Der Playa Papagayo auf Lanzarote - Urlaub auf den Kanaren

Den Sommer verlängern – Tipps für einen Kurzurlaub im Herbst


Wenn es draußen wieder kühler wird, kommt bei vielen ein bisschen Wehmut auf. Der Sommer ist mal wieder viel zu schnell vergangen und es steigt die Lust noch ein paar Tage Sonne zu tanken, bevor der kalte Winter Einzug hält. Dass auch der Herbst seine schönen Seiten hat und wo ihr jetzt noch ein paar Sonnentage genießen könnt, wollen wir euch in diesem Beitrag zeigen.

In unseren Gefilden kann der Hebst schon recht nass und kalt sein und selbst wenn die Sonne rauskommt, wird es nicht mehr so richtig warm. Da bietet es sich an, schnell mal wohin zu fahren, wo man noch ein bisschen Sonne tanken kann. Sollte euch eure Reise ans Meer führen, könnt ihr sogar noch häufig baden, weil das Meer noch aufgeheizt ist vom Sommer. Wir haben da ein paar Vorschläge für euch.

Tipps für Reiseziele im Herbst

Wohin kann man im Oktober reisen?

Im Oktober gibt es durchaus Urlaubsregionen, die gerade dann ein lohnendes Ziel sein können. Dafür müsst ihr oftmals gar nicht so weit fahren oder fliegen. Gerade Städtereisen bieten sich im Herbst an. In den Metropolen rund ums Mittelmeer kann es im Sommer recht heiß werden und eine Besichtigungstour wird dann zu einem schweißtreibenden Unterfangen. Tipps für Städte, die ihr im Oktober besuchen könnt, findet ihr in diesem Beitrag.

Wo kann man im Oktober noch baden?

Das Wasser des Mittelmeers heizt sich den Sommer über auf und bietet euch im Herbst oft noch angenehme Badetemperaturen. Das gilt vor allem für den Süden Spaniens und die Türkische Riviera. Richtig warm ist das Wasser rund um die Kanarischen Inseln, wo ihr ja das ganze Jahr über baden gehen könnt. Auch hierzu verraten wir euch in diesem Beitrag noch mehr.

Fuerteventura Strand
Strand auf Fuerteventura

Wo ist es im November noch warm?

Im November wird dann das Wasser des Mittelmeers zu frisch, um baden zu gehen. Dann empfiehlt es sich etwas weiter zu fliegen. Die Kanaren sind noch eine Option und so richtig tolles Badewetter findet ihr dann in Ägypten oder Dubai, wo die Hitze im Sommer für manchen unangenehm ist. Oder ihr gönnt euch eine Auszeit auf den tropischen Inseln Mauritius und den Malediven.

wasservilla-malediven
Wasservillen auf den Malediven

Unsere Tipps für euren Kurzurlaub im Herbst

Bei der Wahl eures Ziels stellt sich zunächst einmal die Frage, was für einen Urlaub ihr plant. Wollt ihr nur ein paar Tage am Strand entspannen oder doch lieber die kühleren Temperaturen nutzen, um euch eine Stadt anzuschauen, in der es im Sommer einfach zu heiß ist?

Unsere herbstlichen Städte Reisetipps

1. Rom – die Ewige Stadt

Rom ist eine Stadt, die man einmal im Leben gesehen haben muss. Wohin man hier auch geht, man stolpert regelrecht über faszinierende Sehenswürdigkeiten aus der langen Geschichte. Beeindruckend sind die vielen Überreste aus der Antike, allen voran das Kolosseum und der Circus Maximus.

Kolosseum von Rom von Innen
Man muss einmal selbst vor Ort sein, um die Außmaße des Kolosseums zu begreifen.

Wenn ihr die Antike abgehandelt habt, sind dann noch die vielen Kirchen mit all ihrer verschwenderischen Pracht und ihr habt den Vatikan noch nicht besucht. Wollt ihr dann noch das Dolce Vita Italiens genießen und vielleicht noch ein bisschen einkaufen gehen, sind ein paar Tage schnell vorbei.

Im Sommer staut sich zwischen den Häusern die Hitze, sodass selbst die Römer aus der Stadt flüchten. Zu Ostern und zu Weihnachten ist die Stadt dann voller Pilger, die sich vom Papst den Segen holen wollen. Deswegen ist der Herbst die perfekte Zeit für euren Rom Besuch.

Ihr braucht zwischendurch einen Tag zum Relaxen? Dann setzt euch in den Zug und fahrt in etwa 30 Minuten an den Strand von Ostia und genießt das Dolce Far Niente am Strand.

Klima Rom im Oktober:
Bei euren Besichtigungstouren erwarten euch angenehme 20 Grad und Nächte, die Abkühlung bieten. Das Meer in Ostia hat im Oktober auch noch erfrischende 20 Grad.

Lesetipp: Ihr braucht noch ein paar weitere Tipps für Rom? Dann lest unseren kleinen Reiseführer mit interessanten Ideen.

2. Neapel – faszinierende Stadt am Fuß des Vesuv

Auch Neapel ist eine Stadt, die euch mit ihren Sehenswürdigkeiten in ihren Bann ziehen wird. Schon beim Landeanflug erwartet euch das erste Highlight, wenn ihr den Golf von Neapel mit dem mächtigen Gipfel des Vesuvs im Hintergrund seht.

Neapel Vesuv
Aussicht auf Neapel mit dem Vesuv im Hintergrund

Die Stadt bietet euch viele historische Sehenswürdigkeiten, wie die beiden Castelli, eine verwinkelte Altstadt und sehr viel Kunst. Letzteres sogar in einigen kunstvoll gestalteten U-Bahnhöfen. Außerdem ist Neapel der Geburtsort der Pizza, neben vielen anderen Leckereien, die typisch sind für die Stadt.

Nachdem ihr euch die Stadt angeschaut habt, wird es Zeit die Umgebung zu erkunden, die mindestens genauso viele Highlights zu bieten hat. So könnt ihr einen Tagesausflug zum Gipfel des Vesuv machen und euch die Gegend von oben anschauen.

Pompeji ist eine der bedeutendsten antiken Ausgrabungen und dank des Vesuv sogar ziemlich gut erhalten, auch wenn er die Stadt unter Asche begraben hat. Die Romantiker unter euch machen einen Ausflug nach Capri oder zur Amalfiküste.

Klima Neapel im Oktober:
In Neapel bummelt ihr im Herbst bei knapp über 20 Grad und die Nächte sind noch so mild, dass ihr noch im Freien essen könnt. Das Meer ist mit 24 Grad sogar noch wärmer und so solltet ihr gut einen Badetag einplanen.

Lesetipp: Eine Kollegin von uns hat Neapel besucht und einen Reisebericht für euch mitgebracht.

3. Nizza – die Perle der Côte d’Azur

In Nizza trifft das italienische Dolce Vita auf das französische Savoir Vivre und verbindet sich zu einem ganz besonderen Charme. Dass die Stadt lange Zeit zu Italien gehörte, seht ihr in den verwinkelten Gassen der Altstadt. Die ist zwar sehr touristisch geprägt, aber dennoch malerisch schön.

Blick auf die Küste von Nizza
Blick auf die Küste von Nizza

Beim Bummel über den Blumenmarkt strömen die unterschiedlichsten Düfte in eure Nasen, auch weil direkt daneben die berühmten Kräuter der Provence verkauft werden. Ein weiteres Highlight ist ein Spaziergang an der Promenade des Anglais, der im Herbst viel mehr Spaß macht, weil sich nicht endlose Autokolonnen auf ihr entlang quälen.

Sollte das Wetter mal nicht so perfekt sein, bietet Nizza eine Vielzahl an tollen Museen, wie das Haus von Matisse oder das kleine Chagall Museum. Da ihr schon an der Côte d’Azur seid, lohnt es sich auch von Nizza aus diverse Ausflüge in die Umgebung zu machen und weitere schöne Orte zu besuchen.

Klima Nizza im Oktober:
Nizza bietet euch im Oktober an Land noch Temperaturen um die 20 Grad, ist also perfekt für einen Städtetrip. Wenn ihr einen Badetag einlegen wollt, könnt ihr euch bei 19 Grad im Mittelmeer erfrischen.

Lesetipp: Die ganze Schönheit der Côte d’Azur haben wir für euch in einem separaten Beitrag zusammengefasst.

4. Madrid – Kultur und Lebensfreude

Die spanische Hauptstadt ist eine sehr lebendige Metropole, die ihre Besucher mit einem bunten Programm empfängt. Prächtige Alleen, gesäumt von wunderschönen Jugendstilpalais laden zum Flanieren ein. Hier findet ihr außerdem ein wahres Shoppingparadies.

Wie für alle großen Städte gilt auch für Madrid, das die Sommer heiß sind und Sightseeing bei hohen Temperaturen nicht so viel Spaß macht. Wenn es im Herbst dann langsam wieder kühler wird, ist der perfekte Moment für eure Städtereise nach Madrid gekommen. Die Tage sind noch warm genug, um zwischendurch mal in einem Straßencafé zu sitzen und einfach das Treiben zu beobachten.

Hauptplatz in Madrid
Hauptplatz in Madrid

Nachdem ihr den Königspalast bestaunt habt, wird es Zeit die berühmten Museen zu besuchen. So findet ihr im Prado die bedeutendste Sammlung spanischer Malerei vom 11. bis zum 18. Jahrhundert. Danach geht es ins Thyssen-Bornemisza-Nationalmuseum und ins nationale Kunstzentrum Reina Sofia, in dem ihr dann die moderne Kunst unter anderem mit Werken von Picasso bestaunt.

Zu einer Städtereise gehört auch ein buntes Nachtleben. Schließlich will man ja mal wieder was erleben. Davon gibt es in Madrid mehr als genug. Zum Auftakt überlegt man in einer Tapas-Bar in welchem Club man die Nacht durchtanzen will.

Klima Madrid im Oktober:
Der Oktober in Madrid ist mit 15 – 20 Grad ideal für ausgedehnte Stadtspaziergänge. Die Nächte können dann schon mal etwas kühler werden und den ein oder anderen Regentag könnt ihr auch erwarten.

5. Barcelona – die hippe Metropole am Meer

Wohl kaum eine Stadt in Europa erlebt seit einigen Jahren so einen Boom als hippes Ziel für eine Städtereise wie Barcelona. Die Stadt hat auch sehr viel zu bieten, was sie so attraktiv macht. Da wären zum einen die skurrilen und bunten Bauten des Architekten Gaudí, allen voran die prachtvolle Kathedrale der Sagrada Familia, an der seit 1882 gebaut wird und deren Fertigstellung noch immer auf sich warten lässt.

Park Güell in Barcelona
Park Güell in Barcelona

Gaudí hat noch mehr Bauwerke hinterlassen, deren Baustil am ehesten mit den Werken von Hundertwasser zu vergleichen ist. Daneben wirken die prachtvollen Jugendstilhäuser an den Alleen schon fast langweilig. Die bekannteste Straße sind die Ramblas. Dort geht ihr tagsüber bummeln und shoppen und nachts wird hier das Leben gefeiert.

Wenn ihr euch für Kultur und Kunst interessiert, könnt ihr in der Stadt auf den Spuren von Picasso oder Miró die moderne Malerei bewundern und in vielen Museen auch die Werke anderer Künstler bestaunen. Auf dem kulinarischen Gebiet hat Barcelona ebenfalls so einiges zu bieten. Vor allem viele Tapas-Bars, in denen ihr euch bei einem Glas Wein einmal durch die spanische Küche schlemmt.

Wenn ihr nach durchtanzten Nächten in einem der vielen angesagten Clubs einen Tag Ruhe braucht, bietet euch Barcelona noch ein paar tolle Strände, an denen ihr auch im Herbst noch Spaß beim Baden habt.

Klima Barcelona im Oktober:
Die Tage im Oktober sind mit etwas über 20 Grad noch sehr angenehm warm und ihr könnt eure Jacke im Hotel liegen lassen. Da das Wasser im Meer noch um die 20 Grad warm ist, dürft ihr euch auch mal einen Tag in die Fluten stürzen.

Lesetipp: Noch mehr Lust auf einen Trip nach Barcelona machen wir euch in unserem Beitrag über diese tolle Stadt.

6. Lissabon – Traumstadt am Atlantik

Auch die Hauptstadt Portugals ist gerade im Herbst ein perfektes Ziel für eine Städtereise. Wunderschöne alte Häuser in engen Gassen und sehr viel südländischer Charme machen diese Stadt zu etwas ganz Besonderem. Da Lissabon auf sieben Hügeln erbaut wurde, gibt es hier sehr viele Orte, an denen ihr romantische Sonnenuntergänge bewundert.

Die Tramlinie 28 ist nicht nur historisch, sondern bietet euch entlang der Strecke viele Sehenswürdigkeiten. Ein Highlight ist eine Fahrt mit dem historischen Aufzug von der Oberstadt in die Unterstadt. Dort könnt ihr dann am Tejo bis zum Wahrzeichen der Stadt, dem Torre de Belém bummeln.

Tram Electrico 28 in Lissabon
Tram 28 in Lissabon

Neben vielen Sehenswürdigkeiten bietet euch Lissabon sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und ein pralles Nachtleben. Wenn euch dann die Füße wehtun vom Laufen und Tanzen, bietet es sich an, mit dem Zug nach Cascais oder Estoril zu fahren und einen Tag am Strand zu relaxen.

Klima Lissabon im Oktober:
An der Tejomündung erwarten euch im Oktober noch über 20 Grad tagsüber. Ihr könnt also im T-Shirt auf Entdeckungstour gehen. Bei 18 Grad Wassertemperatur lockt euch das Meer in Cascais noch immer zu einem erfrischenden Bad.

7. Marrakesch – eine Stadt wie ein Märchen

In der Stadt am Fuß des Atlasgebirges fühlt ihr euch zuweilen wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Die farbenfrohen Märkte der Souks sind ein echter Sinnesrausch. Schon seit ewigen Zeiten wehen hier die Düfte exotischer Gewürze und leuchtet das Gold in einem dämmrigen Licht. Hier einkaufen und feilschen macht so richtig Spaß.

Marrakesh
Enge Gassen in Marrakesh wie aus 1001 Nacht

Auch an anderen Stellen in der Medina fühlt ihr euch in der Zeit zurückversetzt. Enge Gassen mit alten Häusern versprühen einen ganz besonderen Charme. Wenn ihr davon nicht genug kriegen könnt, solltet ihr euch ein Zimmer in einem der vielen Riads buchen. Das sind historische Häuser mit wunderschönen Innenhöfen und sehr viel Flair zwischen authentisch und luxuriös.

Das pralle Leben tobt auf dem Gauklerplatz, dem Djemaa el Fna. Tagsüber beleben Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler und Straßenkünstler den Platz, und abends treffen hier die Touristen auf die Einheimischen und feiern. Sollte euch der Trubel auf diesem Platz zu viel werden, bietet euch Marrakesch eine große Anzahl an traumhaften Gärten, in denen ihr Ruhe finden könnt.

Wenn ihr dann schon mal in Marokko seid, solltet ihr euch noch weitere Orte anschauen. Sehr beliebt sind Kombinationen mit einem Badeaufenthalt in Agadir oder ein Ausflug nach Essaouira. Lieber in die Berge? Dann besucht die anderen Königsstädte des Landes.

Klima Marrakesch im Oktober:
Der Oktober in Marrakesch ist noch sommerlich warm und bei Temperaturen über 25 Grad macht ein Bummel durch die Stadt so richtig Laune und lässt das graue Wetter daheim schnell vergessen. In Agadir herrschen ähnliche Temperaturen und im 21 Grad warmen Atlantik könnt ihr immer noch baden.

Lesetipp: Auch zu Marrakesch haben wir einen eigenen Beitrag, in dem ihr noch mehr über Stadt erfahrt.

Badevergnügen im Herbst

1. Ägypten – Wassersport und jahrtausendealte Kultur

Die Sommer in Ägypten sind heiß. So heiß, dass manch einer nur selten Lust verspürt, sich von seiner Strandliege zu erheben und etwas zu unternehmen. Höchstens mal um sich einen frischen, kühlen Drink zu holen oder sich im Wasser abzukühlen.

Für alle, denen die Hitze des Sommers zu anstrengend ist, bildet der Herbst die beste Reisezeit. Die Golfer unter euch können dann am Roten Meer an ihrem Handicap feilen und auch alle anderen Sportarten sind dann nicht mehr so schweißtreibend. Wenn ihr nach Ägypten zum Tauchen fahrt, hat das Wasser noch immer die perfekte Temperatur dafür.

Ägyptens Unterwasserwelt mit Feuerfisch und Korallen.
Ägyptens faszinierende Unterwasserwelt

Ein ganz besonderer Tipp, wenn ihr euch etwas anschauen wollt, sind im Herbst die Nilkreuzfahrten. Ihr schippert gemütlich über den Fluss und bei euren Landgängen erkundet ihr dann die beeindruckenden Tempelanlagen, für die das Land bekannt ist.

Klima Ägypten Oktober:
Tagsüber steigen die Temperaturen am Roten Meer auf etwa 25 Grad und die Nächte bringen Erfrischung. Das Wasser hat dann immer noch bis zu 28 Grad. Am Nil kann es im Oktober noch bis zu 35 Grad warm werden, was schon sehr viel kühler ist als im August.

Lesetipp: Noch mehr Infos zu Ägypten gefällig? Hier stellen wir euch die Urlaubsregionen genauer vor.

2. Dubai – glitzernde Metropole am Meer

Dubai ist eine Stadt der Superlative, ohne Frage. In der modernen Metropole bestaunt ihr mit dem Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt. Die Hotels sind hier noch luxuriöser als anderswo, die Dubai Mall ist das größte Einkaufs- und Unterhaltungszentrum der Welt und in der Mall of the Emirates könnt ihr sogar Ski fahren.

Wenn ihr nun denkt, dass es in Dubai nur moderne Wolkenkratzer mit im Sonnenlicht glitzernden Glasfassaden gibt, täuscht ihr euch. Das Viertel Al Fahidi ist eines der ältesten der Stadt und wurde liebevoll restauriert. Ok, auch hier findet ihr dann wieder exklusive Boutiquen und Galerien. Ein Rest von traditionellem Leben entdeckt ihr auf den Souks. Dort duftet es noch immer nach exotischen Gewürzen.

Wenn ihr dann mal einen Tag zum Relaxen braucht, habt ihr zwei Möglichkeiten. Bei einem Ausflug in die Wüste erlebt ihr unendliche Weite und tiefe Stille. Oder ihr packt die Badesachen und genießt einen Strandtag auf der Insel in Palmenform The Palm Jumeirah.

The Palm Jumeirah Dubai
The Palm Jumeirah

Im Herbst und Winter 2021-2022 gibt es noch ein Highlight, das ihr euch anschauen solltet. Bis zum 31.03.2022 findet in Dubai die Expo 2020 statt, die sich dem Thema Nachhaltigkeit und Leben in der Zukunft widmet.

Klima Dubai Oktober:
Das Emirat bietet euch im Oktober hochsommerliche Temperaturen von etwa 35 Grad. Da die Luftfeuchtigkeit sehr niedrig ist, lässt sich das sehr gut aushalten. Bei etwas über 30 Grad ist allerdings das Bad im Meer nicht unbedingt eine Erfrischung und erinnert an die heimische Badewanne.

Lesetipp: Habt ihr Lust auf Dubai bekommen? Dann schaut euch unsere Tipps zu Dubai an.

3. Türkei – schöne Strände und antike Stätten

Dass die Türkei wunderschöne Strände zu bieten hat, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Kilometerlang vor allem an der türkischen Riviera und an vielen verträumten Buchten an der Ägäis. Vielleicht habt ihr ja sogar schon einmal euren Sommerurlaub dort verbracht.

An diesen Stränden könnt ihr auch im Herbst noch baden gehen und die Hotels bieten euch in der Nebensaison oft noch abwechslungsreiche Unterhaltung. Der Grund warum wir euch die Türkei gerade im Herbst empfehlen liegt darin, dass der Besuch der vielen antiken Stätten bei diesen Temperaturen angenehmer ist.

Antalya Side
Die Türkei bietet mehr als nur Strandurlaub

Bei 40 Grad im Schatten macht es nicht so viel Spaß die „Steinwüsten“, die meist keinen Schatten bieten, anzuschauen. Anders im Herbst, jetzt da macht es richtig Spaß, durch diese Ruinen zu schlendern und sich auszumalen, wie hier wohl das Leben vor 2000 Jahren ausgeschaut hat. Da werden die Besichtigungstouren zu einem Genuss.

Klima Türkei im Oktober:
An der türkischen Riviera, also der Südküste, kann es im Oktober mit bis zu 30 Grad noch richtig sommerlich sein. Das Meer hat dann auch noch etwa 22 Grad. An der Ägäis-Küste im Westen des Landes sind die Temperaturen unwesentlich niedriger.

Lesetipp: Ihr wollt noch mehr über die Türkei wissen? Dann lest unsren Türkeibeitrag mit wertvollen Tipps für eure Reise.

4. Kanaren – die Inseln des ewigen Frühlings

Die Kanaren sind aufgrund ihrer Lage und des ganzjährig milden Klimas immer eine Option für einen Badeurlaub. Unter den sieben Inseln im Atlantik findet jeder den perfekten Urlaubsort. Je nachdem, ob ihr am Strand entspannen wollt oder lieber einen aktiven Urlaub verbringen, solltet ihr eure Insel wählen.

Gran Canaria bietet eine tolle Mischung aus Strand, Natur, Party und mit Las Palmas auch noch eine sehenswerte Stadt. So habt ihr die Möglichkeit, einen sehr abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen. Wenn ihr Playa del Ingles und Maspalomas meidet, sogar mit viel Ruhe und Entspannung.

Fuerteventura ist eure Insel, wenn ihr euch sportlich verausgaben wollt. Vor allem bei Kite-Surfern ist diese Insel sehr beliebt, da hier wirklich gute Windbedingungen herrschen. Lanzarote ist geprägt von schwarzem Lavagestein.

Urlaub auf Fuerteventura: Kitesurfen inklusive
Auf Fuerteventura kann man fantastisch Kiten!

Besonders beliebt bei Wanderern sind Teneriffa mit dem höchsten Berg Spaniens sowie die kleineren Inseln La Palma, La Gomera und El Hierro. Dort findet ihr noch weitgehend unberührte Lorbeerwälder und sehr viel Grün.

Kanaren Klima im Oktober:
Wie fast das ganze Jahr über erreichen die Temperaturen an Land auch im Oktober etwa 25 Grad und bei einer Wassertemperatur von etwa 22 Grad kann man noch immer gut im Meer baden.

Lesetipp: Auch für die Kanaren haben wir noch einen Beitrag mit mehr Informationen für euch.

5. Andalusien – maurisches Erbe, majestätische Berge und Traumstrände

Die südlichste Festlandregion Spaniens bietet euch gerade im Herbst perfekte Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Urlaub. Faszinierende historische Städte wie Granada, Sevilla oder Cordoba erzählen von der bewegten Geschichte der Region. Die kühleren Temperaturen im Herbst sind ideal, um diese zu erkunden.

Blick auf die Alhambra
Blick auf die Alhambra

Wenn ihr gerne wandert, findet ihr in der Sierra Nevada eine Vielzahl an traumhaften Wanderwegen, wie zum Beispiel den legendären Caminito del Rey. Ab November sind die majestätischen Gipfel oft mit Schnee bedeckt und bieten euch tolle Fotomotive. Aber auch ohne Schnee haben die Berge etwas Majestätisches.

Am Meer warten dann die Badeorte der Costa del Sol mit schönen Stränden auf euch. Mondän geht es dabei in Marbella zu, Málaga ist eine große Stadt am Meer mit Stränden und vielen Sehenswürdigkeiten und Torremolinos bietet gerade für Familien mit Kindern viele Unterhaltungsmöglichkeiten. Da die Costa del Sol im Schnitt 320 Sonnentage im Jahr hat, stehen die Chancen für einen Badetag ganz gut.

Andalusien Klima im Oktober:
Im Landesinneren kann es im Oktober durchaus noch Tage mit 30 Grad geben, wobei es in den Bergen der Sierra Nevada deutlich kühler ist. In den Nächten kühlt es dann auch etwas mehr ab. An der Costa del Sol ist es mit Temperaturen über 20 Grad noch angenehm warm und das Meerwasser bietet bei etwas unter 20 Grad immer noch Badetemperatur.

Lesetipp: Dass ihr Baden und Sightseeing an der Costa del Sol besonders gut verbinden könnt, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

6. Mauritius – tropisches Inselparadies im Indischen Ozean

Die Insel Mauritius ist ein echter Urlaubstraum. Die Berge im Inselinneren mit tropischen Regenwäldern, Wasserfällen und atemberaubenden Landschaften erkundet ihr am besten bei ausgedehnten Wanderungen. Als Ausgangspunkt für eure Touren bietet diese Region eine Vielzahl an charmanten kleinen B&Bs, oftmals mit schönen Spa-Bereichen zum Entspannen.

Strand auf Mauritius
Auf Mauritius erwarten euch traumhafte Strände

Ursprünglich und eher ruhig wird euer Badeurlaub an der Ostküste der Insel. Dort müsst ihr euch die palmengesäumten Traumstrände nur mit wenigen anderen Menschen teilen. Ein besonderes Juwel ist die Ile aux Cerfs, wo ihr eine Schildkrötenfarm besuchen und die Tiere dann im Wasser beim Schnorcheln beobachten könnt.

An der Nordküste liegt Grand Bay, einerseits einer der bedeutendsten Badeorte der Insel, andererseits aber auch ein sehr nachhaltiger Ort. Ihr findet hier sehr viele historische Sehenswürdigkeiten und kulinarische Genüsse wie eine Schokoladenmanufaktur. Die Sportlichen unter euch entdecken hier rund um die kleinen vorgelagerten Inseln ein wunderbares Tauchrevier. Zum Kite-Surfen solltet ihr an die Südküste bei Le Morne Brabant.

Mauritius Klima im Oktober:
Da Mauritius auf der Südhalbkugel liegt, ist unser Herbst deren Frühling. Wobei das auf Mauritius keinen großen Unterschied macht. Die Temperaturen im Inselinneren liegen das ganze Jahr über bei etwa 20 Grad, an den Stränden um die 25 Grad. Das türkisblaue Wasser an den weißen Stränden hat dann etwa 24 Grad.

Lesetipp: Tipps für einen Urlaub auf Mauritius haben wir für euch in einem eigenen Beitrag zusammen gestellt.

7. Malediven – das Paradies für eine romantische Auszeit

Spektakuläre Sehenswürdigkeiten werdet ihr auf den 1200 Inseln dieses Archipels nicht finden. Dagegen viele kleine Luxusresorts, die meistens nach dem Prinzip „eine Insel, ein Resort“ angelegt sind. Sobald ihr eure Insel erreicht habt, könnt ihr die Schuhe in den Koffer packen und den feinen, weißen Sand zwischen euren Zehen fühlen.

Spektakulär sind die vielen kleinen Villen dieser Hotels, die oftmals entlang von Holzstegen über dem Wasser gebaut sind. Diese bieten euch dann auch eine private Terrasse, auf der ihr in der Hängematte einfach mal so richtig abschalten dürft. Zwischendurch springt ihr dann einfach ins Wasser und schwimmt eine Runde.

Die Sportlichen unter euch finden hier eines der besten Tauchreviere der Welt, das sich auch mit dem Schnorchel gut erkunden lässt. Die Unterwasserwelt ist das Highlight der Inseln. In einigen Resorts müsst ihr nicht mal ins Wasser, um das zu erleben. In Unterwasserrestaurants seid ihr dann wie die Fische im Aquarium, die von den Meeresbewohnern beäugt werden.

Walhai auf den Malediven beim Tauchen
Hier könnt ihr auf viele unterschiedliche Meeresbewohner treffen

Malediven Klima im Oktober:
Durch die Nähe zum Äquator findet ihr hier ein tropisches Klima vor, das das ganze Jahr über Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad bietet. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit (Monsun), aber echte Regentage gibt es auch dann nur sehr selten. Das Wasser rund um eure Überwasservilla hat das ganze Jahr über um die 27 Grad, was das Baden im Meer sehr angenehm macht.

Lesetipp: Dass ein Malediven Urlaub gar nicht so teuer sein muss, erfahrt ihr, wenn ihr unsere Spartipps lest.

8. Kanada – Farbenpracht im Indian Summer

Das letzte Reiseziel, das wir euch hier vorstellen wollen, ist kein Ort für einen Badeurlaub. Es sei denn, ihr bucht euren Urlaub in einem Ort mit Thermalquellen, wo ihr dann selbst im tiefsten Winter bei klirrender Kälte im Freien baden könnt. Wir empfehlen euch Kanada im Herbst hauptsächlich wegen eines atemberaubenden Naturschauspiels.

Laubverfärubng Bäume am See
Indian Summer

Wenn sich nach den ersten kühlen Nächten das Laub der vielen Ahornbäume verfärbt, verwandelt sich die Landschaft in ein leuchtendes Meer aus Rot- und Gelbtönen. Vor allem an der Ostküste und dort ganz besonders in Nova Scotia oder entlang des St. Lorenz-Stroms in Québec erwartet euch dieses Erlebnis.

Während Nova Scotia sehr maritim geprägt ist und ihr dort zu relativ günstigen Preisen leckeren Hummer genießen könnt, ist Québec nach wie vor sehr französisch geprägt und gerade Québec City erinnert euch an eine Stadt in der Normandie oder der Bretagne.

Auch an der Westküste bewundert ihr die herbstliche Laubfärbung. In den Parks von Vancouver oder den nahe gelegenen Rocky Mountains finden sich riesige Wälder mit einer einzigartigen Laubfärbung. Ihr könnt außerdem nach Vancouver Island übersetzen und dort die Farbenpracht genießen.

Kanada Klima im Oktober:
Halifax, Nova Scotia: Das Klima in Nova Scotia ähnelt unserem heimischen. Es kann im Oktober noch Tage mit bis zu 20 Grad und strahlendem Sonnenschein geben, aber auch deutlich kühler sein.
Québec: In Québec ist es im Oktober schon recht frisch, die Temperaturen bewegen sich dennoch in der Regel noch im positiven Bereich.
Vancouver: An der Westküste Kanadas erwarten euch im Oktober Temperaturen zwischen zehn und fünfzehn Grad. In den Bergen werden die 10 Grad kaum noch erreicht.

Fazit zu unseren Herbstreisen

Der Herbst ist eine tolle Reisezeit. Egal wo ihr hinfahrt, die großen Touristenmassen werdet ihr dann nicht mehr vorfinden und ihr habt mehr Ruhe, um euer Reiseziel intensiv zu erkunden. Gerade in den südlichen Ländern lässt sich dann der Sommer noch etwas verlängern und ihr könnt noch einmal richtig Sonne tanken, bevor es zurück in den Alltag geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein