Kreative Strandspiele für Kinder

Während es für Eltern nichts Schöneres gibt als am Strand zu lesen oder einfach entspannt aufs Meer zu blicken, wird es Kindern ohne Action schnell langweilig. Deswegen haben wir hier ein  paar Spielideen für Kinder und Erwachsene. Vielleicht findet ihr ja eine Anregung für euren nächsten Familienurlaub am Strand.

Sandburgen bauen mal anders
Es muss ja nicht immer die gute alte Sandburg sein. Baut doch einfach mal was anderes. Ein Sandkrokodil zum Beispiel. Mit einem Panzer aus Muscheln. Das ist nicht schwierig, und die bewundernden Blicke vorbeigehender Spaziergänger sind euch sicher. Wem Krokodile zu gefährlich sind: Schildkröten oder Seehunde gehen auch gut. Hauptsache, ihr habt die richtige „Baustoff“-Mischung: 10 Prozent Wasser und 90 Prozent Sand sind ideal.

Einbuddel-Wettbewerb
Einer legt sich in den Sand und der andere buddelt ihn so schnell wie möglich zu. Am besten spielt man das als Mannschaft, zwei gegen zwei. Immer ein Kind und ein Elternteil zum Beispiel. Und dann mal sehen, wer zuerst bis zum Hals im Sand steckt. Mama oder Papa? Der Sieger bekommt ein Eis. Und der zweite Sieger auch! Trostpreis muss sein!  Wenn sich niemand einbuddeln lassen will, kann man auch schauen, wer in fünf Minuten das tiefste Loch gräbt. Aber danach bitte wieder brav zuschütten!

Füße im Sand

Einbuddeln im Sand

Strandolympiade
Lust auf einen sportlichen Wettkampf? Dann auf zur Strandolympiade. Die Disziplinen sind frei wählbar. Aber auf jeden Fall mit dabei sein müssen Weitsprung und Rennen. Eine Mädchen-Disziplin wäre noch Räderschlagen. Und für die Jungs: Algenwerfen. Aber nur, wenn keiner da ist, den man aus Versehen treffen könnte.

Montagsmaler im Sand
Ein ruhiges Strandspiel für die Mittagspause ist Montagsmaler. Statt Papier hat man Sand, der Finger oder ein Stöckchen wird als Stift umfunktioniert. Einer malt und die anderen müssen erraten, was für ein Kunstwerk da gerade entsteht.

Einen Muschelgruß basteln und verschicken
Wer findet die schönste, größte, tollste Muschel? Wenn ihr genug Schätze beisammen habt, könnt ihr damit eure Namen in den Sand legen. Oder einen Urlaubsgruß schreiben, fotografieren und als Postkarte verschicken.

Muscheln werfen und Punkte zählen
Man zeichnet vier Kreise in den Sand. In die muss man mit den Muscheln zielen. Jeder Kreis bekommt eine bestimmte Anzahl an Punkten zugeordnet. Dann geht es von einem vorher festgelegten Abstand aus los. Wer trifft am häufigsten in die Kreise? Der, der am Schluss des Spiels die meisten Punkte hat, hat gewonnen. Geht auch am Kiesstrand mit Steinchen.

 

Muscheln am Strand

Muschelspiele im Sand

Ballspiele machen
Wer einen Ball dabei hat, ist gerettet. Der vertreibt immer die Langeweile. Entweder man kickt eine Runde oder spielt Beachvolleyball. Auch Boccia, Softball oder Strandtennis sind ein schöner Zeitvertreib für die ganze Familie. Und diese Spiele gehen überall, egal ob ihr am Sand- oder Kiesstrand seid. Bälle und Boccia gibt es glücklicherweise auch an jedem Urlaubsort zu kaufen.   

Für Nord- und Ostsee: Drachensteigen lassen
Oft gibt es extra gekennzeichnete Strandabschnitte, an denen man Drachensteigen lassen kann. Alles was man braucht, ist ein bisschen Wind und dann kann es losgehen. Wer schafft es, den Drachen am längsten oben zu halten? Und wer bekommt eventuell sogar ein paar coole Flugmanöver hin?

 ► Mehr Infos zu Familienurlaub 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein