Das sind die vegetarischsten Städte in Deutschland und Europa

Laut einer Studie der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (kurz: AWA) bezeichnen sich 2017 rund 5,7 Millionen Deutsche selbst als Vegetarier. Für uns Grund genug, sich mit dem Thema vegetarisch reisen zu beschäftigen. Wir haben uns bereits in unserem Veggie-Urlaubsguide verschiedene Länder in Hinblick auf typische Gerichte angesehen. Diesmal widmen wir uns großen deutschen Städten und den Hauptstädten Europas. Wo kann man am besten vegetarisch essen gehen?

Um herauszufinden, welche Städte sich für Vegetarier am besten eignen, haben wir uns das Verhältnis von klassischen Restaurants zu vegetarier-freundlichen Restaurants angesehen. Die Grundlage lieferte uns das Portal TripAdvisor, Prozentzahlen wurden ab bzw. aufgerundet. 

vegetarische Gerichte

Vegetarisch-Schlemmen in Deutschland

Welche Stadt in Deutschland bietet am meisten, wenn es um fleischlose Gerichte geht? Liegen die Städte in Bayern vorne – oder herrscht hier doch der Schweinsbraten vor? Verzichtet der Norden auf seinen Fisch? 

Ein Blick in die Tabelle verrät es: 

StadtAnteil an Vegetarier-freundlichen Restaurants
München61%
Berlin59%
Frankfurt am Main58%
Stuttgart54%
Bonn52%
Köln52%
Nürnberg51%
Hamburg51%
Dresden48%
Bremen44%
Hannover43%
Leipzig42%
Münster41%
Essen40%
Bielefeld40%
Dortmund33%
Bochum32%
Wuppertal31%
Duisburg28%

Die drei Gewinner-Städte

Die Gewinner stehen fest! Damit es mit dem Schlemmen auch gleich losgehen kann, haben wir euch- mit Hilfe des Portals HappyCow -beliebte Restaurants herausgesucht:

München: 61 % aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

  • Vegelangelo (Nahe Isartor: Thomas-Wimmer-Ring 16, 80538 München):
    Das Restaurant hat eine kleine aber feie Auswahl an Gerichten. Wichtig ist allerdings, dass ihr rechtzeitig reserviert – wenn ihr bestimmte Allergien habt, könnt ihr das mitangeben. 
  • Deli Kitchen (Nahe Königsplatz: Augustenstr. 5, 80333 München):
    Hier seid ihr genau richtig, wenn ihr Lust auf vegetarische Snacks, Suppen, Säfte oder auch einen Kuchen habt. 
  • Cafe Katzentempel (Nahe Universität, Tuerkenstr. 29, 80799 München):
    Ein Muss für alle Katzenfans. Ihr esst nämlich in Umgebung von sechs wundervollen Katzen. 

Berlin: 59 % aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

  • AtayaCaffe (Nahe Prenzlauer Allee, Zelter Str. 6 , 10439 Berlin):
    Das kleine Café wird von Elisabetta und Bachir geführt. Hier lässt es sich gut und gerne ein paar Stunden verbringen. Auch Kinder sind sehr willkommen. Einmal im Monat findet auch ein italienisch-afrikanisch-veganer Brunch statt. 
  • Momos (Nahe Oranienburger Tor, Chausseestr. 2, 10115 Berlin):
    Hier gibt es nach eigener Aussage die leckersten vegetarischen Dumplings Berlins. Die Sorte und den Dip könnt ihr selbst wählen. 
  • Savory Chay (Nahe Stadtmitte, Kronenstr. 70, 10117 Berlin):
    Wenn ihr Lust auf Südost-Asiatische Küche habt, seid ihr hier genau richtig. Wie wäre es mit Sesam Tofu Barbecue, Mango Curry Tofu oder eine Tom-Yum-Tofu Suppe?

Frankfurt: 58% aller Restaurants sind auch für Vegetarier geeignet

  • Vevay (Nahe Bahnhofsviertel, Neue Mainzer Str. 20, 60311 Frankfurt):
    Vevay steht für vegetarian vegan yummy. Es gibt gutbürgerliche Küche, Kuchen, Desserts und einen köstlichen Brunch. 
  • Saravanaa Bhavan (Bahnhofsviertel, Kaiserstr. 66, 60329 Frankfurt):
    Indien in Frankfurt – genau genommen Südindien! Zumindest Kulinarisch ein kleiner Kurzurlaub. 
  • Veggie House (Nahe Frankfurt Mein West, Schloßstr. 125, Frankfurt 60487):
    Zugegeben es handelt sich beim Veggie House um kein Restaurant, sondern einen Lieferservice. Aber von Pasta über Pizza bis hin zu indischem Essen ist alles dabei  – und natürlich vegetarisch, und auf Wunsch vegan. 
Lesetipp: Nicht alle Urlaubsländer sind geeignet für Vegetarier. Wir haben einen Blick auf verschiedenen Reiseziele geworfen und die Vegetarier-freundlichsten gekürt. Erfahrt, welche Länder gut abgeschnitten haben, was euch vor Ort kulinarisch erwartet, welche Airlines extra Gerichte anbieten und was die Lieblingsrezepte von Food-Bloggern sind ► Zum Veggie-Guide 

Europas Hauptstädte unter der Lupe

Der Verlierer des Deutschland-Rankings bietet in nur 28% der Restaurants vegetarische Küche an. Wie sieht das im Europa-Vergleich aus? Wir haben die Hauptstädte einmal unter die Lupe genommen: Die Hälfte aller Städte hat mindestens einen Anteil von 55% an Restaurants, bei denen auch Vegetarier einiges auf der Speisekarte finden. 

Die Sieger-Städte sind Valletta auf Malta, Reykjavik auf Island und Amsterdam in den Niederlanden. 

HauptstadtAnteil an Vegetarier-freundlichen Restaurants
Amsterdam69%
Andorra la Vella48%
Ankara15%
Athen54%
Belgrad56%
Berlin59%
Bern65%
Bratislava48%
Brüssel54%
Budapest60%
Bukarest55%
Kischinau55%
San Marino56%
Dublin61%
Helsinki61%
Kiew46%
Kopenhagen55%
Lissabon45%
Ljubljana (Laibach)58%
London64%
Luxemburg58%
Madrid35%
Minsk40%
Monaco61,65%
Moskau22%
Nikosia40%
Oslo48%
Paris48%
Podgorica48%
Prag48%
Reykjavík69%
Riga56%
Rom48%
Sarajevo52%
Skopje56%
Sofia57%
Stockholm63%
Tallinn45%
Tirana44%
Valletta69%
Vilnius61%
Warschau52%
Wien60%
Zagreb54%

Die 3 Gewinner -Städte

Auch für die europäischen Städte haben wir ein paar Restaurant-Tipps:

Valletta auf Malta: 69% aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

  • The Grassy Hopper (St. John Street 59 -An der Ecke zur Strait Street): 
    Euch erwarten zu 100% vegetarische Gerichte, die zum Großteil sogar vegan sind.
  • Gugar (Republic St 89, Valletta):
    In dem kleinen Café bekommt ihr Smoothies, Snacks und Süßes. Auch Veganer haben hier eine große Auswahl. 
  • Tate Cafe Bar (Vittoriosa Marina, Vittoriosa, Vittoriosa):
    Sehr beliebt ist auch die vegetarische Bar „Tate Cafe Bar“. Es gibt ausschließlich vegetarische Küche, die auch viele vegane Gerichte anbietet. Die Speisekarte ist eher international.

Reykjavik in Island: 69% aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

  • Kaffihusid Gardurinn -Ecstasy’s Heart-Garden (Klapparstigur 37, Reykjavik):
    In dem kleinen Restaurant gibt es frische Tagesgerichte, Süßes und leckere Getränke. Auf der Karte stehen unter anderem Lebanese ratatouille, Vegetable Korma oder eine Arabian coconut soup. 
  • Reykjavik Chips (Vitastígur, Reykjavik): 
    Hier dreht sich alles um Pommes. Wer die Wahl hat, hat die Qual! Euch steht auch eine große Vielzahl an Soßen zur Auswahl. 
  • Supubarinn (Borgartun 26, Reykjavik):  Suppenfreunde werden sich hier wohlfühlen! Es werden täglich auch mindestens 3 vegane Suppen angeboten. 

Amsterdam in Holland: 69% aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

  • Hearth (Albert Cuypstraat 208, Amsterdam 1073BM):
    In diesem Restaurant gibt es Menüs, die Pasta und vegane Tiramisu beinhaltet. Neben einem leckeren Essen, gibt es auch etwas zum Anschauen: Es gibt eine Kunstgalerie und ein Streetwear Shop. Hier lässt sich shoppen und gutes Essen vereinen. 
  • Better & Leuk (Eerste Oosterparkstraat 91, Amsterdam 1091 GW):
    Hier könnt ihr euch nicht nur Mittags und Abends satt essen, es gibt auch einmal im Monat einen veganen Brunch. 
  • Bolhoed (Prinsengracht 60-62, Amsterdam):
    Traumhaft am Kanal gelegen, könnt ihr es euch im Bolhoed richtig gut gehen lassen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein