Nachmittag am Strand sitzen und einen Sundowner genießen könnt. Wir haben ja schon erwähnt, dass es in den Bergen des Trodoos Gebirges im Winter schneit. Sogar so viel, dass man zwei kleine Skigbiete eingerichtet hat.

skifahren auf Zypern

Skigebiet auf Zypern

Im Sun Valley gibt es die Skilifte Aphrodite und Hermes, die euch auf die Anfängerpisten bringen. Etwas anspruchsvoller sind die Pisten im Gebiet North Face. Dort warten die Lifte Zeus und Hera auf euch. Auf der 370 Meter langen Piste wurden sogar schon Skirennen der FIS ausgetragen.

Eine ganz besondere Erfahrung wird euch hier auch geboten. Beim Snowskaten saust ihr mit „Schlittschuhen“ auf Kufen über die Piste. Ein Riesenspaß, der sehr leicht zu erlernen ist. Nach einem Tag auf der Piste geht es dann wieder zurück an den Strand, wo ihr bei einem Strandspaziergang den Sonnenuntergang genießen könnt.

Zyperns Städte – gerade im Winter eine Attraktion

Zyperns Städte sind reich an Kultur und mediterranem Flair. Das führt im Sommer dazu, dass diese gerne mal überlaufen sind. Außerdem ist es dann ja oft sehr heiß und ein Spaziergang in einer Stadt wird zu einer schweißtreibenden Erfahrung. Also nutzt euren Winterurlaub auf Zypern, um euch mal etwas genauer umzuschauen.

Nikosia – griechische und türkische Kultur

Die Hauptstadt Nikosia ist die größte Stadt der Insel. Bei einem Bummel durch die Stadt unternehmt ihr eine Zeitreise. Die Altstadt ist umgeben von einer Stadtmauer, die aus venezianischen Zeiten stammt. Hier befindet sich außerdem eine der Haupteinkaufsstraßen, die Ledra Street. An dieser gibt es einen Übergang in den türkischen Teil der Stadt.

Hauptstadt Nikosia, zypern

Nikosia

Mitten in den Gassen befindet sich die sehenswerte Johanneskathedrale mit dem Bischofpalast gleich daneben. Auch eine Vielzahl an Museen, die euch die Geschichte der Insel erklären warten darauf von euch erkundet zu werden.

Nach der Besichtigungstour findet ihr in der Stadt sehr viele authentische Restaurants und Tavernen, die euch zu gemütlichen Pausen verführen. Dabei könnt ihr das pulsierende Leben auf den Straßen beobachten. Wenn ihr euch gestärkt habt, lohnt noch ein Abstecher in den türkischen Teil. Dort lohnt es sich die Selimiye Moschee zu besichtigen, die 1209 als christliche Kirche errichtet wurde. Nikosia ist eine lebendige und moderne Stadt mit einem aufregenden Nachtleben. Daher bietet es sich an hier zwei, drei Tage zu verbringen und das echte, moderne Zypern kennen zu lernen.

Limassol – eine quirlige Hafenstadt zwischen Antike und Moderne

Die heutige Stadt Limassol liegt zwischen den Ausgrabungsstädten zweier antiker Königreiche. Das bekanntere davon ist Kurion. Dort entdeckt ihr neben einem imposanten antiken Theater, das noch heute für Veranstaltungen genutzt wird, die Überreste verschiedener Villen, darunter das Haus des Eustolios, das in der Antike als Badehaus genutzt wurde.

Blick auf Limassol bei Sonnenuntergang

Blick auf Limassol

Zwischen den antiken Ausgrabungsstädten liegt die Stadt Limassol. Auch sie verfügt über eine wunderschöne Altstadt, deren Schmuckstück das Schloss ist, in dem Richard Löwenherz 1191 seine Frau zur Königin von England krönte. Ein Highlight der modernen Architektur ist der Alte Hafen. Noch immer fahren die Fischerboote von hier täglich zum Fischen aufs Meer. Doch rund um die Kais hat man eine Vielzahl moderner Gebäude errichtet, in denen sich schicke Bars und Restaurants befinden.

Yachthafen Limassol

Yachthafen in Limassol

Limassol ist eine der wenigen Städte auf Zypern, die über eine Strandpromenade verfügt. Hier lässt sich wunderbar bummeln und nachts tobt hier das Leben in englischen Pubs und diversen Nachtclubs. Ein sehr lebendiger Ort, an dem sich Einheimische und Touristen vermischen.

Larnaka – 4000 Jahre Charme

Diese Stadt ist die älteste von Zypern. Sie ist etwas kleiner, was dafür sorgt, dass die Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß zu erreichen sind. In der charmanten Altstadt findet ihr neben vielen Tavernen außerdem die berühmte Lazarus-Kirche, die dem Stadtpatron gewidmet ist.

lazaruskirche in Larnaka

Lazaruskirche in Larnaka

Auch in der Umgebung von Larnaka erwarten euch einmalige Erfahrungen. So bestaunt ihr im Dorf Kiti die Panagía Angelolókistos, eine Kirche, die in ihrer heutigen Form aus dem 13. Jahrhundert stammt, aber in ihrem Innern ein Mosaik aus dem 6. Jahrhundert beherbergt. Angeblich wurde diese Kirche von Engeln gebaut.

Ein faszinierendes Naturschauspiel könnt ihr am Salzsee in der Nähe von Larnaka bewundern. Jedes Jahr im Winter füllt sich das Becken mit Wasser und wird dann zur Heimat von tausenden Flamingos.

Wenn ihr von euren Ausflügen nach Larnaka zurückkehrt, lädt die Promenade am Meer zu einem Bummel ein. In den vielen Cafés und Restaurants entlang dieser treffen sich abends Einheimische und Touristen gleichermaßen, um zu feiern und das Leben zu genießen.

Zyperns Sehenswürdigkeiten – im Winter besonders schön

Wie schon eingangs angedeutet, gibt es vor allem zwei gute Gründe, den Urlaub auf Zypern in den Winter zu verlagern. Zum einen ist deutlich weniger los, zum anderen sind die Temperaturen ideal, um auf Entdeckungstour  zu gehen. Und die kann je nach Lust und Laune ganz schön lang werden. Gerade kulturell hat die Insel einiges zu bieten. Die größten Highlights stellen wir euch nun vor. 

Der archäologische Park von Kato Paphos

Heute ist Paphos einer der beliebtesten Badeorte Zyperns im Sommer. Zwischen dem 2. Jahrhundert vor Christus und dem 4. Jahrhundert nach Christus war es aber die Hauptstadt der Insel. Entsprechend der Bedeutung der Stadt gibt es hier eine Vielzahl an antiken Ruinen zu sehen. Im archäologischen Park, der seit 1980 Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist, bestaunt ihr römische Villen, mit gut erhaltenen Mosaiken, ein Asklepieion (Sanatorium), ein Theater, den Festplatz und das Kastell der Vierzig Säulen.

Archäologischer Park Kato Paphos

Archäologischer Park Kato Paphos

Ein weiteres Highlight sind die Königsgräber. Hier wurden zwar keine Könige begraben, aber die in den Fels gehauenen Grabkammern, die den Häusern der Lebenden nachempfunden wurden, sind deswegen nicht weniger beeindruckend.

Öffnungszeiten: 16. September – 15. April: 08:30 Uhr – 17:00 Uhr
Eintrittspreise

  • Archäologischer Park: 4,50 Euro
  • Königsgräber: 2,50 Euro

Die Aphrodite Kulturwege

Zypern rühmt sich der Geburtsort der Göttin der Liebe und Schönheit zu sein. Bis heute gilt sie als die Schutzherrin der Insel. Viele Mythen und Sagen ranken sich um Aphrodite. Das beginnt mit dem Aphrodite Felsen zwischen Paphos und Limassol, an dem die Göttin dem Meer entstiegen sein soll und führt euch zu vielen historischen Orten, an denen sie laut der Mythen gewirkt hat.

Felsen der Aphrodite auf Zypern

Felsen der Aphrodite

Auf einer Vielzahl an Themenwegen folgt ihr dem sagenhaften Leben und Wirken der Aphrodite in Palaipafos, dem ursprünglichen Paphos, den antiken Königreichen Armathus und Kition bei Limassol und Larnaka bis hin zum Kyprida-Aphrodite-Naturpfad am Kap Greco. Während ihr diesen Wegen folgt, taucht ihr ein in das Mysterium und den Kult, der diese Göttin umgibt. Eine Reise, die Legende, Geschichte und Romantik zu einer einzigartigen Erfahrung verbindet.

Kykkos Kloster – eines der bedeutendsten Klöster der Insel

Das Kloster wurde bereits im 11. Jahrhundert gegründet, aber da es mehrmals niederbrannte, ist aus dieser Zeit nichts mehr zu sehen. Die heutige Anlage stammt aus dem 19. und 20. Jahrhundert, ist aber aufgrund seiner prächtigen Ausstattung mit Mosaiken und Fresken durchaus sehenswert.

Kloster kyykos auf Zypern

Kloster Kyykos

Bei einem Ausflug ins Troodos Gebirge gehört dieses Kloster, dem zahlreiche Landwirtschaftsbetriebe angeschlossen sind, unbedingt auf eure Must-Do-Liste. So könnt ihr hier neben einer Marienikone, die der Apostel Lukas gemacht haben soll, auch die verschiedenen Produkte wie Wein und Schnaps probieren. Die perfekte Verbindung von Kultur und Gaumenfreuden.

Öffnungszeiten: November – Mai: täglich 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
Eintritt: 5,00 Euro

Die Scheunendachkirchen im Troodos-Gebirge

Eine Besonderheit unter den Sehenswürdigkeiten Zyperns bieten diese kleinen Kirchen, die im Troodos-Gebirge verteilt sind. Es gibt etwa 25 dieser kleinen Kirchen, der charakteristisches Merkmal ein Satteldach ist, das an den Seiten fast bis zum Boden reicht.

Sie stammen teilweise noch aus dem 11. Jahrhundert und sind bekannt für ihre außerordentlichen Fresken. Neun dieser Kirchen sind Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Die älteste der Kirchen ist die Panagia tou Moutoullas, die prächtigste die Panagia tou Asinou.

Zypern im Winter – das Wellnessparadies

Aphrodite, die Göttin der Schönheit, steht auch für ewige Jugend und Wohlbefinden. Ok, ewige Jugend können wir euch nicht versprechen. Aber auf der Insel ist man sich bewusst, dass dies eine Art Verpflichtung für heute ist.

Ganz im Sinne der Göttin bieten viele der Hotels exklusive Spa-Bereiche, in denen ihr euch mal wieder so richtig verwöhnen lassen könnt. In diesen genießt ihr ein umfangreiches Wellnessprogram mit Saunen, Dampfbädern, Hamams und Ruheräumen. Wenn ihr das Bedürfnis habt noch schöner zu werden, erwartet euch ein großes Angebot, aus dem ihr das Passende aussuchen.

In den Spas werden auch viele heimische Kräuter und Heilmittel eingesetzt, sodass ihr eine ganzheitliche Relaxerfahrung macht. Also macht es wie die Göttin und lasst euch verwöhnen, um euch danach wie neu geboren zu fühlen.

Zypern ist also auch im Winter ein wunderbares Urlaubsziel, an dem ihr tolle Urlaubserfahrungen sammeln könnt. Selbst wenn dann das Meer dann zum Baden zu kühl ist, erwarten euch hier ein mediterranes Klima, exzellente Küche und vor allem ein sehr lebensfrohes Völkchen. Auf der Insel im Mittelmeer wird der Winter zu einem einzigartigen Genuss. 


Wenn ihr Lust bekommen habt, findet ihr hier passende Hotels und Urlaubsangebote für  Zypen. Wir haben sie euch auch zu verschiedenen Kategorien zusammengefasst, so dass ihr schnell das richtige findet. Wir wünschen euch einen wunderschönen Urlaub!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein