Strand in Bulgarien

Wohin soll es gehen? Die beliebtesten Urlaubsregionen in Bulgarien

Feine Sandstrände am Schwarzen Meer, Partyhochburgen und kulturreiche Städte. Ein Urlaub in Bulgarien ist unglaublich vielseitig! Damit ihr wisst, was euch alles so erwartet, wo ihr persönlich am besten aufgehoben seid und welche Besonderheiten dieses Land so mit sich bringt, nehmen wir Bulgarien in diesem Beitrag genaustens unter die Lupe.

Bevor wir mit den Urlaubsregionen starten, möchten wir euch noch ein paar Tipps zur idealen Reisezeit geben. Grundsätzlich ist das Klima recht ähnlich wie in Deutschland. Wenn es euch vor allem an den Strand zieht, wählt ihr am besten die Monate Juni bis Oktober. Die Temperaturen liegen dann zwischen 25 und 30 Grad. 
Kap Kaliakra in Bulgarine
Wenn ihr einen Städteurlaub oder einen Aktivurlaub plant, solltet ihr euch für die Monate März bis Mai oder September bis Oktober entscheiden. Dann kommt ihr nicht ganz so schnell ins Schwitzen. 

Urlaubsregionen in Bulgarien – wo ist es am schönsten?

Am bekanntesten sind vermutlich der Gold-und Sonnenstrand in Bulgarien. Wie sich diese Unterscheiden und welche Urlaubsorte besonders beliebt sind, möchten wir euch etwas genauer vorstellen. 

Party ohne Ende am Gold- und Sonnenstrand

Wenn ihr es im Urlaub so richtig krachen wollt, seid ihr in Bulgarien goldrichtig. Buchstäblich, denn der Goldstrand an der nördlichen Schwarzmeerküste ist eine echte Partymeile. Dementsprechend treibt sich hier vor allem ein junges Publikum herum oder eben jung gebliebene, die gerne die Nächte zum Tag machen.

Goldstrand in Bulgarien

Der Goldstrand wird schließlich nicht umsonst der Ballermann des Balkans genannt. Sowohl direkt am Strand als auch im Ort stoß ihr auf eine Disko nach der anderen. In den Sommermonaten treten hier auch Mallorca-Größen wie Micki Krause und Jürgen Drews auf.

Eine ähnliche Szene erwartet euch am Sonnenstrand, dem größten Touristenort des Landes. Dieser Strand ist so schön wie sein Name verspricht – und stattliche acht Kilometer lang. Hier sowie in der Flower Street wird dann wieder bis in die Puppen gefeiert, denn es reihen sich Clubs, Diskotheken und Bars aneinander.

Wer tagsüber keinen Kater pflegen muss sondern noch mehr Action braucht, fährt Bananaboat oder macht Parasailing. Oder ihr begebt euch auf das Partyboot, wo ihr in entspannter Atmosphäre Musik und Drinks auf dem offenen Meer genießt – das ist Urlaubsfeeling pur und die beste Vorbereitung auf die nächste wilde Nacht.

Strandliegen

Ansonsten lädt der Strand selbst zum entspannen und Kräfte tanken ein. Passt bei der Wahl eurer Unterkunft nur auf, ob sie sich nicht zu nah an den Feierlichkeiten befindet, denn sonst wird das mit der eventuellen Nachtruhe schwer, solltet ihr doch mal eine Nacht lang verschnaufen müssen.

Seid ihr aber mit der Familie unterwegs, dann wird euch die nächste Region zusagen.

Albena – Urlaub für Groß und Klein

Wünscht ihr euch einen Urlaub mit der ganzen Familie an Bulgariens schönsten Stränden, dann lautet eurer Ziel Albena.

Tatsächlich liegt diese Stadt gar nicht so weit vom Goldstrand entfernt, nur bietet sich dort ein komplett anderes Bild als auf der Partymeile. Hier befinden sich jede Menge Hotels, die perfekt auf große mit kleinen Reisenden vorbereitet sind. Poollandschaften, Miniclubs, Spielplätze und Kinderbuffets, eben allem, was dazu gehört, um Eltern wie Kindern einen erholsamen Aufenthalt zu bescheren.

strand in albena

Der Sand des rund sieben Kilometer langen Strandes ist hell und fein. Perfekt für fleißige Burgenbauer. Im Wasser fällt er flach ab, sodass auch kleine Kinder sorglos darin Planschen können.

Darüber hinaus findet ihr ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten vor. Es gibt einen Reitstall, weitläufige Grünanlagen und zahlreiche Wassersportarten, die Anfänger wie Profis begeistern. Sogar ein Sportzentrum extra für Kinder gibt es, wo euer Nachwuchs mit (Gummi-)Pfeil und Bogen umzugehen lernt oder mit euch Minigolf spielt.

Albena ist darüber hinaus ein sehr guter Ausgangspunkt, um den nahegelegenen Naturpark zu besuchen. Dort wandert ihr zwischen Jahrhunderte alten Bäumen und bewundert seltene Blumen- sowie Pflanzenarten.

Ansonsten ist die Umgebung geprägt von Restaurants, Cafés und Geschäften. Seid ihr also auf eine erholsame Auszeit mit sonnigen Badetagen und gemütlichen Ausflügen aus, ist Albena der richtige Urlaubsort für euch und euren Nachwuchs.

Sofia – Kulturhochstadt

Für die Kulturfreunde unter euch führt kein Weg an Bulgariens Hauptstadt Sofia vorbei.

Hier treffen moderne Architektur und historische Sehenswürdigkeiten aufeinander. Stylische Cafés, hippe Läden und Street-Art entdeckt ihr an jeder Ecke. Sofia ist eine moderne Stadt, ihr Wahrzeichen dagegen einige hundert Jahre alt.

Es handelt sich dabei um die bulgarisch-orthodoxe Alexander-Newski-Kathedrale. Goldglänzend und mit vielen Kuppeldächern geschmückt tut sie sich vor euch auf.

Alexander Newski Kathedrale

Ganz in der Nähe befindet sich auch der Park Borissowa Gradina mit seinen hübschen Anlagen, zwischen denen Denkmäler berühmter Persönlichkeiten der Stadt stehen. Auch einen Besuch der Kathedrale Sweta Nedelja im Stadtbezirk Bojana empfehlen wir euch. 

Ein weiteres Highlight liegt nicht weit von Sofia entfernt – Rila. Im 10. Jahrhundert gegründet, verblüfft das größte Kloster der slawischen Welt mit verspielten Details und farbenfrohen Mustern. Die Besichtigung könnt ihr gut mit einem Besuch der Kirche von Bojana kombinieren, zu der besonders gut erhaltene Fresken aus dem 13. Jahrhundert gehören.

kloster rila in Bulgarien

Übrigens ist Sofia die einzige europäische Hauptstadt, die direkt an einem Hochgebirge liegt. Es heißt Vitosha-Gebirge und befindet sich nur zehn Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Eine perfekte Möglichkeit, den Städtetrip mit einer Wanderung durch unbekannte Gefilde zu kombinieren. Im Winter habt ihr hier sogar die Gelegenheit zum Skifahren.

Wanderung in Bulgarien

Wenn ihr nicht nur Kultur, sondern auch Natur liebt, dann seid ihr in Sofia also bestens aufgehoben. Die Küste liegt allerdings ein ganzes Stück entfernt.

Wollt ihr einen Mix aus Sehenswürdigkeiten und Meer genießen, dann schlagen wir vor, ihr besucht Sofia einfach im Zuge eines Tagesausflugs. Oder verbringt ein paar Tage an einer Urlaubsregion am Meer und schließt euren Besuch Bulgariens mit einem Aufenthalt in der Hauptstadt ab.

Von Albena braucht ihr nach Sofia mit dem Auto ca. 5-6 Stunden, von Burgas etwa 3,5 Stunden.  

Ruhe und Kultur in Nessebar

Als eine der ältesten Städte Europas weiß auch Nessebar kulturell interessierte Besucher in Erstaunen zu versetzen. Zugleich herrscht hier eine ruhigere Atmosphäre. Zwar grenzt Nessebar an den Sonnenstrand an, aber die Party bleibt nebenan.

Nessebar in Bulgarienq

In der Altstadt, die sich auf einer Halbinsel befindet, wandert ihr noch zwischen traditionellen Holzhäusern mit viel Blumenschmuck umher. Alte Kirchen findet ihr hier reichlich vor und ihre Fassaden sind auffallend detailliert gestaltet.

Highlight ist die Pantokratorkirche, ein imposantes Werk byzantischer Baukunst. Es sind zwar nur noch Ruinen zu sehen, doch gerade das macht die Metropoliskirche zu so einer eindrucksvollen Sehenswürdigkeit.

Pantokratorkirche in Nessebar

Die Neustadt ist modern gestaltet und von zahlreichen Hotels in Strandnähe geprägt. Dort genießt ihr den Sonnenscheint und zieht eure Runden im klaren Meer. Das Wassersportangebot kann sich ebenfalls sehen lassen. Wenn ihr vom Vergnügen im kühlen Nass gar nicht genug kriegt, dann bietet sich der große Aquapark an, der etwa einen Kilometer außerhalb der Stadt liegt. Der Nachwuchs tollt durch die Poollandschaft und nimmt die Rutschen in Beschlag, Eltern gönnen sich in der Wellnessoase eine Auszeit.

Wollt ihr Kultur und Badespaß an einem Ort vereinen, so ist Nessebar der ideale Urlaubsort Bulgariens für euch. Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch in der nächsten Stadt ab.

Varna, die heimliche Hauptstadt

Bulgariens drittgrößte Stadt wird heute gerne auch mal die „heimliche Hauptstadt“ genannt. Flughafen, Strände, Sehenswürdigkeiten und Festivals haben immer mehr Touristen davon überzeugt, dass Varnas eines der schönsten Urlaubsziele in Bulgarien ist. Hier nehmt ihr ein bisschen was von allem mit.

Kirche in Varna

Ihr feiert gerne, wollt es aber nicht ganz so wild treiben wie in den Partyhochburgen Gold- und Sonnenstrand? In Varna könnt ihr euch ins Nachtleben stürzen, müsst ihr aber nicht. Die Stadt definiert sich nicht allein durch Partytourismus.

Es sind vor allem die römischen Ruinen, die Geschichtsliebhaber anlocken. Die Überbleibsel ihrer Therme geben euch einen guten Einblick in das damalige Leben. Wollt ihr dagegen Wissen, wie der kämpferische Alltag der Altbulgaren damals so aussah, dann werdet ihr vom Haus der Krieger begeistert sein, das genau diese Zeit nachstellt.

steinernder Wald

Auch auf die Naturliebhaber unter euch warten einige Schmankerl. Der Botanische Garten verzaubert euch mit Wasserfällen und seltenen Pflanzenarten, während ihr euch im Stadtpark zwischen viel Grün frische Luft und Erholung gönnt.

Strand Pasha Dere in Bulgarien

Nicht nur der Küstenabschnitt verspricht mit seinen malerischen Stränden großen Badespaß. Es gibt auch einen See, der zwischen grünen Hügeln eingebettet liegt. Noch mehr Landschaft und Erholung erlebt ihr dann in Burgas, unserem letzten Tipp für bulgarische Urlaubsziele.

Erholung pur in Burgas

Soll euer Urlaub ganz im Zeichen der Erholung stehen, empfehlen wir euch diese Küstenstadt.

Burgas befindet sich am östlichen Schwarzmeer, etwa 36 km südlich von Sonnenstrand. Viele bezaubernde Strände und Buchten schmiegen sich an seine Küste. Da findet jeder ein Fleckchen, das ihm zusagt. Ansonsten gibt es noch einige schöne Seen, die euch zu einer Abkühlung und ausgiebigen Wanderungen einladen.

Meeresgarten Burgas

Neben frischen Grünanlagen und Parks prägen außerdem Heilbäder die Stadt. Zusammen mit vielen traditionellen Restaurants und Cafés ein Urlaubsort, an dem man einfach genießen und neue Kräfte tanken kann. Zugleich habt ihr aber auch hier die Möglichkeit, euch mit der reichen Geschichte Bulgariens auseinanderzusetzen. Innerhalb der Stadt erwarten euch historische Stätte.

Überhaupt gibt es eigentlich kaum einen Ort Bulgariens, der Kulturfreunde nicht entzückt. Darum stellen wir euch im nächsten Abschnitt einige der wichtigsten historischen Stätte des Landes vor.

Die schönsten Ecken in Bulgarien für Familien

Für den Familienurlaub ist Bulgarien generell hervorragend geeignet. Die Preise für Übernachtung und Essen sind hier im Verhältnis zu anderen Urlaubzielen noch relativ niedrig und die Bewohner sehr kinderlieb. Als besonders familienfreundlich gilt das Seebad Albena im Norden der Schwarzmeerküste mit seinem langen gepflegten Sandstrand mit großem Spiel- und Wassersportangebot.

Wenn ihr noch auf der Suche nach einem familienfreundlichen Hotels oder Pauschalangebot für Bulgarien seid, schaut gerne bei unseren Angeboten vorbei! Ein beliebtes Hotel ist unter anderem das Grifid Hotel Marea mit eigenem Aquapark!

Falls ihr mal eine Pause vom Strand braucht, dann fahrt mit der Minibahn durch die Stadt. Toll für kleine Abenteurer: Von Albena aus starten die heißbegehrten Piraten Bootstouren.

strand mit wasserhüpfburg im Meer

Auch die kleine Stadt Pomorie, im südlichen Teil der Schwarzmeerküste gelegen, ist ein Tipp für euren Familienurlaub. Der Ort ist keine Partyhochburg, daher geht es gemütlich und entspannt zu. Und auch hier erwarten euch feinste Sandstrände. Sämtliche Strände des Landes fallen flach ins Meer ab. Euer Nachwuchs kann also fröhlich im seichten Bereich planschen. Noch ein Tipp abseits des Feiertrubels ist Sinemoretz, ganz am südlichen Ende Bulgariens. 

Außerdem habt ihr an der Schwarzmeerküste viele Gelegenheiten, mit euren Kindern etwas zu unternehmen. Zum Beispiel einen der zahlreichen Aqua- und Freizeitparks besuchen. Der größte Aquapark Bulgariens mit vielen Themenbecken und Wasserrutschen befindet sich in Nessebar, ungefähr sechs Kilometer von Sonnenstrand entfernt.

Wasserrutsche für Kinder

Da lässt sich euer Besuch gleich mit einem Stadtbummel verbinden. Die auf einer Halbinsel gelegene Altstadt ist sehenswert und zählt seit 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe. So wird es ein spannender Tag für alle.

Ein Riesenspaß für eure Kleinen ist außerdem ein Zoobesuch in Varna. Wenn ihr schon mal dort seid, könnt ihr auch gleich ein bisschen Kultur schnuppern, die historische Stadtmauer erklimmen und die ehrwürdige Kathedrale bestaunen.

Party auf Bulgarisch – hier wird die Nach zum Tag gemacht

Dass Bulgarien Heimat grandioser Partymeilen wie dem Sonnen- und Goldstrand ist, haben wir ja schon erwähnt. Sehen wir uns ein wenig näher an, wie genau vor Ort Party gemacht wird und wie das Land in dieser Hinsicht so beliebt geworden ist.

Zunächst wären da die günstigen Preise. Sowohl für Clubeintritte als auch alkoholische Getränke müsst ihr hier gar nicht tief in die Tasche greifen. Die Qualität ist trotzdem hoch. Während der Happy Hours wird es dann noch einmal günstiger. Die Hotels in der Nähe zeichnen sich ebenfalls durch geringe Preise aus.

Partystrand in Bulgarien

Zwischen Schlager und etwas elitären angehauchten Etablissements ist unter den zahlreichen Diskos alles dabei, was Laune macht. Ein Ende der Party ist nicht in Sicht! Eine Sperrstunde existiert nämlich weder am Gold- noch am Sonnenstrand. In der Disco Papaya zum Beispiel herrscht auch um fünf Uhr morgens noch ausgelassene Stimmung und der Dance Floor steht nie leer. 

Bei FTI inklusive: In ausgewählten Hotels gibt es einen Partypass, der viele verschiedene Rabatte beinhaltet. Die genauen Infos bekommt ihr bei eurer Reiseleitung.

Hier eine Auswahl an passenden Hotels:

Anmerkung: Das Angebot wird nur in ausgewählten Hotels geboten und an Personen über 18 Jahre ausgegeben. Aktuelle Infos findet ihr in der Hotelbeschreibung. 
(Stand: Sommer 2020)

Übrigens gelten mittlerweile auch Varna und Burgas als Feier-Hotspots. Dort habt ihr die Gelegenheit, wilde Nächte mit kulturellen Erkundungen bei Tag zu verbinden.

Die richtige Urlaubsregion für den nächsten Urlaub gefunden? Bei uns findet ihr passende Urlaubsangebote für Bulgarien. Wir wünschen euch schon jetzt einen wunderschönen Urlaub! 

Zuletzt aktualisiert: April 2020

1 Kommentar

  1. Avatar
    Simon

    Als Ergänzung kann noch gesagt werden, dass auch die einsamen Landschaften im Landesinnern von Bulgarien und am Ufer der Donau entlang wunderschön sind und zu einsamen Fahrten auf kleinen Straßen einladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein