Strand Souly Eco Lodge bei Salalah

Reisetipps für den Oman: Alles, was ihr für eure Reise in den Oman wissen müsst

Den Oman haben viele als mögliches Urlaubsziel noch nicht auf dem Schirm. Oft steht er ein wenig im Schatten seines berühmten Nachbarn Dubai. Wir finden zu Unrecht, denn das Land hat so einiges zu bieten. Seine abwechslungsreiche Natur und seine kulturellen Highlights machen den Oman zu einem idealen Reiseziel sowohl für Kultur- als auch für Abenteuer- und Badeurlauber. In diesem Beitrag findet ihr alle wichtigen Infos, die ihr für die Reiseplanung benötigt, um einen entspannten Urlaub im Oman zu verbringen.


    1. Alles Wissenswerte rund um eure Reisevorbereitung
    2. Alles Wissenswerte zu Land, Kultur und Sehenswürdigkeiten
    3. Die schönsten Strände und Baderegionen
    4. Die spannendsten Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Alles Wissenswerte rund um eure Oman-Reisevorbereitung

Um gut vorbereitet in den Oman-Urlaub zu starten, solltet ihr einige wichtige Infos beachten. Wir zeigen euch, was ihr alles für die Einreise benötigt und was auf keinen Fall in eurem Koffer fehlen sollte.

Wie komme ich am besten in den Oman? Brauche ich ein Visum?

Für die Einreise in den Oman braucht ihr einen mindestens noch 6 Monate lang gültigen Reisepass. Zudem müsst ihr vor eurer Reise bei der Royal Oman Police ein E-Visum beantragen. Das solltet ihr allerdings nicht allzu früh vor eurer Reise erledigen, da ihr (Stand November 2019) innerhalb eines Monats nach Ausstellungsdatum in den Oman einreisen müsst. Das Visum kostet umgerechnet ungefähr 11 Euro und ihr müsst es mit eurer Kreditkarte bezahlen. Bitte beachtet, dass ihr euch selbst um den Visumsantrag kümmern müsst, wenn ihr eine Pauschalreise in den Oman gebucht habt. Am besten informiert ihr euch nochmal auf der Seite des Auswärtigen Amtes, ob es zu Änderungen gekommen ist. 

Von Deutschland könnt ihr nur direkt in die omanische Hauptstadt Muscat fliegen. Wenn ihr in die beliebte Baderegion Salalah fliegen wollt, müsst ihr einmal umsteigen. Die Flüge dauern knapp sieben Stunden von allen großen deutschen Flughäfen aus.

Welche Impfungen brauche ich für den Oman?

Bei einer Einreise aus Deutschland gibt es (Stand November 2019) keine Pflichtimpfungen. Dennoch solltet ihr beim Tropeninstitut nachsehen, welche Impfungen empfohlen werden, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wann ist die beste Reisezeit für den Oman?

Die beste Zeit für eine Reise in den Oman ist von November bis März. Zu dieser Zeit ist es nicht allzu heiß (zwischen 25° und 30° Celsius) und es regnet kaum. Wie in den anderen Ländern auf der arabischen Halbinsel, müsst ihr nicht mit Regnen rechnen und könnt das ganze Jahr über einen Badeurlaub planen.

Lediglich bei der Region rund um Salalah empfehlen wir, nicht von Juni bis September hinzureisen. Zu dieser Zeit herrscht dort nämlich der Monsunwind Khareef, der viel Regen in die Region bringt. Besonders schön ist es in der Region allerdings kurz nach der Regenzeit. Denn dann ist die Landschaft erstaunlich grün, was eher untypisch für die arabische Halbinsel ist.

Was muss ich für den Oman in meinen Koffer packen?

Da der Oman ein muslimisches Land ist, solltet ihr euch an die Kleidungsgewohnheiten seiner Bevölkerung anpassen. Packt als Frauen also am besten Kleider, Röcke und luftige Hosen, die mindestens die Knie bedecken ein. Auch die Schultern sollten bedeckt sein. Bei den Herren ist die Kleiderregel weniger streng, doch auch bei ihnen wird es gern gesehen, wenn Knie und Schultern bedeckt sind.

Simone und Lisa in der Wüste

Beim Baden an öffentlichen Stränden oder in den für den Oman typischen Wadis ist es ratsam, eine kurze Hose und ein T-Shirt über die Badekleidung zu ziehen. Die Einheimischen gehen dort oft verschleiert ins Wasser und empfinden es als unangenehm, wenn ihre Gäste vor ihnen freizügig herumlaufen.

Die Omanis sind übrigens sehr höfliche und freundliche Menschen, sodass ihr nicht darauf angesprochen werdet, wenn ihr euch nicht passend kleidet. Mit offenen Armen begrüßt werdet ihr von ihnen allerdings, wenn ihr ihrer Kultur Respekt erweist und euch ein wenig an sie anpasst.

Verboten ist es im Oman übrigens, Kleidung mit Camouflage-Muster anzuziehen. In den Hotels könnt ihr euch natürlich wie sonst auch im Urlaub kleiden. Hier ist es auch kein Problem, im Bikini am Strand oder Pool zu liegen.

Wollt ihr in eine Moschee, müsst ihr euch ebenfalls an gewisse Kleiderregeln halten. Bei Frauen sollten die Arme und Beine bedeckt sein, auch ein Kopftuch ist Pflicht.  Männer müssen keine besonderen Kleiderregeln beachten.

Brauche ich einen Adapter?

Ihr benötigt für den Oman einen Adapter des Typs G. Die deutschen Stecker passen nicht in die Steckdosen im Oman.

Wie ist die Zeitverschiebung zu Deutschland?

Eure Uhren müsst ihr bei eurer Reise in den Oman um drei Stunden vordrehen, wenn ihr im Winter reist. Seid ihr im Sommer im Oman, müsst ihr eure Uhren nur um zwei Stunden vorstellen.

Was muss ich über die Währung, das Geld abheben und Trinkgeld wissen?

Im Oman bezahlt ihr mit dem omanischen Rial. Im November 2019 ist ein omanischer Rial knapp 2,4 Euro wert.

Am besten nehmt ihr eine Kreditkarte mit in den Oman. Dann könnt ihr überall ohne Probleme genau so viel Geld abheben, wie ihr braucht. Geld wechseln könnt ihr in allen Banken oder direkt am Flughafen. Hier ist der Wechselkurs allerdings deutlich schlechter als in den Banken, daher ist es nicht zu empfehlen, direkt nach der Ankunft Geld umzutauschen.

Beduinin im Oman

Beduinin im Oman (c) FTItraveller

Seid ihr im Restaurant, braucht ihr meist kein Trinkgeld geben. Oft ist das Trinkgeld mit der Servicegebühr schon abgedeckt. Guides, Fahrer und andere Dienstleister freuen sich allerdings sehr über ein Trinkgeld, da das einen großen Teil ihres Einkommens ausmacht.

Der Oman ist übrigens kein günstiges Reiseland. Im Vergleich zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und Europa ist es etwas günstiger, Essen zu gehen. Einen so günstigen Urlaub wie in Asien könnt ihr dort allerdings nicht erwarten. Wie viel beispielsweise ein Essen kostet, hängt stark davon ab, wo ihr seid. In der Nähe von bekannten Sehenswürdigkeiten müsst ihr für ein Hauptgericht zwischen 4 und 10 Euro einplanen.

Alles Wissenswerte zu Land, Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Basis-Fakten zum Oman habt ihr jetzt schon, aber es gibt noch viel mehr zu wissen. Hier erfahrt ihr, was ihr alles im Oman erleben könnt.

Wo liegt der Oman überhaupt und warum sollte ich dorthin reisen?

Der Oman liegt im Süden der arabischen Halbinsel, unterhalb von Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das Land ist noch weit entfernt vom Massentourismus und ihr könnt euch bei eurem Urlaub noch wie Entdecker fühlen. Neben der kulturell spannenden Hauptstadt Muscat hat der Oman auch eine abwechslungsreiche Landschaft, die geprägt ist von Gebirgen, Meer und Wüste. Die schönste Baderegion im Oman befindet sich rund um Salalah. Sie liegt ganz im Süden des Landes und wird aufgrund ihrer Traumstrände mit Palmen sogar „Karibik des Orients“ genannt.

Übersichtskarte Oman

Karte Oman

Wie komme ich von A nach B?

Um im Oman von A nach B zu kommen, ist es am besten, sich einen Mietwagen zu nehmen. Dann seid ihr flexibel und könnt auch die etwas abgelegeneren Sehenswürdigkeiten einfach erreichen. Da die schönsten Wadis oder Strände (wie beispielsweise der Fazayah Beach bei Salalah) oft nur über eine Geröll-Piste erreichbar sind, solltet ihr ein Auto mit Allradantrieb wählen.

Meeting Point in Salalah

Meeting Point Fahrzeug bei einem Ausflug in Salalah (c)FTItraveller

Wer nicht selbst fahren will, kann auf Überlandbusse zurückgreifen. Züge gibt es im Oman nicht. Auch in der Hauptstadt Muscat kommt ihr gut mit Bussen voran. Neben dem öffentlichen klimatisierten Bussen könnt ihr mit Hop-on-Hop-off Bussen die Hauptstadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten erkunden.

Wie kann ich mich im Oman verständigen?

Die Amtssprache im Oman ist arabisch. Die meisten Omanis können aber sehr gut Englisch, sodass ihr euch mit Englisch-Grundkenntnissen dort gut zurechtfinden könnt.

Kann ich mich im Oman sicher fühlen? Wie sind die Omanis selbst?

Der Oman ist ein sicheres Reiseland. Lediglich die Region in der Nähe des Jemen solltet ihr meiden.

In allen anderen Regionen müsst ihr euch über eure Sicherheit keine Gedanken machen. Man sieht hier sogar einige alleinreisende Frauen. Meine Kollegin Simone und ich waren eine Woche im Oman und hatten nie Probleme mit dummen Sprüchen oder Ähnlichem. Die Omanis sind sehr freundliche und offene Menschen, die gerne das Gespräch suchen, um andere Menschen und Kulturen kennenzulernen. Schön fanden wir, dass die Leute dort einfach ohne Hintergedanken freundlich zu uns waren.

Welche Verhaltensregeln sollte ich beachten?

Wie in allen arabischen Ländern ist es im Oman ein großer Faux-Pas, wenn man etwas mit der linken Hand annimmt, oder jemanden mit der linken Hand berührt. Sie gilt hier als unrein.

Wollt ihr Einheimische fotografieren, fragt sie unbedingt um Erlaubnis. Vor allem bei omanischen Frauen solltet ihr besonders stark darauf achten.

Wie ist das Essen im Oman?

Schon allein wegen des Essens ist der Oman einen Besuch wert! An jeder Ecke findet ihr ein anderes arabisches Restaurant. Egal ob ihr ägyptisch, libanesisch oder jordanisch essen wollt – ihr bekommt es! Auch internationale Küche wie Pizza, Burger und alle gängigen Fast Food Ketten sind im Oman vertreten.

Obststaende in Salalah

Obststand in Salalah (c)FTItraveller

Doch wer will das schon, wenn auch die nationale Küche ein wahrer Gaumenschmauß ist? Besonders empfehlen kann ich euch, verschiedene Mezze (das sind kleine arabische Tapas) und das Biryani zu probieren. Biryani ist ein Reisgericht, das mit Hühnchen, Rind oder Fisch getoppt serviert wird und eine wahre Explosion an arabischen Geschmäckern im Mund auslöst!

Die schönsten Strände und Baderegionen im Oman

Der Oman glänzt mit gleich zwei tollen Baderegionen. Die erste befindet sich rund um die Hauptstadt Muscat. Sie ist das ideale Reiseziel, wenn ihr einen Badeurlaub mit einem Kultururlaub kombinieren wollt. Ein weiterer Vorteil: Viele der schönsten Sehenswürdigkeiten im Oman befinden sich ganz in der Nähe von Muscat!

Ihr seid noch auf der Suche nach einem passenden Hotel in Muscat? Wir können euch ganz besonders das Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa – Al Bandar empfehlen. Wir haben uns für euch im Hotel umgesehen und unsere Erfahrungen in diesem Beitrag zusammengefasst.

Deutlich grüner und daher unser absoluter Favorit für einen Badeurlaub im Oman ist die Region rund um Salalah. Von Juni bis September regnet es hier stark, sodass das Gebiet grüner ist, als die restliche arabische Halbinsel. Dadurch gibt es hier sogar Palmenstrände wie in der Karibik! Unsere absoluten Lieblingsstrände rund um Salalah verraten wir euch in diesem Beitrag. Müssten wir uns für einen entscheiden, wäre es aber der Strand bei der Souly Eco Lodge in der Nähe von Mirbat!

Strand Souly Eco Lodge bei Salalah

Strand Souly Eco Lodge bei Salalah (c)FTItraveller

Unser Hoteltipp für die Region rund um Salalah: Das KAIRABA Mirbat Resort. In unserem Erfahrungsbericht geben wir einen Überblick über alles, was das Hotel zu bieten hat.

Wo kann man im Oman schnorcheln und tauchen?

Muscat und Salalah eignen sich übrigens auch super zum Tauchen und Schnorcheln. Im KAIRABA Mirbat Resort habt ihr sogar direkt am Hotelstrand eine Tauchschule, in der ihr einen Tauchkurs machen oder euch Equipment ausleihen könnt. Wir haben mit der Tauchschule ein Interview geführt und nachgefragt, was man alles zum Tauchen im Oman wissen muss.

Ein Tauch-Geheimtipp für den Oman ist Musandam. Das Gebiet ist vom restlichen Staatsgebiet des Omans abgetrennt und von den Vereinigten Arabischen Emiraten umschlossen. Hier findet ihr besonders abwechslungsreiche Tauchspots.

Die spannendsten Ausflüge und Sehenswürdigkeiten im Oman

Wer nicht so die Wasserratte ist oder vom Land einfach mehr sehen möchte als nur die Strände, kann im Oman so einiges erleben. Die Landschaft des Omans teilt sich auf in drei verschiedene Gebiete: Meer, Wüste und Berge. Über das Meer und die schönen Strände haben wir bereits gesprochen, daher gleich zur Wüste:

Wueste im Oman

Wüste im Oman (c)FTItraveller

Im Oman befindet sich ein Teil der größten Sandwüste der Welt : Die Rub al-Khali. Eigentlich sollte eine Nacht in einem Wüstencamp für jeden Omanbesucher Pflicht sein, schließlich ist das ein ganz besonderes unvergessliches Erlebnis! Wer nicht so lange Zeit hat, kann auch von Muscat aus einen Tagesausflug in die Wüste unternehmen, nämlich zu den Wahiba Sands.

Unser Hotelipp für eine Nacht in der Wüste: Desert Nights Camp in Al Wasil 

Genauso prägend für das Land sind seine Gebirge. Das beeindruckendste ist ebenfalls von Muscat gut zu erreichen. Es ist das Hajar-Gebirge. Besonders sehenswert sind hier die sogennanten Wadis. Das sind kleine bis große Oasen mitten im trockenen Gebirge. In vielen von ihnen könnt ihr sogar baden und euch von der Hitze ein bisschen abkühlen.

Bei unserem Ausflug haben wir das Wadi Bani Khalid besucht. Uns hat es sehr gut dort gefallen und meine Kollegin Simone hat sich für euch sogar wagemutig in den Naturpool gestürzt! Anschauen könnt ihr euch das ganze ebenfalls in unserem Reisebericht.

Wadi Bani Khalid im Oman

Wadi Bani Khalid im Oman (c)FTItraveller

Auch die Städte im Oman haben einiges zu bieten. Vor allem Muscat und die ehemalige Hauptstadt Nizwa sind einen Besuch wert. Wenn ihr euch zwischen den beiden Städten entscheiden müsst, empfehle ich euch, Muscat zu besuchen. Stattet dann auf jeden Fall der Sultan Quaboos Grande Mosque und dem Muttrah Souq einen Besuch ab!

 Wenn ihr noch mehr darüber erfahren wollt, welche Ausflüge und Sehenswürdigkeiten ihr auf keinen Fall verpassen dürft, solltet ihr diesen Beitrag lesen.

Eure Frage war nicht dabei? Schreibt uns gerne in die Kommentare und wir beantworten sie euch. Wenn ihr nur noch auf der Suche nach einem tollen Urlaubsangebot für den Oman seid, werdet ihr bei uns ebenfalls fündig.

Copyright (c) FTItraveller: Beduinin im Oman, Karte Oman, Meeting Point Fahrzeug bei einem Ausflug in Salalah, Obststand in Salalah, Strand Souly Eco Lodge bei Salalah, Wüste im Oman, Wadi Bani Khali im Oman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein