Blumeninsel Madeira

Der Kälte entfliehen – wo es in Europa im Winter angenehm warm ist

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm die Kälte. Nicht jeder freut sich auf Skifahren und andere Aktivitäten im Schnee. Muss ja auch nicht sein. Es gibt Plätze in Europa, an denen es angenehm milde Temperaturen gibt und ihr dem kalten Grau zu Hause entfliehen könnt. Wir stellen euch einige vor.

Der Winter in unseren Breitengraden kann ganz schön kalt und schmuddelig sein. Wenn ihr dann auch noch in einer Stadt wohnt, wird es, falls es mal schneien sollte, schnell matschig. Das ist für viele ein echter Kraus. Immer mehr Menschen entfliehen dem Winter in Deutschland und fliegen in die Sonne. Solche Ziele sind gar nicht so weit entfernt. Dort könnt ihr vielleicht nicht im Meer baden, aber bei angenehmen Temperaturen in der Sonne sitzen und das Leben genießen.

Inhaltsverzeichnis: Top-Sonnenziele im Winter

Die Kanaren – Inseln des ewigen Frühlings

 

Nur etwas über vier Stunden Flugzeit dauert es bis ihr die Inseln im Atlantik erreicht, wo das ganze Jahr über milde Temperaturen herrschen. Schnee gibt es hier höchstens auf dem Teide auf Fuerteventura, aber der ragt ja auch etwas mehr als 3700 Meter über das Meer hinaus. Selbst im kältesten Monat Januar erwarten euch hier tagsüber angenehme 20 Grad Celsius. Da das Meer dann auch noch um die 18 Grad warm ist, könnt ihr hier sogar einen Badeurlaub verbringen.

Wenn euch das zu kalt ist, nutzt die milden Temperaturen und geht wandern. Abwechslungsreiche Wandertouren findet ihr auf jeder Insel, besonders reizvoll sind diese aber auf La Gomera und El Hierro. Letztere ist übrigens die erste Insel der Welt, die zu 100 Prozent erneuerbare Energien nutzt. Diese beiden Inseln sind grüner als die anderen Kanarischen Inseln und bieten euch neben Natur vor allem Ruhe.

landschaft in La Gomera auf den kanarischen Inseln

la Gomera

Für einen Strandurlaub empfehlen sich die Inseln Fuerteventura und Gran Canaria. Gerade Fuerteventura punktet mit echten Traumstränden. Aber auch mit ausgezeichneten Windverhältnissen, sodass ihr hier optimale Bedingungen zum Surfen und Kiten findet.

Kitesurfen auf Fuerteventura

Kitesurfen auf Fuerteventura

Wenn ihr Lust auf ein ausgefallenes Fest habt, solltet ihr zum Karneval nach Santa Cruz de Teneriffa fahren. Das ist der zweitgrößte Karneval der Welt nach Rio de Janeiro.
Am Playa del Ingles auf Gran Canaria können Erwachsene im LABRANDA Marieta einen entspannten Urlaub verbringen.

labranda marieta

LABRANDA Marieta

Das Hotel ist recht zentral gelegen und von den Zimmern und der Dachterrasse habt ihr einen tollen Blick auf Meer und Dünen. Das perfekte Hotel für einen aktiven Urlaub auf Fuerteventura ist das Labranda Golden Beach.

Das könnte euch auch interessieren:

Wenn ihr Lust auf die Kanaren habt, findet ihr hier auch gleich tolle Hotels und Urlaubsangebote. 

Atemberaubende Klippen an der Algarve

An Portugals Südküste ist es nicht ganz so warm, wie auf den Kanaren. Dafür dauert der Flug nur etwas über drei Stunden. Aber auch bei 15 Grad im Januar lässt sich die Sonne genießen. Für die Algarve gilt, dass ihr hier im Winter die Zeit nutzen könnt, um die vielen Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Wenn ihr dann wirklich mal baden wollt, bieten die meisten Hotels einen Pool.

Oder ihr macht einen Ausflug nach Calas de Monchique. In den Quellen dieses Thermalbads badeten schon die Römer. Sie nannten die Quellen „Heilige Wasser“ und wussten um die Heilkraft von diesem. Also gönnt euch einen Wellnesstag oder unternehmt eine Wanderung in den umliegenden Bergen.

Küstenwanderung an der Algarve

Küstenwanderung an der Algarve

Andere Ausflugsziele, die es zu sehen lohnt, sind die vielen historischen Städte an der Algarve. So wandelt ihr in Silves auf den Spuren der ehemaligen arabischen Herrscher. Auch in Tavira und Lagos seht ihr malerische Altstädte, während ihr in Albufeira und Portimao vor allem abends ein breites Unterhaltungsangebot findet.

Typische Gasse mit Kirche in Faro

Typische Gasse in Faro

Zu empfehlen ist auch ein Besuch in Faro, der Hauptstadt der Region. Wenn ihr lieber sportlich unterwegs sein wollt, könnt ihr am Strand Kiten und Surfen, oder aber ihr verbessert euer Handicap auf einem der spektakulären Golfplätze für die die Algarve berühmt ist.

Das könnte euch auch interessieren:

Andalusien – Sonne satt und beeindruckende Sehenswürdigkeiten

Auch die südlichste Provinz auf dem spanischen Festland ist im Winter eine Reise wert. Nach drei Stunden Flug landet ihr an der Costa del Sol am Mittelmeer mit den bekannten Badeorten Marbella, Malaga und Torremolinos.

Hier liegen die Außentemperaturen nur unwesentlich unter denen der Kanaren. Dafür ist das Wasser etwas kühler. Ein weiterer Vorteil der Nebensaison ist, dass dann nicht so viele Menschen hier sind und ihr wunderbar entspannen könnt.

Blick auf Malaga in Spanien

Malaga

Die Costa de la Luz an der Atlantikküste bietet euch genauso viel Sonnenschein wie die Costa del Sol, dafür aber etwas mehr Wind. In Orten wie Cadiz, Huelva und vor allem in Tarifa finden Kiter und Surfer ideale Bedingungen.

Nur etwas für Hartgesottene ist im Winter das Baden im Meer. Denn sowohl Mittelmeer als auch Atlantik haben im Winter nur erfrischende 15 Grad Wassertemperatur zu bieten. Dann müsst ihr halt im Pool schwimmen.

Alhambra in Andalusien

Alhambra

Der ganz große Pluspunkt, der für einen Winterurlaub in Andalusien spricht, sind die vielen Sehenswürdigkeiten der Region. Im Sommer ist es oft brütend heiß im Landesinneren und dennoch strömen die Massen nach Granada, um die Alhambra zu besuchen. Auch Sevilla ist dann völlig überlaufen. Macht ihr euch aber in den Wintermonaten auf, um diese Kulturstätten zu erkunden, erwarten euch nicht nur angenehme Temperaturen, sondern ihr könnt euch alles in Ruhe anschauen.

Das könnte euch auch interessieren:

Auch für Andalusien müsst ihr nicht lange suchen, tolle Angebote gibt es ebenfalls bei uns. 

Côte d’Azur – Urlauben wie Gott in Frankreich

Etwa 1,5 Stunden Flugzeit trennen euch von Nizza oder Marseille und somit von einer der schönsten Urlaubsregionen am Mittelmeer. Bei Temperaturen von etwa 13 Grad Celsius im Winter ist es zwar nicht warm genug zum Baden, aber für einen Spaziergang am Strand reicht es allemal. Außerdem gibt es auch hier wirklich viel zu sehen und der Winter hat den großen Vorteil, dass nicht so viele Leute unterwegs sind.

Plage de Pampelonne
Marseille war 2013 die europäische Kulturhauptstadt was zur Folge hatte, dass die Stadt einerseits rausgeputzt wurde und andererseits noch mehr sehenswerte Museen bekam. Ein Bummel am Vieux Port und danach eine Bouillabaisse in einem der gemütlichen Restaurants lässt euch tief eintauchen in das provenzalische Lebensgefühl.

Notre-Dame de la Garde in Marseille

Notre-Dame de la Garde,

Am anderen Ende der Côte d’Azur wartet Nizza darauf von euch erkundet zu werden. Die Altstadt bietet gerade im Winter sehr viel italienisches Flair. Sollte tatsächlich mal der kalte Hauch des Mistral für unangenehme Temperaturen sorgen, besucht einfach eines der vielen Museen, wie zum Beispiel das Haus des Malers Matisse.

Blick auf die Küste von Nizza

Blick auf die Küste von Nizza

Im Hinterland der Côte d’Azur liegt die Provence mit unzähligen historischen Stätten. Wenn ihr in der Hochsaison von der Küste aus ins Landesinnere fahren wollt, steht ihr oft stundenlang im Stau. Das passiert euch in der kühleren Jahreszeit nicht so oft. Somit bietet es sich an, die vielen romantischen Dörfer und Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Faszinierende Städte wie Arles, Nîmes oder Aix-en-Provence sind echte Highlights, die ihr gesehen haben solltet.

Hyères liegt zentral etwa gleichweit entfernt von Nizza und Marseille. 

Das könnte euch auch interessieren:

Koffer sind innerlich schon gepackt? Hier geht’s zu den Angeboten für die Côte d’Azur

Sizilien – Antike und brodelnde Vulkane

Die größte Insel des Mittelmeers ist gerade im Winter eine Reise wert. Nach einer Flugzeit von etwas über zwei Stunden landet ihr mitten in einem mediterranen Traum. Selbst im Januar zeigt die Quecksilbersäule regelmäßig 15 Grad Celsius und spätestens im Februar wird die Insel in frühlingshaftes Grün getaucht. Zu dieser Zeit ist die Insel am Schönsten.

Ätna auf Sizilien

Ätna

Auch für Sizilien gilt, dass es einfach mehr Spaß macht die vielen Sehenswürdigkeiten zu sehen, wenn es nicht gar so heiß ist. Bei einem Glas Wein auf einer Terrasse in Taormina sitzen und den schneebedeckten Gipfel des Ätna in der Ferne zu sehen, wird auch Wintersportmuffel begeistern.

Auf den Spuren der griechischen Antike könnt ihr in Agrigent im Süden der Insel wandeln. Ein ganzes Tal mit Ruinen antiker Tempel gibt es hier zu sehen. Da Schatten spendende Bäume hier Mangelware sind, ist der Winter die optimale Zeit, um diese zu besuchen.

Auch ein Bummel durch die Barockstädte Noto, Ragusa und Modicca bietet sich dann an. Der Grund für diese architektonische Pracht war ein schweres Erdbeben, das 1693 diese Städte zerstörte. Aber daran müsst ihr heute ja nicht denken, wenn ihr auf der Piazza sitzt und einen Espresso trinkt.

sehenswuerdigkeit in Palermo

Palermo

Palermo, die Inselhauptstadt, ist ein besonders lohnendes Ziel im Winter. Wer schon mal eine Städtereise gemacht hat, weiß, dass so etwas gerade bei kühleren Temperaturen nicht so anstrengend ist. Wenn der Ätna gerade schläft, habt ihr in Cefalu die Möglichkeit abends auf eurem Balkon zu sitzen und in sicherer Entfernung die glühenden Lavaströme des Stromboli ins Meer fließen zu sehen.

Das könnte euch auch interessieren:

  • Die schönsten Strände auf Sizilien
Richtet dem Ätna schöne Grüße von uns aus. Die passenden Angebote für Sizilien haben wie euch hier zusammengestellt. 

Kalabrien – die Stiefelspitze Italiens

Die Sizilien am nächsten gelegene Region auf dem italienischen Festland ist Kalabrien. Nur etwa zwei Flugstunden trennen euch von Lamezia Terme und einer der wärmsten Regionen am Mittelmeer. Selbst im Januar zeigt das Thermometer milde 15 Grad Celsius und wenn der Scirocco aus Afrika herüber bläst, kann es sogar noch wärmer werden.

Wahrzeichen von Tropea

Blick auf das Wahrzeichen von Tropea

Regentage sind hier sehr selten und die könntet ihr dann dafür  nutzen, eines der Museen zu besuchen. Wie zum Beispiel das Museo Archeologico Nazionale in Reggio di Calabria, das eine große Sammlung an antiken Kunstwerken beherbergt. Ihr müsst aber nicht unbedingt ins Museum gehen, um die Spuren der Vergangenheit zu bewundern.

Das Landesinnere von Kalabrien ist geprägt von Bergen mit dichten Wäldern und verträumten Dörfern. Dort entdeckt ihr neben vielen Sehenswürdigkeiten beim Wandern ein sehr ursprüngliches Italien. In den Nationalparks Sila, Serre, Aspromonte und Pollino wurde für euch ein großes Netz an Wanderwegen in unberührter Natur angelegt.

grüne landschaft in Kalabrien

Landschaft in Kalabrien

Eine besonders schöne Stadt am Meer ist Tropea. Sie liegt auf Klippen hoch über dem Meer und von hier habt ihr einen traumhaften Ausblick über das Meer bis zur Insel Ginostra. Der ideale Ort um bei einem Gläschen den Sonnenuntergang zu genießen.

Das könnte euch auch interessieren:

Wenn ihr einen Blick auf die Angebote in Kalabrien werfen wollt, seid ihr hier genau richtig. Wir haben sie euch auch in verschiedene Kategorien aufgeteilt, damit ihr schneller etwas Passendes für euch findet.

Malta – wie ein Fels in der Brandung

Südlich von Sizilien im Mittelmeer liegt diese kleine Inselrepublik. Nach einem circa 2,5-stündigen Flug erreicht ihr die Insel, auf der selbst im Januar Temperaturen um die 16 Grad Celsius herrschen. Also perfekte Bedingungen um dem kalten Winter in Deutschland zu entfliehen.

Rundflug über Malta

Valletta mal von oben

Malta blickt auf eine über 7000-jährige Geschichte zurück und so habt ihr auch hier die Möglichkeit, eine Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte zu unternehmen. Diese beginnt ihr im Hypogäum, das vor etwa 3600 Jahren in den Fels gehauen wurde und somit älter ist als die Pyramiden in Ägypten.

Die Hauptstadt Valletta war 2018 Europäische Kulturhauptstadt und bietet euch genügend Sehenswürdigkeiten für mehrere Tage. Aufgrund der geringen Größe von Valletta könnt ihr hier alles zu Fuß anschauen. Geprägt ist die Altstadt von den Einflüssen der Ritter des Malteserordens deren St. John’s Co-Cathedral alles überragt.

Gasse in Valletta

Kleine Gasse in Valletta

Auch außerhalb von Valletta findet ihr interessante Orte wie die ehemalige Hauptstadt Mdina mit ihren engen Gassen, die von prachtvollen Palästen gesäumt sind. Nur wenige Minuten entfernt liegt Mellieha, ein weiterer historischer Ort.

Kirche in Mdina

Kirche in Mdina

Bei euren Rundgängen über die Insel entdeckt ihr auch Weinberge und Olivenhaine. Oftmals könnt ihr bei den Erzeugern direkt deren Produkte verkosten. Ein Genuss ist auch die maltesische Küche, in der sich die Einflüsse der verschiedenen Völker spüren lässt, die über das Land regiert haben.

Mdina

Blick auf Mdina

Besonders empfehlen können wir euch das LABRANDA Riviera Hotel & Spa. Ihr habt vom Hotels aus einen fantastischen Blick Blick auf Gozo und Comino und das Beste für die Wintermonate: es gibt eine großes Wellness- und Beautycenter, das „Elysium Spa“. 

Hallenbad im LABRANDA Premium Resort & Spa auf Malta

LABRANDA Riviera Hotel & Spa: Für die Erfrischung während der Wintermonate gibt es auch einen Indoor-Pool

Die #FTItraveller waren auch schon im LABRANDA Riviera Hotel & Spa und haben ihre Eindrücke und Erfahrungen auf unserem Reiseblog festgehalten. 

Das könnte euch auch interessieren:

Auch für Malta haben wir tolle Hotels und Urlaubsangeboten rausgesucht. 

Griechenland- auf den Spuren der Antike

Leckeres Essen, Sonne und milde Temperaturen, das ist der Winter in Griechenland und Athen ist gerade mal 2,5 Flugstunden entfernt. Wart ihr schon mal auf der Akropolis? Nicht nur wegen dieses monumentalen Hügels über der Altstadt lohnt sich ein Besuch der griechischen Hauptstadt. Auch hier gilt, dass im Winter nicht so viele Menschen unterwegs sind und ihr euch Zeit lassen könnt, um die Sehenswürdigkeiten zu bewundern.

Parthenon auf der Akropolis im Athen

Parthenon auf der Akropolis

Nach ein paar Tagen in der Stadt, solltet ihr noch eine der Inseln besuchen. Dafür empfiehlt sich zum Beispiel die südlichste der Inseln, Kreta, wo es auch im Januar tagsüber 15 Grad hat. An den Stränden der Insel könnt ihr lange Spaziergänge machen, oder aber ihr geht in den Bergen wandern. Das ist in den kühleren Wintermonaten die perfekte Alternative zum Strandurlaub.

Tiere in Kreta

Außerdem hat Kreta auch einen reichen Schatz an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Unbedingt anschauen solltet ihr euch die Stadt Chania, mit der venezianisch geprägten Altstadt.

Psiloritis Gebirgen auf Kreta

Psiloritis Gebirgen auf Kreta

Auch Rhodos hat nicht nur schöne Strände zu bieten. Auf dieser Insel könnt ihr eine Zeitreise durch die Jahrhunderte unternehmen. Ruinen antiker Tempel gibt es hier zu Hauf ebenso wie viele Burgen aus der Zeit des Johanniterordens. Beim Wandern in den Bergen der Insel kommt ihr zu verträumten Bergdörfern und in den urigen Tavernen genießt ihr typisch griechische Gerichte.

Stadtmauer auf Rhodos

Stadtmauer auf Rhodos

Auch für Rhodos haben wir eine Hotelempfehlung für euch: das LABRANDA Blue Bay Beach & Blue Bay Garden. Das Hotel liegt ca. einen Kilometer vom Ortszentrum entfernt und bietet euch viele Freizeitaktivitäten. Auch hier waren bereits die #FTItraveller vor Ort und habe ihre Erfahrungen festgehalten.

Im Ionischen Meer liegt Korfu, die grüne Insel. Die Altstadt von Korfu-Stadt ist ein Juwel aus venezianischer Zeit und versprüht sehr viel Charme, den ihr bei einem ausgedehnten Bummel genießen könnt. Im hügeligen Inselinneren findet ihr eine große Auswahl an Wander- und Radwegen.

Ausblick Efionas Korfu

Traumhafter Ausblick auf Korfu

Das könnte euch auch interessieren:

Egal, ob ihr mehr Lust auf das Festland oder eine der wunderschönen Insel habt, bei uns findet ihr ein passendes Hotel und Urlaubsangebot für Griechenland.

Zypern – die Insel der Götter

Etwa 3,5 Stunden Flugzeit trennen euch von dieser traumhaft schönen Insel im östlichen Mittelmeer. Auch hier scheint im Winter oft die Sonne und die Temperaturen steigen im Januar auf bis zu 16 Grad Celsius. 

Besonders in Paphos gibt es jede Menge zu entecken – vor allem kulturell. Da wären zum Beipsiel griechische Tempelruinen, römische Wohnhäuser und eine imposante Burganlage. Direkt neben dem UNESCO Weltkulturerbe erwartet euch eine lebendige Stadt mit vielen urigen Tavernen und Restaurants.

altes Mosaik in Paphos

Aber auch einzigartige Natur gibt es hier zu erleben. Das Highlight ist dabei die Akamas Halbinsel, ein einzigartiges Naturschutzgebiet.

Quad-Tour auf der Halbinsel Akamas

Quad-Tour auf der Halbinsel Akamas

Im Zentrum der Südküste liegt Limassol, eine Stadt zwischen Antike und Moderne. Rund um diese Stadt befinden sich einige der bedeutendsten Ausgrabungsstätten der Antike. Limassol selbst ist eine moderne und lebenslustige Stadt, die aber auch über eine malerische Altstadt verfügt. Im Hinterland entdeckt ihr pittoreske Dörfer und Weinberge.

Yachthafen Limassol

Yachthafen in Limassol

Larnaca im Osten der Insel ist eine der ältesten Städte der Insel. Auch hier verbinden sich Kultur, Moderne und Traumstrände zu einem ganz besonderen Mix, der euch unvergleichliche Urlaubsmomente beschert. Wie an vielen Stellen der Insel gibt es wunderschöne Natur zu sehen, wie zum Beispiel Cap Greco in der Nähe von Agia Napa. Wenn ihr dann doch noch Schnee sehen wollt, macht einen Ausflug ins Trodoos Gebirge.

Blick auf Larnaca auf Zypern

Blick auf Larnaca

Das könnte euch auch interessieren:

Lust bekommen? Natürlich haben wir euch auch für Zypern die besten Angebote herausgesucht. Schaut einfach mal rein.
Ihr könnt euch also im kalten deutschen Winter auf eure Couch verziehen und unter dicken Wolldecken darauf warten, dass es endlich wieder Frühling wird, oder rafft euch auf und packt die Koffer.


Natürlich können wir euch nicht garantieren, dass in den sonnigen Regionen rund ums Mittelmeer immer die Sonne scheint, aber die Chancen dafür stehen gut. Worauf wartet ihr noch? Passende Angebote haben wir euch in den Abschnitten bereits verlinkt. Noch mehr Hotels und Urlaubsangebote findet ihr ansonsten hier. Wir wünschen euch einen sonnigen Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein