Der Reisepass darf im Urlaubsgepäck nicht fehlen

Kofferpacken – Tipps und Tricks vom Profi

Bevor es in den wohlverdienten Urlaub geht, steht das Kofferpacken an. Recht schnell wird deutlich, wer welcher Pack-Typ ist: Die einen packen bereits Wochen zuvor, damit ja nichts vergessen wird, die anderen schmeißen kurz vor Abflug die wichtigsten Sachen in den Koffer und hoffen, dass er am Ende zugeht und alles wichtige drin ist. Wieder andere haben eine bewährte Liste zur Hand, die sie von oben nach unten abarbeiten. Egal welcher Typ ihr seid, das Problem eines zu vollen Koffers kennt ihr bestimmt alle. Mit ein paar Tipps, wird aber auch das Kofferpacken zum Kinderspiel. 

Kofferpacken will gelernt sind: Gute Vorbereitung erspart Gewicht und Kosten

1) Informiert euch vorab über die Freigepäck-Grenze

Die meisten Fluggesellschaften haben heutzutage recht restriktive Vorschriften in Bezug auf kostenfreies Freigepäck und verlangen bei Überschreitung gerne hohe Extragebühren. Um euch vor teuren Überraschungen am Abflugtag zu schützen, solltet ihr euch vorher unbedingt über die jeweiligen Bestimmungen informieren. Wenn ihr wisst, dass ihr auf jeden Fall über das maximal Gewicht kommt, könnt ihr bei vielen Airlines schon vor der Reise Gepäck hinzubuchen. Wenn ihr zu zweit oder in einer Gruppe unterwegs seid, solltet ihr auch nachsehen, ob ihr euch die Freigepäck -Menge aufteilen könnt, oder ob die Gewichtsvorgaben tatsächlich pro Person gelten. 

Das Gewicht eures Koffers überprüft ihr am besten schon zu Hause. Am einfachsten klappt das mit einer speziellen Kofferwaage, die ihr bereits für wenige Euro erhaltet. Ansonsten könnt ihr natürlich auch eure ganz normale Personenwaage nutzen: Ihr stellt euch einmal mit und einmal ohne euren Koffer auf die Waage. Das Differenz-Gewicht könnt ihr dann dem Koffer zuschreiben. 

Tipp: Schwere Gegenstände, wie beispielsweise dicke Bücher, packt ihr am besten ins Handgepäck. Hier kommt es nämlich weniger auf das Gewicht, als auf die Größe des Gepäckstücks an. Beim Packen solltet ihr auch unbedingt darauf achten, dass ihr wichtige Tabletten immer im Handgepäck habt – wenn nicht sogar zur Sicherheit in beiden Gepäckstücken.

Habt ihr noch einen Überblick, welche Gegenstände mit ins Handgepäck dürfen und welche nicht? Testet jetzt in unserem Quiz euer Wissen!

Koffer mit Handgepäck

2) Vermeidet unnötige Gegenstände: Vieles ist bereits im Hotel vorhanden

Gerade Leute, die gerne auf Nummer sicher gehen, könnten vermutlich die Hälfte des Kofferinhaltes zuhause lassen. Die meisten Hotels stellen Handtücher, Strandtücher und einen Föhn bereit. Wenn ihr diese Sachen zu Hause lasst, spart ihr schon einiges an Platz. Auch Hygiene-Artikel, wie Shampoo oder eine Körperpflege müsst ihr nicht unbedingt mit in den Urlaub nehmen. Vielleicht könnt ihr euch ansonsten ja auch das Shampoo mit eurem Partner oder Freunden teilen?  Am besten werft ihr vor dem Packen einen Blick auf die Internetseite des Hotels und informiert euch über deren Ausstattung. Wenn ihr länger unterwegs seid, könnt ihr auch über den Wasch-Service nachdenken, der in vielen Hotels angeboten wird – eine Ersatzhose könnt ihr dann getrost weglassen. 

3) Packt keine Einzelteile sondern Outfits in den Koffer

Dass ihr je nach Temperaturen vor Ort auf das Schicht- oder Zwiebelprinzip setzen sollt, ist vermutlich ein alter Hut. Was aber viele vergessen: Packt nicht nur eure Lieblingsteile wahllos zusammen! Am Ende habt ihr zwar eine schöne Stoffhose dabei aber kein passendes Oberteil, das dazu passt. Überlegt euch daher bereits im Vorfeld, was ihr gut kombinieren könnt. So spart ihr euch auch bestimmt das ein oder andere Kleidungsstück. 

4) Doppelt lohnt sich: Kopiert eure Reisedokumente 

Egal wie viel Zeit man sich zum Packen nimmt, irgendwas fehlt meistens. Das ist aber auch kein Problem, da es sehr wahrscheinlich vor Ort alles wichtige zu kaufen gibt – mit einer Ausnahme:  eure Pässe und Reiseunterlagen. Sollten diese Abhanden kommen, fängt der Stress nämlich an. Ein wenig minimieren könnt ihr ihn, indem ihr eure Unterlagen (Personalausweis, Reisepass, Führerschein etc.) kopiert und auch digital abspeichert. Wichtig ist, dass ihr die Kopie nicht am gleichen Ort, wie das Original Dokument aufbewahrt – ansonsten ist am Ende beides weg! Es kann auch nicht schaden, ein Duplikat online abzuspeichern, so dass ihr im Notfall von überall darauf zugreifen könnt. 

Tipp: Neben einer Kopie der Reisedokumente, solltet ihr auch immer die Sperr-Nummern eurer Bank- und Kreditkarte dabei haben. Sofern ihr im Nicht-Eu- Ausland seid, solltet ihr auch daran denken, die Telefonnummer eurer Auslandskrankenversicherung dabei zu haben. Man braucht sie nicht oft, aber im Fall der Fälle dringend! 

Platzsparend Packen: So spart ihr Platz und vermeidet Chaos

Ratschläge, Tipps & Tricks, wie man den Koffer am effizientesten packt, gibt es etliche – es scheint eine eigene Wissenschaft zu sein. Auch wenn es nicht DIE Methode gibt, sind einige Hinweise leicht umzusetzen und sparen tatsächlich Platz. Auch sonnenklar.TV hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt und ein Erklärvideo erstellt. 


Auch interessant:


Auch wenn es sehr verlockend ist, die Kleidung direkt in den Koffer zu legen, solltet ihr euch Zeit nehmen, alles zuerst auf das Bett oder den Boden zu legen.  Ansonsten verliert ihr schnell den Überblick und müsst im Notfall alles wieder auspacken. 

Geordnetes Gepäck am Boden

Falls es bei euch auf jeden Zentimeter Platz ankommt, solltet ihr euch überlegen Reise-Vakuumbeutel zu verwenden. Das Prinzip ist recht einfach: Ihr habt große Plastikbeutel, in die ihr eure Kleidung legt. Anschließend drückt ihr die Luft aus dem Beutel (am besten durch Rollen oder sich einfach auf die Tüte knien oder sogar setzen) und verschließt dann die Öffnung mit dem mitgelieferten Verschluss. Ihr werdet überrascht sein, wie klein und kompakt die Kleidung dadurch wird!

Wenn ihr zu den Urlaubern gehört, die aus dem Koffer leben und die Kleiderschränke eher meiden, solltet ihr bereits beim Packen ans Auspacken denken. Es macht keinen Sinn das Standardhandbuch oder den Schlafanzug nach ganz unten zu verfrachten… das Chaos kommt meistens eh früh genug. 


Hilfreiche Pack-Hacks für den sicheren Transport der Lieblingsstücke

Gerade kleine Gegenstände gehen im großen Koffer gerne verloren oder im schlimmsten Fall sogar kaputt. Mit ein paar kleinen Handgriffen, bringt ihr eure Lieblingsstücke sicher ans Ziel. 

Tipp Nr. 1: Strohhalme für Schmuck 

Armbänder und Ketten werden während der Reise im Koffer häufig stark durchgeschüttelt und verheddern dabei.  Das Entknoten kann einen richtig in den Wahnsinn treiben. Dabei gibt es einen ganz einfach Trick: Ihr fädelt die Kette zur Hälfte durch einen Strohhalm und verschließt sie dann. So ist sie leicht auf Spannung und es kann nichts verknoten. 

Tipp Nr. 2: Knöpfe für Ohrringe 

Ohrringe sind prädestiniert dafür verloren zu gehen. Wenn ihr keine kleine Tüte zur Hand habt, probiert es doch mal mit Knöpfen. Wenn eure Auswahl an Schmuck sehr groß sein sollte, könnt ihr die Knöpfe auch mit einer Schnur zusammen binden. So geht kein Ohrring verloren und ihr habt immer alle zusammen. 

Tipp Nr. 3: Folien für Flaschen 

Ausgelaufene Cremetuben oder Shampooflaschen können die gesamte Reise-Garderobe ruinieren. Einfache Abhilfe schafft hier ein Stück Frischhaltefolie über der Flaschenöffnung. Ihr schraubt die Flasche auf, legt Frischhaltefolie über die Öffnung und schraubt wieder zu. 

Tipp Nr. 4 Papierrollen für Tücher und Schals 

Für knitterfreie Tücher und Schals ist eine leere Papierrolle nützlich, um die ihr die Textilien wickelt. In die Rolle können auch Socken gestopft werden, wodurch ihr zusätzlich Platz im Koffer spart. 

3 Kommentare

  1. Pingback: Ready for sailing: Greece ?? here we come! – Worldcruisingstories

  2. Kevin

    Also mal ganz ehrlich: Wer packt schon gerne? ;-). Der einzige Ansporn ist für mich immer die Vorfreude auf den Jahresurlaub!! Ansonsten macht das echt null Spaß! Ich merke mir aber diesen Beitrag und probiere die Tipps das nächste mal auf jeden Fall aus. Vielleicht wird es dann ein bisschen angenehmer.. 🙂

    Liebe Grüße Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein