Urlaub in Bali: Meer und Strand

Extrem entspannt: Trendreiseziel Bali

Bali ist entspannt, individuell und angesagt. Sowohl bei Individualreisenden als auch bei Pauschal-Strandurlaubern. Die kleine Insel in Indonesien hat ja auch viel zu bieten. Tolle Strände, kulturelle Vielfalt und eine beeindruckende Natur. Besonders groß ist sie nicht. Aber das ist gut, denn so könnt ihr auf eurer Reise ganz viel von dieser superschönen Insel sehen.

Bali - Trendurlaubsziel in Indonesien

Bali – Trendurlaubsziel in Indonesien

Balis Strände: Baden, Tauchen, Sonne genießen

Wasser 30 Grad. Luft 28 Grad. Urlaub auf der „Insel der Götter“. Besonders hoch im Kurs stehen die Strände zwischen Kuta und Sanur. Ihr findet Hotels in großer Auswahl und der Transfer vom Flughafen ist kurz. Bei Partyurlaubern besonders beliebt ist Kuta. Hier ist ordentlich was los in den Bars und Clubs. Etwas ruhiger ist es in Legian. Nah an Kuta, aber abseits des Trubels, ist dieser Ort für Familien gut geeignet. Genauso wie der Nachbarort Seminyak. Vor einigen Jahren noch ein Dorf, ist der Ort mittlerweile um einige Luxus Hotels größer geworden. Für viele Urlauber der schönste Strand ist Sanur Beach. Hier kann man sehr gut Wassersport betreiben. Surfen zum Beispiel. Die Bedingungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Oder ihr taucht ab, die Unterwasserwelt entdecken. Egal wozu ihr euch ins Wasser begebt: Zieht Badeschuhe an, wenn ihr keine piekenden Seeigel-Stachel in den Fußsohlen haben wollt.

Bali ist das perfekte Ziel für Wassersportler

Bali ist das perfekte Ziel für Wassersportler

Die balinesische Kultur: Ausflugstipps

Da Bali ja so schön klein ist, kann man auf Tagesausflügen viel erleben. Zum Beispiel Tempel anschauen. Ein ganz wichtiger, ist der Ulun Danu Tempel. Ein Wassertempel der am Bratan See liegt. Ein magischer Ort. An dem es jedoch recht kühl sein kann. Also nehmt euch einen Pulli mit. Näher an Seminyak ist der Tempel Tanah Lot. Man kann ihn leider nicht von innen besichtigen, aber darüber tröstet die schöne Gartenanlage hinweg.

Ulun Danu Tempel

Ulun Danu Tempel

Ubud: Künstlerdorf, kulturelles Zentrum und ein Ort , den man gesehen haben muss. Auch hier gibt es viele beeindruckende Tempel, wie zum Beispiel den Pura Taman Kemude Saraswati. Lustig zu geht es im Affenwald. Hier treiben kleine Makaken-Äffchen Unfug mit den Besuchern und versuchen, euch das Essen aus der Tasche zu ziehen. In Ubud kann man tolle Mitbringsel kaufen. Die hier lebenden Künstler stellen aus Holz, Silber, Stein und anderen Materialien Meisterwerke her. Ihr könnt Ubud gut mit dem Bus erreichen. Zum Beispiel von Kuta aus.

Wer noch nicht genug von Affen hat, fährt nach Uluwatu. Der Affentempel an der Südspitze Balis liegt auf einer Felsenklippe. Bei Sonnenuntergang auf das Meer zu sehen ist unvergesslich. Hier hat man auch die Gelegenheit, bei einer Tanzshow den berühmten Kecaktanz zu bestaunen.

Balis Natur: Reisterrassen, Regenwälder und viel Ruhe

Reis ist auf Bali ein Grundnahrungsmittel. Und die berühmten Reisterrassen belegen flächenmäßig ein Viertel der Insel. Als bauliches Meisterwerk, wurden sie 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Reisterrassen Bali

Reisterrassen Bali

Wer im Norden der Insel Bali Urlaub macht, sollte sich den Git Git Wasserfall ansehen. Er liegt zwischen Singaraja und Bedugul. 40 Meter stürzt das Wasser hier in die Tiefe. Ein Wasserfall im Urwald, in dem man baden kann. Ein einmaliges Erlebnis. Und eine willkommene Erfrischung.

Ebenfalls im Norden liegt Lovina. Hier geht es ruhiger zu als in der Gegend um Kuta. Mit ein Grund, warum dieser Teil der Insel immer häufiger das Ziel von Reisen nach Bali wird. Auch hier kann man herrlich baden und schnorcheln. Taucher fahren mit dem Boot etwas weiter raus und erkunden die Unterwasserwelt an den vorgelagerten Riffen.

Im Westen liegt der Barat Nationalpark. Eine echte Wildnis inklusive Mangrovensümpfe und seltener Tierarten. Früher waren hier die balinesischen Tiger zuhause. Die leben zwar nicht mehr, aber trotzdem darf man hier nicht auf eigene Faust umherstreifen. Zu gefährlich. Geschulte Guides geben Informationen und zeigen euch den Weg durch den Dschungel.

Wo ist euer Lieblingsplatz auf Bali?

►► Mehr zu Indonesien gibt’s hier.

►► Wer Bali selbst entdecken will, hier geht’s zu den Angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein