Service Hotline täglich von 9-20 Uhr +49 (0)89 710 45 14 98

Cook Inseln Urlaub - Ihre Reise mit FTI

Aus insgesamt 15 paradiesischen Inseln besteht das Archipel der Cook Inseln. Wundervolle weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und ganz besondere Unterkünfte lassen Ihren Südseetraum wahr werden. Erleben Sie Ihren Cook Inseln Traumurlaub unter Palmen mit FTI.

Cook Inseln Urlaub
Jetzt Pauschalurlaub sichern
Jetzt das schönste Hotel sichern
Jetzt günstigsten Flug sichern
Jetzt Campmobil buchen
Abflughafen wählen
Auswahl aufheben übernehmen
übernehmen

Reiseteilnehmer

Bitte geben Sie für jedes Kind ein entsprechendes Alter an!

Unsere Hotelempfehlungen auf den Cook-Inseln


Ihr Urlaub auf den Cookinseln

Kokospalmen wiegen sich am feinen, weißen Strand im sanften Wind. Dahinter liegen Berge mit undurchdringlichem Regenwald. Die Cookinseln sind ein echtes Südseeparadies. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag und lassen Sie sich während Ihres Cookinsel Urlaubs verwöhnen.

Die Cookinseln – das tropische Paradies der Südsee

In den Weiten des Pazifiks zwischen Tahiti, Samoa und Fidschi liegen die 15 Inseln dieses Landes. Obwohl sie einen unabhängigen Staat bilden, sind die Einwohner offiziell Bürger Neuseelands. Entdecken Sie in Ihrem Urlaub auf den Cookinseln eine zauberhafte Natur mit üppigem Grün, einsame Strände und die mystische Kultur der Cook-Maori. Hier tauchen Sie ein in eine farbenprächtige Welt voller Abenteuer und Entspannung.

Rarotonga – die Hauptinsel

Die größte der Inseln ist geprägt vom Gipfel des Te Rua Manga, der 652 Meter über das Meer hinausragt. An seinen Hängen wuchert dichter Regenwald. Die Dörfer und Siedlungen liegen alle an der etwa 32 Kilometer langen Küstenstraße, die die Insel umgibt. Im Meer vor Rarotonga existiert ein Riff, das die Insel fast völlig umschließt. Von der Hauptstadt Avarua aus verkehren Linienbusse, die in regelmäßigen Abständen das Eiland umrunden. Die meisten Hotels bieten auch Leihfahrräder zum Erkunden der Umgebung an. Ihren entspannten Urlaub auf den Cook Inseln verbringen Sie hier beim Tauchen, Schnorcheln, Stand Up Paddeln oder aber beim Wandern.

Aitutaki – das Paradies für Romantiker

Aitutaki ist die am zweitmeisten besuchte Insel des Landes. Eigentlich besteht das Atoll aus 15 kleinen Inselchen, die sich in einer paradiesischen Lagune verteilen. Das leuchtende Türkisblau dieses Wassers ist ein Farbtupfer im dunklen Blau der pazifischen Weite. Hier verbringen Sie Ihren Cookinseln Urlaub fernab von Stress. Die wichtigste Frage am Morgen lautet: Geh ich schnorcheln, Kayak fahren oder lege ich mich einfach an einen der menschenleeren Stränden? Sie können aber die Insel auch prima mit dem Fahrrad erkunden. Wenn Sie die Unterwasserwelt beim Tauchen entdecken wollen, werden Sie auf eine bunte Vielfalt an Fischen und Schildkröten treffen. Weil es hier so ruhig und romantisch ist, erfreut sich Aitutaki großer Beliebtheit bei Honeymoonern.

Atiu – die ursprüngliche Insel

Die drittgrößte der Cookinseln ist über acht Millionen Jahre alt und zählt somit zu den ältesten der Welt. Nur 400 Menschen leben permanent auf diesem Eiland. Hier hat sich in den letzten Jahren nicht viel verändert und so leben die Einheimischen noch immer von der Landwirtschaft. Etwas Besonderes gedeiht hier, nämlich einige der besten Arabica-Kaffees im Pazifik. Natürlich unter höchsten Bio-Standards. Wenn Sie Naturliebhaber sind, ist das die Insel für Ihren Urlaub auf den Cookinseln. Zahlreiche Kalksteinhöhlen durchziehen den dichten, unberührten Dschungel. Dieser bietet einer Vielzahl an teils farbenprächtig gefiederten Vögeln eine Heimat. Tagsüber trifft man sich im Café der Plantagen und abends mit den Einheimischen auf ein Obstbier. Ihre neuen Freunde werden Ihnen dann auch stolz ihre polynesische Kultur präsentieren.

Mangaia – die Insel der Legenden

Die südlichste der Cookinseln ist mit 18 Millionen Jahren die älteste Insel im Pazifik. Die Maori nennen sie A’Ua’U Enua, was so viel wie Terrassen heißt. Hier entdecken Sie unberührte Schönheit und viele alte Spuren der Maori Kultur. Geschützt durch einen Ring an Riffen besteht das Inselinnere aus einem sumpfigen Hochplateau, das eingesunken ist. Mittendrin liegt der kleine See Tiriara, der von unterirdischen Quellen gespeist wird. Um die zahllosen Höhlen der Insel ranken sich viele Sagen und Mythen der Ureinwohner. In den drei kleinen Dörfern der Insel stören nachts keine Straßenlampen den Blick auf den beeindruckenden Sternenhimmel.

Cookinseln – Traumstrände in der Südsee

Dank der vielen Korallenriffe finden sich auf den Cookinseln Strände, die so weiß sind wie Schnee. Der Sand ist pudrig fein und das türkisblaue Wasser ist von einer selten gewordenen Klarheit. Egal, wo auf den Inseln Sie sich befinden, der nächste einsame Strand ist nur ein paar Schritte entfernt. Bei einer Wassertemperatur von 23° bis 28° Celsius lockt das Meer das ganze Jahr über zum Baden.

Strände auf Rarotonga

Der beste Strand für Wasseraktivitäten ist der Muri Beach im Südosten der Insel. Nach dem anstrengenden Strandtag können Sie sich in den Bars und Restaurants am Strand stärken. Titikaveka wurde von TripAdvisor unter die 25 schönsten Strände des Pazifiks gewählt. Am Black Rock Beach an der Westseite der Insel erleben Sie die schönsten Sonnenuntergänge, die in der Südsee ja besonders farbenprächtig sind.

Strände auf Aitutaki

Die 15 Motu genannten Inselchen der Lagune bieten eine Vielzahl an einsamen Stränden. Wie zum Beispiel One Foot Island, das außerdem über das kleinste Postamt der Welt verfügt. Dort erhalten Sie einen schönen Stempel in Ihren Reisepass. Am Ootu Beach im Osten starten viele Bootstouren. Die Wartezeit verbringen Sie auf dem weichen, weißen Sand. Eines der schönsten Inselchen der Lagune ist Honeymoon Island, wo es keine Felsen im Meer gibt und Sie eines der besten Schnorchel-Reviere finden.

Der Strand-Geheimtipp

Der Taungaroro Beach auf Atiu bietet Ihnen nicht nur weißen Sand und Palmen. Hier schwimmen Sie in natürlichen Pools, die die Korallen gebildet haben. Wenn Sie während Ihres Strandurlaubs auf den Cookinseln ein wenig Abenteuer suchen, erkunden Sie die Höhlen und Grotten. Die meiste Zeit gehört Ihnen dieser Strand ganz allein.

Was macht die Cookinseln so besonders?

Die abgeschiedenen Inseln im Südpazifik bieten Ihnen die Möglichkeit, während Ihres Urlaubs in eine komplett andere Welt einzutauchen. Hier läuft das Leben gemächlicher ab und der Stress des Alltags ist schnell vergessen.

Das größte Meeresschutzgebiet der Welt

Die Cookinseln sind ein wahres Naturparadies. Damit das so bleibt, haben die Einwohner beschlossen, das mit fast zwei Millionen Quadratkilometern größte Meeresschutzgebiet zu bilden. Kommerzielle Fischerei und Grabungen im Meer sind dadurch verboten. So schützt man das einzigartige Ökosystem aus Korallenriffen und kleinen Inseln. Der Name des Schutzgebiets ist übrigens „Marae Moana“, was „Heiliger Ort im Meer“ bedeutet.

Sprache und Kultur

Die Cookinseln sind Teil des polynesischen Kulturkreises, der sich von Tahiti bis nach Hawaii und Neuseeland erstreckt. Die Einheimischen nennen sich Maori und sind tatsächlich mit den Ureinwohnern Neuseelands verwandt. Die Polynesier nutzten schon etwa um das Jahr 800 die Sterne, um über die Meere zu navigieren. Die Kultur der Maori ist eng verwoben mit der Natur und so ist es verständlich, dass man diese auch schützen muss. Etwa 87% der Bevölkerung sind Maori und seit 2003 ist das Cook Island Maori neben Englisch die zweite Amtssprache. Für Ihren Cookinseln Urlaub sollten Sie sich zwei Worte merken. „Kia Orana“ heißt Guten Tag und „Meitaki“ Danke. Die Herzen der Einwohner werden Ihnen zufliegen.

Island Hopping

Wenn Sie Ihren Urlaub auf den Cookinseln verbringen, sollten Sie nicht nur eine der Inseln besuchen. Auf diese Weise erleben Sie wie unterschiedlich das tropische Paradies sein kann. Die Experten von FTI haben Pakete mit zwei bzw. drei Inseln für Sie zusammen gestellt. In diesen sind nicht nur die Flüge innerhalb der Inseln enthalten, sondern auch ein tropisches Frühstück und diverse Ausflüge. So verbringen Sie einen komfortablen Pauschalurlaub auf den Cookinseln.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

Die Hauptsehenswürdigkeit sind natürlich die traumhaften Strände der Inseln. Es gibt aber auch abseits dieser Strände einiges zu tun und zu erleben. Entdecken Sie die einzigartige Kultur bei diversen Festivals oder bestaunen Sie die Naturwunder der Inseln.

Wale beobachten

Auf ihrem Weg in den Südpazifik passieren die Buckelwale die Cookinseln. Zwischen Juli und Oktober genügt es oft schon am Strand zu liegen, um die Meeresriesen beobachten zu können. Die besten Orte dafür sind der Black Rock Beach, das Edgewater Resort und Arosa Beach auf Rarotonga. Wenn Sie näher dran sein wollen, empfehlen wir eine Whale Watch Cruise. Diese starten im Hafen von Avarua.

Te Vara Nui Village

Entdecken Sie die faszinierende Kultur Polynesiens in diesem Freilichtmuseum. Bei Ihrem Rundgang durch ein typisches Dorf der Cook Islands Maori lernen Sie die polynesische Kultur näher kennen. Neben interessanten Fakten zur Medizin und Navigationstechniken werden Ihnen auch mystische Sagen und Legenden der Maori erzählt. Außerdem entdecken Sie das Kunsthandwerk, die traditionelle Kochkunst und besuchen ein Marae, eine Kultstätte. Das Highlight Ihres Besuches ist die Show „Legend of Tongaiti“, die auf Bühnen über dem Wasser dargestellt wird. Während der Show lernen Sie die Tänze und Musik der Insel-Maori kennen.

Pa’s Cross Island Trek

Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und begeben sich auf eine Entdeckungstour quer durch Rarotonga. Die geführte Wanderung führt Sie durch den dichten Dschungel der Insel zum markanten Gipfel der Needle. Von dort genießen Sie einen traumhaften Ausblick über die Insel. Auf dem Weg zu Ihrem Ziel an der Westküste wird noch ein Stopp an einem Wasserfall eingelegt, wo Sie sich bei einem Bad erfrischen können. Also vergessen Sie Ihre Badesachen nicht. Diese Tour sollte ein Bestandteil Ihres Cookinseln Urlaubs sein.

Punanga Nui Market in Avarua

Auf diesem bunten Markt gibt es nicht nur eine riesige Auswahl an tropischen Früchten. An den Ständen entdecken Sie auch das Kunsthandwerk der Insulaner und können authentische Souvenirs kaufen. Abgerundet wird das bunte Treiben mit lokalen Spezialitäten und einem Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik und Tanz. Der Markt findet jeden Samstag tagsüber und Donnerstag abends statt. Auf dem Muri Night Market genießen Sie an mehreren Abenden der Woche lokale Spezialitäten und eine ausgelassene Stimmung.

Essen und Trinken

Wie auf vielen polynesischen Inseln ist Taro das traditionelle Grundnahrungsmittel. Aus der stärkehaltigen Wurzel kann man einen Brei machen oder aber Mehl. Die Blätter werden ähnlich wie Spinat zubereitet. Dazu gibt es eine riesige Auswahl an tropischen Früchten und Gemüse. Da die Inseln nicht viel Platz für die Tierhaltung bieten, wird Fleisch traditionell nur zu Festessen gereicht.

Island Nights

Ein solches Festessen können Sie während einer der „Island Nights“, die viele Hotels anbieten, erleben. In einem traditionellen Erdofen, Umu genannt, wird ein Schwein, eingewickelt in Bananenblätter, stundenlang gegart. Im Anschluss an das Essen gibt es dann eine Show mit traditioneller Musik und Tänzen. Eine gute Möglichkeit die Kultur der Einheimischen während Ihres Urlaubs auf den Cookinseln kennen zu lernen.

Beste Reisezeit Cook Inseln

Die Inseln liegen südlich des Äquators. Das heißt, dass die Jahreszeiten gegensätzlich zu unseren sind. Bei einem tropischen Urlaubsziel fällt das aber nicht so sehr ins Gewicht. Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 25° und 30° Celsius, nur im August etwas darunter. Das Wasser hat mit 23° bis 28° Grad Celsius auch ganzjährig die perfekte Badetemperatur. Da es aber zwischen Dezember und März häufiger regnet, empfehlen wir Ihnen die Monate April bis November für Ihren Urlaub auf den Cookinseln.

Die Cookinseln sind der Inbegriff des Südseeparadieses. Traumhafte Strände treffen hier auf einzigartige Natur. Die Einheimischen sind bekannt für Ihre Gastfreundlichkeit und werden alles dafür tun, damit Sie einen romantischen und entspannten Urlaub auf den Cookinseln verbringen werden. Die Experten von FTI haben für Sie ein breites Angebot mit unterschiedlichen Unterkünften. Ka Kite, bis bald, im Paradies!

Lassen Sie sich von unseren Angeboten inspirieren