Die schönsten Strände in Albanien

Direkt an das Ionische und Adriatische Meer schmiegt sich der kleine Balkanstaat Albanien. Er gehört noch zu den weniger bekannten Urlaubszielen, obgleich er über ein angenehm warmes Klima und zahlreiche Traumstrände an einer Küste von insgesamt 427 km Länge verfügt. Mit diesem Ferienziel habt ihr daher die Möglichkeit, an unverbauten Küsten einen erholsamen Badeurlaub zu genießen. Wo die schönsten Strände Albaniens liegen, erfahrt ihr hier.

Die Top 10 der schönsten Strände Albaniens

1) Ksamil

Im Süden von Albanien liegt der Ort Ksamil, zu dem ein nahezu naturbelassener Strand gehört. Ein Gemisch aus Kies und Sand bilden seine Basis, die mit dazu beiträgt, dass das Wasser kristallklar ist. Es schimmert in einem satten Blauton, der zum Baden verlockt. Wenn ihr nicht auf dem Handtuch liegen möchtet, könnt ihr für sehr kleines Geld eine Sonnenliege plus Schirm bei einer nahegelegenen Taverne ausleihen. Auch die Verpflegung vor Ort ist extrem preiswert. Vor der Küste befinden sich drei kleinere Inseln, zu denen ihr schwimmen könnt oder ihr lasst euch mit dem Boot dorthin bringen.

Strand Ksamil Albanien

 2) Dhërmi

Im Süden Albaniens unmittelbar am Ionischen Meer befindet sich das Dorf Dhërmi. In den letzten Jahren hat sich direkt an seinem schönen Kiesstrand eine gute touristische Infrastruktur entwickelt, die einen erholsamen Urlaub unterstützt. Weiße Steine und Kieselsteine verleihen dem Strand eine eigenwillige Schönheit. Das Meerwasser ist sehr klar und verlockt daher zu einem ausgiebigen Baden sowie Schnorcheln. Hinter dem Strand schließt sich ein weitläufiger Pinienwald an, der ideal für Spaziergänge oder ein Picknick ist. Verpflegung für die entspannende Zeit am Meer könnt ihr vor Ort kaufen. Zweifelsohne ist es ein Küstenabschnitt, an dem die ganze Familie einen gelungenen Strandtag verbringen kann.

3) Jala

Der südalbanische Badeort Jala erfreut sich seit Jahren einer immer größeren Fangemeinde. Seit 2000 finden an ihm und im Umland Ausbaumaßnahmen statt, um Urlauber eine schöne Zeit inklusive der notwendigen Infrastruktur zu ermöglichen. Der Strandabschnitt Jala ist eingebettet von hohen, überwucherten Felsen. Das angespülte Meerwasser ist sehr sauber und klar. Da das Wasser im Uferbereich flach ist, können sich sorglos Nicht-Schwimmer und Kinder in ihm erfrischen. Hübsche und aus Naturmaterialien gefertigte Sonnenschirme bieten Schutz vor der Sonne. Liegen sind ebenfalls vorhanden. Selbstverständlich erhaltet ihr vor Ort auch ein breites Angebot an Essen und Trinken, sodass es für einen perfekten Strandtag alles gibt.

Jala Bay in Albanien

4) Livadi-Strand

Bei der Ortschaft Himara weitet sich der lange Strand Livadi aus. Er begeistert durch seine weißen Kiesel, die in der Sonne strahlen. Sie sorgen zugleich dafür, dass das Meerwasser kristallklar ist und in einem betörenden Türkiston erstrahlt. Alt und Jung fühlen sich an diesem Traumstrand wohl. In der Hauptsaison ist für manchen Urlauber der Strandabschnitt zu stark besucht. Wenn ihr mehr Ruhe sucht, könnt ihr vom Livadi-Strand einfach gen Süden laufen. Südlich des Ortszentrums von Himara befindet sich mit dem Potami Strand noch ein kleiner Geheimtipp für erholsame Momente unter der warmen, albanischen Sonne.

5) Borsh Strand

Der Borsh Strand liegt beim gleichnamigen Dorf in der Gemeinde Lukove im Landkreis Saranda. Es mit 7 km Länge einer der weitläufigsten Strände Albaniens überhaupt. Aus diesem Grund ist er auch nicht überfüllt und ihr findet ein ruhiges Plätzchen zum Relaxen. Verpflegung solltet ihr besser mitnehmen, denn die touristische Infrastruktur ist noch gering ausgebaut. Daher begeistert der Borshi Strand zudem durch seinen natürlichen Charme. Dieser wird durch die üppigen Olivenhaine unterstützt, die sich an den Küstenabschnitt anschließen. Durch die Haine streifen Ziegen und perfektionieren so das Gefühl, sich an einem ursprünglichen Küstenstreifen an Albaniens Riviera zu befinden. 

 

 Interessante Fakten:

① Albanien ist das jüngste Land Europas. Das Durchschnittsalter liegt bei 29 Jahren.
② Kopfschütteln bedeutet „ja“ und Nicken „nein“.
③ Albanien hat weltweit die meisten Bunker. 

 

6) Lukove Strand

Baden mit einem atemberaubenden Panorama im Rücken? Dies ist am Strand des Dorfes Lukove möglich, der im Süden Albaniens liegt. Unmittelbar an die Hänge des Ceraunischen Gebirges schmiegt sich die Ortschaft an, wodurch eine malerische Szenerie erzeugt wird. Den letzten Schliff erhält sie durch die Agrarterrassen, auf denen duftende Zitrus- und Olivenbäume stehen. Außerhalb der Hauptsaison ist an dem Strand nicht viel los, sodass ihr leicht ein ruhiges Plätzchen findet. In der Nähe gibt es einige Geschäfte, Restaurants und Bars, weswegen ihr keine Verpflegung mitnehmen müsst. Das Meerwasser ist sehr klar und von einer hervorragenden Qualität.

Strand Lukove in Albanien

7) Durres Strand

Die Großstadt Durres an der adriatischen Küste in Mittelalbanien ist eine bedeutende Hafenstadt und somit von hoher wirtschaftlicher Wichtigkeit für das Land. Es ist zugleich die zweitgrößte Stadt des Balkanstaates, weshalb die Infrastruktur exzellent ist. Dicht bei dem schönen Stadtstrand gibt es zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte. Liegen und Sonnenschirme zur Anmietung stehen euch zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr direkt vor dem Strand parken könnt. Daher eignet er sich ebenfalls für Personen, die gehbehindert sind. Groß und Klein können somit am Durres Strand einen gelungenen Tag mit viel Trubel verbringen. 

8) Velipoja

Etwa 23 km südlich von Shkodra in Nordalbanien befindet sich das Dorf Velipoja und der dazugehörige Strand. Das Besondere bei diesem Küstenabschnitt ist, dass er von einer Lagune und Feuchtgebieten umgeben wird. Der Strand besitzt eine beachtliche Länge von 10 km, sodass er für ausgiebige Spaziergänge prädestiniert ist. Beachtenswert ist außerdem, dass das Wasser sehr seicht ist. Kinder und Nicht-Schwimmer wissen dies zu schätzen. Ganz nach eurem Wunsch, könnt ihr euch eher ein ruhiges Plätzchen auf dem Kies suchen oder einen Platz mit Sonnenschirmen sowie Liegen. Essen und Getränke lassen sich problemlos vor Ort erwerben.

9) Saranda

Nah bei Ksamil liegt das Hafenstädtchen Saranda. Der dortige Kiesstrand lässt Urlaubsfreuden wahr werden, denn er ist sehr sauber und das Wasser geht seicht ins Meer über. Kinder können sorglos im erfrischenden Nass planschen. Die Sichtweite Unterwasser ist hervorragend, weswegen sich ein Schnorcheln ebenfalls lohnt. Sonnenschirme und Liegen könnt ihr am Strand anmieten. Den ganzen Tag könnt ihr am Strand verbringen, bevor am Abend die Promenade in ein romantisches Licht getaucht wird. Diverse Restaurants und Bars befinden sich dicht am Strand, sodass ihr mit Meerblick den Tag bei einem leckeren Fischgericht ausklingen lassen könnt. 

Strand Saranda Albanien

10) Shengjin Strand

Im Nordwesten von Albanien am Adriatischen Meer liegt der beliebte Badeort Shengjin, der durch seinen Strand begeistert. Er besitzt einen dunkleren Kies als die Strände im Süden, aber sein Meer ist ebenso klar und strahlend. Hinter den Strand schließt sich ein kleiner, grüner Wald an, der ein hübsches Panorama entstehen lässt. Der Hafenort hat inzwischen den Strand mit einer guten Infrastruktur aus Liegen und Schirmen aus Naturmaterial ausgestattet, sodass Alt und Jung dort einen erholsamen Tag mit den notwendigen Annehmlichkeiten verleben können.

►Jetzt noch mehr Traumstrände entdecken◄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein