Familie in den Bergen mit Ski

Winterurlaub mit Kindern – 8 beliebte Reiseziele vom Schneeparadies zum Traumstrand

Was gibt es Schöneres, als in der gemütlichen Jahreszeit mit der eigenen Familie Zeit zu verbringen, die grauen Monate hinter sich zu lassen und stattdessen in Richtung entspannten Winterurlaub aufzubrechen? Je nachdem, ob ihr euch glitzernde Schneelandschaften, zugefrorene Seen und Skispaß wünscht oder ihr viel lieber dem kalten Winterwetter entfliehen möchtet und euch nach Sonne, Strand und Meer sehnt – mit unseren Reisetipps findet jede Familie traumhafte Urlaubsziele für ihr persönliches Wintermärchen.

Unter Palmen am Strand oder in einer gemütlichen Berghütte umgeben von Schnee – wir stellen euch in unserer Auflistung die schönsten Reiseziele für euren Winterurlaub mit Kindern vor. Dabei verraten wir euch, warum sich dieses Urlaubsziel perfekt für Familien eignet, welche Besonderheiten es zu entdecken gibt und was für Aktivitäten geboten werden, die Jung und Alt Spaß machen.

UrlaubsglĂĽck fĂĽr Klein und GroĂź, von nah bis fern

Häufig gestellte Fragen zum Winterurlaub mit Kindern

Das Wichtigste im Ăśberblick

  • Winterurlaub bedeutet nicht automatisch Skiurlaub. In verschneiten Gebieten könnt ihr auch Rodeln, Schneewandern, Eislaufen oder Weihnachtsmärkte besuchen.
  • Viele Fernziele wie Thailand oder die Karibischen Inseln haben zur europäischen Winterzeit beste Wetterverhältnisse mit Sonne satt und warmen Wassertemperaturen.
  • Es gibt Länder und Regionen, die eignen sich eher weniger fĂĽr einen Urlaub mit Kindern, andere dagegen umso mehr. Dies hängt zum Beispiel mit der Dichte der Familienhotels, die spezielle Angebote fĂĽr Kinder haben, zusammen, aber auch von Faktoren wie Sicherheit und Freizeitmöglichkeiten.

UrlaubsglĂĽck fĂĽr Klein und GroĂź, von nah bis fern

Einen Urlaub zu planen, von dem jedes Familienmitglied begeistert ist, ist eine Challenge. SchlieĂźlich hat jeder seine eigenen Vorlieben und Interessen. Wir haben acht Reiseziele fĂĽr euren Winterurlaub mit Kindern herausgesucht, die facettenreich sind und fĂĽr jeden etwas zu bieten haben.

1. Schwedisch-Lappland – Winterwunderland wie im Bilderbuch

Die kalte Jahreszeit in Schwedisch-Lappland gleicht einem Wintermärchen: Kalte Temperaturen von bis zu – 20 Grad, puderzuckerweise Naturlandschaften, die unter ihrer dichten Schnee- und Eisdecke Wälder, Berge, FlĂĽsse und Seen bedeckt, sowie kleine Dörfer, die mit ihren behaglichen HolzhĂĽtten und alten Kirchen eine Bilderbuchszenerie schaffen. Wer einen richtigen Winter Ă  la Astrid Lindgren Erzählung, mit viel Schnee, Kälte, aber auch GemĂĽtlichkeit möchte, der wird im Norden Schwedens fĂĽndig. Die Naturschönheit Lapplands ist nicht nur eine idyllische Augenweide, in dem sich Tiere wie Elche, PolarfĂĽchse, Bären und Rentiere wohlfĂĽhlen, sondern bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten fĂĽr die ganze Familie.

Frau und Kind sitzen im Schnee und werfen einen Schneeball
Familienspaß im Schnee: Mutter und Kind werfen lachend Schneebälle

Bereits Mitte Oktober fällt der erste Schnee in Lappland, so richtig verschneit wird es dann aber erst Mitte Dezember. Perfekt für Wintersportaktivitäten wie Ski fahren, Rodeln, Schlittschuh laufen oder eine kleine Wanderung in der wunderschönen Schneelandschaft. Besonders beeindruckend zeigt sich die Natur im Nationalpark Abisko mit tiefen Schluchten, wilden Wasserfällen und riesigen Waldgebieten. Hier habt ihr auch gute Chancen, die faszinierenden Polarlichter am Himmel zu bestaunen. Ein unvergessliches Erlebnis für Klein und Groß sind Schlittenfahrten mit Huskys oder Rentieren mitten durch die nordschwedischen Wälder. Je nachdem wie lang eure Fahrt dauert, legt ihr eine kleine Lagerfeuerpause ein, an dem ihr euch wärmen könnt und es eine warme Stärkung gibt.

Besonderheiten:Atemberaubende Natur, freundliche Menschen, vielfältige Freizeitbeschäftigungen, viel Schnee, Hygge-Gemütlichkeit
Aktivitäten:Schneeschuhwandern, Schlittenfahrten mit Huskys und Rentieren, Polarlichter bestaunen
Tipp: Am 13. Dezember findet alljährlich das Luciafest mit Lichtprozessionen in Schweden statt. Dazu werden Lucialieder gesungen, Glögg getrunken und Lussekatter (Hefegebäck mit Rosinen und Safran) genascht.
Hoteltipp: Das familienfreundliche Camp Ripan liegt inmitten der Natur, verfĂĽgt ĂĽber einen AuĂźenwhirlpool und organisiert AusflĂĽge wie Hundeschlittenfahrten.

2. Österreich – Familienfreundliches Skiparadies

Unser kleiner Nachbar ist ein echtes Eldorado für Wintersportbegeisterte. Ob Rodeln, Schneeschuhwandern oder Ski fahren – in Österreich gibt es zahlreiche Skigebiete und Familienhotels, die oft direkt an der Piste liegen, kindgerecht ausgerichtet sind und sogar manchmal über eigene Skischulen und private Skilehrer verfügen. Im Gegensatz zu Frankreich oder zur Schweiz ist Österreich ein verhältnismäßig preiswertes Reiseziel, das nebenbei auch noch gut mit dem Auto oder dem Zug zu erreichen ist. Nicht zuletzt lohnt sich ein Besuch nach Österreich vor allem auch wegen seiner malerischen Berglandschaften, der unzähligen Seen und der reizenden Dörfer mit seinen urigen Walserhäusern, die gerade zur Winterzeit einen besonderen Charme ausstrahlen.

Familie genieĂźt den Winter mit Ski fahren im Schnee der Alpen
Pure Winterfreude: Eine glĂĽckliche Familie genieĂźt die gemeinsame Zeit im Schneeparadies

Ein echtes Highlight für Jung und Alt verspricht die längste beleuchtete Rodelbahn europaweit in Bramberg. Insgesamt 14 Kilometer saust man auf der erleuchteten Naturrodelbahn den Wildkogel mit Kufen hinunter und hat dabei einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende, schneebedeckte Bergwelt. Wem das zu actionreich ist, der unternimmt eine Alpaka Winterwanderung im tirolerischen Pitztal. Nachdem man mit den flauschigen Gesellen durch die romantische Winterlandschaft gestapft ist (im Dunklen in Begleitung mit Laternen), wird das tierische Erlebnis bei Glühwein und Kinderpunsch ausgeklungen. Ebenfalls in Tirol, in der Nähe der Bergstation Hochbrixen wartet auf euch reinster Eiszauber. Im Alpenigludorf gibt es jedes Jahr eine Eiskunstausstellung, in denen internationale Eiskünstler ihre Kunstwerke ausstellen. Dieses Jahr mit dem putzigen Thema Pinguine.

Besonderheiten:Viele Familienhotels mit zentraler Lage in Skigebieten, hauseigene Skischulen und Lehrer in Hotels, viel Schnee
Aktivitäten:Ski fahren, Rodeln, Alpakawanderungen, Winterwanderungen
Hoteltipp: Das moderne Hotel Bon Alpina ist nur wenige Kilometer vom Skigebiet Patscherkofel in Innsbruck entfernt und bietet Skifahrern als auch Familien mit Spielzimmer fĂĽr die Kinder und Wellnessbereich fĂĽr die Erwachsenen einen kurzweiligen Winterurlaub.

3. Deutschland – Vergnüglicher Familienurlaub in der Heimat

Warum in die Ferne schweifen, wenn es im eigenen Heimatland ebenso bezaubernde Ecken gibt. Vor allem in Bayern findet ihr zur Winterzeit viele schöne Regionen, in denen ihr einen abwechslungsreichen Familienurlaub verbringen könnt. Zu unseren Favoriten zählen das Berchtesgadener Land mit seinem imposanten Alpenreich und dem kristallklaren Königssee, das Allgäu mit seinen alpinen Landschaften und märchenhaften Königsschlössern oder der Bayerische Wald mit seinen tiefen Wäldern und versteckten Bergseen. Natürlich gibt es auch in anderen Bundesländern lohnende Ziele für eure winterliche Reise, wie in Oberhof (Thüringen) oder im Harz (Sachsen-Anhalt).

Familie mit Kindern in den Alpen
Ein unvergesslicher Moment: Eine Familie bewundert die winterliche Pracht der Alpen vom Gipfel aus

Unser erster Tipp führt euch nach Garmisch-Partenkirchen zum legendären Partnachklamm. Dort erlebt ihr von November bis März das Naturschauspiel aus Wasser, Eis und Feuer bei einer abendlichen Fackeltour. Vor der aufregenden Wanderung gibt es einen wärmenden Glühwein und Fruchtpunsch. Wer will, kann danach noch ein Käsefondue- oder einen Racletteabend dazubuchen. Ein richtiges Wintersportparadies erwartet euch am Fuße des Lusen im Bayerischen Wald, mit Möglichkeiten zum Ski fahren, Rodeln, Winterwanderungen oder dem Besuch eines Baumwipfelpfads, auf dem ihr die verschneite Landschaft von oben überblickt. Wer lieber auf dem Eis seine Runden dreht, statt steile Schneehänge hinunterzuflitzen, der kann sich am Bodensee auf die Eislaufzeit freuen. Auf dem Bodensee selbst (sofern er zugefroren ist) und um den See herum sind unterschiedliche Eisbahnen aufgebaut und es gibt Attraktionen wie Eisstockschießen oder eine Eisdisco.

Besonderheiten: Kurze Anreise, vielfältige Freizeitmöglichkeiten
Aktivitäten:Eislaufen, Rodeln, Ski fahren, Fackelwanderung, Weihnachtsmärkte besuchen
Hoteltipp: Hier ist das Skivergnügen nicht weit: Mit dem Bus, der fast vor dem Hotel Rösslwirt hält, erreicht ihr in wenigen Minuten das Skigebiet Arber. Den Abend könnt ihr im Spa oder bei gemeinsamen Brettspielen gemütlich ausklingen lassen.

4. Italien – Nicht nur im Sommer ein Traumziel

Italien – wer denkt da nicht an Sommerurlaub, Dolce Vita, Sonne, Strand und Meer?  Wer nicht regelmäßig auf der Skipiste unterwegs ist, weiß vielleicht gar nicht, dass das südliche Urlaubsland auch zur Winterzeit ein traumhafter Fleck Erde ist. Atemberaubende Bergpanoramen, schneereiche Pistengebiete und dazu noch viele Sonnenstunden sind nur ein paar Argumente, warum man seinen Winterurlaub in Italien verbringen sollte. Kinder freuen sich besonders über die leckere italienische Küche, denn Pizza, Pasta und Co stehen zu jeder Jahreszeit auf der Speisekarte. Ein weiterer Bonuspunkt sind die günstigeren Hotelpreise in der Nebensaison – das gefällt auch dem Geldbeutel.

Familie in den Bergen im Winter
Familienabenteuer im Sonnenuntergang in den Bergen: GlĂĽcklich, gemeinsam und voller Freude

In Italien könnt ihr besonders gut Ski fahren lernen (ideal für Skianfänger), da dort die Skilehrer eine strengere und professionellere Ausbildung als in anderen europäischen Ländern absolvieren müssen. Mit fast 300 Skigebieten habt ihr eine riesige Auswahl, trotzdem gibt es ein paar Regionen, die in ihrer landschaftlichen Schönheit und Wintersportmöglichkeiten unübertroffen sind, dazu zählt die norditalienische Provinz Trentino. Ob Val Gardena, Plan de Corones oder Drei Zinnen in den Dolomiten – hier reiht sich ein Top Skigebiet an das nächste. Wenn ihr mit eurer Familie am liebsten den ganzen Tag im Schnee verbringt, legen wir euch den Winterpark Pradis-ci ans Herz. Im Funpark, der ebenfalls in Trentino liegt, könnt ihr nicht nur Skifahren, sondern die Pisten mit Schlauchbooten und Bobs hinuntersausen. Ein Spaß für große und kleine Schneehasen! Wer dem Wintersport nicht so viel abgewinnen kann, findet sein Urlaubsglück in den vielen malerischen Städten wie Palermo in Sizilien, Perugia in Umbrien oder in den Küstendörfern der Cinque Terre in Ligurien. In der winterlichen Nebensaison gibt es kaum Touristen, dafür milde Temperaturen um die 20 Grad Marke und bunte Hausfassaden – das lässt den nasskalten Winterblues von zu Hause ganz schnell vergessen.

Besonderheiten:Kinderfreundlich, gutes Wetter (viele Sonnenstunden), leckeres Essen, viel Schnee
Aktivitäten:Ski fahren, Schneewanderungen, Citytrips
Hoteltipp: In einem der schönsten Skigebiete Italiens, heißt euch das Hotel Alaska willkommen. Zahlreiche Skilifte sind in unmittelbarer Nähe, sodass ihr gleich nach dem leckeren Frühstücksbuffet sportlich in euren Tag starten könnt.
Lesetipp: Kroatien ist ein Land, das bekannt ist für seine familienfreundlichen Hotels und Freizeitmöglichkeiten. Die besten Tipps könnt ihr in unserem Beitrag Kroatien mit Kindern – die schönsten Orte für strahlende Kinderaugen nachlesen.

5. Kanarische Inseln – Sonniges Winterdomizil

Warum dem nasskalten Winterwetter nicht mal für einige Zeit entfliehen? Dass ihr für Weihnachten unter Palmen nicht um die halbe Welt reisen müsst, beweisen die Kanaren. Die Inselgruppe, die westlich von Marokko liegt und aus den Inseln La Palma, Teneriffa, La Gomera und El Hierro (Provinz Santa Cruz de Tenerife) sowie Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote (Provinz Las Palmas) besteht, ist nur etwas mehr als 4,5 Stunden Flugzeit von Deutschland entfernt. Angekommen erwartet euch tropische Vegetation, paradiesische Naturlandschaften, wohltuende Sonnenstunden und eine Menge Freizeitaktivitäten, bei denen für jeden etwas dabei ist.

Ein kleines Kind genieĂźt das Buddeln im Sand mit seiner Familie
Spaß im Sand: Ein kleines Kind buddelt fröhlich mit seinen Eltern am Strand

Auch wenn jede Insel einzigartig ist und sich durch ihre eigenen klimatischen Bedingungen auszeichnet, könnt ihr nahezu überall auf den Kanaren idyllische Wanderungen in der Natur unternehmen und am Strand entlangspazieren und das mitten in der Winterzeit. Dank des ganzjährig angenehmen Klimas sind die Kanaren auch als Inseln des ewigen Frühlings bekannt. Insbesondere auf Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura herrschen Wohlfühltemperaturen von durchschnittlich 20 Grad und täglich bis zu sieben Stunden Sonnenschein. Spaß für die ganze Familie bietet der Freizeitpark Angry Birds auf Gran Canaria, der mit Aktivitäten wie Minigolf, Klettern, Trampolin springen, Seilrutschen und noch vielem mehr Kinderaugen zum Leuchten bringt. Ein Besuch des Nationalparks Timanfaya auf Lanzarote ist mit seinen Vulkanen und weiten Lavalandschaften ein Naturspektakel, das ihr mit einer geführten Busfahrt oder einem Mietauto erkundet. Ein einmaliges Erlebnis ist eine Walbeobachtungstour im Südwesten Teneriffas. Das ganze Jahr und besonders im Winter und Frühling lassen sich hier die sanften Meeressäuger im Küstengebiet Teno-Rasca bestaunen.

Besonderheiten:Schönes Wetter (Sonnenschein und milde Temperaturen), viele Freizeitmöglichkeiten für Kinder, schöne Natur
Aktivitäten:Wandern in der Natur, am Strand entspannen, Inselhopping, Wale beobachten auf dem offenen Meer, Surfen lernen am Strand Sotavento (Fuerteventura), Nationalparks und Freizeitparks besuchen
Hoteltipp: Eingebettet zwischen Altstadt und Strand befindet sich das Familienhotel Don Manolit in perfekter Lage zwischen Sightseeing und Entspannung.

6. Florida – Der Sunshine State mit Gute Laune Feeling

Amerikas Sonnenschein-Staat trägt nicht ohne Grund diesen Titel: 300 Sonnentage im Jahr und selbst im Winter noch Temperaturen von bis zu 25 Grad. Kein Wunder, dass die Menschen hier so entspannt und freundlich sind. Und das ist nur einer von vielen Vorteilen, der dafür spricht, in der kalten Jahreszeit nach Florida zu reisen. Hinzu kommen kilometerlange Sandstrände, die sich perfekt zum Sandburgen bauen und Sonnen eignen, riesige Freizeitparks, beeindruckende Naturreservate mit einer reichen Tierwelt und aufregende Städte wie Miami oder Orlando. Trotz des lässigen Karibikflairs kommen durch außergewöhnliche Weihnachtstraditionen wie der der surfenden Weihnachtsmänner oder ein aus Sand gebauter, 11 Meter hoher Weihnachtsbaum festliche Stimmung auf.

Fort Lauderdale Beach, der traumhafte Strand in Florida
Ein sonniger Tag am traumhaften Fort Lauderdale Beach in Florida

Wer hat als Kind nicht einmal davon geträumt, Micky Maus und Co persönlich die weiße Handschuhhand zu schütteln? Dieser Wunsch geht im Walt Disney World Resort in Orlando in Erfüllung, das in seinen Ausmaßen der Größe San Franciscos entspricht. Insgesamt vier magische Themenparks und zwei Wasserparks entführen in eine märchenhafte Welt voller Fantasie, Spaß und Zauber. Kleine und große Naturfreunde kommen in Florida ebenfalls auf ihre Kosten. In den Feuchtgebieten des Everglades National Parks, der vor allem aus Wasserwegen und Mangroven besteht, könnt ihr eindrucksvolle Alligatoren in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Im Lovers Key State Park bewegt ihr euch paddelnd im Kanu fort und begegnet heimischen Vögeln, Alligatoren und mit etwas Glück einer Seekuh. Die Actionbegeisterten unter euch zieht es nach Fort Lauderdale, an der Südostküste Floridas. An den Stränden der einladenden Stadt gibt es viele gute Surf- und Tauchschulen für jede Altersgruppe.

Besonderheiten:Sehr angenehmes Klima im Winter, viele Freizeitmöglichkeiten, schöne Natur, Traumstrände
Aktivitäten:Surfen, Nationalparks und Freizeitparks besuchen, Sightseeing, Kanutouren in Naturreservaten
Hoteltipp: Während die Erwachsenen ihre wohlverdiente Ruhe am privaten Strand des Sheraton Sand Key Resort genießen, toben sich die Kleinen am Outdoorspielplatz aus.
Lesetipp: Auch Kurztrips können mit Kindern Spaß machen, wie unser Beitrag beweist. Hier findet ihr insgesamt 14 Städte und Regionen, für die sich kleine und große Reisefans begeistern können.

7. Thailand – Wundertüte aus einzigartiger Natur und Kultur

Thailand zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Überwinterungszielen in der Ferne: Preiswerte Unterkünfte, gastfreundliche Menschen, mystische Tempel, paradiesische Strände und faszinierende Natur laden ein, das reizende Land von seiner schönsten Seite kennenzulernen. Darüber hinaus herrscht im Königreich Thailand die beste Reisezeit mit sommerlichen Temperaturen zwischen 26 und 33 Grad, Sonnenschein pur und verhältnismäßig wenig Regenfällen. Das zieht nicht nur Backpacker und Weltenbummler an, sondern auch Familien mit Kindern. Je nachdem, wonach ihr euch sehnt – Entspannung oder Abenteuer könnt ihr spannungsreiche Sightseeing-Trips durch Bangkok unternehmen oder einfach nur einen erholsamen Strandurlaub an einem der vielen Traumstrände verbringen.

Mutter und Kind entspannen am Strand
Gemeinsame Momente am Strand: Mutter und Kind sitzen entspannt auf ihrer Decke

Mit seiner jahrhundertealten Geschichte sowie seiner einmaligen Natur aus Dschungellandschaften, Küstengebieten und Gebirgszügen wartet Thailand mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten auf. Eine Begegnung, die unter die Haut geht und bestimmt unvergessen bleibt, erwartet euch im Green Elephant Sanctuary Park. In der Elefantenauffangstation könnt ihr Elefanten, die aus schlechter Haltung gerettet wurden, in nächster Nähe beim Füttern und Waschen erleben. Die Chance, einmal einen Elefanten in freier Wildbahn zu sehen, habt ihr in Thailands ältesten Nationalpark Khao Yai. Auf über 2.172 km² Fläche beherbergt der Park, der auch UNESCO-Weltnaturerbe ist, viele thailändische Tier- und Pflanzenarten, darunter asiatische Elefanten, Leoparden, Affen und Kragenbären. Bei einer geführten Regenwaldtour entdeckt ihr die exotische Natur hautnah und kommt bei eurer Wanderung an spektakulären Wasserfällen vorbei. Historisch wird es im Geschichtspark Ayutthaya. Hier trefft ihr bei eurer Erkundungstour auf prachtvolle Palastanlagen und uralte Tempel aus längst vergangener Zeit.

Besonderheiten:Kinderfreundlich, Traumstrände, artenreiche Tierwelt, faszinierende Kultur
Aktivitäten:Besuch von Elefantenschutzreservaten, Regenwaldwanderung, Sightseeing und Kultur, Strandurlaub
Hoteltipp: Unbeschreiblich ist der Ausblick auf die Skyline Bangkoks von der Dachterrasse des Mode Sathorn. Mitten in der Metropole, liegt das Hotel ideal fĂĽr eine Sightseeingtour.

8. Karibik – Exotisches Postkartenidyll

Weiße Sandstrände, so weit das Auge reicht, Kokospalmen, bunte Korallenriffe und tropischer Regenwald – die Karibischen Inseln sind der Stoff, aus dem Urlaubsträume gemacht werden. Und auch der Wettergott meint es gut, nachdem Anfang November die Hurrikansaison beendet ist, können sich Sonnenanbeter auf 25 bis 31 Grad und badewannenwarme Wassertemperaturen freuen. Tatsächlich ist die Periode von Dezember bis März die optimale Reisezeit für einen Urlaub mit Kindern am Karibischen Meer. Durch die facettenreichen Inseln ergeben sich vielfältige Aktivitäten (Inselhopping bietet sich auf der Karibik ideal an), das Erleben von außergewöhnlichen Ausflügen und das Kennenlernen von gastfreundlichen Menschen.

Familie mit Kind beim Schnorcheln auf den Malediven
Abenteuer im Paradies: Vater und Kind erkunden gemeinsam das Meer

Auf den insgesamt 30 Gebieten, die die Karibischen Inseln umfassen, kommt ihr an der prachtvollen Natur nicht vorbei. Allein auf der Dominikanischen Republik sind 13 Nationalparks, wie zum Beispiel der Drei-Augen-Nationalpark angelegt, in denen ihr die heimische Flora und Fauna bei einer geführten Tour und Bootsfahrt bestaunen könnt. Highlight sind die imposanten Kalksteinhöhlen und die Überquerung eines unterirdischen Flusses. Kleine Abenteuer mitten in der Natur warten auf euch im Scape Park. Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren dürfen sich bei Seilrutschen, Schnorcheln, Höhlenerkundungen, Höhlenschwimmen und noch vielen anderen actionreichen Aktionen wie Indiana Jones fühlen. Etwas entspannter, aber nicht minder erlebnisreich ist eine Glasbodenboottour auf dem Meer. Durch transparente Glasscheiben erblickt ihr die bunte Korallen- und Unterwasserwelt des Buccoo Riffs auf Tobago, ohne dabei selbst tauchen zu müssen. Ein Tipp für alle Naschkatzen ist das House of Chocolate auf Grenada, das euch in einer Ausstellung nicht nur die Geschichte des Kakaobohnenanbaus auf der Insel näherbringt, sondern auch ein kleines Ladengeschäft und Café beherbergt, in dem ihr schokoladige Leckereien probieren und kaufen könnt.

Besonderheiten:Wunderschöne Natur, fantastisches Wetter, charmante Städte, viele sportliche Aktivitäten in der Natur, paradiesische Inseln, kinderfreundliche Hotels
Aktivitäten:Botanische Gärten, Abenteuer- und Freizeitparks besuchen, Schnorcheln, Windsurfen, Sightseeing, Inselhopping
Hoteltipp: Das Hotel Viva Heavens by Wyndham, das direkt am Meer liegt, lässt Kinderherzen höherschlagen. Neben einem kinderfreundlichen Buffet und Kinderpool stehen eine Reihe an Aktivitäten wie Kinderclub, Kanusport und Schnorcheln auf dem Programm.
Lesetipp: Im Wasser planschen, Sandburgen bauen oder Windsurfen ausprobieren – das alles könnt ihr an den schönsten Stränden für Familien mit Kindern.

Häufig gestellte Fragen zum Winterurlaub mit der Familie

Einen Familienurlaub zu planen, ist unabhängig von der Jahreszeit eine organisatorische Herausforderung. Es gibt so viele Fragen zu klären, die wichtigsten zum Thema Winterurlaub beantworten wir hier in aller Kürze:

Wo kann man Winterurlaub im Schnee machen?

In Europa habt ihr eine große Auswahl an Winterurlaubszielen mit viel Schnee. Dazu zählt Deutschland mit Fokus auf Bayern, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Polen, Tschechien, Skandinavien und Andorra. Soll die Reise weiter weggehen, sind Kanada, das Skigebiet Oukaïmeden in Marokko und Shetland Islands, eine zu Schottland gehörende Inselgruppe, schneereiche Winterziele.

Frau mit Kind beim Ski fahren in den Alpen
Mama und Kind erobern die Alpenpisten gemeinsam auf Skiern

Wo kann man gĂĽnstig im Winter Urlaub machen?

In der Winterzeit ist in vielen Ländern Nebensaison und so ergeben sich preisgünstige Angebote für Flüge und Unterkünfte. Folgende Länder sind nicht nur zu einem guten Preis buchbar, sondern bieten einen Aufenthalt mit bestem Reisezeitwetter: die Kanarischen Inseln, vor allem Fuerteventura und Teneriffa, Ägypten, Marokko und Kapverden, Florida, die Karibischen Inseln, insbesondere Grenada und die Dominikanische Republik sowie Thailand, Sri Lanka und die Malediven.

Mutter und Kind schaukeln am karibischen Strand
Momente des GlĂĽcks: mit seinem Kind am Meer entspannen und die Seele baumeln lassen

Wo können Kinder am besten Skifahren lernen?

Im Dach-Gebiet erstrecken sich zahlreiche Skigebiete, deren Angebot auf Familien mit Kindern ausgerichtet ist. Dort erfahren die Kleinen die beste Skiausbildung. Hierzu sind die Skigebiete der Zugspitze und der Dolomiten zu nennen, als auch die Region von Zermatt sowie Montafon und vom Zillertal.

Familie genieĂźt den Winter mit Ski fahren im Schnee der Alpen
Mit Freude im Herzen: Familie mit Kind wirft fröhlich Schneebälle im Winterwunderland

Wo liegt im Dezember Schnee?

Die höchste Wahrscheinlichkeit für Schneefall ist in Deutschland in der Zugspitzregion rund um Garmisch-Partenkirchen, am Spitzingsee, am Großen Arber im Bayerischen Wald, auf dem Feldberg im Schwarzwald, auf dem Brocken in Sachsen-Anhalt und auf dem Fichtelberg in Sachsen. In Österreich ist die Schneegarantie besonders hoch in Damüls und in den Skigebieten Pitztaler Gletscher sowie Sölden. In Italien ist es in Südtirol, Trentino, in der Lombardei und in Piemont verschneit, in der Schweiz im Wintersportgebiet Verbier. Auf einen schneereichen Winter könnt ihr euch auch in Skandinavien freuen, vor allem in Longyearbyen (Norwegen), Östersund (Schweden) und in Rovaniemi (Finnland), außerdem in Lappland.

Verschneites Haus im Weihnachtsmanndorf Rovaniemi, Finnland
EingehĂĽllt in Schnee: Ein gemĂĽtliches Haus im Weihnachtsmanndorf Rovaniemi

Fazit zum Winterurlaub mit Kindern:

Am Ende des Jahres nochmal ein Highlight erleben oder das neue Jahr gleich mit schönen Erlebnissen starten – diesen Wunsch hegen viele von uns und was gibt es da Besseres, als in den Winterurlaub mit der ganzen Familie zu verreisen? Dabei kann Winterurlaub mit den Kindern ein verschneiter Skiurlaub in einem Wintersportgebiet bedeuten, ein abenteuerlicher Trip in einem exotischen Land oder ein entspannter Strandaufenthalt auf einer tropischen Insel. Ob in Deutschland, Europa oder in der Ferne – je nachdem, wonach ihr euch sehnt, gibt es kinderfreundliche Regionen mit speziellen Familienhotels, die eure gemeinsame Reise mit atemberaubender Natur, vergnĂĽglichen Freizeitmöglichkeiten und tollen Angeboten unvergesslich machen.

Info: Ob Wasserrutsche, Familienzimmer oder Kinderbetreuung – auf unserer Angebotsseite findet ihr alles fĂĽr einen gelungenen Winterurlaub mit der ganzen Familie.