All Inclusive Urlaub

Was bedeutet eigentlich „All Inclusive“ ? – Wir klären auf

Bei der Planung des nächsten Urlaubs gibt es viele Entscheidungen zu treffen: In welches Land soll es gehen? In welche Region? Soll es ein Hotel mit großem Unterhaltungsangebot werden oder doch lieber etwas ruhiges? Und dann stellt sich noch die Frage nach der Verpflegung: ohne Verpflegung, Frühstück, Halbpension, Vollpension oder doch All Inclusive? 

Aber was ist All Inclusive eigentlich genau? Wir geben euch einen Überblick über die Bedeutung, die enthaltenen Leistungen und die Vor-und Nachteile. Auch die ein oder andere Abkürzung lösen wir auf 🙂 

Was bedeutet All Inclusive?

Entgegen vielen Meinungen sind bei All Inclusive (Abgekürzt: AI) nicht automatisch alle im Hotel angebotenen Leistungen im Reisepreis inbegriffen. In der Regel beinhaltet AI mindestens drei Mahlzeiten, Snacks und lokale Getränke. Aber auch Sportaktivitäten oder beispielsweise Massagen können dazugehören. Die Leistungen können sich je nach Hotel unterscheiden, weswegen sich ein genauer Blick lohnt. Detaillierte Infos findet ihr in der jeweiligen Hotelbeschreibung.  Bei Fragen könnt ihr euch auch an den Reiseveranstalter direkt oder euer Reisebüro wenden.
Bei uns (www.fti.de) findet ihr die Angaben unter dem Reiter „Hotelinfos“ oder auf der jeweiligen FTI-Hotelseite. 

Im LABRANDA Club Paradisio in El Gouna (Ägypten) sind beispielsweise folgende Leistungen bei Al Inclusive enthalten: 

All Inclusive:

✓Frühstück: Buffet
✓Mittagessen: Buffet
✓Abendessen: Buffet
✓Langschläferfrühstück von 10:00 bis 11:00 Uhr
✓Kaffee und Kuchen/Gebäck am Nachmittag
✓ausgewählte lokale alkoholische Getränke von 10:00 bis 00:00 Uhr
✓ausgewählte lokale nichtalkoholische Getränke von 10:00 bis 00:00 Uhr

+

✓Pizza und Pasta im Morgan’s Beach Bistro 12.30 – 16.00
✓Mittagessen wahlweise auch im Hauptrestaurant des Steigenberger Golf Resorts
✓Abendessen wahlweise auch in „Morgan’s Beach Bistro“, im Hauptrestaurant Steigenberger Golf Resort oder im Restaurant „La Rotisserie“ im Steigenberger Golf Resort (Reservierung erforderlich)

(Stand: August 2017)

Es gibt aber auch weitere Variationen von All-Inclusive.
Hierzu gehören unter anderem All Inclusive Light und All Inclusive Ultra. 

All Inclusive light: In der Regel sind die Leistungen bei AI-Light im Gegensatz zum klassischen AI etwas gekürzt. Beispielsweise gibt es nur zu den Mahlzeiten kostenfreie oder nur alkoholfreie Getränke. 

All Inclusive Ultra: Die meisten Leistungen sind bei All Inclusive Ultra beinhaltet.
Neben der Verpflegung sind meist auch weitere Angebote dabei. 
Bei dem 5 Sterne Hotel Sheraton Miramar in El Gouna sind beispielsweise folgende Leistungen inklusive:

All Inclusive Ultra

✓Frühstück: Buffet
✓Mittagessen: Menü oder Buffet
✓Abendessen: Menü oder Buffet
✓Langschläferfrühstück von 10:30 bis 12:30 Uhr
✓Kaffee und Kuchen/Gebäck von 16:30 bis 18:00 Uhr
✓Snacks von 12:00 bis 15:00 Uhr
✓Eis von 14:00 bis 17:00 Uhr (nur für Kinder)
✓24 Std. Getränke (ausgewählte lokale alkoholische Getränke, ausgewählte lokale nichtalkoholische Getränke)

+

✓30 Minuten pro Aufenthalt Rückenmassage
✓Schnuppertauchen
✓Kochkurse
✓1 x pro Aufenthalt Shisha-Kurs
✓Fotobox für Erinnerungen im Shisha-Café
✓Sonnenbrillen-Putzservice am Pool

(Stand: August 2017)

 

kleiner Exkurs: Bedeutung und Vorteile einer Pauschalreise

 

Für wen lohnt sich All Inclusive – Urlaub?

Für wen sich All Inclusive Urlaub lohnt, ist pauschal schwer zu sagen. Ein großer Vorteil ist auf jeden Fall, dass die Urlaubskosten leicht planbar sind.  Da bereits die Verpflegung, die Getränke, das Eis am Nachmittag und der Wein am Abend inklusive sind, können zumindest hier keine ungeplanten Kosten entstehen. Es fallen lediglich Kosten für Souvenirs, Ausflüge oder Shoppingtouren an. 

Auch die Planung und Urlaubsvorbereitung wird deutlich leichter. Ihr müsst euch keine Gedanken machen, wo ihr zu Mittag oder Abend esst oder welches Gericht ihr kochen wollt. Ihr könnt euch voll und ganz entspannen und euch auch mal etwas gönnen! 

Aber nicht für Jeden lohnt es sich. Wenn ihr sehr aktiv seid und euch wenig in der Hotelanlage aufhaltet, habt ihr weniger Zeit die Leistungen in Anspruch zu nehmen. Ihr solltet euch daher im Vorfeld Gedanken machen, ob ihr die gebotenen Leistungen auch nutzen werdet.
Viele Hotels bieten allerdings auch Ausflugspakete an. Wenn ihr einen Ausflug geplant habt, bei dem ihr beispielsweise schon früh das Hotel verlassen müsst, könnt ihr euch ein Lunch-Paket mitnehmen und unterwegs gemütlich frühstücken.

Ein weiterer Nachteil an All Inclusive liegt nahe: Ihr könnt den ganzen Tag schlemmen, was sich eventuell danach auf der Waage bemerkbar macht 😉 

Verpflegungsarten: Ein Überblick über die Abkürzungen

In den Hotelbeschreibungen findet ihr Infos zur Lage, der Ausstattung, den Hotelangeboten und auch zu der genauen Definition der Verpflegung. Dabei werden euch folgende Abkürzungen begegnen:

A = Abendessen
AI = Alles Inklusive
F = Frühstück
HP = Halbpension
M = Mittagessen
OV = Ohne Verpflegung
Ü = Übernachtung
ÜF = Übernachtung / Frühstück
VP = Vollpension

Mehr: Weitere Abkürzungen für Hotelzimmern und Verpflegungsleistungen

Aber jetzt genug von der Theorie – ab zu den All Inclusive Angeboten und der Urlaub kann beginnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein