Strände auf Rhodos

Die schönsten Strände auf Rhodos

Egal, in welcher Ecke auf Rhodos ihr euren Urlaub verbringt, der Weg zum Meer ist nie sonderlich weit! Wer allerdings denkt, dass alle Strände gleich sind, hat weit gefehlt. Es gibt kleine Buchten zum Schnorcheln, weite Sandstrände zum Sonnenbaden und Orte, die erst abends so richtig zum Leben erwachen. Wir waren im August  für euch vor Ort und haben die schönsten Strände unter die Lupe genommen. 

Die #FTItraveller nehmen euch mit zu ihren Lieblingsstränden

Wo gibt es die schönsten Strände – West- oder Ostküste?
Bei der Wahl des richtigen Strandes solltet ihr unbedingt darauf achten, an welcher Küste dieser zu finden ist! Rhodos liegt nämlich genau in der Trennlinie zwischen dem Ägäischen und dem Levantischen Meer. Was für euch wichtig ist: Die Ostküste am Levantischen Meer ist sehr ruhig und ideal zum Baden. Die Westküste hingegen ist sehr rau und windig. Wenn ihr gerne kitet oder surft, seid ihr hier genau richtig. Könnt ihr euch nicht entscheiden, geht ihr am besten an den Prasonisi Beach – der grenzt nämlich an beide Meere 🙂



Baden mit Blick auf die Akropolis: St. Paul’s Bucht

Ein beliebter Strand liegt südlich von Lindos – die St. Paul’s Bucht, auch Paulus Bucht genannt. Der Name stammt aus der biblischen Geschichte um Apostel Paulus. Eine kleine Kapelle erinnert noch heute daran. Aber zurück zum Wesentlichen: In der Bucht befinden sich zwei voneinander getrennte Strände. Der Hauptstrand liegt am südlichen Ende und ist ein künstlich angelegter Sandstrand. Weiter nördlich ist ein natürlicher Kiesstrand. In der Regel sind die Strände zwar gut besucht, aber nicht überfüllt. Zum Sonnen gibt es reichlich Liegen. 

st paul bucht auf rhodos

Ein beliebter Treff bei Jugendlichen: Faliraki Beach

Der Faliraki Beach liegt an der Ostküste der Insel und ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern sehr beliebt. Gerade Jugendliche treffen sich hier gerne, um die Sonne und das Meer zu genießen. Kein Wunder, hier wird auch einiges geboten: Bananaboat fahren, Jet-Ski Fahrten, Paragliding, Wasserski und vieles mehr. Auch eine große Luft-Hüpfburg ist im Wasser aufgebaut.  Der Strandabschnitt direkt am Ortseingang ist meistens recht voll, geht ihr ein wenig den Strand entlang, wird es etwas ruhiger. 

Allgemein ist der Strand gut ausgebaut. Es gibt zahlreiche Restaurants, Umkleiden, Duschen und Toiletten. Auch ein großer Parkplatz ist vorhanden. 

Eine filmreife Bucht: Anthony Quinn Bay

Die Anthony Quinn Bucht gehört zu meinen persönlichen Highlights. Sie liegt ca. 10 Autominuten von Faliraki entfernt zwischen schroffen Felsen. Am Parkplatz angekommen, führt eine kurze Holztreppe nach unten zum Wasser. Sie ist zwar gut ausgebaut, ihr solltet aber dennoch gut zu Fuß sein! Unten erwartet euch ein kleiner Kiesstrand mit glasklarem Meer! Auch Kinder können hier gut ins Wasser gehen, da es recht seicht ist. Der Strand ist nicht sehr weitläufig, so dass er gerade in der Hochsaison sehr schnell gefüllt ist. Wer allerdings feste Schuhe anhat, kann auch ein wenig an den Felsen entlanglaufen und findet die ein oder andere einsame Bucht. Der Name stammt übrigens tatsächlich von dem Schauspieler Anthony Quinn. In dieser Bucht wurden Szenen des Films „Die Kanonen von Navarone“ (1961) gedreht. 

 Parkplätze sind genügend verfügbar. Direkt an der Bucht findet ihr ein kleines Restaurant, in dem ihr die tolle Aussicht bei einem Drink oder einem Snack genießen könnt. 

Anthony Quinn Bay von oben
Anthony Quinn Bay
Tretboote am Anthony Quinn Bay

 

Der Lieblingsstrand der Einheimischen: Traganou

Die Einheimischen lieben diesen Strand! Er befindet sich zwischen Faliraki und Afandou. Der Kiesstrand ist sehr weitläufig und von traumhafter Landschaft umgeben: Meer, Berge und Wiesen. Er zählt zu den ruhigsten Stränden der Insel. Für genügend Liegen und kleine Snacks ist dank einer Taverne gesorgt. Für Kinder ist der Strand weniger geeignet, da das Meer schnell tief wird. 

Traganou Strand

Ein Muss für Kiter und Surfer: Prasonisi Beach

Der Prasonisi Beach ist ein absolutes Muss für Wassersportler! Prasonisi ist eine Halbinsel im Süden der Insel, dir über eine lange Sandbank an Rhodos angeschlossen ist. Das Besondere: Auf der einen Seite befindet sich das ruhige Mittelmeer, auf der anderen Seite das etwas rauere Meer der Ägäis. Auf Grund der Lage herrschen also beste Windbedingungen für Kiter und Surfer. Es haben sich auch ein paar Kite-Schulen angesiedelt, bei denen ihr Material ausleihen könnt. Auf der ruhigeren Meeresseite gibt es auch einige Liegen, so dass ihr euch in Ruhe sonnen könnt. 

Parken könnt ihr direkt auf der Sandbank.  Hier gibt es auch einige Restaurants und Supermärkte.
Unser Tipp: Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, solltet ihr auf jeden Fall oberhalb der Strandes kurz anhalten. Hier habt ihr einen traumhaften Blick auf den Strand und das Meer und man sieht deutlich den Unterschied zwischen Ost- und Westküste. 

Blick auf den Prasoniki Beach auf Rhodos
Kiten am Prasoniki Beach
Mittelmeer am Prasoniki Beach

 

Sand wohin man sieht: Strand von Agathi

Zum Sandstrand von Agathi braucht ihr von Lindos ca. 20 Minuten mit dem Auto. Die letzten Meter fahrt ihr über eine staubige und kurvige Straße. Auch wenn es sich sich falsch anfühlt, ihr habt euch nicht verfahren! Es lohnt sich auch unterwegs einmal anzuhalten und die tolle Sicht auf das Meer zu genießen. Vor Ort erwartet euch ein schöner Sandstrand mit guter Infrastruktur. Auch Kinder können hier problemlos ins Wasser gehen, da es nur langsam tief wird. Wer Lust auf Action hat, kann sich Boote oder Ähnliches ausleihen. 

Direkt hinter dem Strand befindet sich ein großer Parkplatz. Ein paar kleine Restaurants sorgen für das leibliche Wohl. 

Sandstrand von Agafi

Auch interessant:

Baden mit Geschichte: Therme von Kalithea

Die Therme von Kalithea ist ein echter Geheimtipp und zählt ebenfalls zu meinen Favoriten. Bis zum zweiten Weltkrieg war das Thermalbad auf Rhodos eine beliebte Anlaufstelle bei Beschwerden, wie Rheuma oder Nierenleiden. Während des Krieges wurde sie leider weitestgehend zerstört. Inzwischen ist sie zwar wieder restauriert, fungiert aber nicht mehr als Bad. Es gibt einen kleinen Sandstrand mit gemütlichen Liegen, ein Restaurant und ein Gebäude, das für Ausstellungen, Konzerte und Hochzeiten verwendet wird. 

Der Eintritt in das ehemalige Thermalbad kostet aktuell zwei Euro. Wollt ihr es euch auf einer der Liegen bequem machen, müsst ihr für mindestens fünf Euro etwas in dem Restaurant bestellen. Danach gehört die Liege euch und ihr habe noch ein kühles Getränk in der Hand. Es herrscht eine sehr ruhige und angenehme Stimmung. Ins Wasser kommt ihr entweder über den Kies-Abschnitt oder über eine kleine Treppe. Das Meer ist zu Beginn recht flach und damit auch gut für Kinder geeignet.  

Therme von Kalithea

Klare Sicht für Taucher: Bucht von Kalithea

Direkt neben der Alten Therme befindet sich der Strand von Kalithea. Der große Kiesstrand ist vor allem bei Tauchern beliebt, da hier das Wasser besonders klar ist. Lasst euch von den vielen Autos auf dem Parkplatz nicht täuschen, hier findet sich meistens noch ein schöner Platz.

kalithea strand auf rhodos

Sandstrand mit Bergpanorama: Tsambika Beach

Der Tsambika Strand ist ebenfalls einer meiner Lieblingsstrände auf Rhodos. Der Sandstrand erstreckt sich fast über einen Kilometer und wird von einer Bergkulisse eingerahmt. Es gibt reichlich Liegen, die zum Sonnenbaden einladen. Wenn euch doch etwas zu warm wird, findet ihr im Meer, aber auch in den Beach-Bars Abkühlung. Hier gibt es alles von Soft-Drinks bis hin zu Cocktails. Wer sich richtig austoben will, kann entweder eine Fahrt mit dem Bananaboat wagen oder sein Können an einem Kletterparcours im Wasser testen. 

Direkt hinter dem Strand gibt es einen großen Parkplatz, so dass ihr nicht lange laufen müsst. Auch Toiletten und Umkleiden sind vorhanden. 

tsambika beach

Die schönsten Strände haben wir euch nochmal auf einer Karte zusammengefasst. Wenn ihr euch selbst ein Bild von der Insel und den Stränden machen wollt, findet ihr bei FTI passende Angebote für euren Rhodos Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Bitte gib die fünf Buchstaben in die Box ein