Einreisebestimmungen Kroatien: Infos & Hinweise

Majestätische Gebirge, Traumstrände und historische Städtchen: Zweifelsohne gibt es im Urlaub in Kroatien viel zu entdecken. Das angenehme, mediterrane Klima ermöglicht, fast rund ums Jahr diese Destination zu bereisen. Was ihr bezüglich der Einreisebestimmungen beachten müsst, steht hier.

 

Kroatien: ein unkompliziertes Reiseland

Mit welchem Pass darf man einreisen?

Kroatien FlaggeKroatien ist ein unkompliziertes Reiseland und dies beginnt bereits bei der Einreise. Ihr könnt mit Reisepass oder Personalausweis einreisen. Sogar ein vorläufiger Personalausweis reicht aus. Kinderpässe sollten ein Lichtbild aufweisen, obgleich dies nicht zwingend erforderlich ist. Da Kroatien ein EU-Land ist, zählen die Aufenthaltsbestimmungen der EU. Allerdings tritt nicht das Schengener Abkommen in Kraft, weswegen an einigen Grenzen die Ausweise vorgezeigt werden müssen. Ein Visum ist nicht notwendig, aber solltet ihr länger als 90 Tage im Land verweilen wollen, sollten ihr euren Aufenthaltsort der zuständigen Polizeidienststelle melden. Diese Einreisebestimmungen gelten sowohl für Flugreisen als auch für Auto- und Schiffsreisen.

Beachtenswert ist, dass seit April 2017 nicht nur Ausweisdokumente kontrolliert, sondern auch mit den einschlägigen Datenbanken bei Grenzübertritt verglichen werden. Daher kann es an den Grenzen verstärkt zu Wartezeiten kommen.

Zollvorschriften für Kroatien

Über den Zoll müsst ihr euch keine Gedanken machen. Wenn ihr innerhalb der EU verreist, entfallen die Zollkontrollen. Es gibt allerdings mobile Zolleinheiten in ganz Kroatien, die verdachtsunabhängige Checks durchführen können. Dies trifft in der Regel nur Autoreisende, die mit einer Anhaltekelle mit der Aufschrift »Stop Carina« zum Stoppen aufgefordert werden. Passiert dies, können Reisegepäck und Pässe kontrolliert werden. Diese Checks erfolgen jedoch kaum. 

Eure Gesundheit im Urlaub – medizinische Hinweise

Grundsätzlich sollten die Standardimpfungen von euch aktiv sein. Zusätzlich ist es empfehlenswert, sich gegen Hepatitis A impfen zu lassen. Diese Impfung empfiehlt sich auch für viele andere Reiseziele, weshalb es nie schlecht ist, sie zu besitzen. Mindestens genauso wichtig ist ein guter Zeckenschutz, sofern ihr Wanderungen durch Wälder und Täler plant. Selbstverständlich können die kleinen Blutsauger zudem in Hecken und Sträuchern von Botanischen Gärten oder Grünstreifen an Stränden hocken. Ein Zeckenbiss ist zumeist nicht schlimm, aber die Tiere können gefährliche Krankheiten wie Borreliose übertragen. Je nach Reisesaison und Zielgebiet kann sich eine Impfung gegen bestimmte Infektionskrankheiten als sinnvoll erweisen, die durch Zecken transferiert werden können. Eine individuelle Anfrage beim Arzt hilft diesbezüglich weiter. 

Wenn ihr in euren Ferien in Kroatien erkranken solltet, könnt ihr euch beim Arzt oder im Krankenhaus unter Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte behandeln lassen. In der Regel ist dies kostenfrei möglich, aber es können je nach Behandlungsart und Therapie Zusatzkosten auf euch zukommen. Sollte dies passieren, solltet ihr euch die Rechnung darüber im Detail geben lassen. Da im Notfall ein Rücktransport nach Deutschland nicht von der regulären Krankenversicherung übernommen wird, solltet ihr eine private Extra-Reisekrankenversicherung abschließen. Diese übernimmt die Kosten für die Rückführung. 

Mit dem Haustier in den Urlaub nach Kroatien

Hunde, Katzen und Frettchen könnt ihr problemlos mit in die Ferien nehmen. Dafür ist keine tierärztliche Überprüfung erforderlich. Jedoch muss euer Tier einen EU-Haustierausweis besitzen und einen Mikrochip tragen. Wer keinen EU-Haustierausweis hat, kann sich vom Tierarzt ein Gesundheitszeugnis ausstellen lassen. Die Tiere müssen gegen Tollwut geimpft sein. An der Grenze werden diese Dokumente überprüft.

Wichtig ist es ferner, Floh – und Zeckenschutzpräparate für den pelzigen Vierbeiner mitzuführen. Dabei kann es sich um spezielle Halsbänder oder Sprays handeln, die die Blutsauger von dem Haustier fernhalten. Hilfreich sind zudem Abwehrmittel gegen Sandfliegen, die lästige Stiche verursachen und Krankheiten übertragen können. 

Solltet ihr einen Hund mitnehmen, müssen Leine und Maulkorb mit im Gepäck sein. Zumeist wird der Maulkorb nicht benötigt, aber insbesondere sogenannte Kampfhunde müssen in der Öffentlichkeit diesen Schutz tragen. Zusätzlich gibt es eine Leinenpflicht, auf die jedoch in der Regel nur in der Stadt wert gelegt wird. In der freien Natur kann euer Hund für gewöhnlich frei laufen und toben.

Auf Nummer sicher gehen mit wichtigen Reisedokumenten

Blaulicht PolizeiGanz gleich, ob es an der eigenen Schusseligkeit oder an einem Langfinger liegt, der Verlust der Reisedokumente bringt stets unangenehme Umstände mit sich. Um diese möglichst gering zu halten, solltet ihr die Reiseunterlagen sowie ein Foto eures Ausweises auf einem digitalen Medium abzuspeichern. Ergänzend dazu ist es ratsam, die Dokumente zu kopieren und eine Kopie von ihnen separat aufzubewahren. Ist der Ausweis verloren gegangen, solltet ihr dies der Polizeibehörde mitteilen. Es ist wichtig, dass dieser gegen Missbrauch gesperrt wird. Die Deutsche Botschaft kann euch ein vorläufiges Ausreisedokument ausstellen. Ihre Adresse ist:
Zagreb Ulica grada Vukovara 64, 10000 Zagreb
Telefon: +385 1 630 01 00
Website: http://www.zagreb.diplo.de

Genauere Informationen bekommt ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes

Alle Angaben ohne Gewähr.
Stand August 2017


Weitere Infos: Urlaub in Kroatien

Die schönsten Urlaubsregionen
Istrien, Kvarner Bucht, Süddalmatien oder doch lieber das Landesinnere? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Damit ihr einen Überblick über die verschiedenen Regionen bekommt, stellen wir euch die beliebtesten Regionen mit ihren Vorzügen vor. 
Kroatien Tipps: Die schönen Urlaubsregionen auf einen Blick

Urlaubsregionen Kroatien

Die Vielfalt der kroatischen Strände
In Kroatien gibt es überwiegend Kies- und Felsstrände aber den ein oder anderen Sandstrand gibt es dann doch. Wir verraten euch wo! Auch Tipps zu den beliebtesten FKK Strände, Familienstrände und einsamen Buchten haben wir gesammelt. 
Strandvielfalt in Kroatien

Reisebericht: Familienurlaub in Istrien
Unsere Redakteurin Julia hat es nach Kroatien verschlagen. Gemeinsam mit ihrem Kleinen verbrachte sie ihren Urlaub in dem Fischerort Vrsar. Ihre Erfahrungen und Tipps gibt sie gerne weiter. 
Urlaubsbericht aus dem Fischerort Vrsar

Mehr Infos über Urlaub in Kroatien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die drei Buchstaben in die Box ein