Kurzurlaub mit Kind

Kurzreise mit Kind: Tipps für Wochenendtrips

Ein verlängertes Wochenende irgendwohin zu fahren ist immer schön. Einfach kurz raus aus dem hektischen Familienalltag. Sonne tanken, Strand und Meer genießen, abschalten, Neues entdecken – das ist auch mit Kind(ern) gut machbar. Man muss lediglich sein Programm vor Ort ein bisschen darauf abstimmen. Dann kann so ein Wochenende zu einem gelungenen Mini-Familienurlaub werden. Hier sind ein paar Tipps für euch, was man mit den Kids gut unternehmen kann.

Städtereisen: Nicht nur was für Erwachsene

Städte: Hamburg und Barcelona

Städteurlaub: Hamburg (links) und Barcelona (rechts)

Es gibt so viele Städte, die man toll mit Kindern entdecken kann, ohne dass man als Erwachsener das Gefühl hat, zurückstecken zu müssen. London ist so eine Stadt. Hier kann man auf den Spuren von Harry Potter wandeln, mit dem roten Doppeldeckerbus die Stadt erkunden, die Wachablösung am Buckingham Palace bestaunen oder – mit etwas älteren Kindern – ein Musical im Westend besuchen. Oder doch lieber Hamburg? Hier lockt der Hafen mit den riesigen Containerschiffen, das Miniatur-Wunderland oder ganz einfach der schöne Strand an der Elbe. Spannend ist auch eine Städtereise nach Amsterdam. Bei schönem Wetter geht es in den Vondelpark oder den Zoo. Und wenn es regnet gibt es hier, wie übrigens in fast allen großen Städten, Museen mit speziellen Audioguides für Kinder. Zum Beispiel im Van Gogh Museum mit seinen vielen bunten Bildern. Etwas südlichere Städte wie Rom oder Barcelona haben den Vorteil, dass es wärmer ist und man nicht so dick eingepackt herumlaufen muss. Und ihr könnt sicher sein, dass sich die südländische Entspanntheit auch auf euch überträgt. Ein Städtetrip mit Kind muss auch gar nicht teuer sein. Viele Städte bieten ihren Besuchern Familienpässe an, die neben den öffentlichen Verkehrsmitteln auch zahlreiche Eintritte beinhalten. Also auf zum Sightseeing-Familien-Trip!

Deutschland: Urlaub in der Heimat 

Urlaub in Deutschland

Wenn man (nur) für ein verlängertes Wochenende wegfährt, möchte man möglichst viel Zeit am Urlaubort verbringen. Der Vorteile bei einem Urlaub in Deutschland: Ihr spart euch eine eventuell stressige Anreise. Und hier gibt es so viele schöne Ecken. Man kann zum Boot fahren an die Mecklenburgische Seenplatte, zum Wandern in den Harz, den Bayerischen Wald oder die Alpen. Am besten genutzt ist der Urlaub, wenn man ihn in einem Hotel verbringt, das Kindern und Eltern gleichermaßen gefällt. Gute Familienhotels erkennt ihr am Qualitätssiegel. Aber auch der Urlaub auf dem Bauernhof steht bei vielen Familien ganz oben auf der Liste. Im Stall mithelfen, Traktor fahren und Kartoffeln ernten ist für die Kids einfach ein Highlight. Wer lieber eine Städtereise macht,  kann in den Großstädten Hamburg oder Berlin auf Entdeckungstour gehen. Aber auch kleinere Städte sind für einen Kurztrip bestens geeignet. Wie wäre es im Winter zum Beispiel mit einem Besuch auf dem Nürnberger oder Stuttgarter Christkindlmarkt?
>Mehr zum Thema: Urlaub in Deutschland

Nord- und Ostsee: Muscheln suchen und baden

Deutschland: Nord- und Ostsee

Die Strände an der Nord- und Ostsee sind für Kinder ein gigantischer Abenteuerspielplatz. Mit ganz viel Platz zum Buddeln, Muscheln suchen und Drachen steigen lassen. Ganz weit vorne für einen Familienurlaub ist die Ostsee. Schleswig-Holstein, der Darß, die Inseln Rügen oder Fehmarn werden immer beliebter. Aber auch die Nordfriesischen Inseln oder Sankt Peter Ording sind ideal um jede Menge frische Luft zu tanken und abzuschalten. Es muss aber nicht immer Deutschland sein. Eine tolle Nord- und Ostseeküste gibt es auch in Dänemark. Und wer vom Norden Deutschlands aus startet, ist relativ schnell dort. Südjütland zum Beispiel liegt direkt hinter der Grenze und ist gerade im Herbst besonders schön. Und auch die polnische Ostseeküste ist von der Berliner Region aus schnell erreicht und einen Besuch wert. Vor allem im Sommer locken Badeorte wie Hel oder Sopot mit kilometerlangen Stränden.

Bella Italia: Der Gardasee

Italien: Gardasee

Die Süddeutschen hingegen zieht es eher noch weiter in den Süden. Einmal schnell über die Alpen und am Gardasee Sonne tanken. Der Lago die Garda ist einfach immer eine Reise wert. Im Sommer genießt man den See beim Baden und beim Wassersport. Im Frühling und Herbst kann man Wandern, Radfahren oder in den hübschen Städtchen entlang des Seeufers Eis essen. Ein Highlight für Kinder liegt im Süden des Sees: Das Gardaland mit seinen rasanten Achterbahnen. Und wenn das Wetter mal schlecht ist? Kein Problem. Rund um den See gibt es richtig viel Indoor-Unterhaltung.  Sehenswert sind zum Beispiel das neue Freizeitcenter bei Arco oder das Reptiland in Riva.
> Mehr zum Thema: Urlaub in Italien

Freizeitparks: Jede Menge Spaß und Action

Legoland

Warum nicht gleich ein paar Tage direkt im Freizeitpark verbringen? In den Center Parks zum Beispiel hat man ein richtig schickes Ferienhaus direkt auf dem Gelände und kann den ganzen Tag die zahlreichen Freizeit- und Sportangebote nutzen. Ein Traum für Legofans ist das Legoland in Dänemark. Auch hier kann man direkt dort im Hotel schlafen und von früh bis spät bauen, staunen und spielen. Wer es lieber bei einem Tagesbesuch eines Freizeitparks belässt, kann zum Beispiel einen Kurztrip nach Paris machen. Erst Disneyland besuchen und dann noch die Sehenswürdigkeiten dieser faszinierenden Stadt erkunden. Gut funktioniert auch die Kombination Europapark Rust mit zum Beispiel Freiburg oder einem Aufenthalt im Schwarzwald. Oder ihr schaut euch den größten Freizeitpark von Ost- und Mitteldeutschland an. Er heißt Belantis und liegt am Stadtrand von Leipzig. Auch hier kann man also Städtereise mit Abenteuertag verbinden. Da hat dann wirklich jeder was davon.

Griechenland: Kultur für die ganze Familie

Urlaub in Griechenland

Klar ist eine Flugreise mit Kindern nie ganz unaufwändig. Aber es lohnt sich. (Mit Kindern fliegen – ohne Stress) Und mit ein bisschen Planung, ist das auch durchaus in den Griff zu bekommen. Wer mal etwas anderes braucht als Wandern oder Bauernhof, könnte ja zum Beispiel nach Griechenland jetten. Wie wäre es mit Athen? Die Akropolis ist außerhalb der Saison nicht überfüllt, so dass man sich in Ruhe alles ansehen kann. Für Kinder spannend ist eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Stadtberg oder ein Bummel durch das Altstadtviertel Plaka mit den vielen kleinen Läden. Und so ein bisschen Wissen über die Antike macht sich in der Schule ja immer gut. Wer einfach Sonne tanken möchte, ist mit dem Flugzeug von Deutschland aus in nur drei Stunden auf Kreta. Und dann ab an den Strand. Die Daheimgebliebenen werden euch beneiden.

Malta: Traumhafte Kulissen

Urlaub in Malta

In 2,5 bis 3 Stunden seid ihr aber zum Beispiel auch auf Malta. Was man da bei einem Kurztrip machen kann? Richtig viel. Zum Beispiel auf einer Kutschfahrt Valletta erkunden. Oder in der Anchor Bay das Filmset der Comicserie Popeye bestaunen. Die Kulisse liegt direkt in traumhafter Umgebung auf einem Felsen am Meer. Etwas teurer wird eventuell ein Besuch des Playmobil Fun Parks, denn dort kann man das Spielzeug auch kaufen. Die Insel ist nicht groß, so dass man mit einem Mietwagen viel sehen kann, auch wenn man nur 2-3 Tage Zeit hat. Wenn ihr an warmen Tagen unterwegs seid, könnt ihr an der Mellieha Bay einen schönen Badetag verbringen.

Frankreich: Neue Orte entdecken

Frankreich

Bei „Kurztrip nach Frankreich“ denkt man sofort an Paris. Aber wie wäre es mal mit dem Elsaß? Von vielen Gegenden Deutschlands aus ist man in nur ein paar Stunden dort. Und in der Hauptstadt Straßburg kann man als Familie jede Menge unternehmen. Auf den Turm vom Münster steigen und die Stadt von oben anschauen macht allen Spaß. Oder ihr besucht das Mitmachmuseum „Le Vaisseau“. Hier erfahren Kinder auf unterhaltsame Weise viel über die Themen Natur, Umwelt und Wissenschaft. Mit kleineren Kindern lohnt sich ein Ausflug nach Colmar ins Spielzeugmuseum. Außerdem gibt es hier und in den anderen Städten ganz viele Schlösser, Kirchen und Burgen zu bestaunen.

Österreich: Städte anschauen und wandern

Urlaub in Österreich: Salzburg

Unser Nachbarland eignet sich hervorragend für einen Kurzurlaub als Familie. Wie wäre es mit einem Städtetrip nach Wien? Ein bisschen Fiaker fahren, eine Vorstellung der Spanischen Hofreitschule besuchen und sich im Caféhaus den Bauch mit leckerem Kuchen vollschlagen. Oder ihr bummelt durch Salzburg und macht einen Spaziergang hoch zur Burg? Sportliche Familien zieht es wahrscheinlich eher in die Berge. Vielleicht ins Salzburger Land, in die Steiermark oder nach Tirol. Da heißt es rein in die Wanderschuhe und ab auf den Gipfel. Oder ihr schwingt euch aufs Mountainbike. Und im Winter werden natürlich die Skipisten unsicher gemacht. Egal wann und wohin, ein Kurztrip nach Österreich macht der ganzen Familie Spaß.

►► Kurzreisen und Wochenendreisen: Hier geht’s zu den Angeboten

►► Mehr Infos und Tipps zum perfekten Familienurlaub gibt es natürlich auch bei uns!

1 Kommentar

  1. Pingback: Kurzreise mit Kind: Tipps für Wochenendtrips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein