Blick aud die Stadt Rovinj in Kroatien

Meine Tipps für Rovinj, die Perle Istriens

Wer gerne Urlaub in Kroatien macht, der kennt Rovinj. Meiner Meinung nach die schönste Stadt in Istrien. Ein Grund dafür ist die exponierte Lage auf der Landzunge. Die bunten Häuser liegen wie in Venedig direkt am Wasser – und das sieht schon verdammt toll aus.

Außerdem ist Rovinj für mich ein ganz besonderer Ort. Warum? Weil ich hier zum ersten Mal in meinem Leben im Meer baden war. Ja, ja – lang ist’s her. Aber das hält man halt in nostalgischer Erinnerung. Seither hat es mich immer wieder mal nach Rovinj verschlagen, meistens für einen Kurzurlaub. Einfach ein paar Tage am Meer verbringen, gut essen gehen und entspannen.

Rovinj hat jetzt keine klassischen Sehenswürdigkeiten, zumindest keine, die mich angezogen hätten. Aber die Altstadt an sich, ist eine einzige Sehenswürdigkeit. Was man aber sonst noch in und um Rovinj erleben kann, werde ich euch heute erzählen.

Rovinj bei nacht

1. Altstadt von Rovinj

Wie schon eingangs erwähnt ist die Halbinsel das eigentliche Highlight. Hier ist nicht viel Platz für große Häuser, weil die bebaubare Fläche sehr begrenzt ist. Darum sind die Häuser hier sehr schmal, dafür hoch. Durch die engen Gassen kannst du die Altstadt erwandern – bis hinauf zur Kirche, die der heiligen Euphemia geweiht ist. Du kannst übrigens auch auf den Kirchturm steigen, von da oben hast du einen wunderbaren Ausblick über Rovinj, das Meer und das Hinterland.

Diese schönen Ansichten von Rovinj hat mir übrigens Christian Lintner zur Verfügung gestellt – der mir gerade zeigt, wie man richtig schöne Bilder mit der Spiegelreflexkamera macht.

Rovinj in kroatien von oben

Auf dem Weg dahin wirst du das einstige Stadttor, den Balbi Bogen, durchschreiten und kannst nebenbei immer wieder einen Blick auf das Meer erhaschen. Dort haben sich die findigen Einheimischen kleine Oasen geschaffen. Auf den großen Steinen befinden sich Polster und Teppiche und jeder noch so kleine Platz wird genutzt, um es sich am Meer gemütlich zu machen. Das nutzen übrigens auch die Bars und Restaurants – was natürlich einen ganz besonders netten Charme für uns Gäste hat.

2. Hafen von Rovinj

Ich liebe auch den schönen Hafen, der direkt im Stadtzentrum liegt. Kleine Fischerboote, luxuriöse Yachten und kleine Lokale strömen mediterranes Flair aus. Toll. Und das alles mitten in der Altstadt. Du kannst abends am Hafen gemütlich flanieren, nachdem du dich in einem der netten Restaurants kulinarisch verwöhnen hast lassen.

Hafen Rovinj

Ich habe auch gleich zwei Restaurant Tipps für dich: 

  • Veli Joze (Sv. Križa 1, 52210 Rovinj)
    Ein tolles Restaurant, wenn du vom Hauptplatz hinauf in Richtung Kirche gehst. Der Inhaber ist ein lustiger Typ, der immer Zeit für einen guten Spruch hat und die Küche sowie die Preise sind TOP. Und als Nachspeise gibt’s für mich natürlich einen Sgroppino, den liebe ich nun mal, wenn ich in Italien oder Kroatien auf Urlaub bin.
  • Restaurant Sidro (A. Rismondo 14, 52210 Rovinj)
    Dieses Restaurant liegt direkt am Wasser am Hafen. Wenn du hier einen Platz bekommst, solltest du unbedingt zuschlagen. Und egal was du bestellst, du wirst glücklich werden. Tolle Fischgerichte, den Klassiker Cevapcici und auch lecker Steaks gibt’s hier. Und als Draufgabe natürlich einen Slibowitz.

3. Baden in und um Rovinj

Die Stadt selbst ist eher dürftig mit Stränden versorgt. Du kannst entweder mit dem Schiff zu den Roten Inseln fahren, wo sich schöne Strände befinden, oder zur vorgelagerten Insel Katharina übersetzen. Auf dieser befindet sich ein Hotel sowie ein öffentlicher Strand, an dem du auch baden kannst.

 

Wir haben uns beim letzten Mal für den Beach-Club des Hotel Monte Mulini entschieden. Hier bezahlst du zwar Eintritt, ich glaub es waren so um die 20 EUR (Stand 2018) pro Tag, aber dafür hast du alle Annehmlichkeiten. Schöne Liegen, Sonnenschirme, ein tolles Bistro und sanitäre Anlagen in unmittelbarer Nähe. Das kann schon was 🙂

Rovinj Monte Mulino

4. Hochseefischen in Istrien

Ein besonderes Highlight war für mich das Hochseefischen. Es gibt einige Anbieter in Istrien, bei denen du diesen Trip buchen kannst. Man nennt das ganze auch Big Game Fishing.

Wir sind früh morgens losgefahren. Es war noch stockfinster und die Lichter der zurückbleibenden Stadt wurden immer kleiner. Gleichzeitig erhellte sich aber ganz langsam der Horizont.

Dann fuhren wir noch weiter raus, wir waren glaub ich circa 100 – 200 km weit draußen am offenen Meer. Generell läuft so ein Trip recht legere ab und ist auch für Nicht-Fischer wie mich eine extrem coole Erfahrung gewesen.

Übrigens hab ich hier beim Hochseefischen zum ersten Mal in meinem Leben Delfine in freier Wildbahn gesehen, leider kein Foto – aber egal – es war ein unvergessliches Erlebnis.

fischerbott in kroatien

Du siehst also, Rovinj ist wirklich eine wahre Urlaubsperle und wenn du Glück hast, bekommst du hier auch die tollsten Sonnenuntergänge serviert.

Viel Spaß bei der Urlaubsplanung und schöne Tage in Istrien!

sonneuntergang rovinj

Dem können wir uns nur anschließen! Wenn euch noch das passende Hotel fehlt, findet ihr bei FTI tolle Angebote für Rovinj.

Noch nicht genug? Hier gibt es 3 Minuten Rovinj pur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein