Reisetipps Phuket – die Perle der Andamanensee

Phuket ist für viele gleichbedeutend mit dem Paradies: traumhafte Sandstrände, grüne Wälder, unzählige Attraktionen und ein pulsierendes Nachtleben. Klingt gut?Dann stellen wir euch jetzt die schönsten Ort auf der Insel vor. 

Beginnen wir aber erstmal bei der Lage: Phuket ist eine Insel in der Andamanensee, ungefährt auf der Höhe von Krabi. Eine Besonderheit ist die Brücke zum Festland. Ihr könnt also nicht nur mit dem Flugzeug oder der Fähre anreisen, sondern auch mit dem Auto oder dem öffentlichen Bus.

Phuket ist bei Urlaubern zu einem echten Liebling geworden. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass ihr an den großen Sehenswürdigkeiten und Stränden nicht alleine sein werdet. Dennoch gibt es viele Ecken, die nicht überlaufen sind und die ihr nur für euch habt. Am besten leiht ihr euch einen Roller und erkundet die Insel auf eigene Faust. 

karte von Phuket

Karte von Phuket

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Phuket

Wo wir gerade beim Thema Erkunden sind – es wäre schade, den ganzen Tag nur am Strand zu liegen und die traumhafte Umgebung links liegen zu lassen. Damit ihr einen ersten Überblick bekommt, stellen wir euch beliebte Sehenswürdigkeiten auf Puhket vor. 

1. Khao Phra Thaeo Nationalpark

Phuket ist zu großen Teilen von einem dichten Dschungel bedeckt, in dem es jede Menge zu entdecken gibt. Das größte zusammenhängende Regenwaldgebiet ist der Phra Thaeo Nationalpark. Zahlreiche Wanderwege zeigen euch den Weg. Ihr trefft unterwegs auf monumentale Bäumen, Wasserfällen und eine faszinierende Pflanzenwelt. Mit ein bisschen Fantasie, fühlt ihr euch an der ein oder anderen Stelle wie Tarzan. 

Eine der größten Attraktionen ist der Bang Pae-Wasserfall, in dessen Nähe sich auch ein Rehabilitationszentrum für Gibbon-Affen befindet. 

2. Tempel Wat Chalong

Ein besonderes Highlight ist auch der Wat Chalong Tempel, hier bekommt ihr einen Einblick in das religiöse Leben auf Phuket.  Er ist den Mönchen Luang Pho Chaemp und Luang Pho Chuang gewindmet, die beiden Mönche lebten in der Zeit des Aufstandes als Zinnarbeiter und besaßen weitreichende medizinische Kentnisse.

Noch heute finden sich in dem dazugehörigen Teakhaus Utensilien der Mönchne, wie Wachsstatuen und einst getragene Kleidung.

Insgesamt gibt es auf der Insel 29 buddhistische Tempel , allerdings nicht in dieser Größe. 

wat Chalong Tempel auf phuket

Der Tempel liegt rund acht Kilometer von Phuket Stadt entfernt. Vom oberen Stockwerk des Tempels habt ihr auch eine herrliche Aussicht! 

Für die Thais ist der Wat Chalong ein sehr wichtiges Heiligtum, das seht ihr auch an den zahlreichen Opfergaben im Tempel. Traditionell brennen die Einheimischen bei der Erfüllung der Bitten übrigens eine Böllerkette ab.

3. Big Buddha auf dem Nakkerd Hill

In direkter Nähe des Karon Beach befindet sich der Berg Nakkerd Hill, auf dem der Big Buddha thront. Die Statue wurde erst 2008 errichtet und ist seither ein weithin sichtbares Wahrzeichen. Die Buddha-Statue ist wirklich riesig: der Durchmesser des Sockels beträgt 25 Meter und allein die Statue ist 45 Meter hoch. Steht man davor, fühlt man sich direkt klein. 

Big Buddha auf dem Nakkerd Hill

Aber der Ausflug auf den Nakkerd Hill lohnt sich nicht nur wegen der Statue, auch die Aussicht von hier oben ist beeindruckend!

4. Party in der Bangla Road

Wenn ihr auf Phuket die Nacht zum Tag machen wollt, kommt ihr an der Bangla Road nicht vorbei. Hier ist in der Hauptsaison immer etwas los! Es reihen sich unzählige Clubs, Restaurants und Bars aneinander. Für den kleinen Hunger zwischendrin gibt es auch viele Straßenstände. Es lohnt sich auch in die kleinen Gassen links und rechts der Straße zu gehen, hier wird ebenfalls einiges geboten. 

5. Promthep Cape: das südlichste Ende von Phuket

Ein wirklich beeindruckender Aussichtspunkt wartet am Promthep Cape, dem südlichsten Ende der Insel, auf euch. Vor allem zum Sonnenuntergang lohnt sich ein Besuch. Bei guter Sicht könnt ihr sogar bis zu den Phi-Phi Inseln sehen. In der Hochsaison müsst ihr allerdings damit rechnen, den Augenblick nicht alleine genießen zu können. Der Spot ist unter Urlaubern sehr beliebt.  Romantisch und schön ist er dennoch. 

Auch die Anfahrt ist ein Highlight für sich. Ihr fahrt die Küstenstraße entlangt und habt somit immer das Meeresrauschen in den Ohren und das weite Meer neben euch. Oben angekommen geht ihr noch ein Stück zu Fuß und habt dann einen wunderschönen Rundumblick. 

sonnenuntergang promthep cave

6. Phuket Town

Ohne Zweifel lohnt sich auch ein Ausflug in die Altstadt, auch Old Phuket Town genannt. Hier herrscht eine komplett andere Atomsphäre als auf dem Rest der Insel. Alleine die Häuser sind toll zum Ansehen. Im historischen Stadtteil finden sich jede Menge bunte Häuser im sino-portugiesischen Stil. Sehenswert ist vor allem das in der Krabi Road liegende Chinpracha Haus des ehemaligen Gouverneurs aus dem 19. Jahrhundert.

Bunte Häuser in Phuket Town

Wenn ihr zeitlich flexibel seid, solltet ihr sonntags nach Old Phuket Town kommen. Die Thalang Road ist dann für den Verkehr gesperrt und es findet ein bunter Markt mit Livemusik und leckerem Essen statt.

Nur wenige Kilometer entfernt, befindet sich auch der Monkey Hill, ein von freilaufenden Affen bewohnter Berg. Die Affen turnen hier überall herum und sind zuweilen auch etwas frech. 

Unser Tipp: Am besten erkundet ihr die Stadt samt Umgebung mit einem Roller, dann kommt ihr fast überall hin.

Entspannung pur – Die schönsten Strände auf Phuket

Thailand und auch Phuket stehen für Entspannung und Traumstrände. Damit ihr den richtigen Spot für euch findet, stellen wir euch unsere Lieblingsstrände genauer vor. 

1. Natai Beach – Herrlicher Naturstrand für Individualisten

Nur etwa sechs Kilometer von Phuket entfernt, befindet sich der zehn Kilometer lange Nati Beach in Phang Nha. Gerade bei Ruhesuchenden ist er beliebt. In der Umgebung befinden sich nur vereinzelt Hotels und Restaurants am Strand, nehmt euch am besten alles mit was ihr braucht. Der Strand eignet sich auch perfekt für lange Strandspaziergänge. 

Für den An-und Abreisetag ist der Spot übrigens perfekt, zum Flughafen ist es nur eine gute halbe Stunde. Nochmal schnell Sand unter den Füßen spüren, bevor es wieder heim geht. 

Natai beach auf Phuket

2. Mai Khao Beach – Der längste Strand der Insel

Wenn ihr die Ruhe liebt, besucht ihr den Mai Khao Beach und vor euch erstreckt sich eine fast naturbelassene Idylle – ganz ohne ein Meer an Sonnenschirmen und Imbissbuden. In dem Nationalpark gibt es weniger Resorts als anderswo und ihr findet hier wirklich noch ein einsames Fleckchen Erde. Aber Achtung: die Strömung im Meer ist teilweise sehr stark, so dass Baden nur sehr bedingt möglich ist. 

Dafür gibt es am Mai Khao Beach jedes Jahr ein Wunder der Natur zu beobachten: Von November bis Februar kommen riesige Meeresschildkröten ans Ufer, um ihre Eier abzulegen. 

3. Nai Yang Beach – Nervenkitzel und Schnorchel-Paradies

Im Nordwesten von Phuket befindet sich der Nai Yang Beach. Der Sandstrand ist nicht nur wunderschön sondern hält auch zwei Highlights für euch bereit.

Der Strand befindet sich im Sirinat Nationalparks und ist daher relativ naturbelassen. Wenn ihr den nördlichen Teil des Strandes für euch auserkoren habt, fällt eine kleine Gebür an. Der südliche Teil hingegen ist kostenfrei. 

Kommen wir zum versprochenen Highlight. Nicht nur die Umgebung überhalb der Wasserfläche ist wunderschön, sondern auch unterhalb. Es gibt ein vorgelagertes Riff, in dem es unheimlich viel zu entdecken gibt. Packt auf jeden Fall eure Schnorchel-Sachen ein- ihr werdet es nicht bereuen!

fische und korallen auf koh tao

Je nachdem an welchem Spot ihr euch am Strand befindet, hört und sehr ihr regelmäßig Flugzeuge. Kein Wunder, ihr befindet euch auch in der Einflugschneise des Flughafens. Wann bekommt man sonst Flugzeuge so nah über sich zu sehen? Ein ausgefallenes Fotomotiv ist euch sicher. 

Nai Yang Beach

4. Kamala Beach – Lebendig und dennoch ruhig

Im Vergleich zur rund zehn Kilometer entfernten Touristenhochburg Patong erwartet euch am Kamala Beach eine ruhigere Atmospähre. Dennoch profitiert ihr aber von einer exzellenten Infrastruktur. Ihr macht es euch auf den gemieteten Strandliegen bequem, nutzt die Duschen und Toiletten und wählt aus einer Vielzahl an Restaurants direkt an der Strandpromenade euren Favoriten aus.

Kamala Beach

Das Wassersportangebot begeistert mit verschiedenen Aktivitäten. Ihr könnt zum Beispiel zwischen Jetski-Anbieter, Tauchschulen und spritzige Ausflüge mit dem Bananaboot wählen. Oder ihr betrachtet beim Parasailing das Meer von oben oder paddelt stehend auf dem SUP-Board über das Wasser. 

Wie ihr auch auf dem Bild sehen könnt, liegt der Kamala Beach in einer halbrunden, von Felsen eingerahmten Bucht.

5. Bang Tao Beach – Strandurlaub in luxuriöser Atmosphäre

Der Bang Tao Beach befindet sich zwischen dem Patong Beach und dem Flughafen von Phuket im Westen und zählt zu den längsten Stränden der Insel. Ihr werdet an den vielen Luxusvillen, Boutiquen und geparkten Autos schnell erkennen, dass ihr in einem gehobeneren Viertel seid.

Beach Clubs und Einkehrmöglichkeiten versüßen euch den Aufenthalt an diesem traumhaft schönen Sandstrand, der in ein kristallklares Meer mündet.

bang Tao Beach auf Phuket

Am Abend lohnt sich ein Bummel über die Boat Avenue in Bangtao, wo der freitägliche Nachtmarkt zu den Attraktionen zählt. Vielleicht findet ihr dort ein schönes Souvenir oder ihr nutzt das kulinarische Angebot an den zahlreichen Ständen.

6. Karon Beach – Spannend und dennoch ruhig

Der Karon Beach ist der Nachbarstrand von Patong, einem turbulenten und lauten Urlaubsort. Am Karon Beach erholt ihr euch vom Trubel und profitiert dennoch von einer ausgezeichneten Infrastruktur mit einem umfangreichen gastronomischen Angebot, vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und einem attraktiven Wassersportprogramm.

Karon Beachauf Phuket

Der Karon Beach ist sozusagen euer Ruhepol, falls es euch in Patong doch einmal zu wild sein sollte. Er bietet eine ausgewogene Mischung aus Action und Wellness.

Euch fehlt noch ein passendes Hotel zum Urlaubsglück? Bei uns findet ihr tolle Angebote für Phuket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein