strand son bou auf menorca

Die 12 schönsten Strände auf Menorca

Menorca gilt als kleine Schwester der Baleareninsel Mallorca. Dies trifft zwar flächenmäßig zu, doch an Charme überbietet Menorca die große Schwester. Auch beim Thema Strände muss sich die Insel nicht verstecken – es gibt über 100 Strände und versteckte Buchten, die zum Baden einladen und meist auch nicht überlaufen sind. Damit ihr einen ersten Überblick bekommt, stellen wir 12 schöne Strände auf Menorca vor. 

  1. Playa de Son Bou
  2. Playa de Cavalleria
  3. Platja d’es Grau
  4. Cala el Pilar
  5. Cala en Turqueta
  6. Cala Mitjana
  7. Cala Macarella
  8. Cala Fustam
  9. Cala Algaiarens
  10. Binigaus
  11. Cala Trebalúger
  12. Cala Galdana

1. Playa de Son Bou
Playa de Son Bou auf Menorca

Der längste Strand der Insel Menorca ist der Playa de Son Bou. Vor allem wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, ist er ideal. Der Strand erstreckt sich über knapp drei Kilometer und ist flachabfallend. Er bietet auch eine gute Infrastruktur mit Duschen und Toiletten. Wenn ihr möchtet, habt ihr am Playa de Son Bou auch die Möglichkeit Sonnenschirme und Liegen zu leihen.

Ein Teil des beliebten Strandes ist naturbelassen und von herrlichen Dünen umgeben. Alternativ gibt es auch einen Abschnitt mit verschiedenen Wassersportangeboten, einem Minispielplatz und guten Restaurants in der Nähe.

2. Playa de Cavalleria
Playa de Cavalleria auf menorca

Im Norden Menorcas findet sich einer der außergewöhnlichsten und schönsten Strände der Balearen. Bereits beim Blick von den Dünen auf den Strand werdet ihr verzaubert sein, denn der 500 Meter lange Strand präsentiert sich mit dunkelgoldenen Sand. Die ungewöhnliche Färbung entsteht durch die roten Felsen, die den Strand teilweise umgeben. So entsteht ein wundervolles Farbspiel mit unterschiedlichen Rottönen.

Das Meer ist recht flach und ihr könnt relativ weit rein spazieren. Aber Achtung, an einigen Stellen müsst ihr mit felsigem Untergrund rechnen. Hier lohnen sich Badeschuhe. 

Dank der eher abgeschiedene Lage des Strandes ist er meist nicht überlaufen und ihr könnt einen wirklich ruhigen Tag am Strand verbringen. 

Ihr solltet allerdings im Vorfeld für Essen und Getränke sorgen, denn das nächste Restaurant liegt einige Kilometer entfernt. Wenn ihr gerne taucht oder schnorchelt, werdet ihr den Playa de Cavalleria lieben, denn hier erwartet euch eine bunte Unterwasserwelt, die ihr unter optimalen Bedingungen in der Bucht erforschen könnt.

3. Platja d’es Grau

Im kleinen Feriendorf Es Grau findet sich ein recht ruhiger Strand. Der Platja d´es Grau misst knapp 500 Meter und befindet sich in einer wunderschönen Bucht.

Feinkörnig und mit einzelnen Kieselsteinen ist der Strand ein kleines Idyll, in dem ihr euch richtig wohlfühlen werdet. Der Strand ist nicht überlaufen und befindet sich im Naturschutzgebiet S´Albufeira d´es Grau, von hier aus lohnen sich auch kleine Erkundungstouren.

Grundsätzlich ist der Strand eher weniger frequentiert, nur am Wochenende finden sich mehr Besucher ein, denn der Strand ist besonders bei Einheimischen beliebt. Zudem findet sich direkt am Strand ein gutes Restaurant, welches zugleich als Strandbar fungiert. Doch auch in Es Grau findet ihr weitere Restaurants, sodass ihr einen gemütlichen Strandtag auch mit einem kulinarischen Highlight beenden könnt.

4. Cala el Pilar
Cala el Pilar auf menorca

Wenn ihr auf der Suche nach einem wirklich ruhigen und abgeschiedenen Strand seid, dann solltet ihr unbedingt die Cala el Pilar besuchen. Der Strand zählt zu den Stränden, die eher schwer zugänglich sind und so halten sich die Besucher in Grenzen. Doch es lohnt sich den Weg auf sich zu nehmen.

Die herrliche Farbvielfalt begeistert auf den ersten Blick und so zählt die Cala el Pilar auch zu den schönsten Fotomotiven der Insel Menorca. Das saubere und klare Wasser der Bucht ist sehr angenehm und so könnt ihr hier einen wirklich ruhigen Tag verbringen und trefft nur vereinzelt auf Besucher.

5. Cala en Turqueta
Cala en Turqueta auf menorca

Ein wundervoller Naturstrand findet sich in der Cala en Turqueta – er gilt als der wahre Schatz der Insel. Zwar ist der Strand meist gut besucht, dennoch lohnt es sich das kleine Paradies nahe des Stadtzentrums von Ciutadellas anzusteuern.

Hier könnt ihr euch in der Bucht über einen fast weißen Sandstrand freuen. Beim Sonnen habt ihr einen herrlichen Blick auf bewaldete Felsen, die die Bucht eingrenzen. Das flache und sehr ruhige Wasser in der Bucht Cala en Turqueta eignet sich auch gut für Familien mit Kindern.

6. Cala Mitjana
mala mitjana strand auf menorca

Die Bucht Cala Mitjana ist von herrlichen Felsküsten umgeben und vor allem auf Grund des türkisblauen Meeres und dem feinkörnigen Sandstrand beliebt.

Mit ihrem sehr ruhigen, fast wellenfreien Wasser eignet sich die Bucht auch gut zum Tauchen und Schnorcheln. Hier könnt ihr eine zauberhafte Unterwasserwelt erkunden oder es euch am Strand bei einem Picknick gut gehen lassen. Da sich der Strand auch sehr gut für Familien mit Kindern eignet, ist er gerade in der Hauptsaison gut besucht, dennoch sind die Vorzüge und die landschaftlich reizvolle Umgebung Grund genug einen Tag am Strand der Bucht Cala Mitjana zu verbringen.

Zudem lohnt es sich, die benachbarte kleinere Cala Mitjaneta anzuschwimmen oder einen kleinen Spaziergang zu der Bucht zu unternehmen. Diese ist wesentlich kleiner, aber nicht weniger attraktiv.

7. Cala Macarella
cala macarella auf menorca

Eine weitere Bucht an der Südküste Menorcas ist die Cala Macarella. Auch diese Bucht wird euch bestimmt überzeugen.

Der Strand der Bucht ist ebenfalls feinsandig, sodass ihr hier sehr angenehm in der Sonne liegen und getrost auf eine Liege verzichten könnt. Begrenzt wird die Bucht durch dichte Kiefernwäldern und einer kleinen Schlucht am Rand.

Mindestens ebenso reizvoll wie die Cala Macarella ist die kleinere Macarelleta, die nur wenige Meter entfernt liegt. Beide Buchten warten mit klarem türkisfarbenen Wasser auf und geben einen wundervollen Blick auf die Steilküste frei.

Die Buchten zwischen Ciutadella und Sant Joan de Misa sind besonders bei FKK-Anhängern sehr beliebt. Nahe des Strandes findet sich ein kleines Café, sodass ihr hier problemlos Getränke und kleine Speisen beziehen könnt und nicht unbedingt vorsorgen müsst.

8. Cala Fustam

Wenn ihr gerne das Flair der Karibik genießen möchtet, solltet ihr auf Menorca unbedingt die Cala Fustam besuchen. Die Bucht ist eher schwer zu erreichen, weshalb ihr hier auch ganz in Ruhe die Sonne genießen könnt.

So müsst ihr als Erstes die Cala Escorxada ansteuern, von ihr aus erreicht ihr die Cala Fustam nach einem gut zehnminütigen Fußmarsch. Alternativ könnt ihr die Bucht auch mit einem Boot erreichen. Schöner heller und feiner Sand und kristallklares Wasser ist die Belohnung, wenn ihr den Weg auf euch genommen habt.

Besonders wenn ihr ungestört sein möchtet, ist die Bucht ideal und die perfekte Alternative zur Cala Escorxada.

9. Cala Algaiarens

Ganz in der Nähe von Ciutadella findet sich die Bucht Cala Algaiarens. Es handelt sich um eine wundervolle kleine Oase mit flach abfallenden Strand, sodass der Strand auch perfekt für Familien mit kleinen Kindern geeignet ist. DerStrand ist generell eher ruhig und auch in der Hauptsaison nicht überlaufen.

Ein besonderes Highlight ist eine kleine Süßwasserlagune, die im Osten an die Cala Algaiarens grenzt. Da der Strand eher abseits gelegen ist und keine Infrastruktur besitzt, solltet ihr hier im Vorfeld für Getränke und Snacks sorgen. Wenn ihr dies tut, könnt ihr hier einen unvergesslichen Tag erleben und Menorca von seiner schönsten Seite genießen.

10. Binigaus

Strand bei Binigaus auf Menorca

Bei der Schlucht von Binigaus findet ihr mit den Stränden Binigaus und dem Strand von Sant Adeodat ein kleines Paradies. Die Strände sind von herrlicher Natur umgeben und auch die berühmte Naturhöhle Cova d’es Coloms liegt ganz in der Nähe.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten präsentieren sich die Strände eher verwinkelt und so werden diese vorwiegend von FKK-Anhängern frequentiert. Doch auch wenn ihr keine FKK-Anhänger seid, findet ihr hier ein ruhiges Plätzchen, um einen ungestörten und unbeschwerten Tag am Meer zu verbringen.

11. Cala Trebalúger
trebaluger strand auf menorca

Eine weitere Strandperle Menorcas findet sich mit der Cala Trebalúger. Die Bucht ist nicht ganz einfach zu erreichen, dafür könnt ihr hier absolute Ruhe genießen und habt den Strand mit etwas Glück sogar ganz für euch alleine.

Da sich die Strände der Buchten Cala Fustam und Cala Escorcada in direkter Nachbarschaft befinden und besonders die Cala Escorxada einfacher zu erreichen ist, bleibt die Cala Trebalúger ein traumhaftes Idyll.

Natürlich müsst ihr hier auf Infrastruktur verzichten, aber die Schönheit der idyllischen Bucht ist dies durchaus wert. Erreichen könnt ihr die traumhafte Bucht über einen Pfad und im Anschluss über einen schönen Waldweg, sodass ihr auf dem Weg zum Strand Natur pur genießen könnt. Alternativ könnt ihr die Bucht natürlich auch mit dem Boot erreichen.

12. Cala Galdana
cala galdana auf menorca

Der Strand Santa Galdana gehört zu den beliebtesten Stränden der Insel. Am mittleren Teil des Strandes könnt ihr euch Liegen und Schirme ausleihen. Wenn euch der Hunger packt, gibt es direkt am Strand verschiedene Restaurants und Bars. Auch Duschen und Toiletten stehen zur Verfügung. Wenn ihr genug von Strand habt, gibt es in der näheren Umgebung auch tolle Wanderungen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein