9 TOP Strände in Thailand

Weiße Sandstrände an denen die Blätter der Palmen sanft im Wind wehen, exotische Düfte in den Städten und Dörfern – Thailand ist ein wahr gewordener Urlaubstraum. Abseits der großen Metropole Bangkok entdeckt ihr tropische Regenwälder und faszinierende Tempelanlagen. Bei den Stränden habt ihr die Wahl zwischen belebt oder einsam und menschenleer. Wir stellen euch unsere Lieblingsstrände vor.

Zugegeben, der zehn- bis elfstündige Flug ist lang. Vor allem wenn man als Familie mit Kindern unterwegs ist. Aber wenn der erst mal überstanden ist, erwartet euch ein Land mit sehr freundlichen Menschen und eine der besten Küchen Asiens. Viele der Hotels bieten euch einen Spa, in dem ihr entspannen könnt und gleichzeitig auch ein großartiges Unterhaltungsprogramm für die Kinder

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste im Überblick

  • Wir erklären euch in diesem Beitrag, was Thailands Strände so besonders macht.
  • Wo findet ihr die exotischen Bilderbuchstrände? Die schönsten sind auf den Inseln, aber auch auf dem Festland gibt es märchenhafte Badeplätze.
  • Strand ist nicht gleich Strand. Deswegen geben wir euch Empfehlungen, für wen sich welcher Strand eignet.
Endloser Strand Koh Lipe

Traumhafte Exotik an Thailands Stränden

Die Strände von Thailand bestechen mit feinem, weißen Sand und sind gesäumt von Palmen. Das türkisblaue Wasser des Meeres setzt einen reizenden Kontrast zu diesem Farbenspiel.

1. Koh Chang: Klong Prao Beach

Südlich von Pattaya und somit kurz vor der Grenze zu Kambodscha liegt diese Insel, deren Name auf Deutsch Elefanteninsel heißt. Aufgrund der Nähe zu Bangkok ist die Insel sehr beliebt und touristisch auch sehr gut erschlossen. So ist der White Sand Beach, der Hauptstrand der Insel, recht lebhaft, dafür aber gut für Familien geeignet, da er flach ins Wasser abfällt.

Klong Prao

Wenn ihr es etwas ruhiger haben wollt, fahrt ihr zum Klong Phrao/Chai Chet Beach, der etwas südlicher liegt. Der Strand hat zwei Namen, da er in der Mitte durch einen ins Meer fließenden Fluss getrennt wird. Hinter dem Strand befindet sich ein Dorf mit einer Einkaufsstraße, an der es auch einige Restaurants gibt. Am Strand selbst genießt ihr Ruhe unter Schatten spendenden Palmen.

Klong Prao Beach im Überblick

Perfekt fürFamilien, Ruhesuchende. Strandspaziergänge, Sonnenbaden, Erholung
ErreichbarkeitVom Hauptort Haad Sai Khao erreicht ihr den Strand am besten mit einem Songtaew, den Sammeltaxen, die den öffentlichen Nahverkehr hier ersetzen.
AusstattungParkplätze an den Straßen des Ortes, Restaurants, Bars und Geschäfte.
Hoteltipp: Das The Dewa Koh Chang liegt direkt am flach abfallenden Strand und bietet euch sehr geräumige Zimmer, in denen sich auch Familien sehr wohlfühlen.

2. Pranburi (Hua Hin): Dolphin Bay Beach

Nur etwa 30 Kilometer südlich des beliebten und belebten Urlaubsortes Hua Hin entdeckt ihr in Pranburi das genaue Gegenteil. Die kilometerlangen einsamen Strände sind gesäumt von beeindruckenden Kalkfelsen, in die das Wasser mystische Höhlen gegraben hat. Gesäumt sind diese Strände von Pinien- und Mangrovenwäldern, die seltenen Tieren eine Heimat bieten. Diesen Traumstrand teilt ihr euch fast ausschließlich mit Thai-Familien, die hier im Schatten der Felsen ein Picknick machen.

Aussicht über den Khao Sam Roi Yot Nationalpark

An manchen Buchten findet ihr Restaurants, die den Fisch, den die Fischer ganz frisch mit ihren bunten Kähnen liefern, direkt zu kulinarischen Köstlichkeiten verarbeiten. Nur in den Wintermonaten, wenn der Wind etwas heftiger über den Golf von Thailand bläst, wird es hier etwas lebhafter. Dann treffen sich nämlich Surfer aus der ganzen Welt, um hier über die Wellen zu reiten. Wenn euch das Meer dann zu unruhig zum Baden ist, könnt ihr den Sam Roi Yot oder den Kuri Buri Nationalpark besuchen. Im Letzteren gibt es Bären, Tiger und wilde Elefanten zu sehen.

Dolphin Bay Beach im Überblick

Perfekt fürFamilien, Paare, Naturliebhaber, Ruhesuchende, Surfen, Schnorcheln, Baden, Sonnenbaden, Erholung
ErreichbarkeitCa. 30 Kilometer südlich von Hua Hin. Nach Hua hin kommt ihr mit dem Zug ab Bangkok, den Rest des Weges müsst ihr dann mit einem Taxi zurücklegen, wenn ihr kein Auto gemietet habt.
AusstattungParkplätze, Restaurants

3. Koh Phangan: Thong Nai Pan Yai Beach

Im Osten der Insel Koh Phangan, also an der dem Festland zugewandten Seite der Insel, befindet sich dieser Strand. Er ist unterteilt in die Bereiche Yai und Noi. Der Yai Beach zählt zu den schönsten Stränden der Insel und bietet euch auf 800 Metern genügend Platz für einen entspannten Badetag. Ihr müsst hier ein gutes Stück durch flaches Wasser waten, bis ihr in den Bereich kommt, wo ihr schwimmen könnt. Das macht den Strand aber vor allem perfekt für Familien mit Kindern. Die können hier sorglos im seichten Wasser planschen.

Entspannen auf Kho Phangan

Gesäumt wird der Strand von dichten Palmenhainen, die euch in der größten Mittagshitze ein schattiges Plätzchen bieten. Hinter den Palmen liegt das kleine Dorf mit Supermärkten und einigen sehr charmanten, traditionellen Restaurants. Hier ticken die Uhren definitiv noch langsamer und ihr entdeckt das echte Thailand. Am Abend genießt ihr dann den Sonnenuntergang in einem der Strandrestaurants oder aber bei einem kühlen Drink in einer der Strandbars.

Thong Nai Pan Beach im Überblick

Perfekt fürFamilien, Paare, Ruhesuchende, Erholung, Sonnenbaden, Baden
ErreichbarkeitIhr erreicht Koh Phangan mit der Fähre von Koh Samui oder Koh Tao, die euch nach Thong Sala bringen. Von dort geht es in ca. 30 Minuten mit Taxen zum Thong Nai Pan Beach. Von Mae Nam auf Koh Samui gibt es aber auch Fähren, die euch direkt an den Thong Nai Pan Beach bringen.
AusstattungParkplätze, Restaurants, Bars, Lebensmittelgeschäfte
Hoteltipp: Das Havana Beach Resort ist ein kleines, charmantes Haus direkt am Strand. Die Zimmer bieten euch sehr große Balkone, auf denen ihr die Ruhe und Entspannung genießen könnt.

4. Koh Samui – Ban Tai Beach

Im Norden von Koh Samui befindet sich dieser ruhige Strand in unmittelbarer Nähe zu den belebteren Stränden Mae Nam und Bophut. Die Strandidylle zieht sich über ca. zwei Kilometer am Wasser entlang. Hier trefft ihr einige einheimische Familien, die mit ihren Kindern zum Baden hierherkommen. Am zentralen und schönsten Teil des Strandes gibt es zwar einige private Villen mit privatem Strandbereich, doch auch dort findet ihr einen Platz, um euer Handtuch auszubreiten.

koh samui strand

Viel ist nicht los an diesem Strand. Es gibt ein paar Restaurants, bei denen Kanus vermietet werden, falls euch der Sinn nach sportlicher Betätigung steht. Auffällig ist höchstens die Zahl der vielen Kinder, die hier im Sand buddeln und im seichten Wasser planschen. Während ihr also auf eurem Handtuch im weichen Sand döst, könnt ihr eure Kids hier beruhigt herumtoben lassen. Ein Paradies für jedes Familienmitglied!

Ban Tai Beach im Überblick

Perfekt fürFamilien, Romantiker, Baden, Sonnenbaden, Erholung
ErreichbarkeitDer Strand ist nicht ganz einfach zu finden. Er befindet sich zwischen dem Mae Nam und Hat Bang Po Strand. Von Mae Nam sind es mit dem Songtaew ca. 15 Minuten zum Ban Tai.
AusstattungLiegen, Parkplätze, Toiletten, Restaurants, Bars, Kanuverleih.
Hoteltipp: Im Coco Palm Beach Resort Samui verbringt ihr einen traumhaften Urlaub in einem der Bungalows, die sich im tropischen Garten verstecken.

5. Phuket – Laem Ka Beach

Die Insel Phuket ist ja schon lange kein Geheimtipp mehr. Hier gibt es viele Strände, eindrucksvolle Tempel und auch ein buntes Nachtleben. Wenn ihr davon mal eine Pause braucht, empfehlen wir euch den Laem Ka Beach, der ein gut versteckter Geheimtipp ist. Um zu ihm zu kommen, müsst ihr durch einen privaten Palmenhain. Lasst euch von dem „Betreten verboten“ Schild an der Zufahrt nicht abschrecken. So lange das Tor offen ist, dürft ihr den Weg durch diesen Hain nutzen.

Wenn ihr den Strand gefunden habt, steht ihr vor einem etwa 200 Meter langen Traum aus weißem Sand und Palmen. Die pure Idylle, auch wenn es sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass hier ein besonders schöner Strand zu finden ist. Der Einstieg ins Wasser ist recht seicht, sodass ihr hier mit den Kindern baden gehen könnt. Restaurants werdet ihr hier vergeblich suchen, aber es gibt ein paar Stände, an denen ihr frisches Obst und Getränke findet. Sogar ein paar Liegen werden euch zur Verfügung gestellt.

Laem Ka Beach im Überblick

Perfekt fürFamilien, Paare, Ruhesuchende, Romantiker, Baden
ErreichbarkeitIm Südosten der Insel zwischen Rawai und Chalong. Die Zufahrt erfolgt über einen privaten Palmenhain. Am Ende dieses Privatweges gibt es aber einen Parkplatz, von dem eine steile Treppe zum Strand hinunter führt.
AusstattungLiegen, Parkplätze, Stände mit Obst und Getränken
Hoteltipp: Das Coco Retreat Phuket Resort & Spa besticht mit stylishem Ambiente, das mit traditionellen Elementen verknüpft wird. Es gibt ein breites Unterhaltungsangebot für Kinder und einen tollen Spa-Bereich für euch zum Entspannen.

6. Koh Yao Yai: Hua Lam Haad Beach

Zwischen Phuket und Krabi auf dem Festland liegt die Insel Koh Yao Yai in der Phang-Nga Bucht. Wenn ihr Fans von Traumstränden ohne Menschenmassen und unberührter Natur seid, findet ihr hier euer Paradies. Hier leben die Menschen noch vom Anbau von Kautschuk und Palmen. Große Teile der Insel, vor allem im Norden und Süden, sind nur schwer zugänglich und komplett unberührt. Bars und Diskotheken werdet ihr hier nicht finden. Dafür umso mehr Ruhe und Entspannung.

Ausblick von der Nok-Insel auf die Inseln Yao Yai und Yao Noi

Entlang einer Landzunge im Nordosten der Insel liegt der Hua Lam Haad Beach. Feinster, weißer Sand erwartet euch hier. Bei Ebbe kann man über eine Sandbank auf die kleinere Nachbarinsel Koh Yao Noi laufen. Die Gefahr, dass euch hier im Wasser kalt wird, ist sehr gering, denn das hat hier schon mal 30 Grad Badetemperatur. Nur einen Haken hat dieser Strand. Bei Ebbe ist das Baden im Meer nicht wirklich möglich. Aber dann könnt ihr immer noch einen ausgedehnten Strandspaziergang mit anschließendem Sonnenbad im Paradies machen.

Hua Lam Haad Beach im Überblick

Perfekt fürPaare, Romantiker, Ruhesuchende, Instagramer
ErreichbarkeitIhr erreicht die Insel nach etwa 35-minütigen Überfahrt von Phuket aus. Vor Ort nutzt ihr die Songthaews oder mietet euch einen Roller, um zum Strand zu kommen.
AusstattungEine Bar gibt es an diesem Strand, sonst nur feinen, weißen Sand.

7. Ko Phi Phi – Maya Bay

Südlich von Koh Yao Yai liegt die Insel Koh Phi Phi. Wie Koh Yao besteht auch Koh Phi Phi eigentlich aus zwei Inseln. Die größere ist Koh Phi Phi Don, die kleiner Koh Phi Phi Leh. Die kleine Schwester ist unbewohnt und daher nur ein Ausflugsziel. Dafür findet ihr hier einen der bekanntesten Strände Thailands. Die Maya Bay ist spätestens seit dem Film „The Beach“ aus dem Jahr 2000 weitverbreitet.

Berühmter malerischer Strand der Maya Bay auf der Insel Ko Phi Phi

Die vielen Boote, die ihre Anker achtlos ins Meer warfen und dabei ein Korallenriff zerstörten und so viele Besucher, dass man den Sand nicht mehr sehen konnte, führten dazu, dass die Bucht im Juni 2018 mit einem Besuchsverbot belegt wurde. Seit diesem Jahr darf die Bucht unter strengen Auflagen wieder besucht werden. Die Gästezahl ist auf 375 Besucher pro Stunde begrenzt und länger als 60 Minuten darf niemand auf dem Strand bleiben. Auch wenn ihr an diesem Strand nicht baden dürft, solltet ihr in für einen Fotostopp besuchen.

Maya Bay im Überblick

Perfekt fürLeonardo di Caprio Fans, Instagramer, Tagesausflügler
ErreichbarkeitNur mit einem Ausflugsboot
AusstattungAn diesem Strand gibt es nichts außer atemberaubender Kulisse
Hoteltipp: Im Phi Phi Island Village Beach Resort übernachtet ihr in schönen, geräumigen Bungalows inmitten eines tropischen Gartens, der an einen traumhaften Badestrand angrenzt.

8. Koh Lanta: Klong Khong Beach

Südlich von Krabi liegen die beiden Inseln von Koh Lanta. Sowohl Koh Lanta Yai, als auch Koh Lanta Noi sind Teil des Mu Koh Lanta Nationalparks mit seinen 50 kleineren Inseln. Koh Lanta Noi ist unbewohnt. Beide Inselteile sind in der Inselmitte mit dichtem Dschungel überwuchert, in dessen bergiger Landschaft einige Wasserfälle zu einem kühlen Bad einladen. An der Westküste von Koh Lanta Yai befindet sich der Klong Khong Beach, ganz in der Nähe des Long Beach.

Wunderschöne bergige Küste des Mu Koh Lanta National Park

Am Klong Khong treffen sich die Backpacker und Alt-Hippies und es weht noch immer ein Hauch von Flower-Power über den Strand. Wer diesen Strand besucht, will nicht unbedingt einen entspannten Badetag verbringen, sondern eher in einer der Hängematten bei einer der urigen Bars chillen und die Atmosphäre genießen. Das heißt aber nicht, dass man hier nicht baden könnte. Im angrenzenden Wald gibt es einfache Hütten und ihr werdet nicht umhinkommen festzustellen, dass es noch Orte gibt, an denen die Zeit still zu stehen scheint. Dieser Strand ist unser Tipp für alle, die entschleunigen wollen.

Klong Khong Beach im Überblick

Perfekt fürAussteiger, Backpacker, Ruhesuchende, Erholung. Sonnenbaden
ErreichbarkeitIn Sala Dan an der Westküste der Insel. Ihr erreicht den Strand mit einem TukTuk oder ihr mietet euch einen Roller
AusstattungHängematten, Parkplätze, Restaurants, Bars
Hoteltipp: Das Lanta Casa Blanca ist der perfekte Ort für euren Honeymoon. Das kleine Resort bietet euch geräumige Villen in einem nachhaltig geführten Umfeld.

9. Koh Lipe: Sunrise Beach

Die südlichste Insel Thailands liegt an der Straße von Malacca und fast in Sichtweite der malaysischen Insel Langkawi. Früher war sie ein Paradies für Backpacker, aber inzwischen hat der Tourismus hier Einzug gehalten und ihr findet hier nun eine Walking Street mit Geschäften, Bars und Restaurants. Koh Lipe ist eine kleine Insel und ihr könnt hier alles zu Fuß machen. Dass Koh Lipe eigentlich in einem Nationalpark liegt, werdet ihr aber nur merken, wenn ihr die benachbarten Inseln bei Ausflügen besucht.

Koh Lipe

Einer der Gründe, warum ihr diese Insel besuchen solltet. Ist der Sunrise Beach an der Ostküste der Insel. Auf zwei Kilometern Länge findet ihr feinsten weißen Sand und türkisblaues Wasser. Das Meer rund um Koh Lipe ist ein ausgezeichnetes Tauchrevier und so wundert es nicht, dass es hier am Strand gleich mehrere Tauchschulen gibt. Wer nicht taucht, schnappt sich einen Schnorchel und bewundert die Unterwasserwelt auf diese Weise. Während ihr anderswo am Strand den Sonnenuntergang bestaunt, ist hier der perfekte Ort um einen romantischen Sonnenaufgang zu bestaunen.

Sunrise Beach im Überblick

Perfekt fürHoneymooner, Paare, Erholung
ErreichbarkeitDie Insel ist nicht einfach zu erreichen. Der nächste Flughafen ist Hat Yai auf dem thailändischen Festland. Von dort müsst ihr in ca. 90 Minuten zum Pak Bara Pier und dann noch eine längere Fährfahrt einplanen. Die Anreise ist aber auch über das malaysische Langkawi möglich. Auf der Insel selbst könnt ihr alles zu Fuß machen, da sie sehr klein ist.
AusstattungRestaurants, Bars an der Walking Street.
Lesetipp: Die meisten Strände, die wir euch hier vorgestellte haben, befinden sich auf Inseln. Wenn ihr herausfinden wollt, welche Insel zu euch passt, lest unseren Beitrag „Das sind die schönsten Inseln in Thailand“.

Häufig gestellte Fragen zu Thailands Stränden

Das südostasiatische Land ist ein exotisches Reiseziel. Hier erwarten euch freundliche Menschen, viel Kultur und eben auch traumhafte Strände. Bei der schier unendlichen Zahl an Stränden kommen natürlich noch Fragen auf, die wir euch beantworten wollen.

Wo kann man in Thailand Strandurlaub machen?

Südlich von Bangkok reihen sich sowohl am Golf von Thailand als auch an der Andamanensee im Westen die Badeorte aneinander. Dazu kommen noch die vielen Inseln, die zu Thailand gehören. Unter den Badeorten findet ihr eine große Auswahl von ruhig und entspannt bis hin zu wilden Partylocations. Je nachdem, wonach euch der Sinn steht, ihr werdet es in Thailand finden.

Wo ist der schönste Strand in Thailand?

Das hängt ein bisschen von euren Vorlieben ab. Die landschaftlich schönsten Strände findet ihr auf den Inseln. Dort gibt es noch die menschenleeren Paradiese, an denen sich Kokospalmen sanft im Wind wiegen. Ihr findet darüber hinaus schöne Strände, an denen ihr ein breites Angebot an Sport und Unterhaltung findet.

Coconut Beach: Schöner tropischer Strand mit Kokosnusspalme im Licht des Sonnenuntergangs
Lesetipp: Thailand hat viel mehr zu bieten als nur Strände. In unserem Beitrag Urlaubsregionen in Thailand – Tipps für euren Urlaub im Land des Lächelns stellen wir euch weitere Regionen vor.

Fazit: Thailand ist perfekt für einen Strandurlaub

Thailand kann mit Stränden aus dem Bilderbuch auftrumpfen und der lange Flug lohnt sich wirklich. Wenn ihr einmal da seid, erwarten euch sehr gastfreundliche Menschen, die euch eure Wünsche von den Lippen ablesen. Das hat Traditionf in dem buddhistisch geprägten Land. Ebenso das Wissen um die heilende Kraft von Massagen und anderen Wellnessanwendungen. Sobald ihr die Metropole Bangkok hinter euch gelassen habt, werdet ihr überall Orte finden, an denen sich wunderbar entspannen lässt.

Hinzu kommt, dass die thailändische Küche zu einer der raffiniertesten Küchen der Welt zählt. In den Hotels und Restaurants, die sich hauptsächlich auf ausländische Besucher eingestellt haben, werden die Gerichte auch „entschärft“. Lasst euch ein auf die kulinarischen Genüsse und probiert mal etwas Neues aus. Wenn ihr gerne scharf esst, besucht einfach mal ein Restaurant, in dem die Einheimischen essen gehen. Eines ist sicher, ein Thailandurlaub ist eine Reise für alle Sinne.

Haben wir eure Lust auf einen Thailand Urlaub geweckt? Dann schaut doch mal bei unseren Angeboten nach, was es sonst noch so zu entdecken gibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein